- Planetarische Nebel (Del) -

And (1) Cep (9) Del (3) Lac (4) Oph (2) Sge (4)
Aql (23) Cet (1) Dra (2) Leo (1) Ori (4) Sgr (5)
Aqr (2) Cnc (1) Eri (1) Lep (1) Peg (2) Tau (1)
Aur (2) Com (1) Gem (4) Lyn (1) Per (4) UMa (1)
Cam (2) Crv (1) Her (7) Lyr (5) Pup (2) Vir (2)
Cas (11) Cyg (20) Hya (3) Mon (1) Sct (4) Vul (4)

Abell 72 (PN)

../dss/dss2blue_205002.05_+133329.60_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Abell 72, PK59-18.1
Typ: PN
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h50m02.05s / +13°33'29.60"
Helligkeit / Größe: 14m6 / 2.0x2.0'
Robert Zebahl
120mm f/5, 40x + [OIII], Bortle 3-, SQM-L 21.2
Sehr schwache, diffuse Aufhellung, die indirekt aber noch halbwegs gut erkennbar ist.

MITTEL
8" f/6, 80x + [OIII], Bortle 3-, SQM-L 21.2
Ziemlich schwach, rundlich wirkend, sehr diffus, gleichmäßig hell.

MITTEL
12.5" f/4.5, 72x + [OIII], Bortle 3-, SQM-L 21.2
Indirekt recht auffällig, dicht an einem 8.75 mag hellen Stern, rundlich, sehr diffus und gleichmäßig hell erscheinend.

MITTEL
René Merting
8" f/4, 85x + [OIII], SQM-L 21.5
bei 85x und [OIII] zeigt sich der PN blickweise und sehr diffus - keine echte Abgrenzung und der PN ist extrem schwach

SCHWER
12.5" f/4.5, 72x + [OIII], SQM-L 21.5
bei 72x und [OIII] ist der PN indirekt sichtbar - der nordöstliche Rand zeigt sich am auffälligsten, wenn man von auffällig sprechen kann
MITTEL

NGC 6891 (PN)

../dss/dss2blue_201508.84_+124215.63_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC6891, PK54-12.1
Typ: PN
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h15m08.84s / +12°42'15.63"
Helligkeit / Größe: 10m5 / 0.3x0.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 5+, SQM-L 20.7
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.4
Bei 37x stellar. Bei 80x leicht unscharf im Vergleich zu umliegenden Sternen. Bei 150x kleines, gleichmäßiges Scheibchen.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
ich habe es ohne Aufsuchkarte versucht und fälschlicherweise den 7' nördlich liegenden 9m5 hellen Stern HD 357090 für den PN gehalten - da wird wohl noch ein richtiger Versuch mit Aufsuchkarte fällig

NICHT GESEHEN
B 16x70, [OIII], SQM-L 21.5
der PN steht in einer leicht gebogenen Linie zusammen mit zwei 10 mag Sternen in 7' und 13' Entfernung nördlich, er ist ungefähr gleich hell und ein wenig unscharf - mit UHC + [OIII] hinter den Okularen verschwinden die beiden Sterne fast vollständig, der PN strahlt weiter fröhlich

EINFACH
100mm f/6.4, 91x, SQM-L 21.5
bei 32x zeigt sich der PN direkt stellar, indirekt ist er deutlich heller - er bildet mit sechs Sternen in einem Feld von 20' weiter nördlich eine schöne 7, der hellste Stern markiert die Ecke in der 7 - bei 71x wird westlich vom PN ein schwächerer Stern sichtbar - bis 210x vergrößert, der PN bleibt gut sichtbar und erscheint leicht flächig

EINFACH
8" f/4, 85x, SQM-L 21.5
bei 30x ist der PN als kleines unscharfes Sternchen erkennbar - bei 85x und UHC ist der PN eindeutig von den umgebenden Sternen unterscheidbar, er beginnt flächig zu wirken mit diffusen Rändern
EINFACH

NGC 6905 (PN)

../dss/dss2blue_202222.99_+200616.25_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC6905, PK61-9.1, H4.16, Blue Flash Nebula
Typ: PN
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h22m22.99s / +20°06'16.25"
Helligkeit / Größe: 11m1 / 1.2x1.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 3
Indirekt gut erkennbar, rund, flächig. Mit [OIII]-Filter besser und etwas großflächiger zu sehen.

MITTEL
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
der PN ist indirekt als kleines nebliges Sternchen sichtbar und blitzt nur ab und zu auf - er steht am SO-Ende eines unregelmäßigen Vierecks mit drei weiteren 8 mag hellen Sternen

SCHWER
B 16x70, [OIII], SQM-L 21.5
schwach und leicht diffus erkennbar - UHC + [OIII] hinter den Okularen ohne großen Effekt

MITTEL
100mm f/6.4, 91x, SQM-L 21.5
bei 24x ist indirekt ein diffuser länglicher Schimmer erkennbar und nördlich wird schwach ein Stern sichtbar - bei 38x gesellt sich südöstlich ein weiterer Stern hinzu - bei 49x leichte Helligkeitszunahme zum Zentrum hin wahrnehmbar - bei 91x wird das am Südende des PN stehende Sternchen sichtbar - die Ostkante wirkt ein wenig definierter

EINFACH
8" f/4, 85x + UHC, SQM-L 21.5
vom Stern ? Sge ausgehend führen viele gebogene Sternketten zu diesem PN, so dass Starhopping hier eine wahre Freude ist - beide 40x ist der PN stellar, wirkt aber schon leicht umhüllt - bei 62x und UHC ist der PN dann eindeutig auszumachen, er wirkt recht groß und eigentümlich in die Länge gezogen, sicher auch bewirkt durch den nördlich des PN stehenden Stern - sicher ein falscher Eindruck von mir: ich habe eine Dunkellinie gesehen, die den PN von Ost nach West trennt - bester Eindruck bei 85x und [OIII] - auf jeden Fall ein interessanter PN, der auch höhere Vergrößerungen verträgt
EINFACH