- Offene Sternhaufen (Mon) -

And (6) CMa (3) Del (1) Mon (27) Sct (7) Vul (15)
Aql (20) CMi (2) Gem (12) Oph (3) Ser (6)
Aur (15) Cnc (3) Her (3) Ori (18) Sge (5)
Cam (7) Com (1) Hya (1) Per (19) Sgr (13)
Cas (77) CVn (1) Lac (8) Pup (7) Tau (8)
Cep (28) Cyg (62) Lyr (3) Sco (2) UMa (1)

Alessi 21 (OC)

../dss/dss1_071047.00_-092012.00_60_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 60×60'
Name: Alessi 21, Al21
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 07h10m47.00s / -09°20'12.00"
Helligkeit / Größe: - / -
René Merting
B 8x30, SQM-L 21.5
der Sternhaufen fällt kaum als solcher auf, die hellsten sechs Sterne im Zentrum sind in etwas wie ein Mercedesstern angeordnet erkennbar, wobei die nordöstliche Sternspitze ziemlich weit weg steht - die westliche Spitze bildet eine Gruppe aus drei Sternen
MITTEL

Basel 7 (OC)

../dss/dss1_063618.00_+081948.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 15×15'
Name: Basel 7
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 06h36m18.00s / +08°19'48.00"
Helligkeit / Größe: 8m5 / 5.0x5.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 85x, SQM-L 21.5
bei 45x wäre nicht zu vermuten, dass es ein OS ist - er bildet ein Dreieck mit zwei südlich stehenden helleren Sternen - bei 85x hebt sich der Haufen kaum vom Umfeld ab, er wirkt ein wenig länglich - einige herausblitzende Sterne bilden eine Gabel mit zwei Zinken, die nach innen gebogen sind - die Gabel zeigt nach Norden
MITTEL

Basel 8 (OC)

../dss/dss1_063412.00_+080500.00_50_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 50×50'
Name: Basel 8
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 06h34m12.00s / +08°05'00.00"
Helligkeit / Größe: - / 30.0x30.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 85x, SQM-L 21.5
bei 85x zeigt sich eine unheimlich lange auffällige Sternkette - die Sterne dieser Kette wirken ineinander verdreht und das westliche Ende ist breit aufgefächert - rund 30 Sterne sind zu erkennen - sehenswert
EINFACH

Berkeley 37 (OC)

../dss/dss1_072018.00_-005948.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 12×12'
Name: Berkeley 37, Berk37, Be37
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 07h20m18.00s / -00°59'48.00"
Helligkeit / Größe: - / 4.0x4.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.2
Östlich eines 9.5 mag hellen Sterns ist der Sternhaufen nur indirekt erkennbar. Er zeigt sich rund mit vielen schwachen, recht gleichmäßig verteilten Sternen.
MITTEL

Collinder 115 (OC)

../dss/dss1_064635.50_+014749.00_16_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 16×16'
Name: Collinder 115, Cr115
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 06h46m35.50s / +01°47'49.00"
Helligkeit / Größe: 9m2 / 7.0x7.0'
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
indirekt als ganz schwache Aufhellung erkennbar - südsüdwestlich zeigen sich ein paar Lichtpünktchen - verkehrte Welt, der unmittelbar westlich liegende Dolidze 24 ist dagegen hell und groß und auffällig, eigentlich die Stärke der Collinder-Haufen
MITTEL

Collinder 465 (OC)

../dss/dss1_070650.40_-103112.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 20×20'
Name: Collinder 465, Cr465
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 07h06m50.40s / -10°31'12.00"
Helligkeit / Größe: 10m1 / 9.0x9.0'
René Merting
100mm f/6.4, 107x, SQM-L 21.5
bei 32x kann ich nur erahnen, dass dort etwas ist - lediglich zwei bis drei Lichtpünktchen fallen auf - bei 107x ist ein spitzes Dreieck, geformt aus drei Sternen, zu erkennen, dazwischen deutet sich eine leichte Aufhellung an - sehr vage
SCHWER

Dolidze 24 (OC)

../dss/dss1_064443.90_+014406.00_30_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 30×30'
Name: Dolidze 24, Do24
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 06h44m43.90s / +01°44'06.00"
Helligkeit / Größe: - / 18.0x18.0'
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
indirekt sind einige locker verstreute Lichtpünktchen vor einem leicht aufgehelltem Hintergrund erkennbar - direkt besehen fällt nur der Sterngriesel auf, viele gleich schwache Sterne, die wie ein Tropfen angeordnet sind - der Tropfen fällt nach SW, hellster Stern im Norden
MITTEL

Ferrero 10 (OC)

../dss/dss1_070025.00_-030020.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 20×20'
Name: Ferrero 10, Frr10
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 07h00m25.00s / -03°00'20.00"
Helligkeit / Größe: - / 8.0x8.0'
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
fünf länglich angeordnete Sterne fallen als erstes auf - Anordnung wie ein spitzer Pfeil, der nach NW zeigt
EINFACH

M 50 (OC)

../dss/dss2red_070247.50_-082016.00_25_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 25×25'
Name: M50, NGC2323
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 07h02m47.50s / -08°20'16.00"
Helligkeit / Größe: 5m9 / 16.0x16.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 5+
Relativ auffällig, gut konzentriert im Vergleich zur Umgebung. Mittelhelle Sterne grenzen den Sternhaufen ab, in der Mitte eher schwächere Sterne. Bei 37x Hintergrund leicht neblig. Am Südende sitzt ein hellerer, orangefarbener Stern.

EINFACH
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.0
direkter Eindruck neblig - indirekt körnig, dabei hebt sich der Haufen gut vom Umfeld ab, leichte NS-Elongation - südlich von M 50 ist ein heller Stern auffällig - nordöstlich einige schwächere Lichtpünktchen

EINFACH
B 8x30, SQM-L 21.0
auffällig, sobald er ins Gesichtsfeld kommt - ein kompakter nebliger Fleck mit einigen erkennbaren Sternen nördlich vom Zentrum, hellster Stern aber im Süden - leicht länglich

EINFACH
B 10x50, SQM-L 21.0
indirekt sehr auffällig als leicht grieselige Verdichtung erkennbar, direkt sind einzelne Sterne erkennbar - der Haufen wirkt leicht länglich Nordost-Südwest verzogen

EINFACH
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.0
bei 20x zeigt sich ein schwacher in die Länge gezogener und recht lockerer Sternhaufen - die Westseite wirkt offener - bei 32x sind gut 25-30 Sterne vor leicht granularem Hintergrund zu sehen - Sternketten und sternfreie Stellen wechseln sich ab - nicht der schlechteste Anblick
EINFACH

NGC 2215 (OC)

../dss/dss2red_062049.00_-071700.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 20×20'
Name: NGC2215, H7.20
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 06h20m49.00s / -07°17'00.00"
Helligkeit / Größe: 8m4 / 11.0x11.0'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.7
Mäßig groß, eher gleichmäßig hell. Nicht aufgelöst.
MITTEL

NGC 2219 (OC)

../dss/dss1_062343.90_-044142.00_16_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 16×16'
Name: NGC2219
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 06h23m43.90s / -04°41'42.00"
Helligkeit / Größe: - / 10.0x10.0'
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
nördlich von einem der beiden hellen Sterne sind ein paar schwache Lichtpünktchen erkennbar - nicht sehr prickelnd

MITTEL
100mm f/6.4, 107x, SQM-L 21.5
bei 32x sind indirekt zwei drei schwache Lichtpünktchen sichtbar, bei 64x werden es dann fünf Sterne - bei 107x entsteht am ehesten der Eindruck, dass sich dort eine Sternansammlung befinden könnte
MITTEL

NGC 2232 (OC)

../dss/dss1_062715.00_-044530.00_60_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 60×60'
Name: NGC2232, H8.25
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 06h27m15.00s / -04°45'30.00"
Helligkeit / Größe: 4m2 / 45.0x45.0'
René Merting
B 8x30, SQM-L 21.5
zwei Sterngruppen sind auffällig, die südöstliche Gruppe sieht aus wie ein Komet, der hellste Stern bildet die nach NW gerichtete Spitze, sechs schwächere Sterne fächern nach SO auf - nordwestlich dieser Gruppe zeigt sich ein nach SO gewölbter Sternbogen aus fünf Mitgliedern - zwischen diesen beiden Sterngruppen ist ein schwacher Stern erkennbar ... und ich habe das Gefühl, dass da noch mehr schwache Sterne sein könnten

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
stark zweigeteilt der Haufen - südöstlich ein spitzer Pfeil, um den hellsten Stern auf der nach NW zeigenden Spitze sind viele schwache Sternchen erkennbar - der nordöstliche Part wird aus fünf Sternen gebildet, ein breites flaches Dreieck, und in dessen Peripherie sind auch noch einmal sechs bis sieben schwache Sterne erkennbar

EINFACH
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.5
bei 32x zeigt sich ein sehr ungleichmäßiger zweigeteilter Haufen - auffallend ist ein Sternbogen im Südosten mit dem hellsten Stern im Zentrum, um den sich viele schwächere Sterne gruppieren - diesem Sternbogen steht ein weiterer im Nordwesten aus vier markanten Sternen gegenüber - insgesamt ein Dutzend hellere Sterne und viele schwache Vertreter sind sichtbar
EINFACH

NGC 2244 (OC)

../dss/dss2blue_063155.00_+045630.00_35_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 35×35'
Name: NGC2244, H7.2
Gruppe: Rosettennebel
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 06h31m55.00s / +04°56'30.00"
Helligkeit / Größe: 4m8 / 24.0x24.0'
Teil des bekannten Rosettennebels.

Robert Zebahl
bl. Auge, Bortle 4
Als deutliche, diffuse Aufhellung zu sehen.

EINFACH
152mm f/8, 30x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Sehr auffällige Sterngruppe aus vorwiegend helleren, locker verteilten Sternen. Der Sternhaufen wirkt eher länglich.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4
Auffällig mit helleren, locker verteilten Sternen.

EINFACH
René Merting
B 16x70, SQM-L 21.5
eine längliche Verdichtung von Sternen - eher unauffällig, da südwestlich vom Haufen einige weitere helle Sterne erkennbar sind - neben 5 helleren Sternen blitzen noch einige schwächere Vertreter durch

EINFACH
12.5" f/4.5, 45x, SQM-L 21.5
bei 45x bilden die vier hellsten Sterne des OS ein langes Rechteck und der Norden wird von zwei mehr oder weniger hellen Sternketten durchzogen
EINFACH

NGC 2250 (OC)

../dss/dss1_063341.30_-050448.00_16_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 16×16'
Name: NGC2250
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 06h33m41.30s / -05°04'48.00"
Helligkeit / Größe: 8m9 / 10.0x10.0'
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
mit etwas Geduld blitzen immer wieder ein paar schwache, zarte Lichtpünktchen westsüdwestlich eines helleren Sterns auf, die der Stelle einen leicht granularen Charakter verleihen - davon gibt es allerdings viele in dieser Region

MITTEL
100mm f/6.4, 107x, SQM-L 21.5
bei 32x stechen ein paar Lichtpünktchen westlich eines helleren Sterns hervor - indirekt besehen ergibt sich ein leicht nebliger Ansatz - bei 107x kann ich sechs bis sieben Sternchen, davon zwei hellere im Zentrum nordsüdlich ausgerichtet
EINFACH

NGC 2251 (OC)

../dss/dss1_063438.00_+082200.00_16_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 16×16'
Name: NGC2251, H8.3
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 06h34m38.00s / +08°22'00.00"
Helligkeit / Größe: 7m3 / 10.0x10.0'
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
indirekt ist nördlich an einem hellen Stern zeigt ein kleines Nebelfähnchen erkennbar - das Nebelchen ist nördlich leicht diffuser

MITTEL
12.5" f/4.5, 85x, SQM-L 21.5
bei 85x sieht der Haufen aus wie ein aufgeschnittener Apfelkern - Schnittstelle im Osten - 18 bis 20 Sterne sind sichtbar
EINFACH

NGC 2252 (OC)

../dss/dss1_063501.10_+052513.40_32_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 32×32'
Name: NGC2252, H8.50
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 06h35m01.10s / +05°25'13.40"
Helligkeit / Größe: 7m7 / 20.0x20.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 45x ist ein Y zu erkennen, das bei Dobsonsicht aufrecht steht - gut 15 bis 16 Sterne sind daran beteiligt - bei 72x sieht es ganz anders aus und mehr Sterne werden sichtbar - das rahmende Viereck erkenne ich als Trapez - der Fuß des Y ist geschwungen und hat unten einen Ringel wie ein Skorpion ?
EINFACH

NGC 2254 (OC)

../dss/dss1_063548.00_+074000.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 12×12'
Name: NGC2254, H7.22
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 06h35m48.00s / +07°40'00.00"
Helligkeit / Größe: 9m1 / 6.0x6.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 45x, SQM-L 21.5
bei 45x ein schicker Haufen zwischen zwei 9 mag hellen Sternen, wobei sich der OS mehr an den östlichen Stern schmiegt - bei 131x sind 4 Sterne in einer Kette innerhalb des Haufens auszumachen
EINFACH

NGC 2259 (OC)

../dss/dss1_063832.00_+105324.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 12×12'
Name: NGC2259, H6.28
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 06h38m32.00s / +10°53'24.00"
Helligkeit / Größe: 10m8 / 4.5x4.5'
René Merting
12.5" f/4.5, 161x, SQM-L 21.5
bei 45x ist noch nichts zu sehen - bei 72x und Field Sweeping schimmert ein zarter Nebel - bei 131x bleibt der Haufen ein Schimmer und ein hellerer Stern scheint hervorzustechen, vermutlich ein Vordergrundstern
SCHWER

NGC 2260 (OC)

../dss/dss1_063803.00_-012824.00_32_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 32×32'
Name: NGC2260, H8.48
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 06h38m03.00s / -01°28'24.00"
Helligkeit / Größe: - / 20.0x20.0'
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
neben den fünf sechs hellen Sternen sind indirekt viele kleine schwache Sternsprenkel erkennbar - besonders östlich vom hellsten Stern gibt es eine höhere Konzentration schwacher Mitglieder - NGC 2260 ist sehr unregelmäßig und länglich, die hellsten Sterne bilden eine geknickte Linie
EINFACH

NGC 2264 (OC)

../dss/dss2blue_064058.00_+095342.00_60_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 60×60'
Name: NGC2264, H5.27, H8.5, Weihnachtsbaumsternhaufen
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 06h40m58.00s / +09°53'42.00"
Helligkeit / Größe: 3m9 / 20.0x20.0'
Die Bezeichnung NGC2264 umfasst neben dem Sternhaufen auch die umliegenden Nebel, darunter der Konusnebel. Auf dem DSS-Bild steht der Weihnachtsbaum auf dem Kopf.

Robert Zebahl
bl. Auge, Bortle 4, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
Es war praktisch nur der 4.66 mag helle S Mon (= 15 Mon) problemlos zu sehen.

MITTEL
102mm f/11, 28x, Bortle 6, SQM-L 19.0
Weniger als Sternhaufen, aber als Sternmuster sehr auffällig. Der helle Stern 15 Mon markiert den Stamm des Weihnachtsbaumes umgeben von 7 eher schwachen Sternen. Insgesamt konnte ich ca. 25 Sterne zählen, die sehr gut die Form eines Weihnachtsbaumes wiedergaben.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
Ziemlich auffällige Sterngruppe von 20-30 eher locker verteilten Sternen mit insgesamt gutem Kontrast zur Umgebung. Die charakteristische Form eines Weihnachtsbaumes war sehr gut erkennbar.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
im Sternumfeld ist der Weihnachtsbausternhaufen auffällig und zwischen den beiden hellsten Sternen nördlich und südlich sind eine ganze Menge schwächerer Sterne erkennbar, der Haufen fächert nach Norden etwas auf - gut 1° südöstlich vom Haufen ist ein schöner flacher Sternbogen mit gut 10 Sternen erkennbar

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
groß und locker - Form unregelmäßig und länglich - im Inneren sind wenig Sterne erkennbar - die Szenerie erinnert ein wenig an ein Schlüsselloch - gut 30 Sterne zähle ich

EINFACH
8" f/4, 40x, SQM-L 21.5
bei 40x bester Anblick und der Sternhaufen ist gesichtsfeldfüllend - bei 62x blitzen weitere schwächere Sterne auf, die sich wie Kerzen am Weihnachtsbaum verteilen
EINFACH

NGC 2286 (OC)

../dss/dss1_064739.10_-030918.00_24_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 24×24'
Name: NGC2286, Collinder 117, Cr117, H8.31
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 06h47m39.10s / -03°09'18.00"
Helligkeit / Größe: 7m5 / 15.0x15.0'
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
indirekt zeigt sich mit etwas Abstand südwestlich von einem helleren Stern eine längliche Sternspur - flüchtig betrachtet wir aus der breiten Sternspur ein zarter granularer Nebelhauch

MITTEL
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.5
bei 32x unscheinbar, indirekt ist eine leichte Aufhellung mit locker verteilten schwachen Sternen erkennbar - der Haufen wirkt irgendwie nach Süden geschwungen - bei 64x zeigen sich mehrere Sterngruppen locker verteilt - gut zwei Dutzend unterschiedlich helle Sterne sind erkennbar
EINFACH

NGC 2301 (OC)

../dss/dss1_065145.00_+002736.00_16_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 16×16'
Name: NGC2301, H6.27, Great Bird Cluster
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 06h51m45.00s / +00°27'36.00"
Helligkeit / Größe: 6m0 / 12.0x12.0'
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
eine leicht längliche Sternspur, indirekt zeigt sich ein Hintergrundglimmen um diese Sterne

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
eine nordsüdlich ausgerichtete Sternkette, um dessen nördliche Sterne ein leichter Nebelschimmer erkennbar ist - vor allem südwestlich von dem hellsten Stern (Komponente A des Doppelsterns H 740) ist dieser Schimmer am deutlichsten - die Sternspur erinnert stark an Trumpler 2, wobei die nördliche Vogelschwinge etwas verkürzt scheint

EINFACH
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.5
bei 32x eine Sternspur wie eine Vogelschwinge von einem Vogel, der nach Westen fliegt - der Körper, gebildet aus leicht neblig wirkenden Sternen, neigt sich nach Osten - einen Schnabel hat der Vogel auch, ein relativ heller Stern westlich des flach geschwungenen Sternbogens - bei 64x wirkt der Haufen im Zentrum noch nebliger
EINFACH

NGC 2324 (OC)

../dss/dss2red_070407.00_+010242.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 15×15'
Name: NGC2324, H7.38
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 07h04m07.00s / +01°02'42.00"
Helligkeit / Größe: 8m4 / 8.0x8.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4-
Relativ groß, aus eher schwachen Sternen bestehend. Wirkte noch immer leicht diffus. Nördlich des Sternhaufens im Abstand von ca. 30' befindet sich der helle Doppelstern STTA82. Zwischen Sternhaufen und Doppelstern fiel noch ein Stern mit leicht rötlicher Farbe auf.

EINFACH
René Merting
B 16x70, SQM-L 21.5
indirekt als leicht diffuser länglicher Schimmer erkennbar - NO-SW-Elongation
MITTEL

NGC 2335 (OC)

../dss/dss1_070649.00_-100142.00_16_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 16×16'
Name: NGC2335, H8.32
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 07h06m49.00s / -10°01'42.00"
Helligkeit / Größe: 7m2 / 12.0x12.0'
René Merting
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.5
bei 32x ist ein feiner schwacher Griesel erkennbar, der sich nur mäßig vom Umfeld abhebt - insgesamt schwächer als der südliche OS NGC 2343 - bei 64x wird der Haufen greifbarer - er ist leicht länglich und sieben bis acht Sterne blitzen abwechselnd auf - hellster Stern an der Südostkante
EINFACH

NGC 2343 (OC)

../dss/dss1_070806.00_-103700.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 12×12'
Name: NGC2343, H8.33
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 07h08m06.00s / -10°37'00.00"
Helligkeit / Größe: 6m7 / 7.0x7.0'
René Merting
100mm f/6.4, 107x, SQM-L 21.5
bei 32x eine kleine Sternanhäufung mit leicht nebligem Hintergrund - direkt besehen sind gut fünf bis sechs Sterne erkennbar - bei 107x erkenne ich 8 Sterne, die hellsten drei Sterne bilden ein Dreieck, durch das sich die anderen schwächeren Sterne hindurch schlängeln
EINFACH

NGC 2353 (OC)

../dss/dss1_071430.00_-101600.00_24_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 24×24'
Name: NGC2353, H8.34
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 07h14m30.00s / -10°16'00.00"
Helligkeit / Größe: 7m1 / 18.0x18.0'
René Merting
B 8x30, SQM-L 21.5
nordöstlich von einem hellen Stern sind drei bis vier Sternsprenkel zu erkennen
MITTEL

NGC 2506 (OC)

../dss/dss2red_080001.00_-104612.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 20×20'
Name: NGC2506, Melotte 80, H6.37
Typ: OC
Sternbild: Mon
Koordinaten: 08h00m01.00s / -10°46'12.00"
Helligkeit / Größe: 7m6 / 7.0x7.0'
Robert Zebahl
120mm f/5, 18x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.3
Bei 18x auffällig, rund, leicht kondensiert, diffus. Wirkt indirekt körnig. Bei 40x sind indirekt vereinzelt Sterne erkennbar, sonst bleibt der Sternhaufen neblig. Bei 75x nicht besser.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
ein großer schwacher diffuser Nebel - Sterne sind nicht erkennbar
EINFACH