- Vollständige Objektliste (Del) -

And (182) Cep (101) Cyg (254) Leo (192) Peg (221) SGE (1)
Aql (131) Cet (33) Del (40) Lep (17) Per (116) Sgr (81)
Aqr (23) CMa (14) Dra (116) Lib (9) Psc (84) Tau (49)
Ari (44) CMi (12) Equ (14) LMi (39) Pup (14) Tri (69)
Aur (82) Cnc (80) Eri (10) Lyn (89) Sco (10) UMa (290)
Boo (76) Com (176) Gem (110) Lyr (68) Sct (33) UMA (1)
Cam (97) CrB (43) Her (126) Mon (55) Ser (60) UMi (12)
Cap (12) Crv (6) Hya (22) Oph (48) Sex (23) Vir (188)
Cas (183) CVn (133) Lac (55) Ori (91) Sge (24) Vul (52)

Abell 72 (PN)

../images/dss/dss2blue_205002.05_+133329.60_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5'×5'
Name: Abell 72, PK59-18.1
Typ: PN
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h50m02.05s / +13°33'29.60"
Helligkeit / Größe: 14m.6 / 2.0'×2.0'
Robert Zebahl
120mm f/5, 40x + [OIII], Bortle 3-, SQM-L 21.2
Sehr schwache, diffuse Aufhellung, die indirekt aber noch halbwegs gut erkennbar ist.

MITTEL
8" f/6, 80x + [OIII], Bortle 3-, SQM-L 21.2
Ziemlich schwach, rundlich wirkend, sehr diffus, gleichmäßig hell.

MITTEL
12.5" f/4.5, 72x + [OIII], Bortle 3-, SQM-L 21.2
Indirekt recht auffällig, dicht an einem 8.75 mag hellen Stern, rundlich, sehr diffus und gleichmäßig hell erscheinend.

MITTEL
René Merting
8" f/4, 85x + [OIII], SQM-L 21.3
bei 85x und [OIII] zeigt sich der PN blickweise und sehr diffus - keine echte Abgrenzung und der PN ist extrem schwach

SCHWER
12.5" f/4.5, 72x + [OIII], SQM-L 21.3
bei 72x und [OIII] ist der PN indirekt sichtbar - der nordöstliche Rand zeigt sich am auffälligsten, wenn man von auffällig sprechen kann
MITTEL

Alessi 11 (AST)

../images/dss/dss2blue_202126.00_+182100.00_30_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 30'×30'
Name: Alessi 11, Al11
Typ: AST
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h21m26.00s / +18°21'00.00"
Helligkeit / Größe: - / -
René Merting
100mm f/6.4, 49x, SQM-L 21.3
bei 20x sehe ich eine Perlenkette, die Arp 322 der Galaxien-Perlenkette nicht unähnlich ist - auch hier stehen 5 Sterne in einer Reihe, die leicht gebogen ist - bei 49x wird der Anblick erweitert um einen kleinen Kreis von gut 10 Sternen, der an zwei Stellen durch die Perlenkette schneidet - der Gesamtanblick hat große Ähnlichkeit mit dem Symbol bei "Die Zigarren des Pharaos" (Tim und Struppi) - die Perlenkette selbst wird verstärkt durch ein paar schwächere Sterne zwischen den 5 hellen Mitgliedern
EINFACH

French 1 (AST)

../images/dss/dss2blue_210725.00_+161900.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 20'×20'
Name: French 1, The Toadstool
Typ: AST
Sternbild: Del
Koordinaten: 21h07m25.00s / +16°19'00.00"
Helligkeit / Größe: - / 13.0'×13.0'
Ein klare Empfehlung, da relativ einfach zu finden, auffällig und auch gut für kleine Teleskope geeignet. Der Name 'Toadstool' (Pilz) rührt vom Aussehen dieser Sterngruppe: Der Pilz ist Richtung SW gekippt und zeigt einen schön geschwungenen Hut. Rechts am Stamm des Pilzes befindet sich noch die Galaxie NGC7025. Wir haben sie liebevoll 'Fußpilzgalaxie' getauft ;-)

../images/french-1.jpg

Robert Zebahl
152mm f/5.9, 22x, Bortle 3-, SQM-L 21.3
Wundervoller Anblick mit schön geschwungenem Hut :-)

EINFACH
12.5" f/4.5, 72x, Bortle 3-, SQM-L 21.2
Sehr schöne, auffällige Sterngruppe, die in der Tat einem Pilz sehr ähnlich sieht.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.3
Toadstool - zunächst zeigt sich ein nebliger Knoten - mit geduldiger Beobachtung sind die beiden Fußsterne und drei Hutsterne sichtbar und man kann die Konturen des Fliegenpilzes bereits erahnen

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.3
die Sternansammlung fällt nicht zwingend auf im Sternumfeld - genauer betrachtet sind alle figurgebenden Sterne wunderbar erkennbar - einzig die Lamellen auf der westlichen Seite sind unterrepräsentiert

EINFACH
76mm f/7.5, 29x, SQM-L 21.0
bei 29x direkt auffällig als leicht höhere Sternverdichtung erkennbar - die Mitgliedssterne sind alle nicht sehr hell (es gibt einige hellere Sterne im unmittelbaren Umfeld) - alle Sterne sind da, nur zwei Sterne südlich im Pilzkopf sind etwas schwächer

EINFACH
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.3
bei 32x sind im Fuß 3 und im Hut 6 Sterne erkennbar - bei 49x wird das Muster deutlicher und mehr Sterne treten hervor - während der Beobachtung flog ein Satellit durch das GF und trennte Hut und Fuß sauber voneinander

EINFACH
8" f/4, 85x, SQM-L 21.3
bei 85x ist die Sternansammlung eindrucksvoll - 7 Sterne bilden den nach Westen zeigenden Pilzkopf und 5 Sterne bilden den Fuß
EINFACH

NGC 6891 (PN)

../images/dss/dss2blue_201508.84_+124215.63_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5'×5'
Name: NGC6891, PK54-12.1
Typ: PN
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h15m08.84s / +12°42'15.63"
Helligkeit / Größe: 10m.5 / 0.3'×0.3'
Robert Zebahl
B 16x70, Bortle 6-, SQM-L 19.2
Stellar, indirekt gut sichtbar. Bildet mit zwei nördlich gelegenen, ähnlich hellen Sternen eine leicht gebogene Kette bei nahezu gleichen Abständen.

MITTEL
8" f/6, 37x, Bortle 5+, SQM-L 20.7
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.4
Bei 37x stellar. Bei 80x leicht unscharf im Vergleich zu umliegenden Sternen. Bei 150x kleines, gleichmäßiges Scheibchen.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.3
ich habe es ohne Aufsuchkarte versucht und fälschlicherweise den 7' nördlich liegenden 9m5 hellen Stern HD 357090 für den PN gehalten - da wird wohl noch ein richtiger Versuch mit Aufsuchkarte fällig

NICHT GESEHEN
B 16x70, [OIII], SQM-L 21.3
der PN steht in einer leicht gebogenen Linie zusammen mit zwei 10 mag Sternen in 7' und 13' Entfernung nördlich, er ist ungefähr gleich hell und ein wenig unscharf - mit UHC + [OIII] hinter den Okularen verschwinden die beiden Sterne fast vollständig, der PN strahlt weiter fröhlich

EINFACH
100mm f/6.4, 91x, SQM-L 21.3
bei 32x zeigt sich der PN direkt stellar, indirekt ist er deutlich heller - er bildet mit sechs Sternen in einem Feld von 20' weiter nördlich eine schöne 7, der hellste Stern markiert die Ecke in der 7 - bei 71x wird westlich vom PN ein schwächerer Stern sichtbar - bis 210x vergrößert, der PN bleibt gut sichtbar und erscheint leicht flächig

EINFACH
8" f/4, 85x, SQM-L 21.3
bei 30x ist der PN als kleines unscharfes Sternchen erkennbar - bei 85x und UHC ist der PN eindeutig von den umgebenden Sternen unterscheidbar, er beginnt flächig zu wirken mit diffusen Rändern
EINFACH

NGC 6905 (PN)

../images/dss/dss2blue_202222.99_+200616.25_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5'×5'
Name: NGC6905, PK61-9.1, H4.16, Blue Flash Nebula
Typ: PN
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h22m22.99s / +20°06'16.25"
Helligkeit / Größe: 11m.1 / 1.2'×1.2'
Robert Zebahl
B 16x70, Bortle 6-, SQM-L 19.2
Indirekt gut sichtbar, aber nicht auffällig, rund, kompakt, diffus, in sternreicher Umgebung.

MITTEL
152mm f/8, 30x, Bortle 4+, SQM-L 21.3
Bei 30x indirekt sehr auffällig südlich eines schwächeren Feldsterns, wodurch er leicht länglich wirkt. Bei 171x ist eine leichte Nord-Süd-Elongation erkennbar. Der nördliche und südliche Rand wirkt diffuser. Der Nebel erscheint nicht gänzlich homogen, das Zentrum etwas dunkler. Um den Nebel sind 4 teils schwache Sterne erkennbar.

EINFACH
8" f/6, 80x, Bortle 3
Indirekt gut erkennbar, rund, flächig. Mit [OIII]-Filter besser und etwas großflächiger zu sehen.

MITTEL
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.3
der PN ist indirekt als kleines nebliges Sternchen sichtbar und blitzt nur ab und zu auf - er steht am SO-Ende eines unregelmäßigen Vierecks mit drei weiteren 8 mag hellen Sternen

SCHWER
B 16x70, [OIII], SQM-L 21.3
schwach und leicht diffus erkennbar - UHC + [OIII] hinter den Okularen ohne großen Effekt

MITTEL
100mm f/6.4, 91x, SQM-L 21.3
bei 24x ist indirekt ein diffuser länglicher Schimmer erkennbar und nördlich wird schwach ein Stern sichtbar - bei 38x gesellt sich südöstlich ein weiterer Stern hinzu - bei 49x leichte Helligkeitszunahme zum Zentrum hin wahrnehmbar - bei 91x wird das am Südende des PN stehende Sternchen sichtbar - die Ostkante wirkt ein wenig definierter

EINFACH
8" f/4, 85x + UHC, SQM-L 21.3
vom Stern Eta Sge ausgehend führen viele gebogene Sternketten zu diesem PN, so dass Starhopping hier eine wahre Freude ist - bei 40x ist der PN stellar, wirkt aber schon leicht umhüllt - bei 62x und UHC ist der PN dann eindeutig auszumachen, er wirkt recht groß und eigentümlich in die Länge gezogen, sicher auch bewirkt durch den nördlich des PN stehenden Stern - sicher ein falscher Eindruck von mir: ich habe eine Dunkellinie gesehen, die den PN von Ost nach West trennt - bester Eindruck bei 85x und [OIII] - auf jeden Fall ein interessanter PN, der auch höhere Vergrößerungen verträgt
EINFACH

NGC 6917 (Gx)

../images/dss/dss2blue_202728.35_+080553.12_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5'×5'
Name: NGC6917, UGC11563
Typ: Gx
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h27m28.35s / +08°05'53.12"
Helligkeit / Größe: 13m.4 / 1.4'×1.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4, FST 5m.7+, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: FST 5m4+, SQM-L 20.6
Keineswegs auffällig. Wirkte teils elongiert mit leicht hellerem Zentrum. Stellare Aufhellung innerhalb des Halos blickweise sichtbar (14.07 mag Stern südlich des Kerns).
MITTEL

NGC 6928 (Gx)

../images/dss/dss2blue_203250.22_+095535.15_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5'×5'
Name: NGC6928, IC1325, UGC11589
Typ: Gx
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h32m50.22s / +09°55'35.15"
Helligkeit / Größe: 12m.2 / 2.1'×0.6'
Robert Zebahl
102mm f/11, 86x, Bortle 4-, SQM-L 21.0

NICHT GESEHEN
8" f/6, 133x, Bortle 4
Deutlich elongiert mit hellerem, ovalem Zentrum.

MITTEL
René Merting
8" f/4, 85x, SQM-L 21.3
bei 62x ist indirekt ganz schwach ein Nebel mit OW-Elongation sichtbar, der bei 85x dann indirekt besser südwestlich eines Sterns zu sehen ist
MITTEL

NGC 6930 (Gx)

../images/dss/dss2blue_203258.84_+095226.60_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5'×5'
Name: NGC6930, IC1326, UGC11590
Typ: Gx
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h32m58.84s / +09°52'26.60"
Helligkeit / Größe: 12m.8 / 1.2'×0.5'
Robert Zebahl
102mm f/11, 86x, Bortle 4-, SQM-L 21.0

NICHT GESEHEN
8" f/6, 210x, Bortle 4
Schmal, länglich, gleichmäßig hell, sehr schwach. Indirekt gerade noch erkennbar.
SCHWER

NGC 6933 (**)

../images/dss/dss2blue_203338.50_+072325.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5'×5'
Name: NGC6933
Typ: **
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h33m38.50s / +07°23'25.00"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
10m.8 12m.5 30.0" 215° -
Es handelt sich vermutlich um einen optischen Doppelstern. Ich konnte zumindest im 'Washington Double Star Catalog' (WDS) keinen Eintrag finden. Befindet sich westlich vom Kugelsternhaufen NGC6934 in einem Winkelabstand von weniger als 10 Bogenminuten.

Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4, FST 5m.7+, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: FST 5m4+, SQM-L 20.6
Einfach trennbar, aber recht unspektakulär. Dient mehr der Vollständigkeit ;-)

NGC 6934 (GC)

../images/dss/dss2red_203411.37_+072416.10_7_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 7'×7'
Name: NGC6934, H1.103
Typ: GC
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h34m11.37s / +07°24'16.10"
Helligkeit / Größe: 8m.8 / 7.0'×7.0'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 6-, FST 5m.3, SQM-L 19.3
Leicht kondensierte Aufhellung.

MITTEL
B 12x42, Bortle 3-, SQM-L 21.3
Indirekt einfach zu sehen. Bei flüchtiger Beobachtung wirkt der Sternhaufen fast stellar. Durch einen nahestehenden Stern gleicht es einem Doppelstern. Sehr kompakt mit sichtbarer Helligkeitszunahme zum Zentrum hin.

MITTEL
B 16x70, Bortle 6-, SQM-L 19.2
Östlich neben einem schwachen Feldstern gelegen erscheint der Kugelsternhaufen indirekt als relativ kleiner, mäßig kondensierter Nebel. Aufgrund des geringen Abstands zu diesem Stern wirkt das bei flüchtem Hinsehen wie ein Doppelstern.

MITTEL
80mm f/6.25, 83x, Bortle 7
Beobachtung aus der Stadt heraus, wobei die Bedingungen aufgrund ständiger Wolken nur geschätzt sind. Bei 25x recht schwacher, runder Nebel, der indirekt gerade noch erkennbar ist. Bei 83x indirekt gut zu sehen. Westlich des Sternhaufens ein auffälliger 9.28m Stern.

MITTEL
8" f/6, 37x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.7
Bei 37x indirekt auffällig, hell, zur Mitte hin deutlich heller werdend. Bei 150x Randbereiche aufgelöst. Der Sternhaufen wirkte sonst körnig.

EINFACH
René Merting
B 12x42, SQM-L 21.3
direkt ist flüchtig nur der Stern sichtbar, indirekt klebt östlich an diesem Stern ein matter, diffuser Schimmer - stellares Zentrum - indirekt ist der Haufen auffällig und hat da seine Stärken

EINFACH
B 10x50, SQM-L 21.3
leicht zu erkennen als schwacher kompakter Schimmer - er bildet ein gleichseitiges Dreieck mit zwei 8 mag hellen Sternen östlich - an der Westseite des KS ist ein schwacher Stern (9m2) erkennbar

EINFACH
B 12x50, SQM-L 21.3
direkt sichtbar, klein und kompakt - indirekt heller mit diffusen Rändern, zur Mitte hin heller werdend

EINFACH
100mm f/6.4, 91x, SQM-L 21.3
bei 20x ist ein kompakter Nebel mit Helligkeitszunahme zur Mitte hin sichtbar - westlich vom KS ist ein Vordergrundstern erkennbar - bei 91x offenbart sich ein heller kompakter Nebelball mit schnell an Helligkeit verlierendem Halo, der Halo-Rand im Westen reicht nicht an den hellen Stern heran - Sterne sind nicht auflösbar

EINFACH
8" f/4, 85x, SQM-L 21.3
bei 40x leicht sichtbar als kleiner kompakter Nebel - höchste Helligkeit im Zentrum - westlich von ihm ist ein heller Stern erkennbar - bei 85x noch immer kompakt mit nur leicht hellerem Zentrum - Sterne sind noch nicht auflösbar, trotzdem ein schöner Anblick - auch bei 133x und 200x ist mir die Auflösung von Sternen nicht gelungen
EINFACH

NGC 6944 (Gx)

../images/dss/dss2red_203823.88_+065947.70_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5'×5'
Name: NGC6944, MCG+1-52-17
Typ: Gx
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h38m23.88s / +06°59'47.70"
Helligkeit / Größe: 13m.8 / 1.2'×0.9'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.7
Ziemlich schwach, rundlich bis leicht oval. Das Zentrum erschien etwas heller. Indirekt noch dauerhaft wahrnehmbar.
SCHWER

NGC 6944A (Gx)

../images/dss/dss2red_203811.32_+065409.73_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5'×5'
Name: NGC6944A, MCG+1-52-16
Typ: Gx
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h38m11.32s / +06°54'09.73"
Helligkeit / Größe: 14m.1 / 0.9'×0.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4, FST 5m.7+, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: FST 5m4+, SQM-L 20.6
Kleine, sehr schwache, rundliche Aufhellung. Indirekt nur blickweise sichtbar.
SCHWER

NGC 6950 (OC)

../images/dss/dss2blue_204104.00_+163706.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 20'×20'
Name: NGC6950, H8.23
Typ: OC
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h41m04.00s / +16°37'06.00"
Helligkeit / Größe: - / -
Robert Zebahl
B 12x42, Bortle 3-, SQM-L 21.3
Mäßig auffallend. Unregelmäßig mit locker verteilten Sternen. Durch schwache Sterne erscheint der Sternhaufen teils als halbringförmige Aufhellung.

MITTEL
B 16x70, Bortle 6-, SQM-L 19.2
Ca. 5 schwächere Sterne locker verteilt, der Hintergrund wirkt zeitweise leicht aufgehellt.

MITTEL
René Merting
B 12x42, SQM-L 21.3
indirekt auffallend als Verdichtung vieler sehr schwacher Sterne - eine Sternspur zieht von Nordost nach Südwest durch den Haufen, dadurch wirkt er leicht länglich

MITTEL
B 10x50, SQM-L 21.3
indirekt zeigt sich ein relativ großer leicht aufgehellter granularer Fleck

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.3
flüchtig betrachtet ist der OS als leichte Aufhellung erkennbar - genauer hingeschaut wuseln dort viele schwache Fünkchen - eine Sternkette zieht von NO nach SW durch den Haufen

MITTEL
76mm f/7.5, 57x, SQM-L 21.0
bei 29x nur schwer auszumachen, einige schwache Sterne ohne größere Konzentration sind dort zu erkennen - indirekt wirkt die Stelle leicht aufgehellt, die Aufhellung selbst ist leicht länglich NO-SW-elongiert - bei 57x bekomme ich den Eindruck, dass der Haufen größer ist als bei 29x vermutet, denn jetzt wird südlich eine Sternansammlung deutlich, die vorher nicht auffiel - insgesamt kann ich zwei Dutzend Sterne, trapezförmig angeordnet, erkennen

EINFACH
8" f/4, 62x, SQM-L 21.3
bei 25x kaum auffallend - bei 40x wird ein recht locker verteilter nach Norden auffächernder Haufen sichtbar - gut 20 Mitglieder sichtbar - bei 62x sehe ich 40 Sterne, falls die Größe stimmt - im Süden ist der OS schmal und abgerundet, im Norden ausgefranst
EINFACH

NGC 6956 (Gx)

../images/dss/dss2blue_204353.69_+123042.97_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5'×5'
Name: NGC6956, UGC11619, H3.219
Typ: Gx
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h43m53.69s / +12°30'42.97"
Helligkeit / Größe: 12m.3 / 2.0'×1.9'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4
Rund, gleichmäßig hell. Bei 37x indirekt gerade noch sichtbar. Bei kleinerer Vergrößerung scheint der hellere, nahestehende 11.79m Stern inmitten der Galaxie zu sein, wodurch der Eindruck eines planetarischen Nebels mit Zentralstern entsteht. Bei höherer Vergrößerung (200x) konnte ich den Stern am östlichen Rand sehen.
MITTEL

NGC 7003 (Gx)

../images/dss/dss2blue_210042.41_+174817.43_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5'×5'
Name: NGC7003, UGC11662
Typ: Gx
Sternbild: Del
Koordinaten: 21h00m42.41s / +17°48'17.43"
Helligkeit / Größe: 13m.0 / 1.1'×0.8'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4
Sehr schwache, rundliche Aufhellung. Indirekt gerade noch erkennbar.
SCHWER

NGC 7006 (GC)

../images/dss/dss2blue_210129.46_+161116.49_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5'×5'
Name: NGC7006, H1.52
Typ: GC
Sternbild: Del
Koordinaten: 21h01m29.46s / +16°11'16.49"
Helligkeit / Größe: 10m.6 / 2.8'×2.8'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 6-, FST 5m.3, SQM-L 19.3

NICHT GESEHEN
B 16x70, Bortle 6-, SQM-L 19.2
Sehr schönes Sternfeld, aber vom Kugelsternhaufen keine Spur.

NICHT GESEHEN
80mm f/6.25, 40x, Bortle 6
Kleine, rundliche, diffuse Aufhellung. Indirekt dauerhaft zu halten.

SCHWER
152mm f/5.9, 22x, Bortle 3-, SQM-L 21.3
Ziemlich kompakte Aufhellung, welche leicht übersehen werden kann. Direkt beinahe sichtbar.

EINFACH
8" f/6, 80x, Bortle 5+, SQM-L 20.7
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.4
Indirekt auffällig, rund, nahezu gleichmäßig hell.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.3
nicht gesehen

NICHT GESEHEN
B 16x70, SQM-L 21.3
indirekt als kompakter matter Fleck erkennbar - der KS bildet ein Trapez mit zwei Sternen östlich und einem Stern südlich

MITTEL
76mm f/7.5, 57x, SQM-L 21.0
bei 29x unauffällig, der KS erscheint als schwacher, diffuser Nebelfleck - bei 57x dann einfacher, indirekt noch größer wirkend - das Zentrum ist etwas heller

EINFACH
100mm f/6.4, 107x, SQM-L 21.3
bei 49x ist indirekt ein kleines nebliges Fleckchen sichtbar, der Kern ist etwas heller - beste Wahrnehmung bei 107x

EINFACH
8" f/4, 40x, SQM-L 21.3
bei 40x ist direkt gut ein Nebelfleck zu erkennen, der zum Zentrum hin heller wird - auch bei hohen Vergrößerungen sind keine Einzelsterne auflösbar
EINFACH

NGC 7025 (Gx)

../images/dss/dss2blue_210747.33_+162009.09_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5'×5'
Name: NGC7025, UGC11681
Typ: Gx
Sternbild: Del
Koordinaten: 21h07m47.33s / +16°20'09.09"
Helligkeit / Größe: 12m.8 / 1.9'×1.2'
Die Galaxie befindet sich unmittelbar neben dem Sternmuster 'French 1' (auch 'The Toadstool' genannt).

Robert Zebahl
152mm f/5.9, 72x, Bortle 3-, SQM-L 21.3
Ovale, kaum kondensierte Aufhellung direkt an einem mittelhellen Stern. Indirekt gut sichtbar.

MITTEL
8" f/6, 80x, Bortle 5+, SQM-L 20.7
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.4
Direkt neben einem 9.77m Stern. Oval, kaum kondensiert. Indirekt gut sichtbar.

MITTEL
12.5" f/4.5, 72x, Bortle 3-, SQM-L 21.2
Bei 72x ovale, gleichmäßige Aufhellung. Bei 110x indirekt gut sichtbar neben 2 schwächeren Feldsternen und einem 9.77 mag Stern. Leicht oval mit etwas hellerem Zentrum.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.3
bei 72x ist eine Aufhellung mit Helligkeitszunahme zum Zentrum hin zu erkennen - bei 111x ist NGC 7025 leicht elongiert und unscheinbar - sie berührt den Stern nicht
EINFACH

STF 2664 (**)

Name: STF2664
Typ: **
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h19m38.48s / +13°00'17.20"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
8m.1 8m.3 27.8" 322° 2019
Robert Zebahl
B 16x70, Bortle 6, SQM-L 19.2
19.08.2020: Klar getrennt mit deutlichem, aber nicht zu großem Abstand. Farblich leicht verschieden, wobei die südliche Komponente etwas kühler wirkte. Schönes Sternumfeld.

B 16x70, Bortle 6-, SQM-L 19.2
02.09.2021: Als Doppelstern recht auffällig, moderat hell bei sehr geringem Helligkeitsunterschied. Leicht orange & weiß-bläulich.

René Merting
B 10x50
zwei gleich helle Sterne in Südost-Nordwest-Ausrichtung - Trennung eindeutig, aber sehr knapp

100mm f/6.4, 20x
bei 32x sehr weit getrennt - trotz der großen Trennung auffällig, da kaum weitere Sterne im unmittelbaren Umfeld stehen - Komponente B im NW ist nicht viel schwächer als A - zurück auf 20x ist der Abstand zwischen beiden Sternen immer noch sehr groß

STF 2665 (**)

Name: STF2665
Typ: **
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h19m21.16s / +14°22'14.60"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
A-BC 6m.9 9m.6 3.3" 12° 2012
René Merting
100mm f/6.4, 142x
bei 107x kann ich Komponente BC ganz schwach im Norden von A erkennen, beide scheinen sich aber noch nicht voneinander lösen zu wollen - bei 142x ist BC in ruhigen Momenten knapp getrennt von A erkennbar - hart

STF 2673 (**)

Name: STF2673
Typ: **
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h22m43.76s / +13°20'25.40"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
AB 8m.3 9m.8 2.4" 326° 2016
AC 8m.3 8m.6 76.5" 100° 2016
René Merting
100mm f/6.4, 142x
AB: bei 107x wird Komponente B nordwestlich von A blickweise sichtbar, noch nicht ganz getrennt die beiden - 142x reicht dann aber, um B sauber von A zu trennen - Helligkeitsunterschied eine Größenklasse (1.5 Größenklassen laut Stelle Doppie)

STF 2679 (**)

Name: STF2679
Typ: **
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h24m22.59s / +19°34'30.00"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
AB 7m.9 9m.7 24.7" 77° 2019
AC 7m.9 11m.6 38.6" 150° 2017
Robert Zebahl
B 16x70, Bortle 6-, SQM-L 19.2
AB: 02.09.2021: Einfach zu trennen bei noch moderatem Abstand und recht großem Helligkeitsunterschied. Befindet sich in sternreicher Umgebung.

René Merting
100mm f/6.4, 20x
AB: bei 32x ist Komponente B im Osten von A relativ weit getrennt erkennbar - Komponente B ist sehr schwach und gut 1.5 Magnituden schwächer als A - zurück auf 20x ist B nur noch ganz knapp erkennbar, aber weiterhin mit ordentlichem Abstand zu A

STF 2690 & HJ 269 & DA 1 (**)

Name: STF2690 & HJ269 & DA1
Typ: **
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h31m11.94s / +11°15'33.70"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
STF2690 A-BC 7m.1 7m.4 17.8" 255° 2020
HJ269 AD 7m.1 12m.1 23.0" 108° 2016
DA1 BC 7m.9 8m.0 0.3" 184° 2016

../images/binary-star-orbits/DA1-BC-orbit.jpg

Robert Zebahl
B 12x42, Bortle 3-, SQM-L 21.3
STF2690 (A-BC): 09.10.2021: Sehr schön. Sauber getrennt bei nahezu gleich hellen Komponenten.

B 16x70, Bortle 6, SQM-L 19.2
STF2690 (A-BC): 19.08.2020: Auffällig, moderat hell mit schönem Abstand der ähnlich hellen Komponenten in schöner Umgebung. Die östliche Komponente schien etwas heller und farblich kühler.

102mm f/11, 28x, Bortle 4-, SQM-L 21.0
STF2690 (A-BC): 11.09.2021: Sehr schön, nahezu gleichhell mit dezentem Farbkontrast: zart gelb-orange & weiß-bläulich.

152mm f/8, 30x, Bortle 4+, SQM-L 21.3
STF2690 (A-BC): 08.09.2021: Auffällig in schönem Sternumfeld, einfach zu trennen bei geringem Helligkeitsunterschied. Beide Komponenten wirkten leicht gelblich.

René Merting
B 12x42
STF2690 (A-BC): ein superenges, schönes Paar gleich heller Sterne - da passen maximal eineinhalb Blatt Papier zwischen - schön im Zusammenspiel mit den beiden hellen Sternen südöstlich und südwestlich

B 10x50
STF2690 (A-BC): ein ganz enges Sternpaar mit zwei gleich hellen Sternen - ich würde beide als 8 mit tiefer Einschnürung bezeichnen, also kurz vor der Trennung

100mm f/6.4, 20x
STF2690 (A-BC): bei 32x ein schön getrenntes Sternpaar mit leichtem Farbkontrast - Komponente A im Osten ist weiß, BC im Westen ist leicht gelblich und dumpfer, aber kaum ein Helligkeitsunterschied zwischen beiden Sternen - zurück auf 20x ist das Paar noch schöner anzusehen, weil beide Sterne dichter zusammen stehen

STF 2701 (**)

Name: STF2701
Typ: **
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h36m58.85s / +12°02'55.30"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
8m.3 8m.6 2.1" 221° 2016
René Merting
100mm f/6.4, 107x
bei 64x ist Komponente B südwestlich von A erkennbar, beide Sterne berühren sich noch, aber die Einschnürung ist schon deutlich - bei 107x dann sind beide Sterne knapp getrennt sichtbar - Komponente B ist eine knappe halbe Magnitude schwächer

STF 2703 (**)

Name: STF2703
Typ: **
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h36m49.41s / +14°43'42.40"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
AB 8m.3 8m.4 25.1" 290° 2019
AC 8m.3 8m.8 77.8" 234° 2016
AD 8m.3 12m.8 84.7" 347° 2016
BC 8m.4 8m.8 67.0" 215° 2016
Robert Zebahl
B 16x70, Bortle 6, SQM-L 19.2
19.08.2020: Sofort auffälliger Mehrfachstern zwischen beta und zeta Delphini gelegen. Die Komponenten A, B & C sind als Dreifach-System sehr gut erkennbar und bilden ein markantes Dreieck. Ein sehr geringer Helligkeitsunterschied zwischen A & B ist wahrnehmbar, ebenso ein Farbunterschied, wobei ich keine Farben benennen kann. Sehr schön.

René Merting
B 12x42
AB: flüchtig betrachtet erst übersehen (C im Südwesten hat etwas abgelenkt), aber bei genauem Hinschauen ist zu erkennen, dass die nordöstliche Komponente aus zwei gleich hellen Sternen besteht
AC: die südwestliche Komponente hat dreifachen Abstand wie AB

100mm f/6.4, 20x
AB: bei 20x einfach - Komponente B im Westen ist nur minimal schwächer
BC: bei 20x ist Komponente C südwestlich von B in mehr als dem doppeltem Abstand von A zu B erkennbar, Helligkeitsunterschied gut eine halbe Größenklasse

STF 2718 (**)

Name: STF2718
Typ: **
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h42m33.47s / +12°43'41.90"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
AB 8m.3 8m.4 8.5" 87° 2020
AC 8m.3 9m.0 167.2" 346° 2015
BC 8m.4 9m.0 167.3" 346° 2015
Robert Zebahl
B 16x70, Bortle 6-, SQM-L 19.2
AB: 02.09.2021: Erscheint auf den ersten Blick länglich, bei genauem Hinsehen gerade noch trennbar. Ein sehr geringer Helligkeitsunterschied ist erkennbar. Der Doppelstern befindet sich in einem schönen Sternumfeld.

René Merting
100mm f/6.4, 32x
AB: der Doppelstern steht sehenswert in einem Bogen aus 5 Sternen - bei 32x werden zwei gleich helle knapp getrennte Sterne sichtbar - schwer zu sagen, welches die A-Komponente ist - die westliche Komponente wirkt im Weiß-Farbton etwas kühler

STF 2722 (**)

Name: STF2722
Typ: **
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h43m38.82s / +19°43'40.70"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
8m.3 8m.9 7.5" 306° 2020
René Merting
100mm f/6.4, 32x
bei 32x zeigt sich Komponente B nordwestlich von A knapp getrennt - Helligkeitsunterschied eine halbe Größenklasse

STF 2725 (**)

Name: STF2725
Typ: **
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h46m13.31s / +15°54'26.40"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
AB 7m.5 8m.2 6.2" 12° 2019

../images/binary-star-orbits/STF2725-AB-orbit.jpg

Robert Zebahl
B 16x70, Bortle 6-, SQM-L 19.2
02.09.2021: Der Doppelstern erscheint im richtigen Positionswinkel deutlich länglich, mehr aber auch nicht.

152mm f/8, 30x, Bortle 4, SQM-L 21.2
11.09.2021: Getrennt, aber noch sehr dicht zusammenstehende Komponenten mit moderatem Helligkeitsunterschied.

René Merting
100mm f/6.4, 32x
bei 32x ein schöner Kontrast zum 15' nördlich stehenden viel helleren Sternpaar STF2727 - hier bei dem wesentlich schwächeren Sternpaar zeigt sich bei 32x die Komponente B knapp getrennt nördlich von A - Helligkeitsunterschied etwas mehr als eine halbe Magnitude, aber Komponente A ist noch deutlich schwächer als die Komponente B von STF2727

STF 2727 (**)

Name: STF2727, 12 Del, gamma Del
Typ: **
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h46m39.50s / +16°07'27.40"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
AB 4m.4 5m.0 8.8" 266° 2020

../images/binary-star-orbits/STF2727-AB-orbit.jpg

Robert Zebahl
B 16x70, Bortle 6-, SQM-L 19.2
02.09.2021: Wunderschöner Anblick in sehr schönem Umfeld. Einfach trennbar, aber recht geringer Abstand. Ein eher kleiner Helligkeitsunterschied ist deutlich erkennbar. Vor allem die Hauptkomponente erscheint goldfarben.

152mm f/8, 30x, Bortle 4, SQM-L 21.2
11.09.2021: Helligkeitsunterschied gut sichtbar. Hellgelb/goldfarben & zitronengelb.

René Merting
100mm f/6.4, 32x
bei 32x knapp getrennt - Komponente A ist schön gelb, B im Westen ist gut 1.5 Magnituden schwächer (lt. Stelle Doppie Helligkeitsunterschied nur 0.67 mag) - zusammen mit dem wesentlich schwächeren STF2725 gut 15' südlich sehenswert

STF 2730 (**)

Name: STF2730
Typ: **
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h51m03.77s / +06°23'14.10"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
8m.4 8m.6 3.3" 333° 2019
René Merting
100mm f/6.4, 64x
bei 64x ein schickes sehr eng zusammen stehendes Sternpaar - beide Komponenten haben die gleiche Helligkeit - ich habe B im NW vermutet bei meiner Beobachtung, leider falsch, der Helligkeitsunterschied zwischen beiden beträgt aber auch nur 0.14 mag

STF 2733 (**)

Name: STF2733
Typ: **
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h52m42.97s / +07°19'47.60"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
8m.4 8m.6 40.2" 145° 2015
René Merting
B 10x50
ein Paar schwacher Sterne, Trennung ordentlich - Komponente B im SO ist nur minimal schwächer

B 12x50
zwei flaue, graue Pünktchen, gut getrennt voneinander - SO-NW-Ausrichtung - beide Komponenten sind gleich hell

100mm f/6.4, 20x
bei 32x weit getrennt, die A-Komponente nordwestlich ist nur ein wenig heller als B - während mir A warm weiß vorkommt, wirkt B ein wenig kühler, eher weiß-blau - der Farbunterschied ist nicht so groß, wie es klingt - auch bei 20x zeigen sich zwei gut getrennte einfach sichtbare Sterne

STF 2736 (**)

Name: STF2736
Typ: **
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h56m43.74s / +12°59'33.80"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
8m.3 9m.4 5.3" 219° 2018
René Merting
100mm f/6.4, 64x
bei 32x deutet sich an, dass in Richtung SW eine kleine Helligkeitsspitze sichtbar ist - bei 64x kann Komponente B dann knapp getrennt werden - Helligkeitsunterschied eine Größenklasse

STF 2738 (**)

Name: STF2738
Typ: **
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h58m32.23s / +16°26'12.20"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
AB 7m.5 8m.6 15.0" 254° 2016
AC 7m.5 8m.1 209.4" 104° 2016
BC 8m.6 8m.1 222.7" 102° 2016
Robert Zebahl
B 16x70, Bortle 6-, SQM-L 19.2
AB: 02.09.2021: Sehenswert in schöner Umgebung. Fein getrenntes, deutlich ungleiches Paar.

René Merting
76mm f/7.5, 29x
AB: bei 29x gut getrennt und doch schön eng stehend zu erkennen, die B-Komponente im Westen wirkt halb so hell wie A und wirkt dadurch graubraun
AC: in siebenfachem Abstand AB steht C im Osten von A, ohne dass man den Eindruck gewinnen könnte, der Stern muss dort dazu gehören

100mm f/6.4, 20x
AB: bei 32x ordentlich getrennt - Komponente A im Osten ist deutlich heller (geschätzt 1.5 Größenklassen), B im Westen strahlt dumpfer - Farbkontrast weiß/grau - zurück auf 20x ist der Doppelstern weiterhin nicht zu knapp getrennt sichtbar

Theta-Delphini-Gruppe (AST)

../images/dss/dss2blue_203844.00_+131854.00_80_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 80'×80'
Name: Theta-Delphini-Gruppe, Theta Del
Typ: AST
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h38m44.00s / +13°18'54.00"
Helligkeit / Größe: - / 40.0'×20.0'
Ein schönes Sternfeld um den gelborange leuchtenden Stern theta Del. Zusammen mit einigen helleren Sternen bildet er einen Pfeil, der zerbrochen ist. Rund um den Pfeil gibt es noch viele schwächere Sterne.

../images/theta-delphini-group.jpg

René Merting
B 10x50, SQM-L 21.3
die Theta Delphini Gruppe ist deutlich markanter als French 1 - im Osten das gefiederte Pfeilende, im Westen ein Stück abgebrochene Spitze - incl. dem hellgelb leuchtenden Theta Del zähle ich 6 hellere Sterne

EINFACH
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.3
im abgeknickten westlichen Teilstück werden mehr Sterne sichtbar - bei 32x ergibt sich mit etwas Fantasie noch ein anderes Bild - westlich von Theta Del ziehen sich sechs nicht ganz so helle Sterne in einem Bogen nach Nordwesten, was am Ende den Eindruck eines nach oben gebogenen Pfeils hinterlässt
EINFACH

TYC 1651-1054-1 (*)

Name: TYC1651-1054-1, HD198291
Typ: *
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h48m47.20s / +17°51'08.53"
Helligkeit: 8m.3
Robert Zebahl
80mm f/6.25, 25x, Bortle 8+
13.09.2013: Deutlich orangefarben. Direkt daneben befindet sich noch der orangefarbene TYC1651-1359-1.
ORANGEFARBEN

TYC 1651-1359-1 (C*)

Name: TYC1651-1359-1, HD198269
Typ: *, C*
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h48m36.74s / +17°50'23.72"
Helligkeit: 8m.1
Robert Zebahl
80mm f/6.25, 25x, Bortle 8+
13.09.2013: Deutlich orangefarben. Direkt daneben befindet sich noch der orangefarbene TYC1651-1054-1.
ORANGEFARBEN

UGC 11564 (Gx)

../images/dss/dss2blue_202739.56_+104526.11_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5'×5'
Name: UGC11564
Typ: Gx
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h27m39.56s / +10°45'26.11"
Helligkeit / Größe: b15m.1 / 1.6'×0.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 5+, SQM-L 20.7
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.4
Viel Hoffnung hatte ich nicht. Aber versuchen kann man es ja mal :-)
NICHT GESEHEN

UGC 11568 (Gx)

../images/dss/dss2blue_202818.66_+104520.49_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5'×5'
Name: UGC11568
Typ: Gx
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h28m18.66s / +10°45'20.49"
Helligkeit / Größe: b15m.0 / 2.3'×0.8'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 5+, SQM-L 20.7
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.4
Auch 216x brachte keinen Erfolg. Einen 14.26 mag Stern nordwestlich der Galaxie konnte ich aber ohne Probleme erkennen.
NICHT GESEHEN

UGC 11572 (Gx)

../images/dss/dss2blue_202909.49_+104438.31_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5'×5'
Name: UGC11572
Typ: Gx
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h29m09.49s / +10°44'38.31"
Helligkeit / Größe: b14m.9 / 1.3'×1.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 5+, SQM-L 20.7
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.4
Erschien rund, gleichmäßig hell, ziemlich schwach.
MITTEL

UGC 11587 (Gx)

../images/dss/dss2blue_203219.27_+112202.09_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5'×5'
Name: UGC11587
Typ: Gx
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h32m19.27s / +11°22'02.09"
Helligkeit / Größe: b14m.7 / 1.8'×0.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4, FST 5m.7+, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: FST 5m4+, SQM-L 20.6
Oval mit leicht hellerem Zentrum, insgesamt recht klein. Epsilon Del stört.
MITTEL

UGC 11599 (Gx)

../images/dss/dss2blue_203633.82_+112940.92_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5'×5'
Name: UGC11599
Typ: Gx
Sternbild: Del
Koordinaten: 20h36m33.82s / +11°29'40.92"
Helligkeit / Größe: b14m.2 / 2.5'×1.9'
Robert Zebahl
8" f/6, 133x, Bortle 4, FST 5m.7+, SQM-L 20.9
Bedingungen in der Zielregion: FST 5m4+, SQM-L 20.6
Sehr schwach, rundlich, gleichmäßig hell. Indirekt dauerhaft sichtbar.
SCHWER