- Planetarische Nebel (UMa) -

And (1) Cep (9) Del (3) Lac (4) Oph (2) Sge (4)
Aql (23) Cet (1) Dra (2) Leo (1) Ori (4) Sgr (5)
Aqr (2) Cnc (1) Eri (1) Lep (1) Peg (2) Tau (1)
Aur (2) Com (1) Gem (4) Lyn (1) Per (4) UMa (1)
Cam (2) Crv (1) Her (7) Lyr (5) Pup (2) Vir (2)
Cas (11) Cyg (20) Hya (3) Mon (1) Sct (4) Vul (4)

M 97 (PN)

../dss/dss2blue_111447.70_+550108.72_10_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 10×10'
Name: M97, NGC3587, PK148+57.1, Eulennebel
Typ: PN
Sternbild: UMa
Koordinaten: 11h14m47.70s / +55°01'08.72"
Helligkeit / Größe: 9m9 / 3.4x3.3'
Robert Zebahl
70mm f/5.7, 44x, Bortle 6, FST 5m0+, SQM-L 19.4
Bei 22x recht schwach, rundlich. Bei 44x durchaus auffällig, relativ groß, gleichmäßig hell, rundlich mit diffusem Rand. Etwas heller als Messier 108.

MITTEL
8" f/6, 37x, Bortle 4
Sehr hell, runde Form, gleichmäßig hell. Auffallend. Bei 100x wirkt der Nebel indirekt unruhig, Verdunklungen waren im Ansatz erkennbar, die ich aber nicht festmachen konnte. Mit UHC noch etwas besser zu sehen.

EINFACH
René Merting
B 8x30, SQM-L 21.5
der PN fällt indirekt als kleiner, runder, matter Fleck auf - homogen hell

MITTEL
B 10x50, SQM-L 21.5
Zenitbeobachtung - indirekt als neblige Aufhellung erkennbar - mit etwas Geduld wird die runde Form deutlich, insgesamt jedoch diffuser Eindruck

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.5
direkt einfach als runder Nebel erkennbar - der PN ist nicht wirklich gut definiert, aber auch nicht diffus

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
ein schöner runder Nebelball - direkt eher ein wenig diffus, indirekt mit gut begrenzten Kanten

EINFACH
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 36x ist der Eulennebel rund, gut abgegrenzt und homogen hell - bei 111x werden leichte Helligkeitsunterschiede sichtbar, die Achse der immer wieder blickweise sichtbaren Verdunklungen zeigt in Richtung M 108, also ostwestlich
EINFACH