- Offene Sternhaufen (Ori) -

And (6) CMa (3) Del (1) Mon (27) Sct (7) Vul (15)
Aql (20) CMi (2) Gem (12) Oph (3) Ser (6)
Aur (15) Cnc (3) Her (3) Ori (18) Sge (5)
Cam (7) Com (1) Hya (1) Per (19) Sgr (13)
Cas (77) CVn (1) Lac (8) Pup (7) Tau (8)
Cep (28) Cyg (62) Lyr (3) Sco (2) UMa (1)

ASCC 21 (OC)

../dss/dss1_052858.00_+033900.00_80_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 80×80'
Name: ASCC21
Typ: OC
Sternbild: Ori
Koordinaten: 05h28m58.00s / +03°39'00.00"
Helligkeit / Größe: - / 80.0x80.0'
René Merting
B 8x30, SQM-L 21.5
erster Eindruck: ein Sternstrom wie eine breite Sichel - beim zweiten Hinschauen sind in diesem Halbkreis aus hellen Sternen ganz viele schwache Sterne grieselig verteilt - insgesamt gesehen ein sehr unregelmäßiger Sternhaufen - nordnordöstlich im Haufen fällt ein farbiger Stern auf, er steht relativ isoliert - südlich von ASCC 21 ist die Sterndichte hellerer Sterne so hoch, dass der OS es kaum schafft, sich davon abzuheben
EINFACH

Berkeley 21 (OC)

../dss/dss1_055146.00_+214836.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 12×12'
Name: Berkeley 21, Berk21, Be21
Typ: OC
Sternbild: Ori
Koordinaten: 05h51m46.00s / +21°48'36.00"
Helligkeit / Größe: 11m1 / 3.5x3.5'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4-, SQM-L 20.8
Ziemlich schwach, rundlich, leicht kondensiert. Ich werde diese Beobachtung wiederholen, um die Sichtung zu sichern.
SCHWER

Berkeley 22 (OC)

../dss/dss1_055827.00_+074524.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 8×8'
Name: Berkeley 22, Berk22, Be22
Typ: OC
Sternbild: Ori
Koordinaten: 05h58m27.00s / +07°45'24.00"
Helligkeit / Größe: - / 2.0x2.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4-, SQM-L 20.8
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.4
Schwierig zu halten. Sehr schwache, eher kompakte Aufhellung. Ich werde diese Beobachtung wiederholen, um die Sichtung zu sichern.
SCHWER

Berkeley 72 (OC)

../dss/dss1_055012.00_+221500.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 8×8'
Name: Berkeley 72, Berk72, Be72
Typ: OC
Sternbild: Ori
Koordinaten: 05h50m12.00s / +22°15'00.00"
Helligkeit / Größe: - / 5.0x5.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4-, SQM-L 20.8
Ich habe indirekt nur 3 Sterne sehen können. Ob diese zum Sternhaufen gehören, kann ich nicht mit Sicherheit sagen.
SCHWER

Collinder 69 (OC)

../dss/dss1_053506.00_+095600.00_90_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 90×90'
Name: Collinder 69, Cr69, Lambda-Orionis-Haufen
Typ: OC
Sternbild: Ori
Koordinaten: 05h35m06.00s / +09°56'00.00"
Helligkeit / Größe: 2m8 / 65.0x65.0'
René Merting
bl. Auge, SQM-L 21.5
leicht neblig erkennbar, wobei die Nordwestflanke gut definiert wirkt - größte Helligkeit im Norden, dadurch wirkt der Nebelfleck leicht dreieckig

MITTEL
B 18x70, SQM-L 21.5
eine auffällig längliche Sterngruppierung in nordsüdlicher Ausrichtung - zweimal drei hellere Sterne bilden jeweils eine gerade Linie in gleicher Ausrichtung, drum herum und dazwischen wuseln viele schwächere Sterne

EINFACH
100mm f/6.4, 20x, SQM-L 21.5
bei 20x sind drei hellere Sterne auffallend, die ein gleichschenkliges flaches Dreieck bilden und vier deutlich schwächere Sterne, die ein kleineres parallel liegendes fast identisches Dreieck bilden - drei Sterne bilden eine der kurzen Seiten des Dreiecks
EINFACH

Dolidze 17 (OC)

../dss/dss2blue_052212.00_+070600.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 20×20'
Name: Dolidze 17, Do17
Typ: OC
Sternbild: Ori
Koordinaten: 05h22m12.00s / +07°06'00.00"
Helligkeit / Größe: - / 12.0x12.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4+, FST 6m0+, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.4
Etwas auffällige Gruppe von 5 hellen Sternen. Als Sternhaufen kaum erkennbar.
EINFACH

NGC 1662 (OC)

../dss/dss2blue_044827.00_+105612.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 20×20'
Name: NGC1662, H1.7
Typ: OC
Sternbild: Ori
Koordinaten: 04h48m27.00s / +10°56'12.00"
Helligkeit / Größe: 6m4 / 20.0x20.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 3, SQM-L 21.3
Mäßig auffallend. Sterngruppe von ca. 10-15 locker verteilten Sternen.

EINFACH
René Merting
B 8x30, SQM-L 21.5
auffallend, ein länglicher, granularer Nebel mit leichten Sprenkeln südöstlich und nordwestlich vom Zentrum - im Zentrum selbst stehen im südlichen Teil ein zwei Sterne kurz davor, auszubrechen

EINFACH
8" f/4, 40x, SQM-L 21.5
bei 40x zeigt sich der Haufen sehr schön und 14 relativ gleichhelle Sterne werden sichtbar - er wirkt auch wie eine 3

EINFACH
12.5" f/4.5, 45x, SQM-L 21.5
bei 45x sind alle Sterne gut aufgelöst und die Rumpfsterne wirken ein wenig verschiedenfarbig incl. einem orangen Stern
EINFACH

NGC 1980 (OC)

../dss/dss2red_053524.00_-055454.00_14_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 14×14'
Name: NGC1980, H5.31
Typ: OC
Sternbild: Ori
Koordinaten: 05h35m24.00s / -05°54'54.00"
Helligkeit / Größe: 2m5 / 14.0x14.0'
René Merting
B 8x30, SQM-L 21.5
zunächst ist nur der gleißend helle Stern Iota Orionis im Zentrum des Haufens erkennbar - mit etwas Konzentration blinken westlich und südwestlich von diesem hellen Stern zwei bis drei schwache Lichtpünktchen heraus

MITTEL
B 10x50, SQM-L 21.5
um den hellen gleißenden Stern sind indirekt ein halbes Dutzend schwächere Sternchen erkennbar, die sich um den hellen Stern von Norden über Westen in den Süden ziehen - das eindrucksvolle helle Sternpaar im Südwesten soll nicht zum Haufen gehören

MITTEL
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.5
bei 32x werden neben dem auffällig hellen Stern gut 15 schwächere Lichtpünktchen sichtbar - die zwei hellsten Sterne bilden ein schönes Pärchen - mit viel Fantasie sehe ich einen Hundekopf (wie Struppi), der nach SO schaut - das hellere Sternpaar bildet eines der Augen und das nordöstliche Ohr ist leicht abgeknickt
EINFACH

NGC 1981 (OC)

../dss/dss2red_053509.00_-042554.00_35_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 35×35'
Name: NGC1981
Typ: OC
Sternbild: Ori
Koordinaten: 05h35m09.00s / -04°25'54.00"
Helligkeit / Größe: 4m2 / 25.0x25.0'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4, SQM-L 21.0
Halbwegs auffällige Gruppe von einigen mittelhellen Sternen. Aufgelöst.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4
Insgesamt ca. 15-20 hellere und mittelhelle Sterne verstreut. Als Sternhaufen eher unauffällig, doch sternreicher als die Umgebung.

EINFACH
René Merting
B 8x30, SQM-L 21.5
der Sternhaufen wirkt leicht länglich wie ein Pilzkopf - fünf Sterne bilden den gespannten Schirm, innerhalb des Schirms sind zwei weitere helle Sterne erkennbar - ein Stern nordwestlich außerhalb fällt noch auf, stört aber den Eindruck nicht

EINFACH
B 10x50, SQM-L 21.5
ich sehe insgesamt 8 etwa gleich helle Sterne, die in zwei NS verlaufenden Dreierketten und zwei flankierenden Sternen angeordnet sind - ein recht auffälliges breit gezogenes Sechseck aus 8 Sternen - mit etwas Geduld werden indirekt noch 4 schwächere Sterne sichtbar

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
eine sehr auffällige unregelmäßig geformte Sternansammlung - prägnant ist eine lang gezogene NO-SW-verlaufende Sternlinie, westlich davon stehen ein paar schwächere Sterne und östlich ist nur noch ein Stern zu finden

EINFACH
12.5" f/4.5, 36x, SQM-L 21.5
bei 36x sind ein gutes Dutzend Sterne sichtbar und heben sich deutlich ab - der OS passt schön in das 1,9 ° große GF - die Form erinnert auch an einen Pilz mit dickem Stiel und flachem Schirm
EINFACH

NGC 2112 (OC)

../dss/dss1_055345.00_+002436.00_24_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 24×24'
Name: NGC2112, Collinder 76, Cr76, H7.24
Typ: OC
Sternbild: Ori
Koordinaten: 05h53m45.00s / +00°24'36.00"
Helligkeit / Größe: 9m1 / 18.0x18.0'
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
leider nicht zu erkennen (Nacht mit schlechter Durchsicht)

NICHT GESEHEN
B 18x70, SQM-L 21.5
indirekt erkennbar als leicht körnige Fläche - der Sternhaufen wirkt deutlich kleiner als im Sternatlas eingezeichnet - westlich im Sternhaufen ist ein Lichtpunkt erkennbar

MITTEL
12.5" f/4.5, 36x, SQM-L 21.5
bei 36x ist der Haufen ein zarter Hauch und drei Sterne blitzen leicht hervor - er wirkt wie ein breiter Streifen - bei 85x wirkt der OS insgesamt flächiger und ein Dutzend Sterne werden lose verteilt sichtbar - auffällig sind eine nördliche eingeknickte Kette und eine südliche gerade Kette
EINFACH

NGC 2141 (OC)

../dss/dss1_060255.00_+102648.00_16_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 16×16'
Name: NGC2141, Collinder 79, Cr79
Typ: OC
Sternbild: Ori
Koordinaten: 06h02m55.00s / +10°26'48.00"
Helligkeit / Größe: 9m4 / 10.0x10.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 72x ist der OS sehr schwach als zarter Schimmer sichtbar - indirekt ist die Verdichtung, die sich kaum vom Sternumfeld unterscheidet, besser wahrnehmbar
MITTEL

NGC 2143 (OC)

../dss/dss2blue_060306.00_+054600.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 15×15'
Name: NGC2143
Typ: OC
Sternbild: Ori
Koordinaten: 06h03m06.00s / +05°46'00.00"
Helligkeit / Größe: - / 11.0x11.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4-, SQM-L 20.8
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.4
Weniger auffallend, locker verteilt. Ca. 8 Sterne sichtbar.
MITTEL

NGC 2169 (OC)

../dss/dss2blue_060824.00_+135800.00_10_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 10×10'
Name: NGC2169, H8.24
Typ: OC
Sternbild: Ori
Koordinaten: 06h08m24.00s / +13°58'00.00"
Helligkeit / Größe: 5m9 / 7.0x7.0'
Bei genauerem Hinsehen kann man die Zahl '37' erkennen ;-)

Robert Zebahl
80mm f/6.25, 41x, Bortle 6, FST 5m0, SQM-L 19.4
Mäßig auffallende Sterngruppe, relativ klein mit mittelhellen und schwächeren Sternen. Die Zahl '37' ist nicht erkennbar.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 5+, SQM-L 20.9
Relativ kleine, auffällige Gruppe von ca. 15 mittelhellen und schwächeren Sternen. Die auf dem Kopf stehende Zahl '37' war bei 80x nach kurzer Eingewöhnung leicht zu sehen.

EINFACH
René Merting
B 8x30, SQM-L 21.5
der 37-Cluster ist auffällig zweigeteilt erkennbar - bei der 3 ist der hellste Stern im Norden auffällig, nach Süden schließen sich dann einige schwächere Sterne leicht neblig an -von der 7 ist der gerade Strich nach unten gut erkennbar

EINFACH
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.5
bei 32x ist die Zahl 37 sofort erkennbar - eine östlich gelegene wellenförmige Sternenkette zeigt gut den Weg dorthin - sehr interessant und in allen Vergrößerungen lohnenswert und die Anzahl der sichtbaren Sterne nimmt stetig zu
EINFACH

NGC 2175 (OC)

../dss/dss2blue_060939.00_+202912.00_25_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 25×25'
Name: NGC2175
Typ: OC
Sternbild: Ori
Koordinaten: 06h09m39.00s / +20°29'12.00"
Helligkeit / Größe: 6m8 / 18.0x18.0'
Der Sternhaufen ist in NGC2174, dem Affenkopfnebel, eingebettet.

Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4-, FST 5m6+
Erschien eher sternarm und wenig auffällig.

MITTEL
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
nördlich von dem hellen Stern sind indirekt ein paar schwache Vertreter des Haufens auszumachen - der Eindruck, dass es sich um einen Sternhaufen handeln könnte, ergibt sich allerdings nicht
EINFACH

NGC 2184 (OC)

../dss/dss1_061100.00_-033100.00_50_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 50×50'
Name: NGC2184
Typ: OC
Sternbild: Ori
Koordinaten: 06h11m00.00s / -03°31'00.00"
Helligkeit / Größe: - / 33.0x33.0'
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
ein aufgelöster, lockerer, leicht rautenförmig wirkender Haufen, die Raute wirkt an der NW-Seite, als ob darauf geschossen wurde … irgendwie so, als ob der Sternhaufen dort auseinander geplatzt ist - gut zwei Dutzend Sterne sind erkennbar - falls die südöstlichen Sterne ggf. nicht mehr zum Haufen gehören, dann sind es nur gut 15 Sterne

EINFACH
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.5
bei 32x eine relativ große Sternansammlung, viele gleich helle in Ketten und Gruppen angeordnete Sterne - bei genauerem Hinschauen sind dazwischen auch einige schwächere Vertreter erkennbar - die gut 15 hellen Sterne bilden mit viel Fantasie zwei nach Westen gerichtete Dreiecke, die zusammen wie ein Skalar aussehen
EINFACH

NGC 2186 (OC)

../dss/dss2blue_061207.00_+052730.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: NGC2186, H7.25
Typ: OC
Sternbild: Ori
Koordinaten: 06h12m07.00s / +05°27'30.00"
Helligkeit / Größe: 8m7 / 4.0x4.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4-, SQM-L 20.8
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.4
Bei 37x nahe zwei mittelheller Sterne nur als kleine, leicht diffuse Aufhellung zu erkennen. Bei 80x sind indirekt einige schwächere Sterne sichtbar.
EINFACH

NGC 2194 (OC)

../dss/dss2blue_061346.00_+124906.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 20×20'
Name: NGC2194, H6.5, Melotte 43
Typ: OC
Sternbild: Ori
Koordinaten: 06h13m46.00s / +12°49'06.00"
Helligkeit / Größe: 8m5 / 10.0x10.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4+, FST 6m0+, SQM-L 21.1
Bei 37x rund, gut konzentriert, sternreich. Auffällig, aber insgesamt eher schwach. Indirekt einzelne Sterne sichtbar. Bei 100x teilweise aufgelöst. Besteht vorwiegend aus schwächeren Sternen.

EINFACH
René Merting
B 8x30, SQM-L 21.5
indirekt zeigt sich ein zarter, flächiger Nebelhauch - homogen hell

MITTEL
B 10x50, SQM-L 21.5
indirekt als matter diffuser Fleck erkennbar, kann gut gehalten werden
MITTEL

Skiff 5 (OC)

../dss/dss1_061924.00_+183230.00_30_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 30×30'
Name: Skiff 5, Sk5
Typ: OC
Sternbild: Ori
Koordinaten: 06h19m24.00s / +18°32'30.00"
Helligkeit / Größe: - / 15.0x15.0'
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
als leichter Griesel wahrnehmbar - an der Westflanke leuchtet ein hellerer Stern - östlich von diesem hellen Stern stechen indirekt besehen immer wieder mal ein paar Lichtpünktchen innerhalb des Haufens hervor - nicht auffällig, aber eindeutig erkennbar
MITTEL