- Galaxien & Gruppen -

And (96) Cep (5) Cyg (20) Lac (19) Ori (4) Tau (1)
Aql (3) Cet (25) Del (13) Leo (112) Peg (134) Tri (50)
Aqr (11) CMa (2) Dra (70) Lep (4) Per (31) UMa (164)
Ari (36) CMi (5) Equ (5) Lib (1) Psc (59) UMi (4)
Aur (1) Cnc (60) Eri (3) LMi (31) Pup (1) Vir (112)
Boo (19) Com (102) Gem (35) Lyn (67) Ser (16) Vul (3)
Cam (53) CrB (31) Her (39) Lyr (21) Sex (13)
Cas (6) CVn (86) Hya (4) Oph (2) Sgr (1)

3C273 (GLX)

../dss/dss2red_122906.70_+020308.66_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5×5'
Name: 3C273
Typ: GLX, SY1, Q
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h29m06.70s / +02°03'08.66"
Helligkeit / Größe: 12m8 / -
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6
Stellare Aufhellung. Indirekt einfach zu sehen.
EINFACH

Arp 23 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_124143.00_+411200.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 15×15'
Name: Arp23
Typ: GLXGRP
Sternbild: CVn
Koordinaten: 12h41m43.00s / +41°12'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC4618 (IC3667, UGC7853, H1.178, H1.179) 10m8 4.2x3.4' (25°)
NGC4625 (IC3675, UGC7861, H2.660) 12m3 1.3x1.2' (160°)
Robert Zebahl
4.5" f/8, 60x, Bortle 6, FST 5m3, SQM-L 19.7
Ich hatte nur die helle NGC4618 im Visier, welche sich indirekt recht einfach als rundlicher, nahezu gleichmäßiger Nebel zeigte.

MITTEL
8" f/6, 66x, Bortle 5
NGC4618 ist die größere und hellere von beiden und indirekt einfach als rundlicher Nebel zu erkennen. Zum Nordrand hin wirkt die Galaxie etwas heller. NGC4625 ist dagegen deutlich schwächer, ebenfalls rundlich, gleichmäßig hell und indirekt gerade noch wahrnehmbar.

MITTEL
René Merting
B 16x70, SQM-L 21.5
NGC 4618 ist indirekt als kleiner kompakter Nebel erkennbar - südlich ist ein 11 mag schwacher Stern erkennbar

MITTEL
B 18x70, SQM-L 21.5
NGC 4618 ist indirekt ganz schwach nordwestlich von einem schwachen Stern als diffuser, gleichmäßig heller Nebelhauch erkennbar

MITTEL
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
NGC 4618: bei 20x direkt als kleines mattes Fleckchen erkennbar - bei 49x wird die Galaxie noch auffälliger und indirekt heller - sie ist nicht ganz rund, sondern leicht NS-elongiert - bei 71x ist eine Helligkeitszunahme zur Mitte hin erkennbar

NGC 4625: bei 49x ist die Galaxie indirekt schwach nordöstlich neben einem schwachen Stern sichtbar - bei 71x weiterhin nur indirekt sichtbar, aber nun schon leicht flächig - bei 91x ist NGC 4625 länger indirekt haltbar und zeigt sich als diffuses Fleckchen

EINFACH
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
NGC 4618: bei 45x flächig erkennbar - bei 111x größte Helligkeit im Westen hervorgerufen durch einen Helligkeitsbalken, der die Galaxie NO-SW-wärts durchzieht - die Ostseite ist ausladender - bei 206x habe ich das Gefühl, dass die Galaxie gegen den Uhrzeigersinn dreht, im Norden setzt ein Spiralarm an, der über Ost weit nach Süden dreht

NGC4625: bei 45x nordöstlich eines schwachen Sterns erkennbar - bei 111x wird die Galaxie deutlicher und zeigt eine Helligkeitszunahme zur Mitte hin - sie wirkt rundlich mit leichter Abflachung im Norden
EINFACH

Arp 34 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_124132.00_+260400.00_6_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 6×6'
Name: Arp34
Typ: GLXGRP
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h41m32.00s / +26°04'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC4613 15m2 0.5x0.4'
NGC4614 (UGC7851) 13m3 0.9x0.8'
NGC4615 (UGC7852) 13m1 1.6x0.7' (125°)
Robert Zebahl
8" f/6, 96x, Bortle 4
Die Beobachtung war im Mai 2012 und ich hatte mich nur an NGC4615 vergeblich versucht. Da sollte mit 8 Zoll definitiv mehr machbar sein!
NICHT GESEHEN

Arp 72 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_154656.00_+175300.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Arp72
Typ: GLXGRP
Sternbild: Ser
Koordinaten: 15h46m56.00s / +17°53'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC5994 14m8 0.4x0.2'
NGC5996 (UGC10033, H2.97) 12m8 1.7x0.9' (20°)
Die deutlich schwächere NGC5994 befindet sich südwestlich von NGC5996.

Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4, FST 6m1, SQM-L 21.0
Ich hatte mich nur auf die helle NGC5996 konzentriert, welche indirekt recht einfach als leicht ovaler Nebel erschien, der zur Mitte hin etwas heller wurde.
MITTEL

Arp 76 (GLXGRP)

../dss/dss2red_123648.00_+131130.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 15×15'
Name: Arp76
Typ: GLXGRP
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h36m48.00s / +13°11'30.00"

Gruppenmitglieder:
M90 (NGC4569, UGC7786) 9m5 9.9x4.4' (23°)
IC3583 (UGC7784) 12m8 2.2x1.1'
Die schwächere IC3583 befindet sich nordnordwestlich von M90.

Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4-, FST 5m8+, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.7
Ich hatte mich nur auf die helle Messier 90 konzentriert. Deutlich elongiert (1:4) mit hellem, sehr kompaktem Kern. Kernbereich ebenfalls leicht länglich. Sonst eher gleichmäßig hell.
EINFACH

Arp 78 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_015918.00_+185930.00_10_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 10×10'
Name: Arp78
Typ: GLXGRP
Sternbild: Ari
Koordinaten: 01h59m18.00s / +18°59'30.00"

Gruppenmitglieder:
NGC770 (UGC1463) 12m9 1.1x0.8' (10°)
NGC772 (IC646, UGC1466, H1.112) 10m3 7.4x4.9' (135°)
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 3-, SQM-L 21.0
Die helle NGC772 zeigte sich schon bei 37x auffällig, oval mit deutlich hellerem Zentrum und war direkt sichtbar. Bei 80x konnte auch die schwächere NGC770 als recht kompakte, rundliche Aufhellung indirekt einfach gesehen werden.
NGC772 wirkte im 10 Zoll Dobson leicht tropfenförmig.
EINFACH

Arp 84 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_135835.00_+372600.00_7_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 7×7'
Name: Arp84
Typ: GLXGRP
Sternbild: CVn
Koordinaten: 13h58m35.00s / +37°26'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC5394 (UGC8898, H1.191) 13m1 1.7x0.8' (60°)
NGC5395 (UGC8900, H1.190) 11m7 2.7x1.3' (5°)
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4, FST 6m0
Beide Galaxien sind indirekt einfach zu sehen. NGC5395 erscheint als deutlich ovaler, gleichmäßiger Nebel, NGC5394 dagegen als sehr kompakte Aufhellung.
MITTEL

Arp 85 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_132955.00_+471300.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 20×20'
Name: Arp85
Typ: GLXGRP
Sternbild: CVn
Koordinaten: 13h29m55.00s / +47°13'00.00"

Gruppenmitglieder:
M51 (NGC5194, UGC8493, Whirlpool-Galaxie) 8m4 11.2x6.9' (163°)
NGC5195 (UGC8494, H1.186) 9m6 5.9x4.6' (27°)
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 6-, FST 5m0
Rundliche, gleichmäßige, relativ schwache Aufhellung. Nicht sonderlich auffallend.

MITTEL
B 8x40, Bortle 5, FST 5m5
Direkt gerade noch erkennbar, indirekt auffällig. Runder, gleichmäßiger Nebel.

EINFACH
4.5" f/8, 60x, Bortle 6, FST 5m3, SQM-L 19.7
M51: Rund mit hellem, sehr kompaktem Kern, sonst gleichmäßig hell.

NGC5195: Leicht oval mit hellerem Zentrum.

EINFACH
4.5" f/8, 75x, Bortle 4, FST 6m0
Beide Galaxien sind sehr auffallend, direkt sichtbar und einfach zu trennen. M51 erscheint als großer, nahezu gleichmäßiger, runder Nebel mit sehr ausgeprägtem, hellem und kompaktem Zentrum. NGC5195 ist dagegen kleiner mit ebenfalls hellem, kompaktem Zentrum, welches von einem schwächeren, rundlichen Halo umgeben ist.

EINFACH
120mm f/5, 66x, Bortle 6-, SQM-L 19.1
Bei 23x beide Galaxie getrennt sichtbar, wobei NGC 5195 deutlich schwächer ist. Bei 66x erscheint Messier 51 mit einem kompakten, helleren Kern und runden, schwächeren, gleichmäßigen Halo. NGC 5195 ist bei 66x indirekt einfach zu sehen, oval mit leicht nach Süden versetztem, hellerem Kern.

../sketches/2018-04-10_arp85.jpg

EINFACH
8" f/6, 150x, Bortle 6, SQM-L 19.3
M51: Recht kompaktes Zentrum mit relativ kleinem, rundem, gleichmäßigem Halo. Die äußeren Bereiche der Galaxie sind nur als extrem schwache Aufhellung angedeutet, in welcher sich südwestlich vom Kern ein schwächerer Feldstern befindet.
NGC5195: Hell, oval mit sehr kompaktem Kern, welcher leicht nach Südwesten versetzt ist.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4, SQM-L 21.0
M51: Bei 37x heller, stellarer Kernbereich mit rundem, relativ schwachem Halo. Bei 100x indirekt deutlich die beiden Spiralarme sichtbar, die sich weit um das stellare Zentrum winden. Vordergrundstern südwestlich des Kerns inmitten des Halos.

NGC5195: Bei 37x rundlich mit deutlich hellerem, sehr kompaktem Zentrum. Bei 100x ovaler Halo um den sehr hellen Kern, wobei der Kern Richtung Osten versetzt ist.

EINFACH
René Merting
B 4x22, SQM-L 21.5
M 51 und NGC 5195 bilden zusammen einen kleinen kompakten Nebel - Form nicht erkennbar

MITTEL
B 8x20, SQM-L 21.5
M 51 und NGC 5195 sind indirekt als schwacher diffuser Schimmer erkennbar

MITTEL
B 10x50, SQM-L 21.5
das Galaxien-Paar zeigt sich als auffälliger zusammenhängender Nebel mit Helligkeitszunahme zum Süden hin - NGC 5195 kann nicht getrennt gesehen werden von M 51

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
M 51: getrennt vom NGC 5195 erkennbar - indirekt zur Mitte hin ein wenig heller

NGC 5195: getrennt von M 51 zu erkennen und beide sehen aus wie zwei kleine Schneebällchen

EINFACH
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
M 51: bei 45x wirkt der Kern flächig - bei 72x sind Strukturen und ein Stern südlich innerhalb erkennbar - die Spiralarme sind gut auszumachen, am deutlichsten zeigt sich dabei der Spiralarm, der sich über Süden nach Osten und dann nach Norden zu NGC 5195 hinauf schwingt - bei 160x werden die Spiralarme sehr deutlich

NGC5195: bei 72x zeigt sich die Galaxie getrennt vom großen Bruder, klein und kompakt
EINFACH

Arp 86 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_234704.00_+292830.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Arp86
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h47m04.00s / +29°28'30.00"

Gruppenmitglieder:
NGC7752 (UGC12779) b14m3 0.9x0.5'
NGC7753 (UGC12780, H2.213) 12m2 2.9x1.9' (50°)
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4
Ich habe mich nur an der hellen NGC7753 versucht: Relativ schwach, diffus, leicht oval, zur Mitte leicht heller werdend.
MITTEL

Arp 87 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_114044.50_+222620.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Arp87
Typ: GLXGRP
Sternbild: Leo
Koordinaten: 11h40m44.50s / +22°26'20.00"

Gruppenmitglieder:
NGC3808 (UGC6643, H3.338) 13m4 1.6x0.9' (123°)
MCG+4-28-20 (PGC36228) b15m0 0.5x0.2' (55°)
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 3, SQM-L 21.4
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 21.0
Ich hatte nur die hellere NGC3808 beobachtet. Diese erschien als ziemlich schwache, kleine Aufhellung.
MITTEL

Arp 89 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_084244.00_+141700.00_7_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 7×7'
Name: Arp89
Typ: GLXGRP
Sternbild: Cnc
Koordinaten: 08h42m44.00s / +14°17'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC2648 (UGC4541, H3.49) 11m8 3.2x1.1' (150°)
MCG+2-22-6 (PGC24469) 14m2 1.5x0.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4
Lediglich die helle NGC2648 war indirekt auffällig: Elongiert, zur Mitte hin etwas heller werdend. Es war vermutlich nur der sehr helle Kernbereich zu sehen.
EINFACH

Arp 90 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_152607.00_+414034.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Arp90
Typ: GLXGRP
Sternbild: Boo
Koordinaten: 15h26m07.00s / +41°40'34.00"

Gruppenmitglieder:
NGC5929 (UGC9851) b13m0 0.9x0.8' (90°)
NGC5930 (UGC9852, H2.651) b13m0 1.8x0.8' (30°)
René Merting
8" f/4, 133x, SQM-L 21.5
NGC 5929 und NGC 5930 sind bei 40x ist indirekt als zarter Schimmer erkennbar, dieser Hauch kann mitunter länger gehalten werden - bei 114x ist der Nebelfleck dann direkt sichtbar - er ist homogen hell mit diffusen Außenbereichen - bei 133x nehmen beide zusammen eine leicht ovale Form an - beide Galaxien konnten in keiner Vergrößerung getrennt voneinander gesehen werden
MITTEL

Arp 91 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_153434.00_+151200.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Arp91
Typ: GLXGRP
Sternbild: Ser
Koordinaten: 15h34m34.00s / +15°12'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC5953 (UGC9903, H2.178) 12m0 1.6x1.3' (50°)
NGC5954 (UGC9904, H2.179) 12m2 1.3x0.6' (5°)
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4
NGC5953: Leicht ovaler Nebel mit hellerem Kernbereich. Der leicht ovale Eindruck entsteht durch die Nachbargalaxie NGC5954, welche deutlich schwächer erschien.

NGC5954: Relativ klein und kompakt. Indirekt gerade noch wahrnehmbar. Die Schwierigkeit scheint darin zu bestehen, diese Galaxie von NGC5953 zu trennen. Genaues Beobachten erforderlich!

Eine genauere Beobachtung dieses Galaxienpaars wird noch folgen.
MITTEL

Arp 94 (GLXGRP)

../dss/dss2red_102330.00_+195230.00_10_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 10×10'
Name: Arp94
Typ: GLXGRP
Sternbild: Leo
Koordinaten: 10h23m30.00s / +19°52'30.00"

Gruppenmitglieder:
NGC3226 (UGC5617, H2.28) 11m4 2.5x2.2' (25°)
NGC3227 (UGC5620, H2.29) 10m3 6.2x4.5' (153°)
Robert Zebahl
120mm f/5, 85x, Bortle 6-, SQM-L 19.1
Beide Galaxien sichtbar und getrennt. NGC 3226 erscheint recht schwach, rund, leicht kondensiert. NGC 3227 ist dagegen sehr schwach, oval, gleichmäßig hell, indirekt gerade noch erkennbar.

../sketches/2018-04-10_arp94.jpg

MITTEL
8" f/6, 133x, Bortle 6, SQM-L 19.5
Bei 30x sind bereits beide Galaxien zusammen als sehr schwache, elongierte Aufhellung erkennbar.

NGC3226: Bei 133x rundlich, gut kondensiert mit recht kompaktem Zentrum. Insgesamt etwas heller als NGC3227.

NGC3227: Bei 133x leicht elongiert, mittig etwas heller werdend. Nördlich des Zentrums war eine stellare Aufhellung sichtbar.

../sketches/2019-03-07_arp94.jpg

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4
Beide Galaxie schon bei geringer Vergrößerung recht einfach zu trennen. Die kompaktere NGC3226 erschien rundlich mit relativ hellem, kompaktem Zentrum. NGC3227 ist dagegen oval mit hellerem, nahezu stellarem Zentrum.

EINFACH
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
NGC 3227 ist indirekt ist eine kleine kompakte Aufhellung erkennbar, die ab und an immer wieder aufblitzt - ob NGC 3226 auch oder getrennt zu sehen war, vermag ich nicht zu sagen

SCHWER
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.5
NGC 3226: bei 32x indirekt leicht länglich zusammen mit NGC 3227 zu erkennen - bei 64x sind in dem länglichen Nebel zwei Kondensationen wahrnehmbar, NGC 3226 ist schwächer und kleiner

NGC 3227: bei 144x wirkt NGC 3227 deutlich größer und heller als die nördliche Nachbargalaxie

EINFACH
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
NGC 3226: bei 72x als heller gut von NGC 3227 getrennter Nebelfleck erkennbar - NGC 3226 ist rund bis leicht oval und hat ein quasistellares Zentrum - bei 144x wirkt NGC 3226 deutlich kleiner als die südliche Nachbargalaxie und sie hat ein viel schwächeres Zentrum

NGC 3227: bei 72x ein heller Nebelfleck mit nordsüdlicher Elongation und quasistellarem Zentrum - bei 144x wirkt NGC 3227 deutlich größer als die nördliche Nachbargalaxie
EINFACH

Arp 99 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_231512.00_+190000.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: Arp99
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h15m12.00s / +19°00'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC7547 (UGC12453) 13m7 1.1x0.5' (95°)
NGC7549 (UGC12457) 13m0 2.8x0.7' (8°)
NGC7550 (UGC12456, H3.181) 12m2 1.4x1.2' (150°)
Robert Zebahl
8" f/6, 96x, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.8
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6

NGC7547: Bei 96x ziemlich kompakt, bei 133x gleichmäßig hell. Sehr schwach. Möglicherweise habe ich nur den hellen Kernbereich gesehen.

NGC7549: Bei 96x rundlich wirkend, bei 133x rundlich bis leicht oval, diffus, eher schwach.

NGC7550: Hellstes Mitglied und direkt gerade noch erkennbar, indirekt auffällig, rundlich, Zentrum leicht heller, sonst eher gleichmäßig hell. Bei 133x helleres Zentrum, welches sehr kompakt wirkte.

MITTEL

Arp 104 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_133210.00_+624400.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: Arp104, Keenan's System
Typ: GLXGRP
Sternbild: UMa
Koordinaten: 13h32m10.00s / +62°44'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC5216 (UGC8528, H2.841) 12m6 1.8x1.2' (135°)
NGC5218 (UGC8529, H2.842) 12m3 1.8x1.3' (80°)
Auf dem DSS-Bild ist auch deutlich die Materiebrücke zwischen den beiden Galaxien zu sehen. NGC5218 ist eine Spiralgalaxie (SBb), während NGC5216 eine elliptische Galaxie vom Typ E0 ist.

Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 5
Bei den mäßigen Bedingungen konnte ich nur die hellere NGC5218 als rundlichen, schwachen Nebel erkennen. Die NGC5216 blieb mir verborgen, wobei diese auf jeden Fall mit 8 Zoll zu sehen sein sollte.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
NGC 5216: bei 144x sehr kompakt und etwas nach SW verwischt, helleres nicht genau definiertes Zentrum, das etwas nach NO verrutscht scheint

NGC 5218: bei 144x deutlich auffälliger als die südliche NGC 5216 - leichte OW-Elongation erkennbar, elliptisch und homogen hell
EINFACH

Arp 106 (GLXGRP)

../dss/dss1_121536.50_+281025.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: Arp106
Typ: GLXGRP
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h15m36.50s / +28°10'25.00"

Gruppenmitglieder:
NGC4211 (UGC7277, VV199A) 13m5 1.4x1.0'
NGC4211B (UGC7277S, VV199B) b15m0 1.4x0.3'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
NGC 4211: bei 144x indirekt sehr diffus - leichter Helligkeitsanstieg zum Zentrum hin - direkt knapp sichtbar

NGC 4211B: bei 144x relativ einfach direkt als stellare Aufhellung südwestlich von NGC 4211 erkennbar
EINFACH

Arp 112 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_000130.00_+312630.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Arp112
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 00h01m30.00s / +31°26'30.00"

Gruppenmitglieder:
NGC7805 (UGC12908, H3.855) 13m3 1.2x0.9' (30°)
NGC7806 (UGC12911, H3.856) 13m5 1.1x0.8' (5°)
MCG+5-1-26 (PGC111) b16m5 0.6x0.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 210x, Bortle 4
Die helleren Galaxien (NGC7805 & NGC7806) sind gut voneinander getrennt zu sehen. Die schwache MCG+05-01-026 liegt außerhalb der Reichweite von 8 Zoll Öffnung. NGC7806 ist die mittlere der drei Galaxien.

NGC7805: Gleichmäßig hell, rundlich. Im Vergleich zu NGC7806 etwas größer und heller erscheinend. Indirekt gut sichtbar.

NGC7806: Rundlich, relativ blass, eher an der Wahrnehmungsgrenze.
SCHWER

Arp 113 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_001823.30_+300340.00_6_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 6×6'
Name: Arp113, VV166, Holm6
Typ: GLXGRP
Sternbild: And
Koordinaten: 00h18m23.30s / +30°03'40.00"

Gruppenmitglieder:
NGC67 (PGC1185) 14m2 0.4x0.3'
NGC68 (UGC170, H5.16) 13m2 1.2x1.1' (90°)
NGC69 (PGC1191) 14m7 0.9x0.8'
NGC70 (IC1539, UGC174) 13m5 2.1x1.7' (5°)
NGC71 (UGC173) 13m3 1.7x1.3' (90°)
NGC72 (UGC176) 13m8 1.4x1.1' (85°)
Robert Zebahl
80mm f/6.25, 62x, Bortle 3, SQM-L 21.3

NICHT GESEHEN
120mm f/5, 100x, Bortle 3, SQM-L 21.3
Ich habe diese Gruppe nur als moderat schwierig eingestuft, weil zumindest eine diffuse, rundliche Aufhellung nahe schwacher Feldsterne indirekt ohne Probleme erkannt werden konnte. Es handelt sich sehr wahrscheinlich um das hellste Mitglied NGC68.

MITTEL
8" f/6, 171x, Bortle 3, FST 6m4
Insgesamt eine schwere Galaxiengruppe für 8 Zoll, welche zwischen sehr schwachen Feldsternen eingebettet ist. NGC68 (hellste westliche Galaxie) ist hellstes Mitglied und bei 171x rundlich mit hellerem Zentrum, indirekt noch dauerhaft sichtbar. NGC71 (südöstlich von NGC68) konnte ich nur blickweise als rundliche, diffuse Aufhellung sehen. NGC70 (nordöstlich von NGC68) versuchte ich vergeblich.

SCHWER
12.5" f/4.5, 205x, Bortle 3, SQM-L 21.3
NGC68: Rund, kaum kondensiert. Hellste und auffälligste Galaxie der Gruppe.

NGC70: Sehr diffus zwischen zwei schwachen Feldsternen erscheinend. Form schwierig erkennbar.

NGC71: Indirekt ziemlich gut als kompakte Aufhellung sichtbar.

NGC72: Kompakte, leicht ovale Aufhellung.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
NGC 68: bei 45x als diffuser Fleck zusammen mit NGC 70 und 71 erkennbar - bei 160x dann auch einzeln sichtbar

NGC 70: bei 45x als diffuser Fleck zusammen mit NGC 68 und 71 erkennbar - bei 160x dann auch einzeln sichtbar

NGC 71: bei 45x als diffuser Fleck zusammen mit NGC 68 und 70 erkennbar - bei 160x dann auch einzeln sichtbar

NGC 72: bei 160x ist die Galaxie gut zu erkennen
MITTEL

Arp 114 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_072940.00_+854400.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: Arp114
Typ: GLXGRP
Sternbild: Cep
Koordinaten: 07h29m40.00s / +85°44'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC2276 (UGC3740, Arp25) 11m4 2.8x2.7' (50°)
NGC2300 (UGC3798) 11m0 2.8x2.3' (80°)
NGC2276 ist auch unter Arp25 bekannt.

Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 6
NGC2276: Bei 80x & 200x nicht gesehen.

NGC2300: Indirekt gerade noch als runder Nebel zu sehen.

SCHWER
8" f/6, 80x, Bortle 4
NGC2276: Direkt neben einem helleren Stern konnte die Galaxie als sehr schwache Aufhellung gesehen werden. Schwierig.

NGC2300: Heller Kern mit schwachem, rundem Halo. Direkt gerade noch sichtbar, indirekt sehr auffällig.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
NGC 2276: bei 45x ist die Galaxie indirekt flächig nahe des 8m1 hellen Sterns HD 51141 sichtbar - bei 111x kämpft die Galaxie gegen die Helligkeit des Sterns an, zwischen ihr und dem Stern wird noch ein schwächerer 13m6 heller Stern sichtbar - indirekt wirkt die Galaxie homogen hell und rund - bei 206x wird sie unruhiger, aber echte konkret fassbare Strukturen sind nicht erkennbar

NGC 2300: bei 45x wirkt die Galaxie noch stellar - bei 111x bleibt die Galaxie klein und kompakt und das Zentrum blitzt immer wieder stellar auf - die Galaxie wirkt jetzt deutlich heller, als die Nachbargalaxie NGC 2276 - bei 206x zeigt NGC 2300 jetzt ein leicht flächiges helles Zentrum und sie verliert schnell an Helligkeit zum Rand hin
EINFACH

Arp 116 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_124337.00_+113400.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: Arp116
Typ: GLXGRP
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h43m37.00s / +11°34'00.00"

Gruppenmitglieder:
M60 (NGC4649, UGC7898) 8m8 7.4x6.0' (105°)
NGC4647 (UGC7896, H3.44) 11m3 2.9x2.3'
Robert Zebahl
4.5" f/8, 60x, Bortle 6, FST 5m3, SQM-L 19.7
Messier 60: Bei 60x sehr helles Zentrum mit schwächerem, leicht ovalem Halo. Bei 28x wirkte Messier 60 eher rundlich. Direkt einfach zu sehen.

NGC4647: Ziemlich schwach, rundlich, gleichmäßig hell. Nur indirekt sichtbar.

EINFACH
8" f/6, 80x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.8

Messier 60: Sehr heller, runder, flächiger Kernbereich mit großem, schwächerem, rundem Halo. Natürlich auch schon bei Aufsuchvergrößerung einfach zu sehen.

NGC4647: Rundliche, gleichmäßige Aufhellung, die indirekt auffällt.

EINFACH
René Merting
B 16x70, SQM-L 21.5
M 60: ein heller diffuser Nebelfleck mit Helligkeitsanstieg zur Mitte hin

NGC 4647: offenbart sich nicht
EINFACH

Arp 120 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_122742.00_+130200.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: Arp120, The Eyes
Typ: GLXGRP
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h27m42.00s / +13°02'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC4435 (UGC7575, H1.28.1) 10m8 3.0x2.2' (15°)
NGC4438 (UGC7574, H1.28.2) 10m2 8.5x3.0' (20°)
Diese Galaxien wurden erstmals von Leland S. Copeland im Jahr 1955 in einem 'Sky & Telescope'-Artikel 'The Eyes' (Die Augen) aufgrund des visuellen Erscheinungsbildes genannt.

Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 5
NGC4435 erscheint mit nahezu stellarem, hellem Kern, NGC4438 ist leicht elongiert mit ebenfalls hellem Kern.

EINFACH
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
NGC 4435: indirekt klein und kompakt, fast stellar

NGC 4438: südöstlich von der stellar wirkenden Galaxie NGC 4435 erkennbar - sie ist doppelt so groß wie die Nachbargalaxie
MITTEL

Arp 123 (GLXGRP)

../dss/dss2red_052235.00_-113000.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5×5'
Name: Arp123
Typ: GLXGRP
Sternbild: Lep
Koordinaten: 05h22m35.00s / -11°30'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC1888 (H2.289) 11m9 3.2x1.2' (150°)
NGC1889 13m1 0.6x0.4' (165°)
Robert Zebahl
8" f/6, 133x, Bortle 4
Ich konnte nur die hellere NGC1888 eindeutig sehen: Bei 80x eher rundlich wirkend, möglicherweise durch die sehr nahestehende NGC1889. Ab 133x eher längliche Form. Die kleinere NGC1889 war bei 171x nicht sicher erkennbar.
MITTEL

Arp 134 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_122950.00_+075830.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 15×15'
Name: Arp134
Typ: GLXGRP
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h29m50.00s / +07°58'30.00"

Gruppenmitglieder:
M49 (NGC4472, UGC7629) 8m3 10.2x8.3' (155°)
UGC7636 (PGC41258) 14m8 1.1x0.9'
Die deutlich schwächere UGC7636 liegt südöstlich von M49, westlich neben einem helleren Stern.

Robert Zebahl
80mm f/6.25, 25x, Bortle 7
M49: Direkt noch sichtbar, aber nicht sonderlich auffällig. Rundlich, zur Mitte hin heller werdend.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 5
M49: Sehr heller, leicht ovaler Kernbereich mit schwachem Halo.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
M 49 ist direkt knapp erkennbar - indirekt ein deutlich sichtbarer Nebelfleck, der zur Mitte hin leicht heller wird

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
M 49 ist kompakt und sehr hell - stellares Zentrum

EINFACH
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.5
M 49 bei 32x auffällig, zur Mitte hin heller werdend mit sehr kompaktem fast stellarem Zentrum - die Galaxie läuft ganz sanft diffus nach außen aus
EINFACH

Arp 135 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_024024.01_+390347.70_10_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 10×10'
Name: Arp135
Typ: GLXGRP
Sternbild: Per
Koordinaten: 02h40m24.01s / +39°03'47.70"

Gruppenmitglieder:
NGC1023 (UGC2154, H1.156) 9m3 8.7x3.0' (82°)
NGC1023A 13m0 1.6x1.4'
NGC1023A ist der schwache, ovale Nebel am südöstlichen Ende von NGC1023.

Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.9
Die Beobachtung bezieht sich lediglich auf die helle NGC1023.

NICHT GESEHEN
80mm f/6.25, 50x, Bortle 6-, FST 5m0+, SQM-L 19.6
NGC1023: Bei 20x recht klein, rundlich bis leicht oval. Bei 50x leicht elongiert mit hellerem Zentrum.

EINFACH
4.5" f/8, 90x, Bortle 6-, FST 5m0+, SQM-L 19.6
NGC1023: Bei 36x oval mit deutlich hellerem Kern. Befindet sich direkt neben einem auffälligem Sternpärchen. Bei 90x deutlich elongiert mit sehr hellem, bauchigem Zentrum, spindelförmig.

EINFACH
8" f/6, 80x, Bortle 4
NGC1023: Direkt ist der helle, kompakte Kern sichtbar. Indirekt treten die schwächeren Außenbereiche hervor und die Kantenlage wird deutlich.

EINFACH
12.5" f/4.5, 96x, Bortle 3, SQM-L 21.3
NGC1023: Heller, kompakter, runder Kern mit leicht ovalem, hellerem Kernbereich. Die viel schwächeren Außenbereiche erscheinen indirekt deutlich elongiert.

EINFACH
33" f/3.9, 300x, Bortle 3, SQM-L 21.4
Neben der sehr hellen NGC1023 versuchte ich hier, etwas von der schwachen NGC1023A zu sehen. Möglicherweise war eine Unregelmäßigkeit im Halo von NGC1023 erkennbar, aber nicht sicher.

EINFACH
René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
NGC 1023: bei 72x ein auffälliger diffuser Nebel, der zur Mitte schnell heller wird, Elongation 3:1 - bei 111x ist der Kern sehr hell, er erinnert an einen matschigen Stern

NGC 1023A: die Galaxie ist in keiner Vergrößerung bis 240x sichtbar
EINFACH

Arp 140 (GLXGRP)

../dss/dss1_005103.50_-070342.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: Arp140
Typ: GLXGRP
Sternbild: Cet
Koordinaten: 00h51m03.50s / -07°03'42.00"

Gruppenmitglieder:
NGC274 (VV81A, H3.429) 11m8 1.4x1.2' (25°)
NGC275 (VV81B) 12m5 1.5x1.2' (126°)
René Merting
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.0
bei 32x blitzt Arp 140 indirekt auf - bei 64x zeigt sich weiterhin nur indirekt ein diffuser, unregelmäßiger, matter Fleck, der länger gehalten werden kann - eine getrennte Wahrnehmung von NGC 274 und NGC 275 ist nicht möglich, auch keine Elongation erkannt

SCHWER
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0

NGC 274: bei 72x ist NGC 274 zusammen mit NGC 275 an der Wahrnehmungsgrenze sichtbar - beide zusammen wirken leicht elongiert - bei 111x blitzt der Kern stellar aus der Galaxie hervor

NGC 275: bei 72x ist NGC 275 zusammen mit NGC 274 an der Wahrnehmungsgrenze sichtbar - beide zusammen wirken leicht elongiert
SCHWER

Arp 166 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_015732.30_+331230.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Arp166
Typ: GLXGRP
Sternbild: Tri
Koordinaten: 01h57m32.30s / +33°12'30.00"

Gruppenmitglieder:
NGC750 (UGC1430, H2.222) 11m9 1.6x1.3' (170°)
NGC751 (UGC1431) 12m5 1.2x1.2' (90°)
Robert Zebahl
8" f/6, 96x, Bortle 5, FST 5m5+, SQM-L 20.8
Schon bei 37x sind beide Galaxien als kompakte Aufhellung indirekt sichtbar. Bei 96x indirekt auffällig, rundlich bis leicht oval, mittig etwas heller. Bei 171x nicht eindeutig trennbar, aber NGC751 ist als Fortsatz erkennbar. Bei 214x waren beide Galaxien blickweise trennbar. NGC750 erschien größer.

MITTEL
8" f/6, 171x, Bortle 4, FST 6m0+, SQM-L 21.1
NGC750 erschien rund mit hellerem Kern. Ich meinte, diese Galaxie indirekt getrennt von NGC751 gesehen zu haben, allerdings etwas unsicher und ohne dunklem Zwischenraum. Interessanterweise nahm ich diese Galaxie etwas kompakter als NGC751 wahr - ein Fehler meinerseits!? Dennoch war NGC750 indirekt gut erkennbar. Ich werde dieses Galaxienpärchen noch einmal genauer beobachten.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
NGC 750: bei 111x ist NGC 750 nicht zu trennen und wirkt zusammen mit NGC 751 leicht länglich

NGC 751: bei 160x als Kondensation in nördlichen Teil dieses Nebels erkennbar - sie wirkt etwas größer und heller als der südliche Teil des Nebels
EINFACH

Arp 170 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_231714.00_+184230.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Arp170
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h17m14.00s / +18°42'30.00"

Gruppenmitglieder:
NGC7578A (UGC12477) 13m9 0.7x0.6' (90°)
NGC7578B (UGC12478) 14m0 1.7x1.2' (25°)
NGC7578C (PGC70936) b16m5 0.3x0.2'
PGC70937 b18m1 0.6x0.2'
Arp170 ist ein Teil von Hickson 94. Die hellere Galaxie links oben auf dem DSS-Bild ist PGC70943 und gehört nicht zu Arp170, aber zu Hickson 94.

Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.8
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6
Der Schwierigkeitsgrad bezieht sich hier nur auf die beiden hellsten Mitglieder (NGC7578A/B). Die anderen Mitglieder dürften mit 8" nicht erreichbar sein. Schon bei 66x konnte ich um NGC7578A/B indirekt recht einfach eine schwache, gleichmäßige Aufhellung sehen, welche bei höherer Vergrößerung leicht oval erschien. Bei 171x waren innerhalb dieser Aufhellung die zwei relativ kompakten Kerne von NGC7578 A/B klar getrennt voneinander zu sehen. Der Kern von NGC7578 B (nordöstlich von NGC7578 A) erschien etwas heller und größer. Nach den anderen Galaxien dieser Gruppe habe ich natürlich nicht geschaut.
MITTEL

Arp 199 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_141704.00_+363430.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Arp199
Typ: GLXGRP
Sternbild: Boo
Koordinaten: 14h17m04.00s / +36°34'30.00"

Gruppenmitglieder:
NGC5544 (UGC9142, H2.419) b13m2 0.9x0.9'
NGC5545 (UGC9143) b14m0 1.0x0.3' (58°)
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Auf den ersten Blick erscheinen beide Galaxien zusammen als elongierter, gleichmäßiger Nebel. Die NGC5545 ist blickweise getrennt von NGC5544 als elongierte Aufhellung zu sehen. NGC5544 erscheint rundlich und ebenfalls nur schwierig zu trennen. Insgesamt recht schwach.
MITTEL

Arp 202 (GLXGRP)

../dss/dss1_090015.85_+354325.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: Arp202
Typ: GLXGRP
Sternbild: Lyn
Koordinaten: 09h00m15.85s / +35°43'25.00"

Gruppenmitglieder:
NGC2719 (UGC4718, H3.540) 13m5 1.1x0.3' (130°)
NGC2719A 13m5 0.4x0.3' (125°)
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
NGC 2719: bei 72x indirekt als zarter leicht länglicher SO-NW-elongierter Nebelhauch erkennbar - bei 144x direkt sichtbar
NGC 2719A: leider hoch genug vergrößert für diese Galaxie
EINFACH

Arp 205 (GLXGRP)

../dss/dss1_105430.00_+541800.00_10_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 10×10'
Name: Arp205
Typ: GLXGRP
Sternbild: UMa
Koordinaten: 10h54m30.00s / +54°18'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC3448 (UGC6024, H1.233) 11m6 5.6x1.7' (65°)
UGC6016 b17m0 2.1x1.2' (30°)
Der deutlich schwächere Begleiter UGC6016 befindet sich südwestlich von NGC3448 und ist auf dem DSS-Bild schwach erkennbar.

Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4, SQM-L 21.2
Ich habe mich natürlich nur auf die helle NGC3448 konzentriert: Bei 37x als kleiner, elongierter Nebel sichtbar. Bei 80x hell, deutlich elongiert, relativ schmal und gleichmäßig hell.
EINFACH

Arp 206 (GLXGRP)

../dss/dss1_105227.00_+363800.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 20×20'
Name: Arp206
Typ: GLXGRP
Sternbild: LMi
Koordinaten: 10h52m27.00s / +36°38'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC3432 (UGC5986, H1.172) 11m3 6.6x1.6' (43°)
UGC5983 b17m0 1.2x1.0' (88°)
Die extrem schwache UGC5983 liegt südwestlich von NGC3432.

Robert Zebahl
120mm f/5, 23x, Bortle 4, SQM-L 21.3
NGC3432: Schon bei 23x auffällig, elongiert (NO-SW), nahezu gleichmäßig hell ohne ausgeprägten Kern. Bei 48x erschien am Südwestende der Galaxie ein schwacher Stern.

../sketches/2018-04-07_ngc3432.jpg

MITTEL

Arp 227 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_011958.00_+032500.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 15×15'
Name: Arp227
Typ: GLXGRP
Sternbild: Psc
Koordinaten: 01h19m58.00s / +03°25'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC470 (UGC858, H3.250) 11m8 2.9x1.7'
NGC474 (UGC864, H3.251) 11m5 6.1x5.0'
Die östliche NGC474 zeigt schon auf dem DSS-Bild eindrucksvoll konzentrische Ringe. Auf Langzeitbelichtungen kommen dann sehr komplexe Strukturen zum Vorschein.

Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6

NGC470: Schon bei 66x direkt noch sichtbar. Bei 100x oval, leicht helleres Zentrum, sonst gleichmäßig hell.

NGC474: Schon bei 66x direkt noch sichtbar. Bei 100x rundlich, erscheint kleiner als NGC470, aber ähnlich hell mit relativ hellem, ausgeprägtem, kompaktem Zentrum.
EINFACH

Arp 229 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_012334.00_+331630.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: Arp229
Typ: GLXGRP
Sternbild: Psc
Koordinaten: 01h23m34.00s / +33°16'30.00"

Gruppenmitglieder:
NGC503 14m1 0.9x0.7'
NGC504 (UGC935) 13m0 1.7x0.4'
NGC507 (UGC938, H3.159) 11m3 3.1x3.1' (60°)
NGC508 (UGC939, H3.160) 13m1 1.3x1.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4
Ich hatte lediglich die helle NGC507 beobachtet: Relativ große, schwache Aufhellung, etwas hellerer Zentralbereich.
MITTEL

Arp 238 (GLXGRP)

../dss/dss1_131533.00_+620740.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: Arp238
Typ: GLXGRP
Sternbild: UMa
Koordinaten: 13h15m33.00s / +62°07'40.00"

Gruppenmitglieder:
MCG+10-19-56 (UGC8335E, VV250A) b15m0 0.8x0.7' (115°)
MCG+10-19-57 (UGC8335W, VV250B) b15m2 1.5x0.3' (265°)
René Merting
12.5" f/4.5, 240x, SQM-L 21.5
UGC 8335E: bei 144x und etwas Geduld sowie Streulichtabschirmung sind indirekt zwei schwache kompakte Nebelflecke unterhalb von zwei Sternen erkennbar - UGC 8335E und UGC 8335W stehen leicht nach Westen versetzt in gleichem Positionswinkel unterhalb der beiden Sterne - alle vier Protagonisten bilden ein Parallelogramm - bei 240x wird die Sichtbarkeit etwas leichter - UGC 8335E kämpft ein wenig mehr gegen das Sternlicht der beiden darüber liegenden Sterne an

UGC 8335W: bei 240x einfacher erkennbar als UGC 8335E
SCHWER

Arp 242 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_124610.50_+304342.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: Arp242, VV224, Mice Galaxies
Typ: GLXGRP
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h46m10.50s / +30°43'42.00"

Gruppenmitglieder:
NGC4676A (IC819, VV224A, H2.326) 13m5 2.3x0.7' (170°)
NGC4676B (IC820, VV224B) 13m8 2.2x0.8' (169°)
René Merting
12.5" f/4.5, 240x, SQM-L 21.5
NGC 4676A: bei 72x als länglicher, gleichmäßig heller Nebelfleck zusammen mit NGC 4676B erkennbar, wobei der Nebel nach Norden breiter und heller - bei 240x ist das Zentrum von NGC 4676A nicht wirklich erkennbar, aber zumindest ist eine Zweiteilung des Nebels wahrnehmbar

NGC 4676B: bei 144x ist NGC 4676B eindeutig als Kondensation im Süden des noch zusammenhängenden Nebels erkennbar - bei 240x wirkt die Kondensation wie eine kleine Kugel
EINFACH

Arp 269 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_123036.00_+414000.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 15×15'
Name: Arp269
Typ: GLXGRP
Sternbild: CVn
Koordinaten: 12h30m36.00s / +41°40'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC4485 (UGC7648, H1.197) 11m9 2.4x1.8' (15°)
NGC4490 (UGC7651, H1.198) 9m8 6.3x3.1' (115°)
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 19.3
Ich habe die helle NGC4490 versucht, aber ohne Erfolg.

NICHT GESEHEN
4.5" f/8, 60x, Bortle 6, FST 5m3, SQM-L 19.7
NGC4485: Ziemlich klein, rundlich, gleichmäßig hell.

NGC4490: Bei 28x leicht elongiert, gleichmäßig hell. Bei 60x leicht helleres Zentrum.

MITTEL
120mm f/5, 48x, Bortle 4, SQM-L 21.3
NGC4485: Bei 23x nicht sonderlich auffallend, leicht oval, gleichmäßig hell. Bei 48x auffällig und mittig leicht heller werdend.

NGC4490: Bei 23x sehr auffällig, oval, leicht kondensiert und gerade noch direkt sichtbar. Bei 48x direkt einfach zu sehen.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4
NGC4485: Bei 37x indirekt recht einfach als kleine Aufhellung sichtbar. Bei 96x leicht oval.

NGC4490: Direkt noch sichtbar, länglich mit deutlich hellerem, ebenfalls länglichem Kernbereich.

EINFACH
René Merting
B 16x70, SQM-L 21.5
NGC 4485 zeigt sich als kompakter, diffuser Nebel ohne Konturen

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
NGC 4485 ist ein relativ heller leicht länglicher Nebelfleck mit etwas hellerem Zentrum - gut begrenzt

EINFACH
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
NGC 4485: bei 20x ist die Galaxie direkt sichtbar - ein heller leicht elongierter Nebelfleck - bei 71x zeigt sich die OW-Elongation deutlicher

NGC 4490: bei 71x indirekt über NGC 4490 als kleiner schwacher Nebel erkennbar

EINFACH
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
NGC 4485: bei 72x recht langgezogen und nach Süden diffuser auslaufend, während der nördliche Bereich abgegrenzter wirkt - deutliche Helligkeitszunahme zur Mitte hin, kompaktes Zentrum - bei 111x wirkt die Galaxie wie ein gewundener Halbmond mit Bauch zur kleinen Galaxie NGC 4485 hin - ein sehr schönes Exemplar und in Verbindung mit NGC 4485 sehenswert

NGC 4490: bei 45x erkennbar - bei 72x ein kleiner Flauschball - bei 111x zeigen sich Helligkeitsunterschiede
EINFACH

Arp 270 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_104953.00_+325900.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: Arp270
Typ: GLXGRP
Sternbild: LMi
Koordinaten: 10h49m53.00s / +32°59'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC3395 (UGC5931, H1.116) 11m8 1.7x0.9' (50°)
NGC3396 (UGC5935, H1.117) 12m0 2.9x0.9' (105°)
Helle Arp-Gruppe von zwei interagierenden Galaxien.

Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4, FST 6m0, SQM-L 21.0
Bei 37x sind beide Galaxien zusammen als leicht elongierte Aufhellung zu sehen. Ab 80x gut voneinander trennbar, wobei sich die Galaxien berühren. NGC3395 erscheint heller & größer als NGC3396. Beide sind oval, gleichmäßig hell und indirekt auffällig. Weitere Details konnte ich nicht erkennen.
EINFACH

Arp 271 (GLXGRP)

../dss/dss2red_140326.00_-060300.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 8×8'
Name: Arp271
Typ: GLXGRP
Sternbild: Vir
Koordinaten: 14h03m26.00s / -06°03'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC5426 (UGCA380, H2.309) 12m1 3.0x1.7' (173°)
NGC5427 (UGCA381, H2.310) 11m4 2.9x2.2' (170°)
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4, SQM-L 21.2
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.2
Bei 37x erscheinen beide Galaxien zusammen als ovale Aufhellung, wobei die hellere, nördliche NGC5427 schon als runder, gleichmäßiger, aber schwacher Nebel sichtbar ist. Die NGC5426 ist dagegen indirekt gerade noch wahrnehmbar. Bei 80x konnten beide Galaxie sicher getrennt werden. NGC5426 erschien dabei leicht elongiert und ebenfalls gleichmäßig hell.
MITTEL

Arp 273 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_022130.00_+392200.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Arp273
Typ: GLXGRP
Sternbild: And
Koordinaten: 02h21m30.00s / +39°22'00.00"

Gruppenmitglieder:
UGC1810 12m9 2.0x1.4' (20°)
UGC1813 14m2 1.1x0.3' (80°)
Sehr schöne, aber schwache Arp-Gruppe.

Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 4, FST 6m0, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.4
Nur die helle UGC1810 konnte ich sehen: Bei 100x nur extrem schwache Aufhellung. Bei 171x oval bzw. leicht länglich, ziemlich schwach und gleichmäßig hell.
MITTEL

Arp 276 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_022812.00_+193540.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Arp276
Typ: GLXGRP
Sternbild: Ari
Koordinaten: 02h28m12.00s / +19°35'40.00"

Gruppenmitglieder:
NGC935 (UGC1937) 12m8 1.7x1.1'
IC1801 (UGC1936) 14m0 1.4x0.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 96x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.9
Nur NGC935 zweifelsfrei erkannt: Bei 96x deutlich oval, Zentrum schien geringfügig heller zu sein, sonst eher gleichmäßig hell. Bei 171x konnte ich eine stellare Aufhellung inmitten der Galaxie erkennen. Möglicherweise handelt es sich dabei um den 14.27m Vordergrundstern südöstlich des Zentrums. Das Achsverhältnis schätzte ich zu 1:2 bis 1:3. IC1801 konnte ich nicht zweifelsfrei erkennen.
Selbst unter besseren Bedingungen (Bortle 3-, SQM-L im Zenit 21.3) war IC1801 bei 171x nicht sichtbar.
MITTEL

Arp 280 (GLXGRP)

../dss/dss1_113747.00_+475330.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 8×8'
Name: Arp280
Typ: GLXGRP
Sternbild: UMa
Koordinaten: 11h37m47.00s / +47°53'30.00"

Gruppenmitglieder:
NGC3769 (UGC6595, H2.731) 11m8 2.9x1.0' (150°)
NGC3769A 14m2 0.9x0.3' (105°)
Robert Zebahl
120mm f/5, 85x, Bortle 6-, FST 5m0, SQM-L 19.2

NICHT GESEHEN
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
NGC 3769: bei 72x ein auffälliger länglicher Nebel, gut definierte Kanten - im NW etwas heller

\NGC 3769A: bei 144x blinkt die Galaxie immer wieder am südöstlichen Rand von NGC 3769 durch - ein schwacher, leicht länglich wirkender Schimmer
EINFACH

Arp 281 (GLXGRP)

../dss/dss2red_124200.00_+323300.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 20×20'
Name: Arp281
Typ: GLXGRP
Sternbild: CVn
Koordinaten: 12h42m00.00s / +32°33'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC4627 (UGC7860, H2.659) 12m4 2.2x1.7' (10°)
NGC4631 (UGC7865, H5.42, Walgalaxie, Heringgalaxie) 9m2 15.5x2.7' (83°)
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 19.3
Ich habe nur die helle NGC4631 versucht.

NICHT GESEHEN
8" f/6, 37x, Bortle 4
NGC4627: Runder, relativ kleiner Nebel, der bei 96x indirekt gut gesehen werden kann. Zwischen dem Zentrum von NGC4631 und NGC4627 befindet sich ein mittelheller Vordergrundstern.

NGC4631: Groß, sehr hell, langgestreckt. Zum einen Ende hin eher spitz zulaufend. Breites Zentrum, welches entlang der Längsachse leicht versetzt Richtung Osten ist.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
NGC 4631 ist direkt knapp erkennbar, indirekt zeigt sich ein 3:1 elongierter Nebel - gut definierte Südkante

MITTEL
B 18x70, SQM-L 21.5
NGC 4631 ist auffällig - ein 4:1 elongierter, homogen heller Nebel

EINFACH
100mm f/6.4, 49x, SQM-L 21.5
NGC 4631 ist bei 20x direkt gut erkennbar - OW-Elongation 4:1 - nach Norden scheint sie etwas bauchiger bzw. gebogen zu sein, nach Süden zeigt sie sich gut abgegrenzt - gleichmäßig hell - bei 49x steigt die Ausdehnung auf 5:1 und das Westende läuft etwas spitzer aus

EINFACH
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
NGC 4627 bei 72x indirekt als schwacher flauschiger Begleiter von NGC 4631 erkennbar

NGC 4631: bei 45x gut erkennbar - die Galaxie ist doppelt so groß wie die nahe stehende ebenfalls im GF liegende Hockey Stick-Galaxy NGC 4656 - das bauchige Zentrum scheint nach Osten versetzt - bei 72x wirkt die Galaxie gut definiert mit spitz auslaufenden Enden
EINFACH

Arp 283 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_091727.00_+420000.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: Arp283, VV50
Typ: GLXGRP
Sternbild: Lyn
Koordinaten: 09h17m27.00s / +42°00'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC2798 (UGC4905, VV50A, H2.708) 12m3 2.8x0.9' (160°)
NGC2799 (UGC4909, VV50B) 13m7 1.9x0.5' (125°)
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
NGC 2798: bei 111x zeigt sich die Galaxie deutlich größer und heller als die östliche Nachbargalaxie NGC 2799 - kompaktes helles Zentrum - bei 160x beginnt sie ein wenig länglich zu wirken

NGC 2799: bei 111x ist die Galaxie kompakt sichtbar - bei 160x ändert sich nicht viel, der Abstand zu NGC 2798 ist recht groß
EINFACH

Arp 285 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_092410.00_+491330.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: Arp285
Typ: GLXGRP
Sternbild: UMa
Koordinaten: 09h24m10.00s / +49°13'30.00"

Gruppenmitglieder:
NGC2854 (UGC4995, H3.714) 13m0 1.6x0.6' (45°)
NGC2856 (UGC4997, H3.713) 13m2 1.1x0.5' (135°)
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4
Beide Galaxie sind bei 150x indirekt gut erkennbar, leicht oval und stehen im rechten Winkel zueinander.
MITTEL

Arp 294 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_113942.00_+315530.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: Arp294
Typ: GLXGRP
Sternbild: UMa
Koordinaten: 11h39m42.00s / +31°55'30.00"

Gruppenmitglieder:
NGC3786 (UGC6621) 12m3 2.1x1.1' (60°)
NGC3788 (UGC6623) 12m5 2.1x0.7' (175°)
Robert Zebahl
120mm f/5, 85x, Bortle 4, SQM-L 21.3
NGC3788 war bereits bei 48x als elongierter, gleichmäßiger Nebel erkennbar. Bei 85x konnte dann auch NGC3786 als schwacher, ovaler, gleichmäßiger Nebel gesehen werden.

MITTEL
8" f/6, 96x, Bortle 4
Lohnend! NGC3786 erscheint oval, NGC3788 eher langgestreckt & schmal. Beide Galaxien stehen nahezu im rechten Winkel, wobei sich die Enden fast berühren.
MITTEL

Arp 298 (GLXGRP)

../dss/dss1_230316.50_+085256.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 8×8'
Name: Arp298
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h03m16.50s / +08°52'56.00"

Gruppenmitglieder:
NGC7469 (UGC12332) 12m3 1.4x1.0' (125°)
IC5283 b15m2 1.1x0.6' (120°)
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
NGC 7469: bei 72x ist die Galaxie kompakt erkennbar mit stellarem Kern - sie läuft diffus aus - bei 111x wird sie deutlicher - sehr heller auffälliger Kern - die Helligkeit nimmt nach außen schnell ab - bei 160x ist das Zentrum nicht mehr stellar, aber auch noch nicht kompakt und am Ostrand ist ein schwacher Stern auszumachen - bei 206x bleibt NGC 7469 diffus mit einem kompakten Zentrum

IC 5283: bei 111x blitzt die Galaxie immer wieder als kleiner matter Schimmer auf, der aber nicht gehalten werden kann - bei 160x ist der Schimmer mitunter länger haltbar und wirkt leicht länglich OW-elongiert
EINFACH

Arp 299 (GLXGRP)

../dss/dss1_112832.00_+583345.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 8×8'
Name: Arp299, VV118
Typ: GLXGRP
Sternbild: UMa
Koordinaten: 11h28m32.00s / +58°33'45.00"

Gruppenmitglieder:
NGC3690E (UGC6472, H1.247, VV118A) b12m0 2.0x1.5'
NGC3690W (H1.247, VV118B) b11m8 1.2x1.0'
NGC3690 beschreibt zwei interagierende Galaxien und besteht aus einem östlichen (NGC3690E, VV118A) sowie einem westlichen Teil (NGC3690W, VV118B). In manchem Quellen wird NGC3690E fälschlicherweise auch als IC694 bezeichnet. Die sehr schwache, kompakte Galaxie IC694 (VV118C) befindet sich nordwestlich von NGC3690E/W und gehört nicht zu Arp299.

René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
NGC 3690E: bei 144x im NO von NGC 3690W wie ein Anhängsel ohne Kernbereich (schwächer als NGC 3690W) - bei 320x bleibt die Galaxie homogen hell

NGC 3690W: bei 144x als relativ helle Kondensation erkennbar, die zum Zentrum leicht heller wird
EINFACH

Arp 301 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_110954.00_+241540.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Arp301
Typ: GLXGRP
Sternbild: Leo
Koordinaten: 11h09m54.00s / +24°15'40.00"

Gruppenmitglieder:
UGC6204 b14m5 1.0x0.5' (177°)
UGC6207 b14m6 1.5x0.3' (64°)
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 3, SQM-L 21.4
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 21.0
Nur die hellere UGC6204 war sichtbar, welche ziemlich schwach, rundlich und kaum kondensiert erschien. UGC6207 war auch bei 220x nicht zu sehen. Mir war allerdings schon sehr kalt ;-)
MITTEL

Arp 307 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_092545.00_+112630.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: Arp307
Typ: GLXGRP
Sternbild: Leo
Koordinaten: 09h25m45.00s / +11°26'30.00"

Gruppenmitglieder:
NGC2872 (UGC5018, H2.57, H2.546) 11m9 1.8x1.7'
NGC2873 (PGC26742) 15m4 0.7x0.2' (125°)
NGC2874 (UGC5021, H2.58, H2.547) 12m5 2.2x0.7' (43°)
Möglicherweise sind diese Galaxien nicht interagierend.

Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4, FST 6m0, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6

NGC2872: Auffälliger im Vergleich zur nahestehenden NGC2874, rund, zur Mitte hin etwas heller werdend.

NGC2873: Habe ich natürlich nicht versucht ;-)

NGC2874: Gut trennbar von nahestehender NGC2872, oval, gleichmäßig hell. Indirekt auffällig.
EINFACH

Arp 315 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_091945.00_+334442.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Arp315
Typ: GLXGRP
Sternbild: Lyn
Koordinaten: 09h19m45.00s / +33°44'42.00"

Gruppenmitglieder:
NGC2830 (UGC4941) 14m3 1.2x0.3' (110°)
NGC2831 13m4 0.5x0.5'
NGC2832 (UGC4942, H1.113) 11m9 3.0x2.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 5
Einfach ist nur die helle NGC2832: rundlich, diffus, zur Mitte hin heller werdend, direkt noch sichtbar. Die beiden anderen Galaxien habe ich selbst bei 150x nicht gesehen.

EINFACH
René Merting
12.5" f/4.5, 288x, SQM-L 21.5
NGC 2830: leider nicht darauf geachtet

NGC 2831: bei 206x indirekt südlich vom Zentrum der Galaxie NGC 2832 als schwächere Aufhellung erkennbar

NGC 2832: bei 72x ist direkt ein kleiner diffuser Nebelfleck sichtbar - das Zentrum wirkt indirekt etwas heller, nicht stellar - vermutlich der Kern von NGC 2832 - bei 160x hat der Nebelfleck eine eigenartige Struktur - bei 206x und 288x zeigt sich das Zentrum indirekt zweigeteilt, südlich vom Zentrum der Galaxie NGC 2832 wird NGC 2831 als schwächere Aufhellung sichtbar - beide Aufhellungen wechseln sich von der Sichtbarkeit her ab und sind nie zusammen sichtbar - witzig
EINFACH

Arp 316 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_101805.00_+215200.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 15×15'
Name: Arp316
Typ: GLXGRP
Sternbild: Leo
Koordinaten: 10h18m05.00s / +21°52'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC3187 (UGC5556) 12m9 3.6x1.7' (115°)
NGC3189 (NGC3190, UGC5559, H2.44) 11m2 4.5x1.5' (118°)
NGC3193 (UGC5562, H2.45) 10m9 2.9x2.8' (20°)
Sehr helle Arp-Gruppe. Zusammen mit NGC3185 auch unter Hickson 44 bekannt. Lohnend!

Robert Zebahl
4.5" f/8, 75x, Bortle 7+
Nur die beiden hellsten Mitglieder waren zu sehen. Beide recht einfach mit indirektem Sehen. NGC3193 erschien als rundlicher Nebel mit hellerem Zentrum, NGC3189 dagegen deutlich elongiert und nahezu gleichmäßig hell, wobei nur der hellere Kernbereich sichtbar war.

MITTEL
4.5" f/8, 75x, Bortle 4, FST 6m0
Die beiden hellsten Mitglieder indirekt auffällig: NGC3193 rundlich mit hellerem Zentrum, NGC3189 deutlich elongiert mit länglichem, helleren Zentrum und schwächerem, diffus auslaufendem Rand.

EINFACH
8" f/6, 100x, Bortle 4
Bei 37x fallen die beiden hellsten Mitglieder sofort auf. NGC3189 ist deutlich elongiert und zeigt bei 100x ein längliches, deutlich helleres Zentrum. Das Staubband konnte ich zwar nicht sehen, aber die Galaxie schien zum Südwestrand etwas schärfer begrenzt. NGC3193 erscheint rund mit sehr hellem, kompaktem Zentrum. Deutlich schwieriger ist NGC3187 und konnte von mir erst beim dritten Versuch gesehen werden. Bei 171x sehr blass, langgestreckt, schmal. Indirekt gerade noch dauerhaft zu halten.

EINFACH
René Merting
12.5" f/4.5, 240x, SQM-L 21.5
NGC 3185: bei 144x unscheinbar, aber gut direkt erkennbar und homogen hell - indirekt leicht heller und etwas diffus - bei 240x wirkt die Galaxie indirekt etwas fleckig

NGC 3187: bei 144x indirekt als ganz zarter Nebelschimmer erkennbar - kann auch länger gehalten werden

NGC 3190: bei 144x größer und heller als die nordöstlich stehende NGC 3193, leicht längliches Zentrum

NGC 3193: bei 144x südlich von einem Stern zu erkennen, kompakt mit hellem Zentrum
EINFACH

Arp 317 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_111950.00_+131800.00_60_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 60×60'
Name: Arp317, Leo-Triplett
Typ: GLXGRP
Sternbild: Leo
Koordinaten: 11h19m50.00s / +13°18'00.00"

Gruppenmitglieder:
M65 (NGC3623, UGC6328) 9m2 8.7x2.5' (174°)
M66 (NGC3627, UGC6346, Arp16) 8m9 9.3x4.2' (173°)
NGC3628 (UGC6350, H5.8) 9m5 13.1x3.1' (104°)
Robert Zebahl
4.5" f/8, 28x, Bortle 7+
M65: Relativ schmal, langgestreckt, nahezu gleichmäßig hell. Direkt noch erkennbar. Bei 100x ist der Kernbereich heller und wirkt ebenfalls leicht länglich.

M66: Etwas heller als M65, oval mit hellerem Zentrum. Hellere Feldsterne am Rand der Galaxie. Bei 100x ist der ovale Kernbereich gut erkennbar.

NGC3628: Schon bei 28x als sehr blasser Nebel erkennbar. Bei 75x indirekt relativ gut zu sehen, blass, gleichmäßig hell, deutlich elongiert.

EINFACH
4.5" f/8, 75x, Bortle 4, FST 6m0
Ich hatte mich hier auf die NGC3628 konzentriert, wobei M65 & M66 natürlich einfach zu sehen waren. NGC3628 erschien langgestreckt, ohne ausgeprägtes Zentrum, zum Rand leicht schwächer werdend. Indirekt meinte ich sogar kurz das Staubband in Ansätzen gesehen zu haben. Leider war eine ausreichende Dunkeladaption durch Laternen nicht möglich.

EINFACH
120mm f/5, 46x, Bortle 6, SQM-L 19.3
M65: Schmal, langgestreckt mit leicht elongiertem, hellerem Zentrum. Auf der Zeichnung links unten zu sehen.

M66: Oval mit deutlich hellerem, leicht ovalem Zentrum. Auf der Zeichnung rechts unten zu sehen.

NGC3628: Recht schwach, elongiert, gleichmäßig hell. Nur indirekt erkennbar. Auf der Zeichnung rechts oben zu sehen.

../sketches/2019-02-25_leo_triplet.jpg

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4
M65: Deutlich elongiert mit hellerem, kompaktem Zentrum.

M66: Oval mit ausgeprägtem, hellem, ebenfalls ovalem Kernbereich.

NGC3628: Bei 37x deutlich elongiert, gleichmäßig hell, relativ blass. Bei 100x kann ich indirekt das Staubband erkennen, welches leicht schräg durch die Galaxie verläuft. Ein toller Anblick!

EINFACH
René Merting
B 8x30, SQM-L 21.5
M 65: indirekt als leicht länglicher Nebel erkennbar - schwächer und schmaler als die benachbarte M 66

M 66: direkt als elliptischer Nebel erkennbar, Nord-Süd-Elongation - breiter als M 65

MITTEL
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5

M 65: direkt sichtbar, leicht nordsüdlich elongiert

M 66: die Galaxie direkt sehr auffällig, sehr groß und leicht SO-NW-elongiert

NGC 3628: keine Chance, ein anderes mal unter besseren Bedingungen vielleicht

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
M 65: matt, homogen hell und länglich - länglicher als M 66

M 66: homogen hell und leicht länglich - unmittelbar nordwestlich von der Galaxie fällt ein Stern auf

NGC 3628: indirekt ein matter recht langer Schimmer, länger als M 65 - etwas mehr Helligkeit im Westen der Galaxie

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
M 65: halb so groß wie M 66 im Osten - M 65 hat auch ein relativ helles Zentrum

M 66: groß und hell, von Nord nach Süd elongiert - zum Zentrum leicht heller, wobei die Galaxie im südlichen Bereich generell ein wenig heller wirkt

NGC 3628: ein mäßig gut definierter homogen heller Nebelstrich - Ausdehnung 4:1

EINFACH
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
M 65: bei 20x schmaler und schwächer sichtbar als die benachbarte M 66 - NS-Elongation - bei 71x wirkt die Galaxie ausgedehnter als M 66 und ist indirekt noch gut sichtbar

M 66: bei 20x mit leichter nordsüdlicher Ausdehnung erkennbar - stellares Zentrum - leichte Helligkeitsunterschiede - bei 71x wirkt die Galaxie, als ob sie sich um den hellen Stern im NW winden möchte

NGC 3628: bei 24x ist die Galaxie indirekt als OW-elongierte Aufhellung sichtbar - bei 49x bleibt sie weiter nur indirekt sichtbar, die Nordkante wirkt definierter und heller - bei 71x wird die Galaxie schon schwächer, so dass sie kaum noch sichtbar ist
EINFACH

Arp 322 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_113240.00_+525640.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Arp322
Typ: GLXGRP
Sternbild: UMa
Koordinaten: 11h32m40.00s / +52°56'40.00"

Gruppenmitglieder:
UGC6527 (PGC35620) 14m6 0.8x0.4' (53°)
PGC35609 b16m5 0.5x0.3' (170°)
PGC35615 b17m0 0.5x0.3' (148°)
PGC35618 b15m9 0.8x0.6' (72°)
Die östliche, langgestreckte & schmale Galaxie PGC35631 gehört nicht zu Arp322, bildet aber zusammen mit den übrigen Galaxien Hickson 56.

Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 3, FST 6m5, SQM-L 21.6
Schwierig. Indirekt konnte ich nahezu dauerhaft eine sehr kompakte, leicht längliche Aufhellung sicher sehen. Es handelt sich dabei um UGC6527, evtl. noch die beiden westlich gelegenen Galaxien PGC35615 und PGC35618. Bei 265x meinte ich blickweise zwei separate Aufhellungen gesehen zu haben, aber nicht sicher.

SCHWER
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
Nacht mit schlechtem Seeing, aber Zenitbeobachtung
UGC 6527 (B): bei 160x sichtbar - bei 206x indirekt als eine von zwei Kondensationen im länglich wirkenden Nebelfleck auffällig

PGC 35609: trotz intensiver Bemühungen nicht gesehen

PGC 35615 und 35618: bei 206x als länglicher Nebel zusammen mit UGC 6527 erkennbar - eine Kondensation ist ebenfalls sichtbar, ggf. durch beide PGC´s zusammen bewirkt
MITTEL

Arp 331 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_010715.00_+322400.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 20×20'
Name: Arp331
Typ: GLXGRP
Sternbild: Psc
Koordinaten: 01h07m15.00s / +32°24'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC373 14m9 0.4x0.4'
NGC375 (PGC3953) 14m5 0.5x0.5'
NGC379 (UGC683, H2.215) 12m9 1.4x0.7'
NGC380 (UGC682, H2.216) 12m5 1.4x1.2' (80°)
NGC382 (UGC688) 13m2 0.7x0.7'
NGC383 (UGC689, H2.217) 12m2 2.0x1.7' (25°)
NGC384 (UGC686) 13m1 1.1x0.8' (135°)
NGC385 (UGC687) 13m0 1.1x1.0' (120°)
NGC386 (PGC3989) 14m3 0.9x0.8'
NGC387 15m5 0.4x0.4'
NGC388 (PGC4005) 14m3 0.6x0.3'
UGC679 (PGC3950) b16m6 1.2x0.5'
Große Arp-Gruppe mit vielen, teils schwachen Galaxien.

Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4
NGC379: Schon bei 80x als recht kleine Aufhellung zu sehen. Bei 200x oval.

NGC380: Bei 80x als kleine diffuse Aufhellung zu sehen. Bei 200x runder Nebel.

NGC383: Hellstes Mitglied. Bei 80x runde, diffuse Aufhellung mit leicht hellerem Zentrum. Indirekt einfach zu sehen.

NGC384: Sehr klein und kompakt. Es brauchte langes, konzentriertes Beobachten, um diese Galaxie zu sehen. Blitzte schon bei der Beobachtung von NGC385 zeitweise auf.

NGC385: Kleine, kompakte Aufhellung, die erst bei konzentriertem Beobachten relativ gut zu sehen war. Etwas heller als NGC384.
MITTEL

Hickson 34 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_052147.00_+064100.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: HCG34, Arp327
Typ: GLXGRP
Sternbild: Ori
Koordinaten: 05h21m47.00s / +06°41'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC1875 13m7 0.8x0.7'
PGC17173 b18m3 0.2x0.2'
PGC17175 b17m1 0.4x0.2'
PGC17176 b17m4 0.4x0.2'
Südöstlich von der dominanten NGC1875 befinden sich in einer gebogenen Kette die drei weiteren, viel schwächeren Mitglieder.

Robert Zebahl
8" f/6, 216x, Bortle 5+, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.3
Habe mich natürlich nur an der hellen NGC1875 versucht: Objekt stand ca. 40° hoch. Erschien rund, nahezu gleichmäßig hell, indirekt schwierig zu halten.
SCHWER

Hickson 37 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_091337.00_+300000.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: HCG37
Typ: GLXGRP
Sternbild: Cnc
Koordinaten: 09h13m37.00s / +30°00'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC2783A (UGC4859, H3.295) 12m6 2.2x1.5' (168°)
NGC2783B (UGC4856) 14m3 1.7x0.2' (77°)
MCG+5-22-16 (PGC26005, PGC26009) b16m1 0.4x0.3'
MCG+5-22-20 (PGC26004) b15m8 0.4x0.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4-, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: FST 5m4+

Es wurden nur die beiden hellsten Mitglieder beobachtet.

NGC2783A: Schon bei 80x indirekt recht einfach zu sehen. Erschien rundlich, ziemlich gut kondensiert, eher klein.

NGC2783B: Eher als beinahe stellare Aufhellung zu sehen, teils elongiert. Indirekt dauerhaft sichtbar, aber ziemlich schwach.
MITTEL

Hickson 44 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_101759.00_+214718.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 20×20'
Name: HCG44
Typ: GLXGRP
Sternbild: Leo
Koordinaten: 10h17m59.00s / +21°47'18.00"

Gruppenmitglieder:
NGC3185 (UGC5554) 12m2 2.1x1.4' (130°)
NGC3187 (UGC5556) 12m9 3.6x1.7' (115°)
NGC3189 (NGC3190, UGC5559, H2.44) 11m2 4.5x1.5' (118°)
NGC3193 (UGC5562, H2.45) 10m9 2.9x2.8' (20°)
Sehr helle Hickson-Gruppe. Lohnend!

Robert Zebahl
4.5" f/8, 75x, Bortle 7+
Nur die beiden hellsten Mitglieder waren zu sehen. Beide recht einfach mit indirektem Sehen. NGC3193 erschien als rundlicher Nebel mit hellerem Zentrum, NGC3189 dagegen deutlich elongiert und nahezu gleichmäßig hell, wobei nur der hellere Kernbereich sichtbar war.

MITTEL
4.5" f/8, 75x, Bortle 4, FST 6m0
Die beiden hellsten Mitglieder indirekt auffällig: NGC3193 rundlich mit hellerem Zentrum, NGC3189 deutlich elongiert mit länglichem, helleren Zentrum und schwächerem, diffus auslaufendem Rand. NGC3185 war indirekt als sehr schwacher, rundlicher, gleichmäßiger Nebel erkennbar.

EINFACH
8" f/6, 100x, Bortle 4
Bei 37x fallen die beiden hellsten Mitglieder (NGC3189 & NGC3193) sofort auf. NGC3189 ist deutlich elongiert und zeigt bei 100x ein längliches, deutlich helleres Zentrum. Das Staubband konnte ich zwar nicht sehen, aber die Galaxie schien zum Südwestrand etwas schärfer begrenzt. NGC3193 erscheint rund mit sehr hellem, kompaktem Zentrum. NGC3185 ist bei 37x eine recht kleine, blasse Aufhellung. Bei 100x nahezu gleichmäßig hell, leicht oval. Am schwierigsten ist NGC3187 und konnte von mir erst beim dritten Versuch gesehen werden. Bei 171x sehr blass, langgestreckt, schmal. Indirekt gerade noch dauerhaft zu halten.
EINFACH

Hickson 53 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_112900.00_+204630.00_10_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 10×10'
Name: HCG53
Typ: GLXGRP
Sternbild: Leo
Koordinaten: 11h29m00.00s / +20°46'30.00"

Gruppenmitglieder:
NGC3697 (NGC3697A, UGC6479, PGC35347) b14m1 2.4x0.7' (93°)
NGC3697B (PGC35355) b15m3 0.7x0.5' (170°)
NGC3697C (PGC35360) b15m3 0.5x0.4' (120°)
PGC35381 b16m8 0.5x0.2' (90°)
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 3, SQM-L 21.4
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 21.0

NGC3697A: Hellstes Mitglied der Gruppe. Elongiert, gleichmäßig hell & breit.

NGC3697B: Rundlich, leicht kondensiert. Insgesamt recht schwach. Befindet sich nordwestlich nahe NGC3697C.

NGC3697C: Leider nicht gesehen, obwohl die nordwestliche NGC3697B machbar war.
MITTEL

Hickson 56 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_113240.00_+525640.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: HCG56
Typ: GLXGRP
Sternbild: UMa
Koordinaten: 11h32m40.00s / +52°56'40.00"

Gruppenmitglieder:
UGC6527 (PGC35620) 14m6 0.8x0.4' (53°)
PGC35609 b16m5 0.5x0.3' (170°)
PGC35631 b16m0 1.0x0.2' (172°)
PGC35615 b17m0 0.5x0.3' (148°)
PGC35618 b15m9 0.8x0.6' (72°)
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 3, FST 6m5, SQM-L 21.6
Schwierig. Indirekt konnte ich nahezu dauerhaft eine sehr kompakte, leicht längliche Aufhellung sicher sehen. Es handelt sich dabei um UGC6527, evtl. noch die beiden westlich gelegenen Galaxien PGC35615 und PGC35618. Bei 265x meinte ich blickweise zwei separate Aufhellungen gesehen zu haben, aber nicht sicher.
SCHWER

Hickson 57 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_113751.00_+215900.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: HCG57, Arp320, Copeland's Septet
Typ: GLXGRP
Sternbild: Leo
Koordinaten: 11h37m51.00s / +21°59'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC3745 b16m4 0.6x0.4' (110°)
NGC3746 (UGC6597) b15m3 1.1x0.5' (125°)
NGC3748 14m8 0.7x0.4' (140°)
NGC3750 13m9 0.8x0.7' (160°)
NGC3751 14m3 0.8x0.5' (5°)
NGC3753 (UGC6602) 13m6 1.7x0.5' (120°)
NGC3754 b15m2 0.4x0.3' (35°)
PGC36010 b17m4 0.4x0.3' (20°)
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4, SQM-L 21.2
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 21.0

NGC3746: Rundlich (?), schwach. Heller und größer als NGC3748.

NGC3748: Schwache, rundliche, recht kleine Aufhellung.

NGC3750: Befindet sich südwestlich von NGC3753. Schwierig von der helleren NGC3753 zu separieren. Nur als sehr schwache, rundliche Aufhellung sichtbar. Indirekt gerade noch dauerhaft zu sehen.

NGC3751: Die südlichste Galaxie der Gruppe. Leider habe ich diese aus unerfindlichen Gründen nicht versucht.

NGC3753: Leicht elongiert, eher gleichmäßig hell, recht schwach. Hellstes und größtes Mitglied der Gruppe.

NGC3754: Nordöstlich dicht an NGC3753. Bei 200x & 220x war absolut nichts zu sehen.

MITTEL
16" f/4.5, 225x, Bortle 4, SQM-L 21.2
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 21.0

NGC3745: Runde, kompakte Aufhellung. Keineswegs auffällig bei 225x.

NGC3746: Auffällig, leicht oval, zur Mitte hin etwas heller werdend. Direkt noch sichtbar.

NGC3748: Kleine, runde Aufhellung. Indirekt einfach zu sehen.

NGC3750: Rundliche, kondensierte Aufhellung. Beinahe direkt zu sehen.

NGC3751: Die südlichste Galaxie der Gruppe. Leider habe ich diese aus unerfindlichen Gründen nicht versucht.

NGC3753: Deutlich oval bzw. leicht elongiert, zur Mitte hin etwas heller werdend. Direkt gerade noch sichtbar.

NGC3754: Ziemlich schwache, rundliche Aufhellung dicht an NGC3753.
EINFACH

Hickson 61 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_121222.00_+291109.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: HCG61, The Box
Typ: GLXGRP
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h12m22.00s / +29°11'09.00"

Gruppenmitglieder:
NGC4169 (UGC7202, H3.358) 12m3 1.8x0.9' (150°)
NGC4173 (UGC7204, H2.372) 12m7 5.0x0.7' (128°)
NGC4174 (UGC7206, H3.359) 13m6 0.8x0.3' (50°)
NGC4175 (UGC7211, H3.360) 13m4 1.8x0.4' (130°)
Robert Zebahl
120mm f/5, 48x, Bortle 4, SQM-L 21.3
Von den vier Galaxien war lediglich das hellste Mitglied NGC4169 zu sehen. Bei 48x noch recht kompakt, bei 85x rundlich bis leicht oval, kondensiert.

MITTEL
8" f/6, 100x, Bortle 3, FST 6m3, SQM-L 21.5
Alle vier Mitglieder sichtbar. NGC4169 als hellstes Mitglied direkt auffallend mit ovaler Form und hellem Kern. NGC4174 und NGC4175 zeigen sich deutlich elongiert, wobei NGC4174 recht kompakt erscheint. Beide problemlos indirekt erkennbar. NGC4173 indirekt dauerhaft zu halten, sehr schmal & langgestreckt, aber schwach und gleichmäßig hell. Eine sehr schöne Gruppe, vor allem wenn alle 4 Mitglieder gleichzeitig zu sehen sind!

MITTEL
8" f/6, 150x, Bortle 4
Am einfachsten ist NGC4169, welche direkt als ovaler Nebel mit deutlich hellerem Zentrum erscheint. NGC4174 ist die kleinste und für mich zweithellste Galaxie, relativ klein, langgestreckt, indirekt gut sichtbar. Etwas schwieriger ist NGC4175, welche ich indirekt noch als langgestreckten Nebel halten kann. Für die Sichtung der großen, aber extrem schwachen NGC4173 hat es nicht gereicht.
MITTEL

Hickson 68 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_135340.00_+401900.00_13_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 13×13'
Name: HCG68
Typ: GLXGRP
Sternbild: CVn
Koordinaten: 13h53m40.00s / +40°19'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC5350 (UGC8810, H2.713) 11m3 3.2x2.6' (40°)
NGC5353 (UGC8813, H2.714) 11m0 2.8x1.9' (145°)
NGC5354 (UGC8814, H2.715) 11m4 2.2x2.0'
NGC5355 (UGC8819, H3.699) 13m1 1.2x0.7' (5°)
NGC5358 (UGC8826) 13m6 1.1x0.3' (138°)
Sehr helle Hickson-Gruppe, deren hellste Mitglieder auch mit kleinerer Öffnung noch gut erreichbar sind.

Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4, FST 6m0
Bei 37x sind die beiden hellsten Mitglieder NGC5353 und NGC5354 indirekt auffällig und gut voneinander trennbar. Bei 100x zeigt sich NGC5353 leicht oval mit hellem, ausgeprägtem Zentrum, während NGC5354 eher rundlich und gleichmäßig hell erscheint. Ebenfalls recht einfach ist NGC5350, welche das größte Mitglied dieser Gruppe ist. Schon bei 37x indirekt als relativ großer, rundlicher, eher blasser Nebel erkennbar, bei 100x mit leicht hellerem Zentrum. Die deutlich schwächere NGC5355 konnte ich bei 150x indirekt sicher als leicht elongierte Aufhellung ausmachen. NGC5358 ist das schwächste Mitglied: Bei 150x indirekt gerade noch als sehr kompakte, diffuse Aufhellung zu sehen, wobei es sich dabei vermutlich nur um den hellen Kernbereich handelt.
EINFACH

Hickson 88 (GLXGRP)

../dss/dss2red_205224.00_-054459.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 12×12'
Name: HCG88
Typ: GLXGRP
Sternbild: Aqr
Koordinaten: 20h52m24.00s / -05°44'59.00"

Gruppenmitglieder:
NGC6975 (NGC6976) 14m0 0.8x0.7' (5°)
NGC6977 13m2 1.3x0.9'
NGC6978 13m3 1.5x0.7' (125°)
MCG-1-53-14 (PGC65612) b15m0 1.1x0.3' (70°)
Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 4, FST 6m0+, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6
Alt ca. 32°: Aufgrund des recht tiefen Stands kann diese Galaxiengruppe eine echte Herausforderung für 8" werden. Ich konnte nur die beiden hellsten Mitglieder sehen. NGC6978 ist die größte und war deutlich elongiert und gleichmäßig hell bei 171x. Auf den ersten Blick war diese Galaxie nicht auffällig, konnte dann aber nach längerer Beobachtung indirekt einfach gehalten werden. NGC6977 ist ähnlich schwierig, etwas schwächer, rund, gleichmäßig hell.

MITTEL
33" f/3.9, 194x, Bortle 4, FST 6m0+, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6
Alt ca. 32°: Die beiden hellsten Mitglieder waren auffällig und problemlos direkt zu sehen. NGC6978 war deutlich elongiert mit hellerem Kernbereich, NGC6977 kleiner, rundlich bis leicht oval mit etwas hellerem Zentrum. Zwischen diesen beiden Galaxien befand sich noch ein Stern. NGC6975 war schwächer und nur indirekt als rundlicher Nebel erkennbar, ebenfalls mit leicht hellerem Zentrum. Die drei Galaxien sind wunderschön in einer Linie mit ähnlichen Abständen angeordnet. Das schwächste Mitglied (PGC65612) konnten wir aufgrund von Problemen mit Tau auf dem Fangspiegel nicht sehen. Für größere Öffnungen eine schöne Hickson-Gruppe.
EINFACH

Hickson 92 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_223557.50_+335736.00_7_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 7×7'
Name: HCG92, Arp319, Stephan's Quintett
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 22h35m57.50s / +33°57'36.00"

Gruppenmitglieder:
NGC7317 13m6 0.7x0.6' (150°)
NGC7318A (UGC12099) 13m4 0.9x0.9' (90°)
NGC7318B (UGC12100) 13m2 1.9x1.2' (120°)
NGC7319 (UGC12102) 13m5 1.7x1.3' (148°)
NGC7320 (UGC12101) 12m6 2.2x1.1' (132°)
Robert Zebahl
4.5" f/8, 60x, Bortle 3, FST 6m3+, SQM-L 21.3
Eine eher schwierige Gruppe für 4.5 Zoll Öffnung. Transparenter Himmel ist hier sehr entscheidend. Bei 60x konnte ich nur einen unruhigen Nebelfleck ausmachen, der sich als NGC7318A/B und NGC7320 herausstellte. Eine Trennung war schwierig. Erst bei 100x waren NGC7318A/B und NGC7320 sicher voneinander trennbar und zeigten sich indirekt recht gut als ovale Aufhellungen.

MITTEL
152mm f/5.9, 129x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Nur die beiden hellsten Mitglieder waren sichtbar. NGC 7320 war als ovaler, matter, nahezu gleichmäßiger Nebel erkennbar, NGC 7318A/B ebenfalls oval, mäßig kondensiert.

MITTEL
8" f/6, 150x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Schöne, eher schwächere Gruppe nahe NGC7331. NGC7318A/B erscheint schon bei 80x indirekt als ovaler, gleichmäßiger Nebel und ist für mich das hellste Mitglied. Bei 214x konnte ich indirekt die beiden Kerne trennen. NGC7320 ist bei 80x ebenfalls indirekt gut als ovaler, relativ blasser Nebel zu erkennen. NGC7317 sitzt direkt neben einem 13.4m Stern und erscheint bei 150x als sehr kompakte Aufhellung. NGC7319 ist das schwächste Mitglied und zeigte sich bei 150x nur als extrem schwache Aufhellung.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
NGC 7317: bei 111x als stellare Aufhellung eindeutig sichtbar

NGC 7318 & 7318A: bei 72x beide zusammen als ein Nebelfleck erkennbar - bei 206x dann ist die Trennung sichtbar und die Kerne beider Galaxien blitzen stellar auf

NGC 7319: bei 72x als nebliges Flecken erkennbar - bei 111x die am zweitbesten sichtbare Galaxie, leicht länglich

NGC 7320: bei 72x als schwacher Schimmer auszumachen - bei 111x ist sie die leichteste Galaxie dieser Gruppe mit einer leichten Kondensation südöstlich
EINFACH

Hickson 93 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_231522.00_+185930.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: HCG93
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h15m22.00s / +18°59'30.00"

Gruppenmitglieder:
NGC7547 (UGC12453) 13m7 1.1x0.5' (95°)
NGC7549 (UGC12457) 13m0 2.8x0.7' (8°)
NGC7550 (UGC12456, H3.181) 12m2 1.4x1.2' (150°)
NGC7553 14m4 0.7x0.6' (165°)
NGC7558 14m9 0.4x0.4' (65°)
Robert Zebahl
8" f/6, 96x, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.8
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6
Größtes und hellstes Mitglied ist NGC7550, welches bei 96x gerade noch direkt zu erkennen war. Die Galaxie erschien rundlich mit leicht hellerem Zentrum, sonst eher gleichmäßig hell. Bei 133x wirkte das Zentrum sehr kompakt. Zweithellstes Mitglied ist NGC7549, welches bei 96x rundlich, bei 133x teils leicht oval wirkte. Insgesamt recht schwach, aber indirekt gut wahrnehmbar. Die leicht schwächere NGC7547 konnte bei 96x nur als recht kompakte Aufhellung gesehen werden, bei 133x gleichmäßig hell wirkend. Möglicherweise habe ich hier nur den helleren Kernbereich gesehen. Die beiden schwächsten Mitglieder NGC7553 & 7558 habe ich bisher noch nicht versucht.
MITTEL

Hickson 94 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_231716.00_+184300.00_6_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 6×6'
Name: HCG94
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h17m16.00s / +18°43'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC7578A (UGC12477) 13m9 0.7x0.6' (90°)
NGC7578B (UGC12478) 14m0 1.7x1.2' (25°)
NGC7578C (PGC70936) b16m5 0.3x0.2'
PGC70937 b18m1 0.6x0.2'
PGC70939 b18m2 0.3x0.2'
PGC70941 b18m6 0.2x0.2'
PGC70943 b16m4 0.8x0.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.8
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6
Der Schwierigkeitsgrad bezieht sich hier nur auf die beiden hellsten Mitglieder (NGC7578A/B). Die anderen Mitglieder dürften mit 8" nicht erreichbar sein. Schon bei 66x konnte ich um NGC7578A/B indirekt recht einfach eine schwache, gleichmäßige Aufhellung sehen, welche bei höherer Vergrößerung leicht oval erschien. Bei 171x waren innerhalb dieser Aufhellung die zwei relativ kompakten Kerne von NGC7578 A/B klar getrennt voneinander zu sehen. Der Kern von NGC7578 B (nordöstlich von NGC7578 A) erschien etwas heller und größer. Nach den anderen Galaxien dieser Gruppe habe ich natürlich nicht geschaut, allerdings wäre die dritthellste Galaxie (PGC70943) mal einen Versuch wert ;-)
MITTEL

Hickson 95 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_231930.00_+093000.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: HCG95, Arp150
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h19m30.00s / +09°30'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC7609 14m2 1.3x1.1' (60°)
MCG+1-59-46 (PGC71074) b16m1 0.8x0.2'
MCG+1-59-48 (PGC71080) 15m2 0.8x0.3'
PGC71077 16m1 0.7x0.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 4-
Diese Beobachtung liegt nun schon eine Weile zurück und ich konnte lediglich NGC7609 als sehr schwachen, rundlichen Nebel indirekt gerade noch erkennen. Bei 8 Zoll Öffnung ist bei dieser Hickson/Arp-Gruppe wohl nicht viel zu holen.
SCHWER

IC 10 (GLX)

../dss/dss2blue_002023.16_+591734.70_7_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 7×7'
Name: IC10, UGC192
Gruppe: Lokale Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: Cas
Koordinaten: 00h20m23.16s / +59°17'34.70"
Helligkeit / Größe: 10m4 / 6.4x5.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 96x, Bortle 5, FST 5m5+, SQM-L 20.8
Rundlich mit ca. 1' Durchmesser, gleichmäßig hell, sehr schwach, direkt neben einem 12.78m Stern. Es war praktisch nur der hellere Zentralbereich sichtbar.

SCHWER
8" f/6, 80x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Rundlich, gleichmäßig hell. Insgesamt eher schwach.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 72x wird mit viel Geduld eine zentrale Aufhellung mit extrem schwachen Außenbereichen sichtbar - bei 160x zeigt sich ein schwacher Schimmer um das stellar wirkende hellere Zentrum
MITTEL

IC 65 (GLX)

../dss/dss2blue_010055.43_+474055.14_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC65, UGC625
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 01h00m55.43s / +47°40'55.14"
Helligkeit / Größe: 12m8 / 3.9x1.1'
Robert Zebahl
8" f/6, 133x, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.9
Deutlich oval bzw. leicht elongiert, gleichmäßig hell, sehr blass. Achsverhältnis ca. 1:3.
MITTEL

IC 163 (GLX)

../dss/dss2blue_014914.98_+204240.74_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC163, UGC1276
Typ: GLX
Sternbild: Ari
Koordinaten: 01h49m14.98s / +20°42'40.74"
Helligkeit / Größe: 13m1 / 1.8x0.9'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4-, SQM-L 20.8
Ziemlich schwach, oval, gleichmäßig hell. Indirekt noch dauerhaft zu sehen.
SCHWER

IC 167 (GLX)

../dss/dss2blue_015108.65_+215444.80_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC167, UGC1313, Arp31
Typ: GLX
Sternbild: Ari
Koordinaten: 01h51m08.65s / +21°54'44.80"
Helligkeit / Größe: 13m6 / 2.9x1.9'
Ca. 5' nordwestlich befindet sich die sehr kompakte, aber flächenhelle Galaxie NGC694.

Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4-, SQM-L 20.8
Extrem schwach, klein, rundlich. Indirekt nur blickweise sichtbar.
SCHWER

IC 179 (GLX)

../dss/dss2blue_020011.52_+380117.14_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC179, UGC1475
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 02h00m11.52s / +38°01'17.14"
Helligkeit / Größe: b13m4 / 1.8x1.5'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4, FST 6m0, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.4
Rundlich, relativ klein, leicht helleres Zentrum, sonst gleichmäßig hell.
MITTEL

IC 239 (GLX)

../dss/dss2blue_023627.83_+385808.56_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC239, UGC2080
Gruppe: NGC1023-Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 02h36m27.83s / +38°58'08.56"
Helligkeit / Größe: 11m1 / 4.6x4.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 66x, Bortle 3, FST 6m4
Relativ groß, rundlich, gleichmäßig hell, sehr blass.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 111x zeigt sich ein leichter rundlicher Nebel vor einem Sterndreieck - die Galaxie ist nur blickweise sichtbar und bleibt ohne Strukturen
MITTEL

IC 257 (GLX)

../dss/dss2blue_024945.60_+465835.20_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC257, UGC2298
Typ: GLX
Sternbild: Per
Koordinaten: 02h49m45.60s / +46°58'35.20"
Helligkeit / Größe: 12m6 / 2.2x1.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 220x, Bortle 6-, SQM-L 18.9
Sehr schwach, rundlich, kondensiert. Indirekt noch dauerhaft zu sehen.
SCHWER

IC 290 (GLX)

../dss/dss2blue_030942.73_+405826.96_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC290, IC1884, UGC2561
Typ: GLX
Sternbild: Per
Koordinaten: 03h09m42.73s / +40°58'26.96"
Helligkeit / Größe: 14m8 / 1.2x0.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 216x, Bortle 4 NICHT GESEHEN

IC 292 (GLX)

../dss/dss2blue_031012.93_+404556.50_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC292, IC1887, UGC2567
Typ: GLX
Sternbild: Per
Koordinaten: 03h10m12.93s / +40°45'56.50"
Helligkeit / Größe: 13m6 / 1.2x0.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4
Indirekt sicher zu halten, oval, blass.
SCHWER

IC 293 (GLX)

../dss/dss2blue_031056.15_+410813.53_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC293, IC1888
Typ: GLX
Sternbild: Per
Koordinaten: 03h10m56.15s / +41°08'13.53"
Helligkeit / Größe: 14m3 / 1.1x0.8'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4
Rundliche, blasse Aufhellung.
SCHWER

IC 334 (GLX)

../dss/dss2blue_034517.09_+763817.74_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC334, UGC2824
Typ: GLX
Sternbild: Cam
Koordinaten: 03h45m17.09s / +76°38'17.74"
Helligkeit / Größe: 11m3 / 3.7x3.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4-, SQM-L 20.9
Bei 37x recht kompakte Aufhellung. Bei 80x indirekt auffällig, gut kondensiert, rundlich.
EINFACH

IC 342 (GLX)

../dss/dss2blue_034648.51_+680545.98_21_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 21×21'
Name: IC342, UGC2847
Gruppe: Maffei-Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: Cam
Koordinaten: 03h46m48.51s / +68°05'45.98"
Helligkeit / Größe: 9m1 / 20.9x20.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4
Leider nicht sicher gesehen. Höhere Vergr. (60x,80x,100x) brachten keinen Erfolg. Viele schwache Sterne im Feld, die eine Aufhellung vortäuschen können. Beim nächsten Mal werde ich den hellen Kernbereich versuchen!

NICHT GESEHEN
René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 72x ist der Kern der Galaxie erkennbar, fast stellar mit weichen Rändern - das ändert sich auch bei 111x und 160x nicht - mit etwas Geduld wird indirekt um den Kern herum ein leichtes Glimmen wahrnehmbar, das aber nur im Vergleich zu anderen Regionen - die Galaxie reicht visuell bis zu der Sternkette aus fünf Sternen, die sich von Südosten nach Nordwesten zieht
EINFACH

IC 356 (GLX)

../dss/dss2blue_040746.91_+694844.75_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: IC356, UGC2953, Arp213
Typ: GLX
Sternbild: Cam
Koordinaten: 04h07m46.91s / +69°48'44.75"
Helligkeit / Größe: 10m5 / 4.5x3.5'
Robert Zebahl
70mm f/5.7, 72x, Bortle 4, SQM-L 20.9
Sehr schwach, eher gleichmäßig hell, leicht oval. Indirekt dauerhaft zu sehen.

SCHWER
8" f/6, 80x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Bei 37x rundlich und schwach. Bei 80x leicht oval, leicht kondensiert, indirekt auffällig.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
bei 45x wird ein kleiner matter Fleck sichtbar - die Galaxie ist homogen hell mit diffusen Rändern - bei 72x hat die Ausdehnung leicht zugenommen und es zeigt sich eine leichte Helligkeitszunahme zur Mitte hin - im Süden flankieren 2 schwache Sterne die Galaxie, die in etwa den gleichen Abstand zur Galaxie haben wie der helle Stern im Norden - bei 160x wird eine leichte OW-Elongation sichtbar - bei 206x wirkt das Zentrum nun deutlich heller und fast stellar - die Galaxie ist insgesamt gesehen gut sichtbar mit diffusen Rändern
EINFACH

IC 509 (GLX)

../dss/dss2blue_083203.56_+240039.10_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC509, UGC4456
Typ: GLX
Sternbild: Cnc
Koordinaten: 08h32m03.56s / +24°00'39.10"
Helligkeit / Größe: b14m6 / 1.2x1.1'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4-, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6
Ich habe nur den "interstellarum Deep Sky Atlas" verwendet und bei 80x und 150x nichts auffälliges gesehen. Das nächste Mal werde ich eine detaillierte Aufsuchkarte nutzen.
NICHT GESEHEN

IC 610 (GLX)

../dss/dss2blue_102628.36_+201341.71_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC610, IC611, UGC5653
Typ: GLX
Sternbild: Leo
Koordinaten: 10h26m28.36s / +20°13'41.71"
Helligkeit / Größe: b14m8 / 1.9x0.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 4
Extrem schmal, langgestreckt, gleichmäßig hell. Scheint mir etwas schwieriger als UGC3697 (Integralzeichengalaxie).
SCHWER

IC 719 (GLX)

../dss/dss1_114018.49_+090035.50_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC719, UGC6633
Typ: GLX
Sternbild: Vir
Koordinaten: 11h40m18.49s / +09°00'35.50"
Helligkeit / Größe: b13m6 / 1.2x0.4'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 72x ein schwacher, nicht scharfstellbarer Stern - bei 144x leicht länglich, gut begrenzt und homogen hell, wie ein Reiskorn - NO-SW-Elongation
EINFACH

IC 724 (GLX)

../dss/dss1_114334.67_+085633.18_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC724, UGC6695
Typ: GLX
Sternbild: Vir
Koordinaten: 11h43m34.67s / +08°56'33.18"
Helligkeit / Größe: b13m8 / 2.4x0.7'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 72x indirekt relativ hell und länglich erkennbar - bei 144x direkt knapp sichtbar - indirekt zeigt sich das Zentrum auch länglich, gut definierte Außenkanten - Elongation 3:1
EINFACH

IC 749 (GLX)

../dss/dss2blue_115833.98_+424402.71_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC749, UGC6962
Typ: GLX
Sternbild: UMa
Koordinaten: 11h58m33.98s / +42°44'02.71"
Helligkeit / Größe: 12m5 / 2.3x2.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 66x, Bortle 4
Rundlich, gleichmäßig hell, sehr schwach. Direkt daneben befindet sich IC750.
SCHWER

IC 750 (GLX)

../dss/dss2blue_115852.23_+424320.65_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC750, UGC6973
Typ: GLX
Sternbild: UMa
Koordinaten: 11h58m52.23s / +42°43'20.65"
Helligkeit / Größe: 11m9 / 2.6x1.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 66x, Bortle 4
Oval mit hellerem Zentrum. IC749 befindet sich direkt daneben.
MITTEL

IC 771 (GLX)

../dss/dss2blue_121513.20_+131104.26_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC771
Typ: GLX
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h15m13.20s / +13°11'04.26"
Helligkeit / Größe: b14m9 / 0.7x0.5'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.8
Kompakter, runder Nebel. Indirekt gerade noch dauerhaft zu halten.
SCHWER

IC 783 (GLX)

../dss/dss2blue_122138.79_+154442.34_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC783, UGC7415
Typ: GLX
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h21m38.79s / +15°44'42.34"
Helligkeit / Größe: b14m6 / 1.2x1.1'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 144x leichter als IC 783A weiter östlich - indirekt ein zarter, schwacher Nebelschimmer - kann mitunter indirekt auch länger gehalten werden
MITTEL

IC 783A (GLX)

../dss/dss2blue_122219.62_+154400.77_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC783A
Typ: GLX
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h22m19.62s / +15°44'00.77"
Helligkeit / Größe: b15m8 / 0.8x0.6'
René Merting
12.5" f/4.5, 240x, SQM-L 21.5
bei 144x blitzt die Galaxie ab und an auf wie ein schwacher neblig wirkender Stern, noch nicht richtig sicher - bei 240x dann die Gewissheit, unterhalb eines schwachen Sterns sitzt die Galaxie leicht nach SW versetzt - Grenzbeobachtung
SCHWER

IC 797 (GLX)

../dss/dss2blue_123154.75_+150726.11_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC797, UGC7676
Typ: GLX
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h31m54.75s / +15°07'26.11"
Helligkeit / Größe: b13m9 / 1.1x0.8'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 144x indirekt ein schwacher Schimmer, leicht länglich OW-elongiert - direkt auch knapp sichtbar - und zurück auf 72x ist sie indirekt auch einfach sichtbar, leicht länglich und homogen hell
EINFACH

IC 875 (GLX)

../dss/dss1_131707.55_+573222.14_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC875, UGC8355
Typ: GLX
Sternbild: UMa
Koordinaten: 13h17m07.55s / +57°32'22.14"
Helligkeit / Größe: 12m8 / 1.2x1.1'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 72x als kompakter Schimmer erkennbar, sie geht aber nicht mehr als Stern durch - bei 144x weiterhin ein kompakter Schimmer, indirekt zeigt sich das Zentrum stellar
EINFACH

IC 1029 (GLX)

../dss/dss1_143227.21_+495417.16_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC1029, UGC9361
Typ: GLX
Sternbild: Boo
Koordinaten: 14h32m27.21s / +49°54'17.16"
Helligkeit / Größe: 12m7 / 2.8x0.4'
René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 72x ist die Galaxie 3:1 elongiert erkennbar, so manche der Superthins hat nicht so toll ausgesehen - bei 111x ist das hellere Zentrum länglich sichtbar
EINFACH

IC 1066 (GLX)

../dss/dss2red_145302.83_+031745.18_7_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 7×7'
Name: IC1066, UGC9573
Typ: GLX
Sternbild: Vir
Koordinaten: 14h53m02.83s / +03°17'45.18"
Helligkeit / Größe: 13m2 / 1.2x0.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 120x, Bortle 4, FST 6m1, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.7
Rundlich, recht kompakt, etwas kleiner als IC1067. Eher schwach.
MITTEL

IC 1067 (GLX)

../dss/dss2red_145305.23_+031954.18_7_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 7×7'
Name: IC1067, UGC9574
Typ: GLX
Sternbild: Vir
Koordinaten: 14h53m05.23s / +03°19'54.18"
Helligkeit / Größe: 12m5 / 2.0x1.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 120x, Bortle 4, FST 6m1, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.7
Rundlich, relativ klein, aber größer als IC1066.
MITTEL

IC 1197 (GLX)

../dss/dss2blue_160817.29_+073218.79_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC1197, UGC10219
Typ: GLX
Sternbild: Ser
Koordinaten: 16h08m17.29s / +07°32'18.79"
Helligkeit / Größe: b14m7 / 2.6x0.5'
René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 72x ist die Superthin indirekt schon gut zu erkennen, kann aber nicht lange gehalten werden - Elongation NO-SW - recht schwach und nicht sehr länglich, sondern recht breit - bei 111x wird die Sache dann eindeutiger, es zeigt sich ein schwacher gleichmäßig heller Schimmer - Elongation aber maximal 3:1 - der Kern kann gut gehalten werden, phasenweise blitzt die Galaxie etwas länger auf - bei 160x nochmal leicht besserer Anblick bei 111x
MITTEL

IC 1302 (GLX)

../dss/dss2blue_193052.90_+354706.76_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC1302
Typ: GLX
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 19h30m52.90s / +35°47'06.76"
Helligkeit / Größe: 13m4 / 1.0x0.5'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6
Ziemlich kompakte Aufhellung zwischen zwei Sternen. Indirekt einigermaßen gut erkennbar.
SCHWER

IC 1303 (GLX)

../dss/dss2red_193130.05_+355235.82_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5×5'
Name: IC1303, UGC11452
Typ: GLX
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 19h31m30.05s / +35°52'35.82"
Helligkeit / Größe: 13m9 / 1.3x0.8'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6
Blieb mir leider verborgen.
NICHT GESEHEN

IC 1364 (GLX)

../dss/dss1_211324.69_+024611.37_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC1364
Typ: GLX
Sternbild: Equ
Koordinaten: 21h13m24.69s / +02°46'11.37"
Helligkeit / Größe: b14m7 / 1.0x0.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6
Eher schwach, kompakt, rund.
MITTEL

IC 1368 (GLX)

../dss/dss2red_211412.59_+021040.69_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5×5'
Name: IC1368, UGC11703
Typ: GLX, SY2
Sternbild: Aqr
Koordinaten: 21h14m12.59s / +02°10'40.69"
Helligkeit / Größe: b14m3 / 1.3x0.5'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6
Langgestreckt, schmal, sehr schwach.
SCHWER

IC 1392 (GLX)

../dss/dss2blue_213532.69_+352354.17_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC1392, UGC11772
Typ: GLX
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 21h35m32.69s / +35°23'54.17"
Helligkeit / Größe: b13m0 / 1.7x1.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.8
Indirekt fast schon auffällig, rund, zur Mitte hin leicht heller werdend. Wunderschön in eine Sternkette eingebettet.
MITTEL

IC 1441 (GLX)

../dss/dss2blue_221519.13_+371805.42_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC1441
Typ: GLX
Sternbild: Lac
Koordinaten: 22h15m19.13s / +37°18'05.42"
Helligkeit / Größe: b15m3 / 1.2x0.5'
Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 4, SQM-L 20.9
Sehr schwacher, relativ kleiner, runder Nebel. Indirekt gerade noch dauerhaft zu halten.
SCHWER

IC 1525 (GLX)

../dss/dss2blue_235915.80_+465321.35_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC1525, UGC12883
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 23h59m15.80s / +46°53'21.35"
Helligkeit / Größe: 12m4 / 1.9x1.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4
Rundlich, gleichmäßig hell. Indirekt gut erkennbar.
MITTEL

IC 1550 (GLX)

../dss/dss2blue_002427.67_+381108.54_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC1550
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h24m27.67s / +38°11'08.54"
Helligkeit / Größe: 14m1 / 0.9x0.9'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4
Rundlich bis leicht oval erscheinend.
MITTEL

IC 1613 (GLX)

../dss/dss1_010447.80_+020704.00_17_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 17×17'
Name: IC1613, UGC668
Gruppe: Lokale Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: Cet
Koordinaten: 01h04m47.80s / +02°07'04.00"
Helligkeit / Größe: 9m2 / 16.6x14.9'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6
Hintergrund wirkte zwar leicht aufgehellt, aber nicht sicher gesehen.
NICHT GESEHEN

IC 1727 (GLX)

../dss/dss2blue_014729.89_+272000.06_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: IC1727, UGC1249
Typ: GLX
Sternbild: Tri
Koordinaten: 01h47m29.89s / +27°20'00.06"
Helligkeit / Größe: 11m4 / 7.1x2.8'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4, FST 6m0+, SQM-L 21.1
Ovaler, recht schwacher, gleichmäßiger Nebel ohne ausgeprägtes Zentrum. Weniger auffällig.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 111x indirekt als schwacher NS elongierter homogen heller Schimmer erkennbar
MITTEL

IC 1731 (GLX)

../dss/dss1_015012.33_+271146.41_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC1731, UGC1291
Typ: GLX
Sternbild: Tri
Koordinaten: 01h50m12.33s / +27°11'46.41"
Helligkeit / Größe: b14m2 / 1.5x0.8'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 160x blitzt die Galaxie immer wieder indirekt als schwacher kompakter Schimmer auf - sie ist gleichmäßig hell
MITTEL

IC 1801 (GLX)

../dss/dss2blue_022812.75_+193459.96_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC1801, UGC1936
Gruppe: Arp276
Typ: GLX
Sternbild: Ari
Koordinaten: 02h28m12.75s / +19°34'59.96"
Helligkeit / Größe: 14m0 / 1.4x0.6'
Nördlich befindet sich die recht helle NGC935. Beide Galaxien sind interagierend (Arp276)

Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 3-, SQM-L 21.3
Trotz recht guter Bedingungen blieb mir diese Galaxie verborgen. NGC935 war dagegen indirekt gut sichtbar.
NICHT GESEHEN

IC 2163 (GLX)

../dss/dss1_061627.97_-212233.14_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC2163, UGCA125
Typ: GLX
Sternbild: CMa
Koordinaten: 06h16m27.97s / -21°22'33.14"
Helligkeit / Größe: 11m7 / 3.0x1.2'
Interagierendes Paar zusammen mit NGC 2207.

IC 2166 (GLX)

../dss/dss2blue_062655.63_+590448.39_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC2166, UGC3463
Typ: GLX
Sternbild: Lyn
Koordinaten: 06h26m55.63s / +59°04'48.39"
Helligkeit / Größe: 12m0 / 3.0x2.1'
Robert Zebahl
152mm f/5.9, 129x, Bortle 6, SQM-L 19.4

NICHT GESEHEN
8" f/6, 100x, Bortle 4
Schon bei 37x als sehr schwacher Nebel erkennbar. Bei 100x leicht oval, sehr blass, gleichmäßig hell. Am Südwestrand ein schwächerer Feldstern.
MITTEL

IC 2179 (GLX)

../dss/dss2blue_071532.32_+645534.35_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC2179, UGC3750
Typ: GLX
Sternbild: Cam
Koordinaten: 07h15m32.32s / +64°55'34.35"
Helligkeit / Größe: 12m4 / 1.7x1.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 6+, FST 5m2, SQM-L 19.6
Bei 100x recht kompakt und gut kondensiert. Bei 150x deutlich helleres, kompaktes Zentrum.
MITTEL

IC 2186 (GLX)

../dss/dss2blue_072243.16_+213047.19_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC2186, PGC20858
Typ: GLX
Sternbild: Gem
Koordinaten: 07h22m43.16s / +21°30'47.19"
Helligkeit / Größe: b15m1 / 1.0x0.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4, FST 6m0+, SQM-L 21.0
Extrem schwache Aufhellung, indirekt gerade noch wahrnehmbar und dauerhaft zu halten.
SCHWER

IC 2187 (GLX)

../dss/dss2blue_072243.31_+212900.19_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC2187, PGC20857
Typ: GLX
Sternbild: Gem
Koordinaten: 07h22m43.31s / +21°29'00.19"
Helligkeit / Größe: b15m3 / 0.8x0.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4, FST 6m0+, SQM-L 21.0
Bei 150x & 216x nichts sicher gesehen.
NICHT GESEHEN

IC 2193 (GLX)

../dss/dss2blue_073323.72_+312900.82_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC2193, UGC3902
Typ: GLX
Sternbild: Gem
Koordinaten: 07h33m23.72s / +31°29'00.82"
Helligkeit / Größe: b14m7 / 1.6x0.9'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Ziemlich schwache, kompakte Aufhellung (vermutlich nur der helle Kernbereich). Nahestehender 13.6m Stern (NO) lenkte mich bei der Beobachtung ab.
SCHWER

IC 2194 (GLX)

../dss/dss2blue_073340.20_+312003.83_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC2194, PGC21285
Typ: GLX
Sternbild: Gem
Koordinaten: 07h33m40.20s / +31°20'03.83"
Helligkeit / Größe: b15m1 / 1.1x0.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Kompakte Aufhellung ohne erkennbare Elongation. Indirekt ziemlich gut sichtbar.
MITTEL

IC 2196 (GLX)

../dss/dss2blue_073409.75_+312421.21_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC2196, UGC3910
Typ: GLX
Sternbild: Gem
Koordinaten: 07h34m09.75s / +31°24'21.21"
Helligkeit / Größe: b14m0 / 1.5x1.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Rundlich, zur Mitte heller werdend.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 85x, SQM-L 21.5
bei 85x ist NGC 2196 relativ leicht und direkt zu erkennen
EINFACH

IC 2199 (GLX)

../dss/dss2blue_073455.75_+311634.62_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC2199, UGC3915
Typ: GLX
Sternbild: Gem
Koordinaten: 07h34m55.75s / +31°16'34.62"
Helligkeit / Größe: b13m6 / 1.2x0.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Oval, gleichmäßig hell.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 85x, SQM-L 21.5
bei 85x ist NGC 2199 relativ leicht mit stellarem Kern und leicht elongiert zu erkennen
EINFACH

IC 2201 (GLX)

../dss/dss2blue_073616.83_+330721.34_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC2201, UGC3926
Typ: GLX
Sternbild: Gem
Koordinaten: 07h36m16.83s / +33°07'21.34"
Helligkeit / Größe: 14m0 / 1.3x0.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4, FST 6m0, SQM-L 20.9
Indirekt gerade noch als kompakte Aufhellung (vermutlich der hellere Kernbereich) erkennbar.
SCHWER

IC 2233 (GLX)

../dss/dss2blue_081358.91_+454431.74_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC2233, UGC4278
Typ: GLX
Sternbild: Lyn
Koordinaten: 08h13m58.91s / +45°44'31.74"
Helligkeit / Größe: 12m6 / 4.6x0.5'
Robert Zebahl
120mm f/5, 85x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Den 13.07 mag hellen Stern im nördlichen Teil der Galaxie konnte ich indirekt ohne Probleme sehen. Von der Galaxie keine Spur.

NICHT GESEHEN
8" f/6, 150x, Bortle 6+, FST 5m2, SQM-L 19.6
Bei 100x nur schwach angedeutet und an der Wahrnehmungsgrenze. Bei 150x erscheint die Galaxie als schwacher, langgestreckter, schmaler Schimmer. Nördlich der Galaxie ist ein Feldstern auffällig.

MITTEL
8" f/6, 100x, Bortle 4
Indirekt relativ gut als sehr schwacher, blasser, langgestreckter Nebel zu sehen. Heller, nahestehender 10.16 mag Stern stört. Schwacher 13.15 mag Stern innerhalb der Galaxie am nördlichen Ende. Nordwestlich nur 17' entfernt befindet sich die helle NGC2537 (Bärentatzengalaxie).

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 72x zeigt sich ein dünner zarter Strich stellarem Zentrum - die Galaxie steht schön westlich eines helleren Sterns - bei 111x blinkt leicht nördlich vom Zentrum der Galaxie immer wieder der Vordergrundstern durch - Ausdehnung 5:1
EINFACH

IC 2329 (GLX)

../dss/dss2blue_082219.48_+192457.51_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC2329, UGC4365
Typ: GLX
Sternbild: Cnc
Koordinaten: 08h22m19.48s / +19°24'57.51"
Helligkeit / Größe: b15m0 / 2.2x0.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 4, SQM-L 21.2
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.7
Ziemlich schwach, recht schmal, langgestreckt. Indirekt noch dauerhaft sichtbar.
SCHWER

IC 2340 (GLX)

../dss/dss2blue_082330.04_+184457.47_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC2340
Typ: GLX
Sternbild: Cnc
Koordinaten: 08h23m30.04s / +18°44'57.47"
Helligkeit / Größe: 13m9 / 1.0x0.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4-, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6
Rundlich bis leicht oval, recht schwach ohne erkennbare Kondensation.
MITTEL

IC 2393 (GLX)

../dss/dss2blue_084649.16_+281016.52_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC2393, UGC4589
Typ: GLX
Sternbild: Cnc
Koordinaten: 08h46m49.16s / +28°10'16.52"
Helligkeit / Größe: b14m6 / 1.0x0.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4-, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.7
Oval, leicht kondensiert, sehr diffus auslaufend.
MITTEL

IC 2428 (GLX)

../dss/dss2blue_090314.66_+303529.06_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC2428, UGC4747
Typ: GLX
Sternbild: Cnc
Koordinaten: 09h03m14.66s / +30°35'29.06"
Helligkeit / Größe: b14m7 / 1.7x0.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4, SQM-L 21.2
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.9
Bei 80x recht schwach, elongiert. Bei 150x relativ groß, langgestreckt, spitz zulaufende Enden, mittig breiter und etwas heller werdend.
MITTEL

IC 2461 (GLX)

../dss/dss1_091958.03_+371127.77_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC2461, UGC4943
Typ: GLX, SY2
Sternbild: Lyn
Koordinaten: 09h19m58.03s / +37°11'27.77"
Helligkeit / Größe: b15m1 / 2.4x0.5'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 160x zeigt sich indirekt mit viel Geduld ein matter kaum elongierter Fleck - bei 206x wird es nicht besser
SCHWER

IC 2520 (GLX)

../dss/dss2blue_095620.16_+271339.32_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC2520, UGC5335
Typ: GLX
Sternbild: Leo
Koordinaten: 09h56m20.16s / +27°13'39.32"
Helligkeit / Größe: b14m3 / 0.9x0.7'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 72x ist die Galaxie indirekt als kompakte neblige Aufhellung erkennbar, direkt knapp sichtbar - bei 144x ist IC 2520 dann direkt einfach, ein homogen heller Fleck
EINFACH

IC 2574 (GLX)

../dss/dss2blue_102823.48_+682443.70_11_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 11×11'
Name: IC2574, UGC5666
Typ: GLX
Sternbild: UMa
Koordinaten: 10h28m23.48s / +68°24'43.70"
Helligkeit / Größe: 10m4 / 10.8x5.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 60x, Bortle 4
Deutlich elongiert, extrem blass. Erscheint nur als schwacher Schimmer. Schwierig vom Hintergrund zu trennen.

SCHWER
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 72x ist indirekt sichtbar ein großflächiger, zarter ... nein sehr zarter länglicher Schimmer, eher der Schimmer von einem Schimmer - bei 144x wird der Schimmer greifbarer, leichte Helligkeitsverläufe im Norden und an der westlichen Kante, westliche Kante vermutlich nur deswegen, weil die Galaxie sich dort besser vom Hintergrund abheben kann, östlich stehen zu viele helle Sterne - mit 72x und UHC zeigt sich eine relativ runde schwache Kondensation am nordwestlichen Rand der Galaxie, IC 2574 ist weg bei jeder Filterbeobachtung
MITTEL

IC 2936 (GLX)

../dss/dss1_113456.82_+130031.66_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC2936
Typ: GLX
Sternbild: Leo
Koordinaten: 11h34m56.82s / +13°00'31.66"
Helligkeit / Größe: b16m7 / 0.4x0.3'
René Merting
12.5" f/4.5, 240x, SQM-L 21.5
bei 144x will ich es noch nicht beschreien, indirekt ist IC 2936 stellar erkennbar, sie bildet ein flaches Dreieck mit zwei Sternen weiter südlich - Gewissheit hatte ich aber erst bei 240x
SCHWER

IC 2945 (GLX)

../dss/dss1_113704.29_+125535.72_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC2945, UGC6585
Typ: GLX
Sternbild: Leo
Koordinaten: 11h37m04.29s / +12°55'35.72"
Helligkeit / Größe: b15m0 / 1.1x1.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 144x indirekt ab und an aufblitzend als schwacher, zarter Schimmer
SCHWER

IC 3074 (GLX)

../dss/dss1_121546.00_+104203.34_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC3074, UGC7279
Typ: GLX
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h15m46.00s / +10°42'03.34"
Helligkeit / Größe: 14m2 / 2.3x0.3'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
diese Superthin habe ich nicht gesehen - Nacht mit schlechtem Seeing
NICHT GESEHEN

IC 3322A (GLX)

../dss/dss1_122542.63_+071300.15_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC3322A, UGC7513
Typ: GLX
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h25m42.63s / +07°13'00.15"
Helligkeit / Größe: 12m9 / 2.3x0.5'
René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 72x zeigt sich die Superthin indirekt mit einer NS-Elongation von 5:1 - bei 111x und 160x kann sie dann indirekt gut gehalten werden - sie bleibt schwach - ein zarter gut begrenzter Strich - relativ leicht
EINFACH

IC 3365 (GLX)

../dss/dss2blue_122711.36_+155347.29_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC3365, UGC7563
Typ: GLX
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h27m11.36s / +15°53'47.29"
Helligkeit / Größe: 13m9 / 2.1x1.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4
Bei 150x und 210x nichts zu machen, habe es aber nur kurz versucht.
NICHT GESEHEN

IC 3392 (GLX)

../dss/dss2blue_122843.28_+145957.96_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC3392, UGC7602
Typ: GLX
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h28m43.28s / +14°59'57.96"
Helligkeit / Größe: b13m3 / 2.6x1.1'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 144x direkt gut sichtbar, leicht länglich - indirekt ein bisschen länger und auch breiter - die NW-Kante wirkt etwas definierter, der Südwesten etwas diffuser
EINFACH

IC 3474 (GLX)

../dss/dss1_123236.93_+023949.57_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC3474, UGC7687
Typ: GLX
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h32m36.93s / +02°39'49.57"
Helligkeit / Größe: b15m0 / 2.3x0.4'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
wieder eine IC-Superthin, die ich nicht gesehen habe - die IC's scheinen alle ein Stück weit schwerer zu sein als viele der UGC-Superthins
NICHT GESEHEN

IC 3528 (GLX)

../dss/dss1_123455.90_+153356.35_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC3528
Typ: GLX, SY1
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h34m55.90s / +15°33'56.35"
Helligkeit / Größe: 17m0 / 0.3x0.3'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 144x ist die Galaxie nordöstlich über NGC 4540 als kompakter, diffuser Nebelfleck erkennbar - indirekt einfach - direkt noch gerade so sichtbar
EINFACH

IC 3608 (GLX)

../dss/dss1_123837.33_+102834.29_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC3608, UGC7808
Typ: GLX
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h38m37.33s / +10°28'34.29"
Helligkeit / Größe: b15m4 / 3.3x0.4'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
schon 2x probiert - 2x keine Chance - die IC-Superthins sind zum Verzweifeln
NICHT GESEHEN

IC 3611 (GLX)

../dss/dss1_123904.00_+132149.68_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC3611, UGC7817
Typ: GLX
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h39m04.00s / +13°21'49.68"
Helligkeit / Größe: b14m7 / 1.4x0.7'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 144x indirekt als diffuser, dumpfer, matter Schimmer erkennbar - kann mitunter auch gehalten werden
MITTEL

IC 3631 (GLX)

../dss/dss1_123948.02_+125826.30_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC3631, UGC7825
Typ: GLX
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h39m48.02s / +12°58'26.30"
Helligkeit / Größe: b14m5 / 1.1x0.7'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 144x direkt sehr kompakt und schwach - indirekt mit einem recht hellen Zentrum und diffusen, schwachen Außenrändern
EINFACH

IC 4614 (GLX)

../dss/dss2blue_163747.19_+360654.32_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC4614
Typ: GLX
Sternbild: Her
Koordinaten: 16h37m47.19s / +36°06'54.32"
Helligkeit / Größe: 14m5 / 0.8x0.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 4+, FST 6m3+, SQM-L 21.2
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 21.0
Leider nicht gesehen, obwohl die nahestehende NGC6197 sichtbar war.
NICHT GESEHEN

IC 5180 (GLX)

../dss/dss2blue_221112.02_+385538.46_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC5180, UGC11938
Typ: GLX
Sternbild: Lac
Koordinaten: 22h11m12.02s / +38°55'38.46"
Helligkeit / Größe: 13m3 / 1.1x0.9'
Robert Zebahl
8" f/6, 133x, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.8
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.7
Schon bei 66x als sehr schwaches, rundliches Nebelchen zu sehen. Bei 133x indirekt gut sichtbar mit leicht hellerem Zentrum.
MITTEL

IC 5191 (GLX)

../dss/dss2red_221502.45_+371801.37_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5×5'
Name: IC5191, UGC11963
Typ: GLX
Sternbild: Lac
Koordinaten: 22h15m02.45s / +37°18'01.37"
Helligkeit / Größe: b15m0 / 1.1x0.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 4, SQM-L 20.9
Schwierig zu halten, sehr schwach. Ich konnte aber eine Elongation (SW-NO) erkennen.
SCHWER

IC 5193 (GLX)

../dss/dss2red_221543.53_+371434.51_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5×5'
Name: IC5193
Typ: GLX
Sternbild: Lac
Koordinaten: 22h15m43.53s / +37°14'34.51"
Helligkeit / Größe: b16m0 / 1.2x1.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 4, SQM-L 20.9
Ziemlich schwach, rundlich mit leicht hellerem Zentrum. Trotz der angegebenen, sehr geringen Helligkeitsangabe ist diese Galaxie gut machbar.
SCHWER

IC 5283 (GLX)

../dss/dss1_230318.00_+085337.13_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC5283
Gruppe: Arp298
Typ: GLX
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h03m18.00s / +08°53'37.13"
Helligkeit / Größe: b15m2 / 1.1x0.6'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 111x blitzt die Galaxie immer wieder als kleiner matter Schimmer auf, der aber nicht gehalten werden kann - bei 160x ist der Schimmer mitunter länger haltbar und wirkt leicht länglich OW-elongiert
MITTEL

M 31 (GLX)

../dss/dss2red_004244.33_+411607.50_80_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 80×80'
Name: M31, NGC224, UGC454, Andromedagalaxie
Gruppe: Lokale Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h42m44.33s / +41°16'07.50"
Helligkeit / Größe: 3m4 / 186.2x61.7'
Robert Zebahl
bl. Auge, Bortle 6, FST 5m0+, SQM-L 19.1
Leicht elongierte Aufhellung, mittig heller werdend, indirekt auffällig.

MITTEL
bl. Auge, Bortle 4, FST 6m1, SQM-L 21.1
Direkt einfach zu sehen, auffällig, heller Kernbereich, deutlich elongiert.

EINFACH
4.5" f/8, 28x, Bortle 3, FST 6m4
Sehr heller, runder Kern umgeben von einem ebenfalls sehr hellen, ovalen Halo. Die schwächeren Außenbereiche erstrecken sich bei guter Durchsicht weit über 2°. Indirekt sind die beiden Staubbänder westlich des Kerns deutlich zu sehen, welche leicht gebogen und nahezu parallel verlaufen.

EINFACH
René Merting
bl. Auge, SQM-L 21.5
direkt sichtbar, indirekt länglich, flächig erkennbar

EINFACH
B 8x20, SQM-L 21.5
sehr auffällig - OW-Ausdehnung knapp 2° - helles kompaktes Zentrum leicht länglich, die Außenbereiche verlieren schnell an Helligkeit

EINFACH
B 10x35, SQM-L 21.5
eine riesige Ellipse mit einem hellen, großflächigen Zentrum - indirekt deutlich länger mit sehr schwachen Außenbereichen

EINFACH
B 10x50, SQM-L 21.5
der Kern ist sehr hell, wohingegen die Außenbereiche schnell schwächer werden - Ausdehnung rd. 2,5°

EINFACH
B 12x50, SQM-L 21.0
auffallend ist zunächst der große, helle Kernbereich - indirekt besehen wächst dann die Länge der Galaxie enorm, ich schätze sie auf 2 bis 2,5°

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
riesig mit schwachen Ausläufern, gut 3/4 Ausdehnung in meinem 4° GF - helles ovales Zentrum

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
riesig, oval, indirekt führen die Ausläufer noch weiter, Ausdehnung insgesamt mindestens 3° - helles Zentrum mit einem kompakten Kern - in den Ausläufern sind Strukturen erkennbar

EINFACH
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 45x präsentiert sich M 31 mit einem großen, hellen Zentrum - nordwestlich vom Zentrum ist ein Stern markant - im Norden hebt sich das erste Staubband sehr offensichtlich ab, mit etwas Geduld ist auch das zweite Staubband erkennbar - bei 72x ist M 31 in Richtung SW eindeutiger erkennbar und detailreicher als in Richtung NO - NGC 206 ist deutlich als Kondensation im SW von M 31 erkennbar
EINFACH

M 32 (GLX)

../dss/dss2blue_004241.83_+405154.61_9_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 9×9'
Name: M32, NGC221, UGC452, Arp168
Gruppe: Lokale Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h42m41.83s / +40°51'54.61"
Helligkeit / Größe: 8m1 / 8.5x6.5'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4, FST 6m1, SQM-L 21.1
Relativ gut direkt zu sehen, allerdings nahezu stellar.

EINFACH
80mm f/6.25, 25x, Bortle 6
Sehr hell und kompakt. Kann im Vorbeischwenken leicht mit einem Stern verwechselt werden. Bei höherer Vergrößerung deutlich flächig.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4
Rund mit sehr hellem, kompaktem Zentrum, zum Rand hin schwächer werdend.

EINFACH
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
die Galaxie zeigt sich östlich von einem schwachen Stern indirekt als kompakter fluffiger Faststern

MITTEL
B 10x35, SQM-L 21.5
anfangs stellar, bei genauerer Betrachtung ein leicht diffuses Sternchen

EINFACH
B 10x50, SQM-L 21.5
die Galaxie ist sofort erkennbar und wirkt wie ein stark weichgezeichneter Stern

EINFACH
B 12x50, SQM-L 21.0
auf den ersten Blick wirkt M 32 wie ein Stern - genauer hingeschaut sieht man, dass der Stern leicht aufgebläht ist mit diffusen Grenzen - ein kleines, sehr kompaktes Bällchen

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
ein kompakter heller Nebel, unterscheidet sich deutlich von den umgebenden Sternen - leicht außerhalb des Glimmens von M 31

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
die Galaxie fällt sofort auf, kein Stern mehr, sondern ein fluffiger Nebelball, fast wie ein PN - die Galaxie befindet sich scheinbar am Rand von M 31

EINFACH
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 72x wirkt die Galaxie wie ein unscharfer Kugelsternhaufen - die Galaxie wirkt leicht unrund und hat ein stellares Zentrum - bei 240x offenbart sich das Zentrum kompakt und die Außenränder sind sehr diffus
EINFACH

M 33 (GLX)

../dss/dss1_013350.90_+303935.79_69_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 69×69'
Name: M33, NGC598, UGC1117, H5.17, Dreiecksgalaxie, Pinwheel Galaxy
Gruppe: Lokale Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: Tri
Koordinaten: 01h33m50.90s / +30°39'35.79"
Helligkeit / Größe: 5m7 / 68.7x41.6'
Robert Zebahl
bl. Auge, Bortle 3, FST 6m4
Bei guter Durchsicht indirekt fast schon auffällig, wobei man etwas Erfahrung im indirekten Sehen benötigt. M33 als relativ kleine, diffuse Aufhellung sicher zu sehen.

MITTEL
bl. Auge, Bortle 4-, SQM-L 20.8
Stark abhängig von den konkreten Bedingungen. Ich konnte M33 indirekt gerade noch als diffuse Aufhellung halten.

SCHWER
B 8x40, Bortle 4, FST 6m1, SQM-L 21.0
Auffällig, oval, diffus, leicht helleres Zentrum.

EINFACH
55mm f/9.1, 25x, Bortle 6, FST 5m0+, SQM-L 19.1
Groß, oval, kaum kondensiert, sehr diffus.

EINFACH
70mm f/5.7, 20x, Bortle 7+, SQM-L 18.8
Ziemlich schwach, gleichmäßig hell, leicht oval.

MITTEL
80mm f/6.25, 41x, Bortle 4
Großer, ovaler, sehr diffuser Nebel mit hellerem Kernbereich.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4
Groß, oval, zum Rand hin schwächer werdend. Zentrum etwas heller. Helligkeitsverteilung unregelmäßig, Ansätze von Spiralstruktur erkennbar. Habe mir aber nicht sonderlich viel Zeit genommen. Beim nächsten Mal ;)

EINFACH
8" f/6, 80x, Bortle 3, FST 6m3+, SQM-L 21.4
Deutlich sichtbare Spiralarme! Unglaublicher Anblick. Der Emissionsnebel NGC604 war ebenfalls direkt einfach zu sehen.

EINFACH
René Merting
bl. Auge, SQM-L 21.5
Zenitbeobachtung - sehr klare transparente Nacht - M 33 zeigt sich indirekt als schwacher nebliger Nebelfleck

EINFACH
B 8x20, SQM-L 21.5
ein großer ovaler homogen heller Nebel - westlich und südlich sind je ein Stern nahe der Galaxie erkennbar - Elongation 2:1

EINFACH
B 10x50, SQM-L 21.5
ein schöner großflächiger Nebel, der zur Mitte hin heller wird

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
ein einfach zu erkennender großer schwacher diffuser Fleck - etwas unrund - großflächiges Zentrum leicht heller als die diffusen Außenbereiche - südwestlich vom Zentrum ist ein leichter Helligkeitsanstieg sichtbar - M 33 erinnert an ein Wölkchen

EINFACH
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 45x erscheint eine schön strukturierte Gx mit leicht hellerem Zentrum - die Arme sind bereits leicht fransig erkennbar - dabei sind 5 Vordergrundsterne innerhalb der Gx sichtbar - bei 111x füllt die Galaxie das Gesichtsfeld sehr schön aus - viele Strukturen in M 33
EINFACH

M 49 (GLX)

../dss/dss2blue_122946.80_+080001.48_11_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 11×11'
Name: M49, NGC4472, UGC7629
Gruppe: Arp134, Virgo-Haufen
Typ: GLX, SY2
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h29m46.80s / +08°00'01.48"
Helligkeit / Größe: 8m3 / 10.2x8.3'
Robert Zebahl
80mm f/6.25, 25x, Bortle 7
Direkt noch sichtbar, aber nicht sonderlich auffällig. Rundlich, zur Mitte hin heller werdend.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 5
Sehr heller, leicht ovaler Kernbereich mit schwachem Halo.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
direkt knapp erkennbar - indirekt ein deutlich sichtbarer Nebelfleck, der zur Mitte hin leicht heller wird

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
kompakt und sehr hell - stellares Zentrum

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
sehr auffällig - diffus mit deutlicher Helligkeitszunahme zum Zentrum hin

EINFACH
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.5
bei 32x auffällig, zur Mitte hin heller werdend mit sehr kompaktem fast stellarem Zentrum - die Galaxie läuft ganz sanft diffus nach außen aus
EINFACH

M 51 (GLX)

../dss/dss2blue_132952.70_+471142.93_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: M51, NGC5194, UGC8493, Whirlpool-Galaxie
Gruppe: Arp85
Typ: GLX, SY2
Sternbild: CVn
Koordinaten: 13h29m52.70s / +47°11'42.93"
Helligkeit / Größe: 8m4 / 11.2x6.9'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 19.2
Runde, gleichmäßige, recht schwache Aufhellung. Nicht sonderlich auffallend.

MITTEL
B 8x40, Bortle 5, FST 5m5
Direkt gerade noch erkennbar, indirekt auffällig. Runder, gleichmäßiger Nebel.

EINFACH
70mm f/5.7, 32x, Bortle 6, SQM-L 19.4
Bei 15x rundlich bis leicht oval (vermutlich durch NGC 5195), im Zentrum leicht heller. Bei 32x und 44x zeigte die Galaxie den helleren Kern umgeben von einem gleichmäßigen, runden Halo. Bei 32x konnte NGC 5195 beinahe, bei 44x sicher getrennt gesehen werden.

EINFACH
4.5" f/8, 60x, Bortle 6, FST 5m3, SQM-L 19.7
Rund mit hellem, sehr kompaktem Kern, sonst gleichmäßig hell.

EINFACH
4.5" f/8, 75x, Bortle 4, FST 6m0
Direkt auffallend. Sehr heller, kompakter Kern umgeben von einem großen, nahezu gleichmäßigen, runden Halo.

EINFACH
120mm f/5, 66x, Bortle 6-, SQM-L 19.1
Bei 23x indirekt gut erkennbar und getrennt von NGC 5195. Bei 66x kompakter, hellerer Kern mit rundem, schwächerem, gleichmäßigem Halo. Es war praktisch nur der hellere Zentralbereich sichtbar.

../sketches/2018-04-10_arp85.jpg

EINFACH
8" f/6, 150x, Bortle 6, SQM-L 19.3
Recht kompaktes Zentrum mit relativ kleinem, rundem, gleichmäßigem Halo. Die äußeren Bereiche der Galaxie sind nur als extrem schwache Aufhellung angedeutet, in welcher sich südwestlich vom Kern ein schwächerer Feldstern befindet.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Bei 37x heller, stellarer Kernbereich mit rundem, relativ schwachem Halo. Bei 100x indirekt deutlich die beiden Spiralarme sichtbar, die sich weit um das stellare Zentrum winden. Vordergrundstern südwestlich des Kerns inmitten des Halos.

EINFACH
René Merting
B 4x22, SQM-L 21.5
ein kleiner kompakter Nebel - Form nicht erkennbar

MITTEL
B 8x20, SQM-L 21.5
indirekt als schwacher diffuser Schimmer erkennbar

MITTEL
B 10x50, SQM-L 21.5
das Galaxien-Paar um M 51 zeigt sich als auffälliger zusammenhängender Nebel mit Helligkeitszunahme zum Süden hin

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
zusammen mit NGC 5195 erkennbar, beide sind getrennt und sehen aus wie zwei kleine Schneebällchen - M 51 wird indirekt zur Mitte hin ein wenig heller

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
zusammen mit NGC 5195 als länglicher Nebel mit zwei gut getrennten Zentren erkennbar - der Kern von M 51 ist kompakt und hell

EINFACH
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 45x wirkt der Kern flächig - zusammen mit NGC 5195 sieht die Galaxie aus wie ein Schneemann, dem eine Murmel fehlt - bei 72x sind Strukturen und ein Stern südlich innerhalb erkennbar - die Spiralarme sind gut auszumachen, am deutlichsten zeigt sich dabei der Spiralarm, der sich über Süden nach Osten und dann nach Norden zu NGC 5195 hinauf schwingt - bei 160x werden die Spiralarme sehr deutlich
EINFACH

M 58 (GLX)

../dss/dss2blue_123743.60_+114905.12_6_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 6×6'
Name: M58, NGC4579, UGC7796
Gruppe: Virgo-Haufen
Typ: GLX, SY
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h37m43.60s / +11°49'05.12"
Helligkeit / Größe: 9m7 / 6.0x4.8'
Robert Zebahl
4.5" f/8, 60x, Bortle 6, FST 5m3, SQM-L 19.7
Bei 28x schwach, rundlich, eher gleichmäßig hell. Bei 60x heller, kompakter Kern mit elongiertem Kernbereich und rundem Halo.

EINFACH
8" f/6, 80x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.8
Oval mit deutlich hellerem, ebenfalls ovalem Zentralbereich.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
indirekt als matter diffuser Schimmer erkennbar, aber nicht so hell wie M 59 und M 60

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.5
indirekt einfach, auf den ersten Blick homogen hell und diffus - bei näherer Betrachtung leichter Helligkeitsanstieg zur Mitte hin

MITTEL
B 18x70, SQM-L 21.5
direkt einfach - indirekt hell und diffus, nicht ganz rund

EINFACH
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x auffällig neben einem Stern, mindestens so hell wie M 60 - die Helligkeit nimmt zur Mitte hin leicht zu - leicht unrund - indirekt blitzt südwestlich in der Galaxie immer wieder eine stellare Aufhellung hervor - bei 71x fällt das kompakte Zentrum auf, äußerer Halo ganz zart und diffus
EINFACH

M 59 (GLX)

../dss/dss2blue_124202.32_+113848.95_6_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 6×6'
Name: M59, NGC4621, UGC7858
Gruppe: Virgo-Haufen
Typ: GLX
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h42m02.32s / +11°38'48.95"
Helligkeit / Größe: 9m7 / 5.4x3.7'
Robert Zebahl
4.5" f/8, 60x, Bortle 6, FST 5m3, SQM-L 19.7
Bei 28x rundlich, eher klein. Bei 60x sehr helles, kompaktes Zentrum mit rundlichem (?), schwachem Halo. Direkt gerade noch sichtbar.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.8
Oval, zur Mitte deutlich heller werdend. Zentralbereich ebenfalls leicht oval mit sehr kompaktem Kern.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
indirekt ein schwacher diffuser Schimmer

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.5
unauffälliger als M 60, kleiner und auch nicht ganz so hell, aber einfach sichtbar

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
ein diffuser Nebelfleck mit hellerem Zentrum, ähnlich wie M 60, nur schwächer

EINFACH
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x indirekt leicht unrund - sonst ähnlich wie M 60, nur nicht ganz so hell im Zentrum - bei 71x zeigt sich das Zentrum gut abgegrenzt
EINFACH

M 60 (GLX)

../dss/dss2blue_124340.01_+113309.40_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: M60, NGC4649, UGC7898
Gruppe: Arp116, Virgo-Haufen
Typ: GLX
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h43m40.01s / +11°33'09.40"
Helligkeit / Größe: 8m8 / 7.4x6.0'
Robert Zebahl
4.5" f/8, 60x, Bortle 6, FST 5m3, SQM-L 19.7
Bei 60x sehr helles Zentrum mit schwächerem, leicht ovalem Halo. Bei 28x wirkte die Galaxie eher rundlich.

EINFACH
8" f/6, 80x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.8
Sehr heller, runder, flächiger Kernbereich mit großem, schwächerem, rundem Halo. Natürlich auch schon bei Aufsuchvergrößerung einfach zu sehen.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
indirekt einfach - ein diffuser Nebel, der zur Mitte leicht heller wird - Zentrum quasistellar

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.5
ein heller diffuser Nebelfleck mit Helligkeitsanstieg zur Mitte hin

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
direkt einfach, ein diffuser Nebelfleck, der zum Zentrum deutlich heller wird - indirekt quasistellares Zentrum

EINFACH
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x auffällig, heller kompakter Kernbereich, schwacher äußerer Halo - bei 71x wirkt die Galaxie doppelt so groß wie die nahe M 59 - M 60 mit sehr hellem kompaktem Zentrum

EINFACH
12.5" f/4.5, 36x, SQM-L 21.5
bei 36x groß und gleißend hell - Zentrum heller und recht kompakt
EINFACH

M 61 (GLX)

../dss/dss2blue_122154.95_+042824.92_7_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 7×7'
Name: M61, NGC4303, UGC7420, H1.139
Gruppe: Virgo-Haufen
Typ: GLX, SY2
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h21m54.95s / +04°28'24.92"
Helligkeit / Größe: 9m7 / 6.2x5.9'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 5
Heller, runder Kernbereich.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.0
indirekt zeigt sich ein homogen heller Nebelfleck, direkt ist kaum etwas wahrnehmbar

MITTEL
B 18x70, SQM-L 21.0
auffällig, ein fast runder Nebelfleck - fast rund und mäßig begrenzt sichtbar

EINFACH
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.0
bei 32x ein homogen heller Fleck, an den Rändern diffus

EINFACH
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.0
bei 36x ist M 61 deutlich erkennbar als homogen heller Fleck - bei 72x zeigt sich das Zentrum stellar - bei 111x wird ein Vordergrundstern innerhalb der Galaxie sichtbar und sie sieht ein wenig aus wie gewischt, gegen den Uhrzeigersinn
EINFACH

M 63 (GLX)

../dss/dss2blue_131549.33_+420145.44_13_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 13×13'
Name: M63, NGC5055, UGC8334
Gruppe: M51-Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: CVn
Koordinaten: 13h15m49.33s / +42°01'45.44"
Helligkeit / Größe: 8m6 / 12.6x7.5'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 19.2
Indirekt gut erkennbar, gleichmäßig hell, oval.

MITTEL
8" f/6, 37x, Bortle 4
Deutlich ovale Form mit sehr hellem, rundem, eher kompaktem Zentrum. Nach Süden ist die Galaxie etwas schärfer begrenzt, nach Norden ist der Halo etwas weiter verfolgbar und läuft diffuser in den Hintergrund aus.

EINFACH
René Merting
B 4x22, SQM-L 21.5
indirekt blitzt ab und an ein zarter nicht ganz runder Nebel auf - sehr schwer

SCHWER
B 8x20, SQM-L 21.5
ein zartes schwaches Nebelfähnchen östlich von einem indirekt erkennbaren Stern - homogen hell

MITTEL
B 10x50, SQM-L 21.5
die Sunflower Galaxy ist schön sichtbar und deutlich elongiert - am Westrand ist eine stellare Aufhellung erkennbar

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
ein ovaler Nebel mit sehr hellem Zentrum - westlich der Galaxie fällt ein Feldstern auf

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
direkt sichtbar - indirekt ein langer blasser, gut definierter Schimmer - längliches Zentrum - an der Westseite klebt ein Stern

EINFACH
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 32x klein und kompakt, gleichmäßig hell - leichte Elongation NO-SW erkennbar - bei 71x zeigt sich ein leicht helleres kompaktes Zentrum, äußerer Halo schwach, diffus und ohne Granulation

EINFACH
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 45x ein Hammeranblick - sehr helle Galaxie mit auffälligem Stern am westlichen Rand - zum Zentrum deutlich heller werdend, das Zentrum selbst ist flächig - bei 111x wird die Elongation sehr deutlich - das Zentrum zeigt nun eine stellare Aufhellung und der Südrand wirkt definierter
EINFACH

M 64 (GLX)

../dss/dss2blue_125643.70_+214057.57_10_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 10×10'
Name: M64, NGC4826, UGC8062, Blackeye-Galaxie
Typ: GLX, SY
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h56m43.70s / +21°40'57.57"
Helligkeit / Größe: 8m5 / 10.0x5.4'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 6, FST 5m3, SQM-L 19.7
Wirkte eher rundlich & gleichmäßig hell. Indirekt einfach sichtbar.

MITTEL
102mm f/11, 28x, Bortle 6, FST 5m0+, SQM-L 19.3
Bei 28x hell, leicht oval. Indirekt ist das recht kompakte, beinahe stellare Zentrum sichtbar. Ansonsten erscheint die Galaxie eher gleichmäßig hell. Bei 86x tritt das Zentrum deutlicher hervor und wirkte insgesamt etwas länglich, wobei der sehr kompakte Kern am ehesten auffällt.

../sketches/2019-05-01_m64_0.jpg

EINFACH
4.5" f/8, 60x, Bortle 6, FST 5m3, SQM-L 19.7
Helles, leicht ovales Zentrum mit ovalem, schwächerem Halo.

EINFACH
152mm f/5.9, 22x, Bortle 6, FST 5m0+, SQM-L 19.3
Bei 22x auffällig, hell, leicht oval. Indirekt ist das hellere, kompakte Zentrum sichtbar. Bei 129x ist nordöstlich des Zentrums auch die Dunkelstruktur indirekt gut erkennbar.

../sketches/2019-05-01_m64_1.jpg

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4
Bei 37x sehr helles, fast stellares Zentrum mit ovalem Halo. Ausrichtung NW-SO. Bei 100x heller, stellarer Kern. Die Galaxie wirkt um den Kern herum indirekt gemottelt. Bei 171x indirekt nordöstlich des Kerns ist eine deutliche, leicht gebogene Verdunklung nahe am Kernbereich zu sehen.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
die Black Eye Galaxy ist gut sichtbar innerhalb eines Trapezes, das aus 5 Sternen gebildet wird - sie ist hell und kompakt, im Zentrum sind Helligkeitsunterschiede wahrnehmbar

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
sehr hell und gut begrenzt erkennbar - OW-Elongation 2:1

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
eine diffuse, leicht unrunde Galaxie mit einem hellen kompakten Zentrum - SO-NW-Elongation

EINFACH
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 20x ist die Galaxie gut sichtbar innerhalb eines auffälligen Sterntrapezes - ihre Helligkeit steigt zur Mitte hin an - bei 32x wirkt M 64 leicht elongiert, das Zentrum scheint leicht nach Süden versetzt zu sein - bei 71x zeigt sich eine große helle diffuse Galaxie - unterhalb des Zentrums Richtung Südwest sind Unregelmäßigkeiten wahrnehmbar bzw. dort wirkt sie nicht so homogen
EINFACH

M 65 (GLX)

../dss/dss2blue_111855.96_+130531.96_9_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 9×9'
Name: M65, NGC3623, UGC6328
Gruppe: Arp317, M66-Gruppe, Leo-Triplett
Typ: GLX
Sternbild: Leo
Koordinaten: 11h18m55.96s / +13°05'31.96"
Helligkeit / Größe: 9m2 / 8.7x2.5'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 6, FST 5m5, SQM-L 19.2

NICHT GESEHEN
4.5" f/8, 28x, Bortle 7+
Relativ schmal, langgestreckt, nahezu gleichmäßig hell. Direkt noch erkennbar. Bei 100x ist der Kernbereich heller und wirkt ebenfalls leicht länglich.

EINFACH
120mm f/5, 46x, Bortle 6, SQM-L 19.3
Schmal, langgestreckt mit leicht elongiertem, hellerem Zentrum. Auf der Zeichnung links unten zu sehen.

../sketches/2019-02-25_leo_triplet.jpg

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4
Deutlich elongiert mit hellerem, kompaktem Zentrum.

EINFACH
René Merting
B 8x30, SQM-L 21.5
indirekt als leicht länglicher Nebel erkennbar - schwächer und schmaler als die benachbarte M 66

MITTEL
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
direkt sichtbar, leicht nordsüdlich elongiert

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
matt, homogen hell und länglich - länglicher als M 66

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
halb so groß wie M 66 im Osten - M 65 hat auch ein relativ helles Zentrum

EINFACH
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 20x schmaler und schwächer sichtbar als die benachbarte M 66 - NS-Elongation - bei 71x wirkt die Galaxie ausgedehnter als M 66 und ist indirekt noch gut sichtbar
EINFACH

M 66 (GLX)

../dss/dss2blue_112015.03_+125928.64_10_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 10×10'
Name: M66, NGC3627, UGC6346, Arp16
Gruppe: Arp317, M66-Gruppe, Leo-Triplett
Typ: GLX
Sternbild: Leo
Koordinaten: 11h20m15.03s / +12°59'28.64"
Helligkeit / Größe: 8m9 / 9.3x4.2'
Bildet zusammen mit M65 & NGC3628 das Leo-Triplett (Arp317).

Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 6, FST 5m5, SQM-L 19.2
Oval, schwach, keineswegs auffällig.

MITTEL
B 8x40, Bortle 4, FST 6m0+, SQM-L 21.0
Indirekt gut sichtbar, oval, gleichmäßig hell. Messier 66 stand ca. 30° hoch über dem Horizont.

MITTEL
4.5" f/8, 28x, Bortle 7+
Etwas heller als M65, oval mit hellerem Zentrum. Hellere Feldsterne am Rand der Galaxie. Bei 100x ist der ovale Kernbereich gut erkennbar.

EINFACH
120mm f/5, 46x, Bortle 6, SQM-L 19.3
Oval mit deutlich hellerem, leicht ovalem Zentrum. Auf der Zeichnung rechts unten zu sehen.

../sketches/2019-02-25_leo_triplet.jpg

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4
Oval mit ausgeprägtem, hellem, ebenfalls ovalem Kernbereich.

EINFACH
René Merting
B 8x30, SQM-L 21.5
direkt als elliptischer Nebel erkennbar, Nord-Süd-Elongation - breiter als M 65

EINFACH
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
die Galaxie direkt sehr auffällig, sehr groß und leicht SO-NW-elongiert

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
homogen hell und leicht länglich - unmittelbar nordwestlich von der Galaxie fällt ein Stern auf

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
groß und hell, von Nord nach Süd elongiert - zum Zentrum leicht heller, wobei die Galaxie im südlichen Bereich generell ein wenig heller wirkt

EINFACH
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 20x mit leichter NS-Elongation erkennbar - stellares Zentrum - leichte Helligkeitsunterschiede - bei 71x wirkt die Galaxie, als ob sie sich um den hellen Stern im NW winden möchte
EINFACH

M 74 (GLX)

../dss/dss2blue_013641.77_+154700.46_11_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 11×11'
Name: M74, NGC628, UGC1149
Gruppe: M74-Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: Psc
Koordinaten: 01h36m41.77s / +15°47'00.46"
Helligkeit / Größe: 9m4 / 10.5x9.5'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4
Runder, diffuser Nebel.

MITTEL
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
mit Streulichtabschirmung, Field Sweeping und etwas Geduld zeigt sich indirekt ein kleines leicht elongiertes schwaches Nebelfleckchen - der Fleck kann, einmal erkannt, auch länger gehalten werden

SCHWER
B 10x50, SQM-L 21.5
mit etwas Geduld erscheint ein homogen heller ganz zarter diffuser flächiger Fleck - nur indirekt sichtbar

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.5
direkt ist knapp ein großer, schwacher Nebelfleck erkennbar, homogen hell - indirekt wirkt die Galaxie wie ein schwacher Abel-PN, aber ohne echte Begrenzung

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
ein großflächiger, homogen heller Nebelfleck

EINFACH
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
bei 36x ist die Galaxie als großer schwacher Nebelfleck erkennbar - bei 72x zeigt sich eine schöne große diffuse Galaxie mit Helligkeitszunahme zum Zentrum hin, das sich fast stellar präsentiert - M 74 wird im Westen von drei und im Osten von zwei Sternen eingerahmt - mit 160x wirkt die Galaxie gemottelt, leichtere Kondensationen und dunklere Gebiete sind erkennbar, die Ränder wirken zerfranst - am Westrand sind drei Sterne in Reihe zu erkennen, der Kern wirkt nicht mehr stellar - bei 206x verstärken sich die Strukturen
EINFACH

M 77 (GLX)

../dss/dss2red_024240.77_-000047.84_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 8×8'
Name: M77, NGC1068, UGC2188, Arp37
Gruppe: M77-Gruppe
Typ: GLX, SY2
Sternbild: Cet
Koordinaten: 02h42m40.77s / -00°00'47.84"
Helligkeit / Größe: 8m9 / 7.3x6.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4
Sehr heller, kompakter Kernbereich mit rundlichem, schwächerem Halo. Die sehr schwachen Außenbereiche sind mir allerdings nicht aufgefallen.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
direkt knapp sichtbar, kompakt - indirekt auffällig, flächig und diffus - Helligkeitskonzentration zur Mitte hin

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.5
auffällig, ein diffuser Nebel mit leichtem Helligkeitsanstieg zum Zentrum hin - indirekt stellares Zentrum

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
auffällig, ein diffuser Nebel mit deutlicher Helligkeitszunahme zum Zentrum hin - Zentrum direkt stellar, indirekt kompakt

EINFACH
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.5
bei 32x traumhaft, ein hellerer, kompakter, gut begrenzter innerer Kern ist von einem schwächeren homogen hellen Halo umgeben - bei 64x habe ich den Eindruck von einer Galaxie in einer Galaxie, der den kompakten hellen Kern umgebende äußere Halo wirkt indirekt besehen noch ausgedehnter

EINFACH
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 45x zeigt sich der helle Kern der Galaxie - bei 72x ist der Kern sehr hell und flächig und die Helligkeit fällt deutlich zum Rand hin ab, der diffus ausläuft - bei 111x überwiegt der Eindruck des großen diffusen Halos den kleinen kompakten hellen Kern
EINFACH

M 81 (GLX)

../dss/dss2blue_095533.17_+690355.06_25_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 25×25'
Name: M81, NGC3031, UGC5318, Bode's Galaxie
Gruppe: M81-Gruppe, Virgo-Superhaufen
Typ: GLX
Sternbild: UMa
Koordinaten: 09h55m33.17s / +69°03'55.06"
Helligkeit / Größe: 6m9 / 24.9x11.5'
Robert Zebahl
B 8x20, Bortle 3-, SQM-L 21.3
Ovale, kondensierte Aufhellung. Direkt beinahe sichtbar.

EINFACH
B 8x40, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 19.2
Indirekt recht auffällig, leicht oval mit etwas hellerem Zentrum.

MITTEL
B 8x40, Bortle 5+, FST 5m7+, SQM-L 20.9
Ovaler Nebel mit deutlich hellerem Zentrum.

EINFACH
80mm f/6.25, 20x, Bortle 6-, FST 5m0+, SQM-L 19.6
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.3
Heller, flächiger, runder Kern mit ovalem Halo, welcher nach außen hin diffus in den Hintergrund übergeht.

EINFACH
120mm f/5, 18x, FST 5m0
Beobachtung bei Vollmond. Oval mit deutlich hellerem, ebenfalls ovalem Kernbereich. Direkt einfach zu sehen.

EINFACH
120mm f/5, 86x, Bortle 6, SQM-L 19.3

../sketches/2019-02-26_m81.jpg

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4
Bei 37x sehr heller, leicht elongierter Kernbereich mit deutlichem, ovalem Halo. Bei 100x konnte ich indirekt einen Spiralarm erkennen, welcher südwestlich des Zentrums beginnt und über Süd Richtung Ost als Bogen am Ende der Galaxie auszumachen war. Er war durch ein dunkles Band am Südost-Ende der Galaxie etwas abgesetzt. Südlich des Zentrum befinden sich noch 2 schwächere Vordergrundsterne inmitten des Halos.

EINFACH
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
direkt hell und nicht ganz rund, zur Mitte heller werdend

EINFACH
B 10x50, SQM-L 21.5
ein runder nebliger Fleck zum Zentrum deutlich heller werdend - die Außenbereiche laufen diffus aus

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
Galaxie mit hellem kompaktem Zentrum und einem relativ großen schwachen äußeren Halo - leicht unrund

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
eine große, helle, ovale Galaxie mit einem hellen, länglichen Zentrum

EINFACH
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 72x zeigt sich ein diffuser großer Nebelfleck mit deutlich hellerem Kernbereich - drei Vordergrundsterne sind innerhalb oder am Rand der Galaxie erkennbar
EINFACH

M 82 (GLX)

../dss/dss2blue_095552.43_+694046.93_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: M82, NGC3034, UGC5322, Arp337, H4.79
Gruppe: M81-Gruppe, Virgo-Superhaufen
Typ: GLX
Sternbild: UMa
Koordinaten: 09h55m52.43s / +69°40'46.93"
Helligkeit / Größe: 8m4 / 11.2x4.3'
Robert Zebahl
B 8x20, Bortle 3-, SQM-L 21.3
Sehr schmal, langgestreckt, gleichmäßig hell, schwach.

MITTEL
B 8x40, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 19.2
Langgestreckt, schmal, gleichmäßig hell. An der Wahrnehmungsgrenze.

SCHWER
B 8x40, Bortle 5+, FST 5m7+, SQM-L 20.9
Langgestreckt, schmal, gleichmäßig hell. Nicht sonderlich auffallend. Konnte nur indirekt gut erkannt werden.

EINFACH
70mm f/5.7, 12x, Bortle 4, SQM-L 21.3
Bei 12x einfach als länglicher Nebel sichtbar. Bei 112x waren indirekt die Dunkelstrukturen deutlich zu erkennen.

EINFACH
80mm f/6.25, 25x, Bortle 6, FST 5m0, SQM-L 19.4
Bei 25x länglich, relativ schmal, nahezu gleichmäßig hell. Direkt gerade noch erkennbar. Bei 62x konnte ich blickweise mindestens 2 Dunkelbänder erkennen.

EINFACH
4.5" f/8, 28x
Beobachtung vom Stadtrand bei nahezu Vollmond mit einem Winkelabstand von knapp 60° zu M82! Bei 28x direkt noch sichtbar, langgestreckt, relativ schmal, nahezu gleichmäßig hell. Zigarrenförmig. Ab 72x indirekt 2-3 dunkle Staubstrukturen erkennbar, am östlichen Ende am deutlichsten.

EINFACH
120mm f/5, 18x, FST 5m0
Beobachtung bei Vollmond: Bei 18x schmal, langgestreckt, gleichmäßig hell. Bei 75x indirekt 2 Dunkelbänder gut sichtbar.

EINFACH
120mm f/5, 86x, Bortle 6, SQM-L 19.3

../sketches/2019-02-26_m82.jpg

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4
Sehr hell, zigarrenförmig, zur Mitte leicht heller werdend. Bei 100x bis zu drei dunkle Bänder sichtbar, die im rechten Winkel zur Achse verlaufen. Am Ostende befindet sich das auffälligste Dunkelband. Fantastischer Anblick!

EINFACH
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
direkt schmal und kompakt sichtbar - indirekt Elongation 2:1

EINFACH
B 10x50, SQM-L 21.5
länglicher gleichmäßig heller Nebelfleck

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
klein kompakt, hell und ein wenig gebogen wie ein Pinselstrich - zwei stellare Aufhellungen an einem Ende

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
eine schmale kompakte Galaxie oberhalb von zwei Sternen - M 82 wirkt sich leicht unruhig im Helligkeitsverlauf

EINFACH
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
bei 36x ist ein 3:1 elongierter Nebel mit relativ scharfer Abgrenzung zu sehen - das Ostende wirkt breiter - östlich vom Zentrum ist ein Kern erkennbar - bei 72x sind dunkle Flecken/Einkerbungen nahe dem Zentrum erkennbar - das Helligkeitszentrum scheint leicht nach Osten verschoben zu sein - bei 206x werden die Einkerbungen sehr deutlich, vor allem südlich
EINFACH

M 83 (GLX)

../dss/dss1_133700.92_-295156.74_14_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 14×14'
Name: M83, NGC5236, UGCA366, Südliche Feuerradgalaxie
Typ: GLX
Sternbild: Hya
Koordinaten: 13h37m00.92s / -29°51'56.74"
Helligkeit / Größe: 7m5 / 13.1x12.2'
René Merting
B 10x50, SQM-L 19.5
voll im Lichtsiff - nene, nix zu machen - das probiere ich nochmal an einem besseren Standort

NICHT GESEHEN
B 16x70, SQM-L 19.5
nicht bei dem Himmel - no way, schade
NICHT GESEHEN

M 84 (GLX)

../dss/dss2blue_122503.74_+125313.14_6_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 6×6'
Name: M84, NGC4374, UGC7494
Gruppe: Virgo-Cluster, Markarian's chain
Typ: GLX, SY2
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h25m03.74s / +12°53'13.14"
Helligkeit / Größe: 9m2 / 6.0x5.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 5
Rund mit hellerem Kern.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
auffällig, kompakter als M 86

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
ein diffuser Fleck, der zu Mitte hin heller wird, kompaktes Zentrum

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
diffus, aber kleiner und kompakter als M 86 - relativ helles, kompaktes Zentrum

EINFACH
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.5
bei 32x kompakt und ein helleres Zentrum als M 86

EINFACH
12.5" f/4.5, 36x, SQM-L 21.5
bei 36x ist die Galaxie deutlich erkennbar und etwas kleiner als M 86
EINFACH

M 85 (GLX)

../dss/dss2blue_122524.05_+181127.89_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: M85, NGC4382, UGC7508
Typ: GLX
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h25m24.05s / +18°11'27.89"
Helligkeit / Größe: 9m1 / 7.1x5.5'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.7
Bei 37x oval mit deutlich hellerem, kompaktem Zentrum. Bei 100x Zentrum weiterhin kompakt. Nördlich des Zentrums inmitten des Halo ein Vordergrundstern.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
die Galaxie fällt sofort direkt auf und wird indirekt besehen noch etwas größer - sie ist nicht ganz rund und wird zur Mitte hin heller

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
kompakt, leichter Helligkeitsanstieg zur Mitte hin, indirekt kompaktes Zentrum - dicht südöstlich von der Galaxie blitzt ein Feldstern auf

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
auffällig, sehr hell im flächig wirkenden Zentrum - Helligkeit nimm nur langsam ab zu den diffusen Außengrenzen hin

EINFACH
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x sehr groß, rundlich und auffällig - zum Zentrum hin wird die Galaxie deutlich heller - leicht unterhalb ist ein heller Stern erkennbar, der die gleiche Helligkeit wie das Zentrum der Galaxie hat - bei 71x wirkt der Stern südlich heller als das nun sich kompakt zeigende Zentrum der Galaxie

EINFACH
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 72x leicht unrund, sehr diffus - kompaktes Zentrum - bei 144x ist M 85 groß, oval und diffus mit einem Stern im Norden
EINFACH

M 86 (GLX)

../dss/dss2blue_122611.81_+125645.49_11_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 11×11'
Name: M86, NGC4406, UGC7532
Gruppe: Virgo-Cluster, Markarian's chain
Typ: GLX
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h26m11.81s / +12°56'45.49"
Helligkeit / Größe: 8m9 / 10.2x6.8'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 5
Heller, leicht ovaler Kern mit ovalem Halo.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
auffällig, die Galaxie wirkt ein wenig nach SO verwischt

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
etwa genauso groß und hell wie M 84, M 86 wirkt aber leicht diffuser

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
groß, hell und sehr diffus - die Galaxie wirkt leicht unrund

EINFACH
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.5
bei 32x großflächig und ein schwächer leuchtendes Zentrum als M 84

EINFACH
12.5" f/4.5, 36x, SQM-L 21.5
bei 36x wirkt die Galaxie größer und heller als die Nachbarin M 84
EINFACH

M 87 (GLX)

../dss/dss2blue_123049.42_+122328.04_9_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 9×9'
Name: M87, NGC4486, UGC7654, Arp152
Gruppe: Virgo-Cluster
Typ: GLX
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h30m49.42s / +12°23'28.04"
Helligkeit / Größe: 8m6 / 8.3x6.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 5
Rund mit hellem, kompaktem Kernbereich und schwachem Halo.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
auffällig - unterhalb eines Sterns als diffuser Nebel erkennbar - Helligkeitszunahme zur Mitte hin

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
groß, hell und leicht oval - im Zentrum deutlich heller

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
groß und diffus mit einem sanften Helligkeitsanstieg zum kompakten Zentrum hin
EINFACH

M 88 (GLX)

../dss/dss2blue_123159.22_+142513.48_7_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 7×7'
Name: M88, NGC4501, UGC7675
Gruppe: Virgo-Cluster
Typ: GLX, SY2
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h31m59.22s / +14°25'13.48"
Helligkeit / Größe: 9m6 / 6.8x3.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4-, FST 5m8+, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.7
Bei 37x elongiert mit hellerem Kernbereich. Bei 80x deutlich elongiert (1:4), leicht länglicher Kernbereich mit kompaktem, beinahe stellarem Kern.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
die Galaxie ist indirekt einfach leicht nordwestlich oberhalb eines Sterns erkennbar

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.5
auffällig, groß und leicht elliptisch

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
auffällig hell - ein ovaler Nebelfleck mit leichtem Helligkeitsanstieg zum Zentrum hin

EINFACH
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x zeigt sich eine helle, gut definierte und leicht länglich wirkende Galaxie - Helligkeitszunahme zum Zentrum hin - bei 71x wirkt der Norden etwas diffuser und bauchiger - das Zentrum zeigt sich länglich

EINFACH
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 72x ein Riesenoval - zur Mitte heller werdend, ein großflächiges helles Zentrum - bei 144x sind am Südrand zwei Sterne erkennbar - das Zentrum wirkt indirekt fast stellar - diffuse Ränder - Elongation 2,5:1
EINFACH

M 89 (GLX)

../dss/dss2blue_123539.88_+123321.74_6_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 6×6'
Name: M89, NGC4552, UGC7760
Gruppe: Virgo-Cluster
Typ: GLX
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h35m39.88s / +12°33'21.74"
Helligkeit / Größe: 9m8 / 5.3x4.8'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4-, FST 5m8+, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.7
Heller, nahezu stellarer Kern fällt bei 37x am ehesten auf. Rundlicher bis leicht ovaler, eher schwacher Halo.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
indirekt blitzt immer wieder ein diffuser schwacher kompakter Schimmer auf - zwei Sterne im Nordosten und Südwesten rahmen die Galaxie ein und helfen bei der Orientierung

SCHWER
B 16x70, SQM-L 21.5
sehr helles Zentrum, Außenbegrenzung sehr diffus

MITTEL
B 18x70, SQM-L 21.5
ein diffuser Nebelfleck mit Helligkeitszunahme zum Zentrum hin - kompakter Kern

MITTEL
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.5
bei 32x direkt auffällig, indirekt zeigt sich ein quasistellares Zentrum
EINFACH

M 90 (GLX)

../dss/dss2red_123649.82_+130946.33_10_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 10×10'
Name: M90, NGC4569, UGC7786
Gruppe: Arp76, Virgo-Cluster
Typ: GLX, SY2
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h36m49.82s / +13°09'46.33"
Helligkeit / Größe: 9m5 / 9.9x4.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4-, FST 5m8+, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.7
Deutlich elongiert (1:4) mit hellem, sehr kompaktem Kern. Kernbereich ebenfalls leicht länglich. Sonst eher gleichmäßig hell.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
indirekt recht gut als kleiner matter Fleck erkennbar

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.5
eine helle von Nord nach Süd ausgedehnte Ellipse, indirekt gut abgegrenzt sichtbar, direkt etwas diffuser

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
nicht sehr hell, aber trotzdem auffallend hübsch - ein langes gut begrenztes oval, homogen hell - Elongation NO-SW

EINFACH
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x direkt deutlich mit NO-SW-Elongation erkennbar - leichter Helligkeitsanstieg zum Zentrum hin - bei 49x wird die Elongation deutlicher, indirekt besehen wirkt das Zentrum stellar - bei 71x scheint die Galaxie in der Breite etwas zugenommen zu haben

EINFACH
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 144x groß, oval und sehr diffus - fast stellares Zentrum
EINFACH

M 91 (GLX)

../dss/dss2blue_123526.43_+142946.75_6_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 6×6'
Name: M91, NGC4548, UGC7753, H2.120
Gruppe: Virgo-Cluster
Typ: GLX
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h35m26.43s / +14°29'46.75"
Helligkeit / Größe: 10m1 / 5.2x4.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4-, FST 5m8+, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.7
Bei 37x rundlich, zur Mitte hin heller werdend, aber ohne ausgeprägtes Zentrum. Indirekt auffällig. Bei 80x Kernbereich leicht ausgeprägt und elongiert, Galaxie insgesamt oval.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
durch genaue Kenntnis der Lage (vorher mit 4" beobachtet) ist sie indirekt blickweise erkennbar

SCHWER
B 16x70, SQM-L 21.5
indirekt als diffuser Nebelfleck erkennbar, direkt knapp sichtbar ohne erkennbare Form oder Gestalt

MITTEL
B 18x70, SQM-L 21.5
ein großer, diffuser und homogen heller Fleck - mindestens genauso groß wie M 88 gut 1° weiter westlich, M 91 ist aber nicht ganz so hell

EINFACH
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x als matter mitunter länglich wirkender Fleck erkennbar - indirekt ist sie heller - die Galaxie ist nicht ganz homogen hell, leichte Helligkeitszunahme zur Mitte hin - bei 71x wirkt M 91 im Norden und Süden etwas abgeflacht

EINFACH
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 144x groß, hell, diffus und ganz leicht oval - großes helles Zentrum
EINFACH

M 94 (GLX)

../dss/dss2blue_125053.15_+410712.55_20_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 20×20'
Name: M94, NGC4736, UGC7996
Gruppe: Canes-Venatici-I-Gruppe
Typ: GLX, SY
Sternbild: CVn
Koordinaten: 12h50m53.15s / +41°07'12.55"
Helligkeit / Größe: 8m2 / 11.2x9.1'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 19.2
Ziemlich kompakte Aufhellung. Indirekt recht einfach zu sehen.

MITTEL
4.5" f/8, 60x, Bortle 6, FST 5m3, SQM-L 19.7
Extrem helles, kompaktes Zentrum mit leicht ovalem, schwachem Halo.

EINFACH
70mm f/5.7, 31x, Bortle 6, SQM-L 19.3
Sehr heller, sehr kompakter Kern umgeben von einem recht kleinen, runden, schwachen Halo.

../sketches/2019-02-27_m94.jpg

EINFACH
8" f/6, 66x, Bortle 5
Sehr heller, stellarer Kern mit schwachem, runden, nahezu gleichmäßigem Halo, der zum Rand hin leicht schwächer wird.

EINFACH
René Merting
B 4x22, SQM-L 21.5
Catseye Galaxy - indirekt leicht zu erkennen, klein und kompakt

MITTEL
B 8x20, SQM-L 21.5
direkt knapp sichtbar, kompakt - indirekt auffälliger und heller mit stellarem Zentrum

EINFACH
B 10x50, SQM-L 21.5
relativ kompakt und unscheinbar, indirekt besser sichtbar

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
die Galaxie hat ein sehr helles kompaktes Zentrum und nimmt dann schnell an Helligkeit ab

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
eine richtig helle, runde Galaxie mit hellem kompakten Zentrum - die Außenbereiche sind schwach und diffus - die Galaxie wirkt wie zweigeteilt durch den hellen Kern und den schwachen Außenbereich

EINFACH
100mm f/6.4, 49x, SQM-L 21.5
bei 20x ist die Galaxie sehr auffällig und wirkt wie ein weit entfernter KS - das Zentrum ist heller und nicht mehr stellar - bei 49x das gleiche Bild bei dieser schönen runden Galaxie - Außenränder diffus

EINFACH
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
bei 45x zeigt sich M 94 gut begrenzt mit kompaktem hellen Zentrum - die Galaxie wird von 4 Sternen eingerahmt - bei 111x geht der helle Kern in einen Halo über, der homogen hell ist und diffus ausläuft - bei 206x zeigt sich die Galaxie noch etwas ausgedehnter und der Kern ist im Norden etwas abgeflacht
EINFACH

M 95 (GLX)

../dss/dss2blue_104357.73_+114213.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: M95, NGC3351, UGC5850
Gruppe: M96-Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: Leo
Koordinaten: 10h43m57.73s / +11°42'13.00"
Helligkeit / Größe: 9m7 / 7.3x4.4'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 6, FST 5m5, SQM-L 19.2

NICHT GESEHEN
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
die Galaxie blitzt meist nur gelegentlich indirekt auf, mitunter ist sie auch länger zu halten

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.5
direkt als kleiner kompakter Nebel erkennbar - etwas kleiner und nicht ganz so hell im Zentrum wie M 96

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
direkt sichtbar, kleiner und schwächer als der östliche Nachbar M 96 - nur leichter Anstieg der Helligkeit zum Zentrum hin

EINFACH
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.5
bei 20x ist die Galaxie sichtbar - bei 32x wirkt sie recht diffus mit stellarem Zentrum
EINFACH

M 96 (GLX)

../dss/dss2blue_104645.74_+114911.78_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: M96, NGC3368, UGC5882
Gruppe: M96-Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: Leo
Koordinaten: 10h46m45.74s / +11°49'11.78"
Helligkeit / Größe: 9m2 / 7.8x5.2'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 6, FST 5m5, SQM-L 19.2

NICHT GESEHEN
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
leichter erkennbar als M 105 - sie wirkt zudem flächiger, fast rund

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
direkt als kleiner kompakter Nebel erkennbar - helles kompaktes Zentrum

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
direkt auffällig, größer und heller als der westliche Nachbar M 95 - zum Zentrum deutlich heller werdend, fast stellares Zentrum

EINFACH
100mm f/6.4, 49x, SQM-L 21.5
bei 20x ist die Galaxie sichtbar mit einem helleren fast stellarem Zentrum - bei 49x ist das die hellste der Messier-Galaxien in der Umgebung - leichte NS-Elongation und kompaktes Zentrum
EINFACH

M 98 (GLX)

../dss/dss2blue_121348.29_+145401.69_10_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 10×10'
Name: M98, NGC4192, UGC7231
Gruppe: Virgo-Haufen
Typ: GLX
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h13m48.29s / +14°54'01.69"
Helligkeit / Größe: 10m1 / 9.8x2.8'
Robert Zebahl
80mm f/6.25, 41x, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 19.3
Länglich, gleichmäßig hell, sehr schwach. Bei 62x nicht viel besser.

SCHWER
8" f/6, 37x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.8
Insgesamt sehr langgestreckt mit ebenfalls deutlich elongiertem & hellerem Zentralbereich.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
M 98 ist indirekt einfach und die NS-Elongation ist erkennbar - die Galaxie bildet ein extrem verzerrtes Parallelogramm mit drei Sternen weiter östlich und südöstlich

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.5
ein schöner zarter 3:1 SO-NW-elongierter Kreidestrich - homogen hell und gut definiert

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
länglich - indirekt Ausdehnung 3:1 - gleichmäßig hell und gut begrenzt

EINFACH
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x ist direkt ein zarter Strich sichtbar - indirekt besehen beträgt die Ausdehnung 4:1 - die Galaxie ist gleichmäßig hell und gut definiert - bei 71x zeigt sich das Zentrum heller und länglich

EINFACH
12.5" f/4.5, 45x, SQM-L 21.5
bei 45x zeigt sich eine wunderschöne Zigarre - die Galaxie wird zum Zentrum heller und ist gut definiert
EINFACH

M 99 (GLX)

../dss/dss2blue_121849.62_+142459.36_6_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 6×6'
Name: M99, NGC4254, UGC7345
Gruppe: Virgo-Haufen
Typ: GLX
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h18m49.62s / +14°24'59.36"
Helligkeit / Größe: 9m9 / 5.4x4.7'
Robert Zebahl
80mm f/6.25, 25x, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 19.3
Rund mit leicht hellerem Zentrum. Ziemlich schwach.

MITTEL
8" f/6, 37x, Bortle 4
Rundlich mit etwas hellerem Kernbereich. Beim nächsten Mal werde ich mehr auf die Strukturen achten!

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
indirekt als matter Schimmer erkennbar (die Galaxie habe ich mir einfacher vorgestellt) - direkt schwierig

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.5
ein kleiner kompakter Nebelfleck, leicht heller werdend zum Zentrum hin

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
direkt auffällig - oval, diffus - zur Mitte leicht heller werdend - großes Zentrum

EINFACH
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x sehr auffallend und ein wenig verknäuelt - im Zentrum der Galaxie ist leicht längliche Aufhellung erkennbar - die Ränder wirken diffus - bei 71x zeigt sich ein recht großflächiges Zentrum - die Ränder der Galaxie laufen ganz schwach aus, leider keine weiteren Details

EINFACH
12.5" f/4.5, 45x, SQM-L 21.5
bei 45x ist die Galaxie gut sichtbar - deutliche Helligkeitszunahme zur Mitte hin, das Zentrum ist flächig
EINFACH

M 100 (GLX)

../dss/dss2blue_122254.90_+154920.57_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: M100, NGC4321, UGC7450
Gruppe: Virgo-Haufen
Typ: GLX
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h22m54.90s / +15°49'20.57"
Helligkeit / Größe: 9m3 / 7.6x6.2'
Robert Zebahl
80mm f/6.25, 41x, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 19.3
Runde, gleichmäßige, sehr schwache Aufhellung. Bei 25x indirekt gerade noch erkennbar.

MITTEL
8" f/6, 100x, Bortle 4
Auffällig. Rundlicher, flächiger, sehr heller Kernbereich umgeben von einem ebenfalls rundlichem, schwächeren, sehr großem Halo. Habe nur mal kurz vorbeigeschaut ;)

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
indirekt als gleichmäßig heller Nebelfleck erkennbar - direkt besehen ist die Galaxie nur noch sehr schwach sichtbar

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.5
geisterhaft, ein zart erscheinender Nebeltupfer - Form unregelmäßig, diffuse Ränder

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
ein schöner, ovaler, matter Nebelfleck - nicht sehr hell, aber gleichmäßig hell

EINFACH
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x sehr auffallend - ein großer, flächiger, nicht ganz runder Nebelball, der zur Mitte leicht heller wird - im Zentrum eine kleine Aufhellung - die Ränder wirken diffus - bei 71x ist eine große diffuse Galaxie erkennbar - leicht westlich vom gefühlten Zentrum der Galaxie blitzt es immer wieder stellar auf, vermutlich nur ein Eindruck

EINFACH
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 72x ein großer Nebelfleck mit kompakt wirkendem Zentrum - bei 144x ist am SO-Rand ein schwacher Stern erkennbar, M 100 zeigt sich leicht strukturiert, unruhiger Helligkeitsverlauf - Spiralarme sind aber nicht erkennbar
EINFACH

M 101 (GLX)

../dss/dss2blue_140312.58_+542055.50_29_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 29×29'
Name: M101, NGC5457, UGC8981, Arp26, Feuerrad-Galaxie
Typ: GLX
Sternbild: UMa
Koordinaten: 14h03m12.58s / +54°20'55.50"
Helligkeit / Größe: 7m9 / 28.5x28.3'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 19.2
Ziemlich schwach, relativ groß, rund, gleichmäßig hell.

SCHWER
B 8x40, Bortle 5, FST 5m5
Direkt gerade noch erkennbar, aber keineswegs auffallend. Relativ groß, rundlich, nahezu gleichmäßig hell.

EINFACH
S 60mm, 23x, Bortle 7
"Lidlspektiv" vom Balkon aus der Stadt heraus! Schwierig zu halten. Relativ große, runde, nahezu gleichmäßige Aufhellung.

SCHWER
4.5" f/8, 28x, Bortle 4, FST 6m0
Groß, sehr diffus, zur Mitte leicht heller werdend, nahezu rund.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4
Großer, heller, diffuser Nebel mit leicht hellerem Zentrum. Bei 100x Ansätze von Spiralstrukturen erkennbar. Da werde ich aber nochmal in Ruhe beobachten müssen ;)

EINFACH
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
mit etwas Geduld und kompletter Streulichtabschirmung erscheint östlich von zwei schwachen Sternen ein matter diffuser Fleck - Ausdehnung deutlich geringer als erwartet, vermutlich nur das Zentrum der Galaxie

SCHWER
B 8x30, SQM-L 21.5
indirekt leicht sichtbar, relativ kompakt - sanfte Helligkeitszunahme zur Mitte hin

MITTEL
B 10x50, SQM-L 21.5
ein schwacher großer nebliger Fleck ohne Strukturen - der Nebel ist sehr gleichmäßig ohne helles Zentrum

MITTEL
B 12x50, SQM-L 21.0
ein auffälliger Nebelfleck - zur Mitte leicht heller werdend - Helligkeitsverteilung leicht unregelmäßig

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
ein großer schöner heller runder Fleck, Ränder leicht diffus - zur Mitte leicht heller werdend - schöner Anblick

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
richtig groß und hell, die Galaxie verliert nach außen nur sanft an Helligkeit - zwei Helligkeitsstufen, großes helles Zentrum, außen schwache diffuse Ränder

EINFACH
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 144x ein großer gut strukturierter Nebel - leicht helleres Zentrum - die Arme verlaufen in Uhrzeigerrichtung, am auffälligsten im Norden
EINFACH

M 102 (GLX)

../dss/dss2blue_150629.56_+554547.91_7_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 7×7'
Name: M102, NGC5866, UGC9723, H1.215
Typ: GLX, SY
Sternbild: Dra
Koordinaten: 15h06m29.56s / +55°45'47.91"
Helligkeit / Größe: 9m9 / 6.5x3.2'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4, FST 6m1, SQM-L 21.0
Habe es nur bei einem kurzen Versuch belassen, aber nichts auffälliges gesehen.

NICHT GESEHEN
80mm f/6.25, 25x, Bortle 4-, SQM-L 20.8
Leicht oval, nahezu gleichmäßig hell. Indirekt waren 1-2 stellare Aufhellung inmitten des Halos erkennbar.

EINFACH
4.5" f/8, 28x, Bortle 4-, SQM-L 20.8
Bei 28x leicht oval, zur Mitte etwas heller werdend. Zwei (?) stellare Aufhellungen innerhalb der Galaxie sichtbar. Bei 60x Feldstern am Rand der Galaxie.

EINFACH
8" f/6, 80x, Bortle 4
Leicht elongiert, sehr hell, mittelheller Stern steht direkt daneben.

EINFACH
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
einmal ist etwas kompaktes an der betreffenden Stelle aufgeblitzt - leider nur einmal - zu unsicher - nicht gesehen

NICHT GESEHEN
B 10x50, SQM-L 21.5
direkt ganz knapp sichtbar, indirekt als zarter Schimmer erkennbar, nicht ganz rund

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.5
direkt besehen kompakt und gleichmäßig hell, indirekt ist Elongation 2:1 erkennbar

EINFACH
8" f/4, 62x, SQM-L 21.5
bei 62x zeigt sich ein deutlich elongierter und am Ostrand heller wirkender Nebel - die Galaxie steht zwischen zwei Sternen, wobei der Eindruck einer gewissen Unregelmäßigkeit entsteht

EINFACH
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 72x leicht elongiertes Zentrum - Galaxie mit diffusen Außenbereichen - nördlich ein Stern, der leicht außerhalb der Galaxie steht - bei 111x ist M 102 heller als NGC 5907 und steht schön eingerahmt zwischen zwei Sternen nördlich und südlich - die Galaxie wird zur Mitte hin heller - leichte Ansätze von Strukturen
EINFACH

M 104 (GLX)

../dss/dss2red_123959.43_-113723.00_9_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 9×9'
Name: M104, NGC4594, H1.43, Sombrerogalaxie
Gruppe: Virgo-Cluster
Typ: GLX
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h39m59.43s / -11°37'23.00"
Helligkeit / Größe: 8m0 / 8.6x4.2'
Robert Zebahl
120mm f/5, 40x, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 19.1
Himmel diesig, 1/3 Mond: Bei 18x kaum auffällig, mittig etwas heller, leicht oval. Bei 40x Helligkeitszunahme Richtung Zentrum deutlich erkennbar, oval, indirekt auffällig.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4
Bei 37x Spindelform im Ansatz, bei 96x gut erkennbar. Sehr heller, nahezu runder Kern.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
ein länglicher Nebelstrich, hell, aber nicht homogen hell - der 10m1 helle Stern südwestlich blitzt regelmäßig auf

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
sehr hell und leicht länglich, OW-elongiert - westlich von der Galaxie sind zwei stellare Aufhellungen erkennbar

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
auffällig, OW-Elongation, Zentrum ebenfalls länglich - indirekt ist die Elongation besser erkennbar

EINFACH
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 72x zeigt sich die Nordseite diffus und die Südseite der Ellipse deutlich definierter - unterhalb der Begrenzung war eigenartigerweise keine Aufhellung (Südteil der Galaxie unterhalb des Staubbandes) wahrnehmbar
EINFACH

M 105 (GLX)

../dss/dss2blue_104749.60_+123453.87_6_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 6×6'
Name: M105, NGC3379, UGC5902, H1.17
Gruppe: M96-Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: Leo
Koordinaten: 10h47m49.60s / +12°34'53.87"
Helligkeit / Größe: 9m8 / 5.1x4.7'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 6, FST 5m5, SQM-L 19.2

NICHT GESEHEN
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
indirekt schwach erkennbar - klein und kompakt

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.5
direkt als kleiner kompakter Nebel erkennbar - im Zentrum deutlich heller

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
kompakt und hell mit stellarem Kern

EINFACH
100mm f/6.4, 49x, SQM-L 21.5
bei 20x erkennbar mit einem helleren Kern und die Galaxie wirkt größer als die benachbarte NGC 3384 - bei 49x bildet die Galaxie zusammen mit NGC 3384 ein kompaktes Pärchen
EINFACH

M 106 (GLX)

../dss/dss1_121857.62_+471813.39_18_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 18×18'
Name: M106, NGC4258, UGC7353, H5.43
Gruppe: Canes-Venatici-II-Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: CVn
Koordinaten: 12h18m57.62s / +47°18'13.39"
Helligkeit / Größe: 8m4 / 17.4x6.6'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 19.2
Ziemlich schwach. Wirkte rundlich (?).

MITTEL
8" f/6, 37x, Bortle 6+, FST 5m3, SQM-L 19.7
Sehr kompakter, heller Kern umgeben von einem ebenfalls recht hellem, ovalem Zentralbereich. Insgesamt ist die Galaxie oval, wobei die äußeren Bereiche diffus auslaufen.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4
Längliche Form mit hellem, kompaktem Kern. Bei 80x konnte ich blickweise schwache Helligkeitsunterschiede erkennen.

EINFACH
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
indirekt ein zarter gleichmäßig heller Nebel, leicht länglich und stumpf an den Enden

MITTEL
B 10x50, SQM-L 21.5
die Galaxie erscheint schwach und leicht elongiert

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
hell und oval - Elongation 3:1 - die Spitzen laufen sanft aus - die Ostflanke wirkt etwas definierter - das Zentrum ist flächig

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
auffällig, groß und hell - länglich mit einem hellen ovalen Zentrum und diffusen Grenzen
EINFACH

M 108 (GLX)

../dss/dss2blue_111130.97_+554026.84_9_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 9×9'
Name: M108, NGC3556, UGC6225, H5.46
Typ: GLX
Sternbild: UMa
Koordinaten: 11h11m30.97s / +55°40'26.84"
Helligkeit / Größe: 10m0 / 8.7x2.2'
Robert Zebahl
70mm f/5.7, 44x, Bortle 6, FST 5m0+, SQM-L 19.4
Bei 22x erschient die Galaxie nur extrem schwach, elongiert, eher gleichmäßig hell. Bei 44x indirekt recht gut sichtbar, aber noch immer ziemlich schwach, deutlich elongiert und mittig sehr leicht heller werdend. Keinesfalls auffällig. Schwächer als Messier 97.

MITTEL
8" f/6, 37x, Bortle 4
Bei 37x schmal, deutlich elongiert, nahezu gleichmäßig hell. Bei 100x leicht helleres Zentrum. Nahe des Zentrums ein auffälliger Vordergrundstern. Indirekt deutlich gemottelt.

EINFACH
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
trotz Zenitbeobachtung kein Schimmer

NICHT GESEHEN
B 8x30, SQM-L 21.5
indirekt ist ganz schwach ein leicht länglicher, kompakter Nebelhauch erkennbar - Elongation zeigt leicht unterhalb der Sterne entlang, die westlich von M 108 stehen

SCHWER
B 10x50, SQM-L 21.5
Zenitbeobachtung - indirekt blitzt ab und an ein schwacher diffuser kompakter Nebel auf - leichte OW-Elongation erkennbar

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.5
ein diffuser länglicher Schimmer, die Ausrichtung verläuft ostwestlich, die westliche Spitze zeigt knapp unterhalb der beiden hellen Sterne entlang

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
auffallend, direkt als 4:1 langer gut definierter Nebelstrich erkennbar - homogen hell

EINFACH
12.5" f/4.5, 36x, SQM-L 21.5
bei 36x ist die Galaxie sehr deutlich und der Vordergrundstern im Zentrum ist auffällig - indirekt wirkt sie recht unregelmäßig und 3:1 elongiert, sie reicht aber nicht bis zum nahen Stern
EINFACH

M 109 (GLX)

../dss/dss2blue_115735.98_+532228.27_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: M109, NGC3992, UGC6937, H4.61
Typ: GLX
Sternbild: UMa
Koordinaten: 11h57m35.98s / +53°22'28.27"
Helligkeit / Größe: 9m8 / 7.5x4.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4
Deutlich ovaler Nebel mit etwas hellerem Zentrum, sonst eher blass. Bei 100x nördlich des Kerns indirekt ein schwacher Feldstern, Kern selbst wirkt leicht elongiert.

EINFACH
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
lange geschaut - trotzdem nix zu holen

NICHT GESEHEN
B 10x50, SQM-L 21.5
indirekt sichtbar mit stellarem Zentrum

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.5
indirekt als matter runder Schimmer erkennbar, der zur Mitte leicht heller wird

MITTEL
B 18x70, SQM-L 21.5
als homogen heller diffuser Schimmer nordöstlich von einem mittelhellen Stern ausmachbar

EINFACH
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 36x ein länglicher heller diffuser Fleck, der in der Mitte leicht heller ist - bei 72x verbessert sich die Sichtbarkeit, die Galaxie bleibt diffus mit stellarem Zentrum - ein schwacher Stern im Westen und ein hellerer Stern im Osten rahmen die Galaxie ein - nordöstlich des Zentrums wird hin und wieder eine stellare Aufhellung sichtbar - bei 160x ist das Zentrum jetzt sehr hell und flächig - jeweils 2 Sterne östlich und westlich werden sichtbar, wobei die beiden östlichen Sterne die Galaxie nicht berühren
EINFACH

M 110 (GLX)

../dss/dss2blue_004022.07_+414107.08_20_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 20×20'
Name: M110, NGC205, UGC426, H5.18
Gruppe: Lokale Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h40m22.07s / +41°41'07.08"
Helligkeit / Größe: 8m1 / 19.5x11.5'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4, FST 6m1, SQM-L 21.1
Ziemlich schwach, oval, gleichmäßig hell.

MITTEL
B 8x50, Bortle 3, FST 6m4
Beobachtet mit 8x50 Fernglas. Leicht oval, gleichmäßig hell, blass.

MITTEL
70mm f/5.7, 20x, Bortle 6-, SQM-L 19.1
Sehr schwache, ovale, nahezu gleichmäßige Aufhellung.

MITTEL
4.5" f/8, 28x, Bortle 7
Sehr blasse Aufhellung. Indirekt aber gut sichtbar.

MITTEL
8" f/6, 37x, Bortle 4
Sehr hell und auffallend. Oval mit ebenfalls ovalem, hellerem Kern. Außenbereiche sehr diffus.

EINFACH
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
indirekt sehr schwach und diffus, leichter zu erkennen als M 32

MITTEL
B 10x35, SQM-L 21.5
direkt knapp sichtbar - indirekt ein leicht verwischter, elongierter Fleck

EINFACH
B 10x50, SQM-L 21.5
die Galaxie ist ohne Probleme direkt erkennbar, indirekt zeigt sie sich elongiert (ähnlich wie M 31 mit bloßem Auge) - M 110 hat noch deutlichem Abstand zu M 31

EINFACH
B 12x50, SQM-L 21.0
die Galaxie ist indirekt nördlich von M 31 in etwas Abstand wie ein dünner, zarter Kreidestrich erkennbar - direkt ist sie auch knapp sichtbar

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
einfach, groß, länglich und NS-elongiert - die Galaxie wird zur Mitte hin leicht heller

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
sehr auffällig, leicht oval mit länglichem, leicht hellerem Zentrum - Ränder diffus

EINFACH
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 72x wirkt die ovale Galaxie sehr diffus, im ebenfalls ovalem Zentrum offenbart sich ein relativ großer Bereich, der leicht heller ist - bei 240x ändert sich nicht viel, die Galaxie ist riesig, sehr diffus und strukturlos
EINFACH

MCG+1-54-3 (GLX)

../dss/dss2blue_211247.70_+084656.63_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: MCG+1-54-3
Typ: GLX
Sternbild: Equ
Koordinaten: 21h12m47.70s / +08°46'56.63"
Helligkeit / Größe: b15m5 / 1.0x0.8'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.7
Nur als sehr kompakte und schwache Aufhellung, vermutlich der helle Kern, indirekt dauerhaft sichtbar.
SCHWER

MCG+2-21-5 (GLX)

../dss/dss2blue_080154.12_+093733.09_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: MCG+2-21-5, PGC22526
Typ: GLX
Sternbild: CMi
Koordinaten: 08h01m54.12s / +09°37'33.09"
Helligkeit / Größe: b14m9 / 0.9x0.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4-, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
Rund, ziemlich schwach, sehr diffus, kaum kondensiert.
MITTEL

MCG+2-21-10 (GLX)

../dss/dss2blue_080224.70_+093550.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: MCG+2-21-10, PGC22556
Typ: GLX
Sternbild: Cnc
Koordinaten: 08h02m24.70s / +09°35'50.00"
Helligkeit / Größe: b15m0 / 0.5x0.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4-, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
Dicht an hellerem Feldstern als kleine, rundliche, gleichmäßige Aufhellung sichtbar.
MITTEL

MCG+2-31-76 (GLX)

../dss/dss2blue_121633.69_+130152.48_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: MCG+2-31-76, PGC39331
Typ: GLX
Sternbild: Vir
Koordinaten: 12h16m33.69s / +13°01'52.48"
Helligkeit / Größe: b15m2 / 0.5x0.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.8
Indirekt schwer zu halten, rund, diffus.
SCHWER

MCG+3-20-7 (GLX)

../dss/dss2blue_073556.75_+180256.95_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: MCG+3-20-7, PGC21367
Typ: GLX
Sternbild: Gem
Koordinaten: 07h35m56.75s / +18°02'56.95"
Helligkeit / Größe: b15m3 / 0.6x0.5'
Robert Zebahl
8" f/6, 210x, Bortle 4
Nur kurz versucht.
NICHT GESEHEN

MCG+3-27-28 (GLX)

../dss/dss2blue_102518.11_+200046.57_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: MCG+3-27-28, PGC30587
Typ: GLX
Sternbild: Leo
Koordinaten: 10h25m18.11s / +20°00'46.57"
Helligkeit / Größe: b15m0 / 0.8x0.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 210x, Bortle 4
Trotz Kulmination nicht gesehen. Ich bin mir aber sicher, dass diese Galaxie mit 8" geht!
NICHT GESEHEN

MCG+4-24-22 (GLX)

../dss/dss2blue_101633.26_+220527.32_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: MCG+4-24-22, PGC30008
Typ: GLX
Sternbild: Leo
Koordinaten: 10h16m33.26s / +22°05'27.32"
Helligkeit / Größe: b14m7 / 1.3x1.1'
Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 4
Gerade noch indirekt als sehr kompakte, diffuse Aufhellung dauerhaft zu halten.
SCHWER

MCG+4-42-22 (GLX)

../dss/dss2blue_180133.62_+261510.91_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: MCG+4-42-22
Typ: GLX
Sternbild: Her
Koordinaten: 18h01m33.62s / +26°15'10.91"
Helligkeit / Größe: b14m8 / 0.8x0.5'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 3-, SQM-L 21.2 NICHT GESEHEN

MCG+5-22-43 (GLX)

../dss/dss2blue_092311.26_+264902.60_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: MCG+5-22-43, PGC26570
Typ: GLX
Sternbild: Leo
Koordinaten: 09h23m11.26s / +26°49'02.60"
Helligkeit / Größe: b15m5 / 0.8x0.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4-, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: FST 5m4+
Auf dem DSS-Bild macht die Galaxie einen recht hellen Eindruck, allerdings habe ich nichts gesehen - selbst bei hoher Vergrößerung.
NICHT GESEHEN

MCG+5-29-35 (GLX)

../dss/dss2blue_121224.34_+284901.48_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: MCG+5-29-35, PGC38903
Typ: GLX
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h12m24.34s / +28°49'01.48"
Helligkeit / Größe: 14m2 / 0.9x0.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 3, FST 6m3, SQM-L 21.5
Ohne Probleme indirekt als ovaler Nebel zu halten.

SCHWER
8" f/6, 210x, Bortle 4
Blickweise, aber sicher als leicht elongierter Nebel gesehen.
SCHWER

MCG+7-6-6 (GLX)

../dss/dss2blue_022401.85_+415945.91_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: MCG+7-6-6, PGC9108
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 02h24m01.85s / +41°59'45.91"
Helligkeit / Größe: b14m7 / 1.1x0.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4, FST 5m9+, SQM-L 21.0
Direkt neben einem schwachen Sternpaar, wobei die Galaxie am östlichen Stern als sehr blasser, einseitiger Halo erscheint.
SCHWER

MCG+10-15-70 (GLX)

../dss/dss2blue_102224.67_+570210.38_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: MCG+10-15-70, PGC30368
Typ: GLX
Sternbild: UMa
Koordinaten: 10h22m24.67s / +57°02'10.38"
Helligkeit / Größe: b15m6 / 0.7x0.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 210x, Bortle 4
Nur blickweise gesehen. Sehr kleine, diffuse Aufhellung.
SCHWER

MCG+10-19-56 (GLX)

../dss/dss1_131535.06_+620728.77_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: MCG+10-19-56, UGC8335E, VV250A
Gruppe: Arp238, VV250
Typ: GLX
Sternbild: UMa
Koordinaten: 13h15m35.06s / +62°07'28.77"
Helligkeit / Größe: b15m0 / 0.8x0.7'
René Merting
12.5" f/4.5, 240x, SQM-L 21.5
bei 144x und etwas Geduld sowie Streulichtabschirmung sind indirekt zwei schwache kompakte Nebelflecke unterhalb von zwei Sternen erkennbar - UGC 8335E und UGC 8335W stehen leicht nach Westen versetzt in gleichem Positionswinkel unterhalb der beiden Sterne - alle vier Protagonisten bilden ein Parallelogramm - bei 240x wird die Sichtbarkeit etwas leichter - UGC 8335E kämpft ein wenig mehr gegen das Sternlicht der beiden darüber liegenden Sterne an
SCHWER

MCG+10-19-57 (GLX)

../dss/dss1_131530.73_+620744.89_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: MCG+10-19-57, UGC8335W, VV250B
Gruppe: Arp238, VV250
Typ: GLX
Sternbild: UMa
Koordinaten: 13h15m30.73s / +62°07'44.89"
Helligkeit / Größe: b15m2 / 1.5x0.3'
René Merting
12.5" f/4.5, 240x, SQM-L 21.5
bei 144x und etwas Geduld sowie Streulichtabschirmung sind indirekt zwei schwache kompakte Nebelflecke unterhalb von zwei Sternen erkennbar - UGC 8335E und UGC 8335W stehen leicht nach Westen versetzt in gleichem Positionswinkel unterhalb der beiden Sterne - alle vier Protagonisten bilden ein Parallelogramm - bei 240x wird die Sichtbarkeit etwas leichter - UGC 8335W ist einfacher erkennbar als UGC 8335E, die mit dem Licht der darüber liegenden Sterne zu kämpfen hat
SCHWER

MCG+12-6-13 (GLX)

../dss/dss2blue_054538.82_+690338.13_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: MCG+12-6-13, PGC17757
Typ: GLX
Sternbild: Cam
Koordinaten: 05h45m38.82s / +69°03'38.13"
Helligkeit / Größe: b15m1 / 0.9x0.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 210x, Bortle 4
Nach einer kleinen Weile recht gut als rundliches Nebelchen sichtbar.
SCHWER

MCG-1-24-1 (GLX)

../dss/dss2red_091049.46_-085326.51_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 8×8'
Name: MCG-1-24-1, UGCA150
Typ: GLX
Sternbild: Hya
Koordinaten: 09h10m49.46s / -08°53'26.51"
Helligkeit / Größe: 11m3 / 5.3x0.9'
Robert Zebahl
120mm f/5, 108x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
Richtung Horizont war der Himmel leider etwas dunstig. Bei 108x schien der Halo um den 9.43 mag hellen Stern unregelmäßig, aber sicher gesehen habe ich da nichts. Habe es auch bei 50x und 75x versucht. Ich denke aber, dass die Galaxie mit dieser Öffnung unter besseren Bedingungen machbar sein sollte.

NICHT GESEHEN
8" f/6, 80x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
Bei 80x deutlich ovale / leicht elongierte Form mit NO-SW-Ausrichtung, leicht kondensiert. Bei 150x erscheint die Galaxie dann deutlich elongiert. Bei beiden Vergrößerungen indirekt recht einfach zu sehen.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
bei 111x ist die Superthin als zarter langer Schimmer sichtbar, der knapp am Stern vorbei zu zeigen scheint - zur Mitte hin wird die Galaxie heller - kurz vor dem nordöstlichen Ende leuchtet immer etwas stellar auf - bei 206x zeigt sich eine richtig schöne Spindel im Nordosten verzieren zwei Vordergrundsterne die Galaxie
EINFACH

MCG-1-53-14 (GLX)

../dss/dss2red_205212.75_-054753.88_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5×5'
Name: MCG-1-53-14, PGC65612
Gruppe: HCG88
Typ: GLX
Sternbild: Aqr
Koordinaten: 20h52m12.75s / -05°47'53.88"
Helligkeit / Größe: b15m0 / 1.1x0.3'
Robert Zebahl
33" f/3.9, 194x, Bortle 4, FST 6m0+, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6
Alt ca. 32°: Durch ständigem Tau auf dem Fangspiegel war längeres Beobachten nicht möglich. Wir nutzen auch höherere Vergrößerungen, aber ohne Erfolg.
NICHT GESEHEN

NGC 1 (GLX)

../dss/dss2blue_000715.82_+274229.13_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC1, UGC57
Typ: GLX
Sternbild: Peg
Koordinaten: 00h07m15.82s / +27°42'29.13"
Helligkeit / Größe: 12m9 / 1.7x1.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4
Rundlich bis leicht oval, Zentrum leicht heller.
MITTEL

NGC 2 (GLX)

../dss/dss2blue_000717.10_+274042.13_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC2, UGC59
Typ: GLX
Sternbild: Peg
Koordinaten: 00h07m17.10s / +27°40'42.13"
Helligkeit / Größe: 14m2 / 1.0x0.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4
Relativ kleine, diffuse Aufhellung. Bei 150x blickweise, bei 216x dauerhaft gesehen.
SCHWER

NGC 5 (GLX)

../dss/dss2blue_000748.90_+352144.46_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC5, UGC62
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h07m48.90s / +35°21'44.46"
Helligkeit / Größe: 13m8 / 1.0x0.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4
Rundliche, gleichmäßig hell.
SCHWER

NGC 6 (GLX)

../dss/dss2blue_000932.70_+331831.09_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC6, NGC20, UGC84
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h09m32.70s / +33°18'31.09"
Helligkeit / Größe: 13m1 / 1.7x1.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 210x, Bortle 4
Rundlich, zur Mitte heller werdend.
MITTEL

NGC 11 (GLX)

../dss/dss2blue_000842.49_+372652.39_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC11, UGC73
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h08m42.49s / +37°26'52.39"
Helligkeit / Größe: 13m7 / 1.5x0.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4
Über weite Strecken als länglichen, schmalen, gleichmäßigen Nebel zu halten.
SCHWER

NGC 13 (GLX)

../dss/dss2blue_000847.72_+332600.06_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC13, UGC77, H3.866
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h08m47.72s / +33°26'00.06"
Helligkeit / Größe: 13m2 / 2.3x0.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 210x, Bortle 4
Meist erscheint die Galaxie rundlich bis leicht oval, in einigen Momenten eher länglich.
MITTEL

NGC 14 (GLX)

../dss/dss2blue_000846.42_+154855.90_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC14, UGC75, Arp235, H2.591
Typ: GLX
Sternbild: Peg
Koordinaten: 00h08m46.42s / +15°48'55.90"
Helligkeit / Größe: 12m1 / 2.8x2.1'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4
Rundliche bis leicht ovale Aufhellung. Zur Mitte hin heller werdend.
MITTEL

NGC 16 (GLX)

../dss/dss2blue_000904.30_+274346.03_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC16, UGC80, H4.15
Typ: GLX
Sternbild: Peg
Koordinaten: 00h09m04.30s / +27°43'46.03"
Helligkeit / Größe: 12m1 / 1.9x1.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 216x, Bortle 4
Oval mit hellem, rundlichem Zentrum. Direkt gerade noch sichtbar.
EINFACH

NGC 19 (GLX)

../dss/dss2blue_001040.87_+325859.20_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC19, UGC98
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h10m40.87s / +32°58'59.20"
Helligkeit / Größe: 13m3 / 1.1x0.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 216x, Bortle 4
Fast dauerhaft als rundliche, extrem blasse Aufhellung zu halten.
SCHWER

NGC 21 (GLX)

../dss/dss2blue_001046.89_+332110.22_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC21, NGC29, UGC100
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h10m46.89s / +33°21'10.22"
Helligkeit / Größe: 12m8 / 1.5x0.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 210x, Bortle 4
Rundlicher Nebel.
MITTEL

NGC 22 (GLX)

../dss/dss2blue_000948.17_+274956.45_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC22, UGC86
Typ: GLX
Sternbild: Peg
Koordinaten: 00h09m48.17s / +27°49'56.45"
Helligkeit / Größe: 13m6 / 1.7x1.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 216x, Bortle 4
Extrem blass, gleichmäßig hell, rundlich.
SCHWER

NGC 23 (GLX)

../dss/dss2blue_000953.41_+255525.46_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC23, UGC89, H3.147
Typ: GLX
Sternbild: Peg
Koordinaten: 00h09m53.41s / +25°55'25.46"
Helligkeit / Größe: 12m0 / 1.9x1.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4
Bei 80x und 133x indirekt gesehen, aber leider keine Beschreibung vorhanden :/
MITTEL

NGC 26 (GLX)

../dss/dss2blue_001025.88_+254954.47_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC26, UGC94
Typ: GLX
Sternbild: Peg
Koordinaten: 00h10m25.88s / +25°49'54.47"
Helligkeit / Größe: 12m9 / 2.1x1.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 133x, Bortle 4
Bei 80x und 133x vergeblich versucht.
NICHT GESEHEN

NGC 27 (GLX)

../dss/dss2blue_001032.78_+285946.47_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC27, UGC96
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h10m32.78s / +28°59'46.47"
Helligkeit / Größe: 13m4 / 1.2x0.5'
Robert Zebahl
8" f/6, 216x, Bortle 4
Blickweise aber sicher als leicht elongierten Nebel gesehen.
SCHWER

NGC 39 (GLX)

../dss/dss2blue_001218.85_+310339.97_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC39, UGC114, H3.861
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h12m18.85s / +31°03'39.97"
Helligkeit / Größe: 13m6 / 1.1x1.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4
Relativ klein, rundlich, blass.
SCHWER

NGC 43 (GLX)

../dss/dss2blue_001300.73_+305455.18_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC43, UGC120
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h13m00.73s / +30°54'55.18"
Helligkeit / Größe: 12m7 / 1.6x1.5'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4
Rundlich, blass, gleichmäßig hell.
SCHWER

NGC 48 (GLX)

../dss/dss2blue_001402.21_+481405.57_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC48, UGC133
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h14m02.21s / +48°14'05.57"
Helligkeit / Größe: 13m6 / 1.6x1.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 210x, Bortle 4
Sehr blasse, rundliche Aufhellung. Am schwierigsten von den 3 nahestehenden Galaxien NGC48, NGC49 und NGC51.
SCHWER

NGC 49 (GLX)

../dss/dss2blue_001422.43_+481447.54_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC49, UGC136
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h14m22.43s / +48°14'47.54"
Helligkeit / Größe: 13m7 / 1.1x1.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 210x, Bortle 4
Sehr kompakt, rundlich.
SCHWER

NGC 51 (GLX)

../dss/dss2blue_001434.90_+481519.86_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC51, UGC138
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h14m34.90s / +48°15'19.86"
Helligkeit / Größe: 13m1 / 1.7x1.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 210x, Bortle 4
Rundlicher Nebel. Relativ einfach zu sehen.
MITTEL

NGC 52 (GLX)

../dss/dss2blue_001440.10_+183455.15_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC52, UGC140, H3.183
Typ: GLX
Sternbild: Peg
Koordinaten: 00h14m40.10s / +18°34'55.15"
Helligkeit / Größe: 13m7 / 2.2x0.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 210x, Bortle 4
Deutlich elongiert, etwas schwierig zu halten.
SCHWER

NGC 57 (GLX)

../dss/dss2blue_001530.87_+171942.22_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC57, UGC145, H2.241, H2.243
Typ: GLX
Sternbild: Psc
Koordinaten: 00h15m30.87s / +17°19'42.22"
Helligkeit / Größe: 11m8 / 2.2x1.8'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4
Rundlich bis leicht oval mit hellerem Kernbereich.
MITTEL

NGC 63 (GLX)

../dss/dss2blue_001745.53_+112701.29_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC63, UGC167
Typ: GLX
Sternbild: Psc
Koordinaten: 00h17m45.53s / +11°27'01.29"
Helligkeit / Größe: 11m6 / 1.7x1.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 96x, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.65
Direkt noch erkennbar, rundlich (?) mit auffällig hellerem Zentrum.

EINFACH
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 144x auffallend, gut begrenzt, leicht oval OW-elongiert - Helligkeit unregelmäßig
EINFACH

NGC 68 (GLX)

../dss/dss2blue_001818.52_+300418.56_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC68, UGC170, H5.16
Gruppe: Arp113, VV166, Holm6, NGC70-Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h18m18.52s / +30°04'18.56"
Helligkeit / Größe: 13m2 / 1.2x1.1'
Robert Zebahl
80mm f/6.25, 62x, Bortle 3, SQM-L 21.3

NICHT GESEHEN
120mm f/5, 100x, Bortle 3, SQM-L 21.3
Neben den schwachen Feldsternen konnte eindeutig eine kleine, rundliche, diffuse Aufhellung erkannt werden. Ich gehe davon aus, dass es sich dabei um das hellste Mitglied NGC68 handelt.

MITTEL
8" f/6, 171x, Bortle 4
Rundlich mit hellerem Zentrum. Einfachste Galaxie der Gruppe.

SCHWER
12.5" f/4.5, 205x, Bortle 3, SQM-L 21.3
Rund, kaum kondensiert. Hellste und auffälligste Galaxie der Gruppe.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 45x als diffuser Fleck zusammen mit NGC 70 und 71 erkennbar - bei 160x dann auch einzeln sichtbar
MITTEL

NGC 70 (GLX)

../dss/dss2blue_001822.52_+300446.55_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC70, IC1539, UGC174
Gruppe: Arp113, VV166, Holm6, NGC70-Gruppe
Typ: GLX, SY2
Sternbild: And
Koordinaten: 00h18m22.52s / +30°04'46.55"
Helligkeit / Größe: 13m5 / 2.1x1.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 3, FST 6m4

NICHT GESEHEN
12.5" f/4.5, 205x, Bortle 3, SQM-L 21.3
Sehr diffus zwischen zwei schwachen Feldsternen erscheinend. Form schwierig erkennbar.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 45x als diffuser Fleck zusammen mit NGC 68 und 71 erkennbar - bei 160x dann auch einzeln sichtbar
MITTEL

NGC 71 (GLX)

../dss/dss2blue_001823.60_+300347.55_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC71, UGC173
Gruppe: Arp113, VV166, Holm6, NGC70-Gruppe
Typ: GLX, SY2
Sternbild: And
Koordinaten: 00h18m23.60s / +30°03'47.55"
Helligkeit / Größe: 13m3 / 1.7x1.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 3, FST 6m4
In der Nähe von schwachen Feldsternen konnte ich diese Galaxie blickweise als deutliche, diffuse, rundliche Aufhellung sehen.

SCHWER
12.5" f/4.5, 205x, Bortle 3, SQM-L 21.3
Indirekt ziemlich gut als kompakte Aufhellung sichtbar.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 45x als diffuser Fleck zusammen mit NGC 68 und 70 erkennbar - bei 160x dann auch einzeln sichtbar
MITTEL

NGC 72 (GLX)

../dss/dss2blue_001828.37_+300226.52_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC72, UGC176
Gruppe: Arp113, VV166, Holm6, NGC70-Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h18m28.37s / +30°02'26.52"
Helligkeit / Größe: 13m8 / 1.4x1.1'
Robert Zebahl
12.5" f/4.5, 205x, Bortle 3, SQM-L 21.3
Kompakte, leicht ovale Aufhellung.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 160x ist die Galaxie gut zu erkennen
MITTEL

NGC 74 (GLX)

../dss/dss2blue_001849.30_+300343.64_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC74
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h18m49.30s / +30°03'43.64"
Helligkeit / Größe: b16m0 / 0.8x0.3'
Robert Zebahl
12.5" f/4.5, 205x, Bortle 3, SQM-L 21.3
Recht kompakte Aufhellung. Indirekt gerade noch dauerhaft sichtbar.
SCHWER

NGC 76 (GLX)

../dss/dss2blue_001937.79_+295601.94_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC76, UGC185
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h19m37.79s / +29°56'01.94"
Helligkeit / Größe: 13m0 / 1.0x0.9'
Robert Zebahl
8" f/6, 216x, Bortle 4
Rundlich mit hellerem Zentrum.
SCHWER

NGC 95 (GLX)

../dss/dss2blue_002213.53_+102929.73_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC95, UGC214, H2.257
Typ: GLX
Sternbild: Psc
Koordinaten: 00h22m13.53s / +10°29'29.73"
Helligkeit / Größe: 12m5 / 2.1x0.9'
Robert Zebahl
8" f/6, 96x, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.65
Bei 66x eher kompakte Aufhellung, bei 133x leicht oval, gleichmäßig hell. Indirekt auffällig.
MITTEL

NGC 97 (GLX)

../dss/dss2blue_002229.99_+294443.34_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC97, UGC216
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h22m29.99s / +29°44'43.34"
Helligkeit / Größe: 12m3 / 1.5x1.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 216x, Bortle 4
Relativ einfach als rundlicher Nebel zu sehen.
MITTEL

NGC 99 (GLX)

../dss/dss2red_002359.42_+154613.04_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5×5'
Name: NGC99, UGC230
Typ: GLX
Sternbild: Psc
Koordinaten: 00h23m59.42s / +15°46'13.04"
Helligkeit / Größe: 13m7 / 1.4x1.3'
Robert Zebahl
152mm f/5.9, 100x, Bortle 3-, SQM-L 21.3
Rundlich, eher gleichmäßig hell, recht klein und schwach.
MITTEL

NGC 100 (GLX)

../dss/dss2red_002402.84_+162911.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 8×8'
Name: NGC100, UGC231
Typ: GLX
Sternbild: Psc
Koordinaten: 00h24m02.84s / +16°29'11.00"
Helligkeit / Größe: 13m2 / 5.7x0.6'
Robert Zebahl
4.5" f/8, 72x, Bortle 3, FST 6m3+, SQM-L 21.3

NICHT GESEHEN
152mm f/5.9, 72x, Bortle 3-, SQM-L 21.3
Sehr schmal, langgestreckt, gleichmäßig hell. Sehr schwach und indirekt nicht dauerhaft sichtbar.

SCHWER
8" f/6, 80x, Bortle 4-, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.7
Sehr schmal, deutlich langgestreckt mit spitz zulaufenden Enden, nahezu gleichmäßig hell, nicht sonderlich auffällig. Insgesamt recht groß.

MITTEL
René Merting
8" f/4, 85x, SQM-L 21.5
bei 85x blitzt die Galaxie immer wieder auf - insgesamt recht schwach, aber deutlich länglich

SCHWER
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 72x wird NGC 100 immer wieder indirekt sichtbar, man muss die Stelle aber immer wieder neu fixieren - sie bildet mit zwei Sternen im Osten und Südosten ein schönes gleichmäßiges Dreieck - bei 111x kann die Galaxie problemlos direkt gehalten werden
EINFACH

NGC 105 (GLX)

../dss/dss2blue_002516.79_+125301.82_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC105, UGC241
Typ: GLX
Sternbild: Psc
Koordinaten: 00h25m16.79s / +12°53'01.82"
Helligkeit / Größe: 13m2 / 1.1x0.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 133x, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.65
Östlich neben einem 13.67m Stern, rundlich, gleichmäßig hell, ziemlich schwach.
MITTEL

NGC 137 (GLX)

../dss/dss2blue_003058.10_+101230.43_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC137, UGC309, H2.471
Typ: GLX
Sternbild: Psc
Koordinaten: 00h30m58.10s / +10°12'30.43"
Helligkeit / Größe: 12m8 / 1.3x1.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 96x, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.65
Rundlich, nahezu gleichmäßig hell. Bei 133x wirkte das Zentrum etwas heller.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 144x ist ein kompakter Fleck mit diffusen Außenrändern zu erkennen
EINFACH

NGC 147 (GLX)

../dss/dss2blue_003312.12_+483031.46_14_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 14×14'
Name: NGC147, UGC326
Gruppe: Lokale Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: Cas
Koordinaten: 00h33m12.12s / +48°30'31.46"
Helligkeit / Größe: 9m5 / 13.5x8.2'
Robert Zebahl
55mm f/9.1, 40x, Bortle 6, FST 5m0+, SQM-L 19.1
Nur kurz versucht.

NICHT GESEHEN
8" f/6, 66x, Bortle 6+, FST 5m0+, SQM-L 19.6
Extrem schwache, ovale Aufhellung.

SCHWER
8" f/6, 80x, Bortle 4
Großer, sehr schwacher, ovaler Nebel. Bei 37x kann eine leichte Aufhellung erahnt werden.

MITTEL
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
die Galaxie habe ich probiert, weil es mit im FG mit der benachbarten NGC 185 geklappt hat - hier aber leider keine Chance, vermutlich ist die Flächenhelligkeit zu gering

NICHT GESEHEN
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 45x ist die Galaxie erkennbar, aber deutlich schwächer als NGC 185 - auch bei 72x wirkt sie kleiner als NGC 185 - das Zentrum ist quasistellar - leichte NS-Elongation - im Gegensatz zu NGC 185 muss man sich hier erst einsehen, dann wird nördlich auch ein Stern innerhalb der Galaxie sichtbar
EINFACH

NGC 157 (GLX)

../dss/dss1_003446.75_-082347.36_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: NGC157, MCG-2-2-56, H2.3
Typ: GLX
Sternbild: Cet
Koordinaten: 00h34m46.75s / -08°23'47.36"
Helligkeit / Größe: 10m4 / 3.5x2.4'
René Merting
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.5
bei 32x ist indirekt ein kleines diffuses Fleckchen erkennbar - bei 64x zeigt sich die Galaxie leicht oval NO-SW-ausgedehnt eingerahmt zwischen zwei Sternen
MITTEL

NGC 183 (GLX)

../dss/dss2blue_003829.40_+293040.45_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC183, UGC387
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h38m29.40s / +29°30'40.45"
Helligkeit / Größe: 12m7 / 2.1x1.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 133x, Bortle 4
Kompakte Aufhellung mit hellerem Zentrum. Epsilon And stört sehr bei der Beobachtung und sollte aus dem Gesichtsfeld genommen werden!
MITTEL

NGC 185 (GLX)

../dss/dss2blue_003857.97_+482014.56_13_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 13×13'
Name: NGC185, UGC396, H2.707
Gruppe: Lokale Gruppe
Typ: GLX, SY2
Sternbild: Cas
Koordinaten: 00h38m57.97s / +48°20'14.56"
Helligkeit / Größe: 9m2 / 12.5x10.4'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.9

NICHT GESEHEN
55mm f/9.1, 40x, Bortle 6, FST 5m0+, SQM-L 19.1
Extrem schwach, leicht oval, nahezu gleichmäßig hell, relativ groß. Indirekt fast dauerhaft sichtbar.

SCHWER
4.5" f/8, 45x, Bortle 7
Sehr blasse, rundliche bis leicht ovale Aufhellung. Nahezu gleichmäßig hell.

SCHWER
8" f/6, 66x, Bortle 6+, FST 5m0+, SQM-L 19.6
Bei 37x leicht kondensiert, oval, relativ groß, diffus auslaufend. Insgesamt eher schwach. Bei 66x noch immer schwach, aber direkt gerade noch wahrnehmbar.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4
Großer, schwacher, ovaler Nebel mit relativ hellem Zentralbereich. Direkt gerade noch sichtbar. Bei 80x noch besser zu sehen.

EINFACH
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
indirekt ein großflächiger, zarter, diffuser Schimmer - Lage leicht unterhalb einer Linie von zwei Sternen

MITTEL
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 45x wird ein kleines mattes diffuses Fleckchen sichtbar - bei 72x ist die Galaxie sehr auffällig - Helligkeitszunahme zur Mitte hin, das Zentrum ist nicht stellar - bei 160x ist NGC 185 weiterhin sehr kompakt - innerhalb der schwächeren Randregionen sind schwache Sterne erkennbar
EINFACH

NGC 214 (GLX)

../dss/dss2blue_004128.02_+252957.62_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC214, UGC438, H2.209
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h41m28.02s / +25°29'57.62"
Helligkeit / Größe: 12m3 / 1.9x1.5'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4
Indirekt einfach als mittelgroße Aufhellung zu sehen. Leicht oval, gleichmäßig hell ohne ausgeprägten Kern. Bei 133x direkt gerade noch sichtbar.
EINFACH

NGC 227 (GLX)

../dss/dss2red_004236.84_-013143.62_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5×5'
Name: NGC227, UGC456, H2.444
Typ: GLX
Sternbild: Cet
Koordinaten: 00h42m36.84s / -01°31'43.62"
Helligkeit / Größe: 12m3 / 1.5x1.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 3
Rund, diffus.
MITTEL

NGC 233 (GLX)

../dss/dss2blue_004336.54_+303513.23_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC233, UGC464, H3.149
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h43m36.54s / +30°35'13.23"
Helligkeit / Größe: 12m8 / 1.7x1.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4
Relativ einfach als rundlicher Nebel mit deutlich hellerem Zentrum zu sehen. Bei 150x direkt gerade noch sichtbar.
EINFACH

NGC 237 (GLX)

../dss/dss2red_004327.88_-000729.52_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5×5'
Name: NGC237, UGC461
Typ: GLX
Sternbild: Cet
Koordinaten: 00h43m27.88s / -00°07'29.52"
Helligkeit / Größe: 13m1 / 1.5x0.9'
Robert Zebahl
8" f/6, 133x, Bortle 3
Kaum zu halten, da schon sehr müde!
NICHT GESEHEN

NGC 245 (GLX)

../dss/dss2red_004605.39_-014324.21_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5×5'
Name: NGC245, UGC476, H2.445
Typ: GLX
Sternbild: Cet
Koordinaten: 00h46m05.39s / -01°43'24.21"
Helligkeit / Größe: 12m2 / 1.3x1.1'
Robert Zebahl
8" f/6, 133x, Bortle 3
Relativ groß, rund, diffus, schwach. Indirekt gerade noch erkennbar.
MITTEL

NGC 252 (GLX)

../dss/dss2blue_004801.48_+273725.76_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC252, UGC491, H2.609
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h48m01.48s / +27°37'25.76"
Helligkeit / Größe: 12m5 / 1.9x1.5'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4
Fast gleichmäßig hell mit leicht hellerem Zentrum, rundlich bis leicht oval.
MITTEL

NGC 255 (GLX)

../dss/dss2red_004747.31_-112807.31_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5×5'
Name: NGC255, H2.472
Typ: GLX
Sternbild: Cet
Koordinaten: 00h47m47.31s / -11°28'07.31"
Helligkeit / Größe: 11m9 / 3.1x2.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 60x, Bortle 3-, SQM-L 21.3
Rundlich, mittig leicht heller, sonst eher schwach.
MITTEL

NGC 258 (GLX)

../dss/dss2blue_004812.77_+273925.76_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC258
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h48m12.77s / +27°39'25.76"
Helligkeit / Größe: 14m2 / 0.5x0.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 4 NICHT GESEHEN

NGC 259 (GLX)

../dss/dss2red_004803.28_-024631.01_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5×5'
Name: NGC259, H2.621, H2.703
Typ: GLX
Sternbild: Cet
Koordinaten: 00h48m03.28s / -02°46'31.01"
Helligkeit / Größe: 12m8 / 2.9x0.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 133x, Bortle 3
Langgestreckt, in der Mitte etwas breiter. Relativ einfach.
MITTEL

NGC 260 (GLX)

../dss/dss2blue_004834.64_+274132.91_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC260, UGC497
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h48m34.64s / +27°41'32.91"
Helligkeit / Größe: 13m5 / 0.8x0.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 216x, Bortle 4
Extrem schwach, blass, gleichmäßig hell, rundlich.
SCHWER

NGC 262 (GLX)

../dss/dss2blue_004847.14_+315725.08_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC262, UGC499
Typ: GLX, SY2
Sternbild: And
Koordinaten: 00h48m47.14s / +31°57'25.08"
Helligkeit / Größe: 13m1 / 1.3x0.9'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4
Relativ kompakter, runder, schwacher Nebel, welcher von einem extrem schwachen, runden Halo umgeben schien.
SCHWER

NGC 266 (GLX)

../dss/dss2blue_004947.79_+321639.81_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC266, UGC508, H3.153
Typ: GLX
Sternbild: Psc
Koordinaten: 00h49m47.79s / +32°16'39.81"
Helligkeit / Größe: 11m6 / 2.9x2.9'
Robert Zebahl
152mm f/5.9, 100x, Bortle 6, SQM-L 19.2
Mäßig kondensiert, rundlich, teils leicht oval, ziemlich schwach.

MITTEL
8" f/6, 150x, Bortle 4
Direkt gerade noch erkennbar. Der Balken ist indirekt gut zu sehen, wobei der sehr helle, runde Kernbereich auffällt. Rundlicher Halo indirekt nur sehr schwach.

EINFACH
René Merting
100mm f/6.4, 91x, SQM-L 21.5
bei 49x schält sich indirekt ein kleiner matter Fleck nördlich des hellen Sterns heraus - die Galaxie ist noch mit einigem Abstand zum Stern sichtbar - bei 91x blitzt sie weiterhin nur indirekt auf und ist hart an der Wahrnehmungsgrenze sichtbar

SCHWER
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
bei 111x indirekt ein schwach sichtbarer Nebel mit etwas Abstand zu dem südlich stehenden 8m1 hellen Stern - bei 206x ist die Galaxie direkt sichtbar, sie ist kompakt und rund mit fast stellarem Zentrum
MITTEL

NGC 271 (GLX)

../dss/dss2red_005041.85_-015436.77_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5×5'
Name: NGC271, UGC519, H2.446
Typ: GLX
Sternbild: Cet
Koordinaten: 00h50m41.85s / -01°54'36.77"
Helligkeit / Größe: 12m0 / 2.2x1.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 133x, Bortle 3
Leicht ovaler Nebel direkt neben einem helleren Stern.
SCHWER

NGC 278 (GLX)

../dss/dss2blue_005204.30_+473301.93_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC278, UGC528, H1.159
Typ: GLX
Sternbild: Cas
Koordinaten: 00h52m04.30s / +47°33'01.93"
Helligkeit / Größe: 10m7 / 2.4x2.4'
Robert Zebahl
55mm f/9.1, 55x, Bortle 6, FST 5m0+, SQM-L 19.1
Ziemlich schwach, klein, rund, gleichmäßig hell.

MITTEL
4.5" f/8, 75x, Bortle 7
Relativ einfach zu sehen, rund mit deutlich hellerem Kernbereich.

MITTEL
8" f/6, 66x, Bortle 6+, FST 5m0+, SQM-L 19.6
Bei 37x indirekt auffällige, kleine, kondensierte Aufhellung. Bei 66x direkt gut sichtbar, vergleichsweise klein.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.9
Indirekt auffällig, direkt gerade noch erkennbar. Rund, zur Mitte hin leicht heller werdend.
EINFACH

NGC 279 (GLX)

../dss/dss2red_005208.94_-021306.41_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5×5'
Name: NGC279, UGC532, H3.439
Typ: GLX
Sternbild: Cet
Koordinaten: 00h52m08.94s / -02°13'06.41"
Helligkeit / Größe: 12m9 / 1.5x1.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 133x, Bortle 3
Schwacher, nahezu runder Nebel.
SCHWER

NGC 295 (GLX)

../dss/dss2blue_005507.52_+313232.21_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC295, UGC562
Typ: GLX
Sternbild: Psc
Koordinaten: 00h55m07.52s / +31°32'32.21"
Helligkeit / Größe: 12m6 / 2.2x1.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4
Direkt neben einem 9.8m Stern. Länglich, gleichmäßig hell, relativ schwach. Indirekt gut zu sehen.
MITTEL

NGC 309 (GLX)

../dss/dss2red_005642.66_-095450.10_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5×5'
Name: NGC309
Typ: GLX
Sternbild: Cet
Koordinaten: 00h56m42.66s / -09°54'50.10"
Helligkeit / Größe: 11m9 / 3.0x2.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 3-, SQM-L 21.3
Oval mit leicht hellerem Zentrum.
MITTEL

NGC 311 (GLX)

../dss/dss2blue_005732.74_+301650.89_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC311, UGC592
Typ: GLX
Sternbild: Psc
Koordinaten: 00h57m32.74s / +30°16'50.89"
Helligkeit / Größe: 13m0 / 1.5x0.8'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4
Rundliche, kompakte Aufhellung.
MITTEL

NGC 315 (GLX)

../dss/dss2blue_005748.88_+302108.81_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC315, UGC597, H2.210
Typ: GLX
Sternbild: Psc
Koordinaten: 00h57m48.88s / +30°21'08.81"
Helligkeit / Größe: 11m2 / 3.0x2.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4
Bei 37x rundlich, zur Mitte hin leicht heller werdend. Ab 100x deutlich helleres, flächiges Zentrum.
EINFACH

NGC 332 (GLX)

../dss/dss2blue_005849.12_+070640.65_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC332, UGC609
Typ: GLX
Sternbild: Psc
Koordinaten: 00h58m49.12s / +07°06'40.65"
Helligkeit / Größe: 13m5 / 1.3x1.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 133x, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.8
Bedingungen in der Ziel