- Planetarische Nebel (Cam) -

And (1) Cep (9) Del (3) Lac (4) Oph (2) Sge (4)
Aql (23) Cet (1) Dra (2) Leo (1) Ori (4) Sgr (5)
Aqr (2) Cnc (1) Eri (1) Lep (1) Peg (2) Tau (1)
Aur (2) Com (1) Gem (4) Lyn (1) Per (4) UMa (1)
Cam (2) Crv (1) Her (7) Lyr (5) Pup (2) Vir (2)
Cas (11) Cyg (20) Hya (2) Mon (1) Sct (4) Vul (4)

IC 3568 (PN)

../dss/dss1_123306.87_+823348.90_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: IC3568, PK123+34.1, Lemon-Slice-Nebel
Typ: PN
Sternbild: Cam
Koordinaten: 12h33m06.87s / +82°33'48.90"
Helligkeit / Größe: 11m1 / 0.2x0.2'
Robert Zebahl
70mm f/5.7, 33x, Bortle 6-, FST 5m0, SQM-L 19.1
Stets stellar. Bei 50x war der Nebel indirekt auffällig.

MITTEL
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
indirekt ist der PN als Faststernchen erkennbar - 17' westlich steht ein Sternpaar (beide 9 mag) und 7' östlich der 10 mag helle Stern ist auch auszumachen

MITTEL
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 45x wird der Lemon Slice Nebula nahe eines gleichhellen Sterns sichtbar, er wirkt wie ein aufgeblähter molliger Stern - bei 111x ist ein kompakter Nebel sichtbar, dessen heller Innenbereich von einem leichten Glühen umgeben scheint - bei 206x wird am Westrand des PN ein schwacher Stern sichtbar
EINFACH

NGC 1501 (PN)

../dss/dss2blue_040659.39_+605514.40_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC1501, PK144+6.1, H4.53, Camel's Eye, Oyster Nebula
Typ: PN
Sternbild: Cam
Koordinaten: 04h06m59.39s / +60°55'14.40"
Helligkeit / Größe: 11m5 / 0.9x0.9'
Robert Zebahl
70mm f/5.7, 15x, Bortle 4-, SQM-L 20.9
Kleine, schwache, runde, gleichmäßige, weniger auffällige Aufhellung.

MITTEL
120mm f/5, 40x + [OIII], Bortle 6-
Beobachtung unter eher schlechten Bedingungen durch hohe Wolken hindurch. Mit [OIII]-Filter indirekt auffällig, klein, rund, gleichmäßig hell. Ohne Filter indirekt dauerhaft sichtbar, extrem schwach..

EINFACH
8" f/6, 80x, Bortle 4
Bei 37x direkt gerade noch als kleiner, runder Nebel erkennbar. Bei 80x relativ groß, gleichmäßig hell.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
die drei Sterne 7. bis 10. Größenklasse, die in einer Linie nordöstlich des PN liegen sind leicht erkennbar und geben eine gute Orientierung, vom PN selbst keine Spur

NICHT GESEHEN
100mm f/6.4, 107x + UHC, SQM-L 21.5
20x und UHC-Filterblink reichen, um Camels Eye zu sehen - dann bei Kenntnis der Lage ist auch ohne Filter eine schwache Aufhellung sichtbar - bei 49x wird der PN auffällig, er wirkt rund mit leicht diffusen Rändern - indirekt zeigt sich mitunter eine richtig schöne Scheibe - auch bei 107x ist der Nebel noch hell genug

EINFACH
12.5" f/4.5, 45x, SQM-L 21.5
bei 45x ist ein flächiger gleichmäßig heller Nebelball erkennbar - bei 72x wirkt der PN gleichmäßig hell und kontrastreich und gut abgegrenzt - ich meine, ihn leicht farbig wahrzunehmen - bei 111x wird der Zentralstern sichtbar - bei 206x beginnt der PN leicht oval zu wirken und im Inneren ist blickweise südlich und westlich des Zentralstern Flächen mit geringerer Helligkeit erkennbar
EINFACH