- Offene Sternhaufen (Aql) -

And (6) CMa (3) Del (1) Mon (27) Sct (7) Vul (17)
Aql (20) CMi (2) Gem (12) Oph (3) Ser (6)
Aur (15) Cnc (3) Her (3) Ori (18) Sge (5)
Cam (7) Com (1) Hya (1) Per (19) Sgr (13)
Cas (80) CVn (1) Lac (9) Pup (7) Tau (8)
Cep (28) Cyg (62) Lyr (3) Sco (2) UMa (1)

Berkeley 43 (OC)

../dss/dss1_191530.00_+111630.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 12×12'
Name: Berkeley 43, Berk43, Be43
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h15m30.00s / +11°16'30.00"
Helligkeit / Größe: - / 5.0x5.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
der Stern, der laut DSS nordöstlich vom Haufen steht, ist gerade so erkennbar, und dient gut zur Orientierung - bei 160x blitzt ab und an ein kleiner kompakter Schimmer auf, der wie eine Fahne wirkt, die an diesem Stern hängt - Grenzbeobachtung bzw. einer dieser Ferkeleys
SCHWER

Berkeley 45 (OC)

../dss/dss1_191906.00_+154318.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 12×12'
Name: Berkeley 45, Berk45, Be45
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h19m06.00s / +15°43'18.00"
Helligkeit / Größe: - / 4.0x4.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
bei 72x zeigt sich direkt eine schwache kompakte leicht neblige Aufhellung - jeweils ein Stern im Osten und Westen sind erkennbar (ggf. nur Feldsterne) - bei 206x wirkt Be 45 leicht granular und zwischen den beiden Flankensternen sind hin und wieder Lichtpünktchen erkennbar, aber nur entlang dieser Linie - östlich des Haufens fällt eine Kette aus fünf sechs Sternen auf, die sich in einem Bogen zum Haufen hinbiegt, unter der Kette stehen zwei hellere Sterne, die dieser Sternformation ein ähnlichen Aussehen wie HM 11 verleihen
EINFACH

Berkeley 79 (OC)

../dss/dss1_184459.00_-010904.00_24_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 24×24'
Name: Berkeley 79, Berk79, Be79
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 18h44m59.00s / -01°09'04.00"
Helligkeit / Größe: - / 10.0x10.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 45x ist ein zarter Schimmer um 3 indirekt erkennbare Sterne sichtbar - bei 160x wird klar, der Anblick vorher kann nur ein Teil von diesem OS gewesen sein, indirekt sind sieben bis acht Lichtpünktchen vor einem recht großflächigen Glühen erkennbar - der Schimmer ist allerdings weiterhin sehr schwach
SCHWER

Berkeley 80 (OC)

../dss/dss1_185422.00_-011309.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 8×8'
Name: Berkeley 80, Berk80, Be80
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 18h54m22.00s / -01°13'09.00"
Helligkeit / Größe: - / 4.0x4.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.4
Indirekt als schwache, leicht körnig wirkende, ovale Aufhellung zu sehen. Bei 150x ca. 5 Einzelsterne sichtbar.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 45x zeigt sich der Haufen oberhalb von drei helleren Sternen indirekt als länglicher OW-elongierter Schimmer - er ist leicht strukturiert und ein, zwei schwache Sterne blinken immer wieder durch - bei 160x ist Be 80 direkt knapp sichtbar, im Haufen ist eine Sternkette auffallend, meist werden indirekt aber nur maximal 4 Vertreter dieser Kette gleichzeitig sichtbar
EINFACH

Berkeley 81 (OC)

../dss/dss1_190141.00_-002738.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 12×12'
Name: Berkeley 81, Berk81, Be81
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h01m41.00s / -00°27'38.00"
Helligkeit / Größe: - / 7.0x7.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.4
Bei 80x als schwache, gleichmäßige Aufhellung sichtbar, die indirekt leicht granular wirkte. Wenige Einzelsterne blitzten indirekt auf. Bei 150x nur wenige Sterne sichtbar. Indirekt waren noch etliche schwache Sterne angedeutet.
MITTEL

Berkeley 82 (OC)

../dss/dss1_191121.00_+130637.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 8×8'
Name: Berkeley 82, Berk82, Be82
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h11m21.00s / +13°06'37.00"
Helligkeit / Größe: - / 4.0x4.0'
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
der Haufen ist als stellare Aufhellung erkennbar - er steht leicht oberhalb einer Linie von vier Sternen 10. und 11. Größenklasse

MITTEL
8" f/4, 62x, SQM-L 21.5
bei 40x ist eine kleine unscheinbare Aufhellung sichtbar - die hellsten Mitglieder bilden eine krumme Linie, die mit etwas Fantasie einem gebogenen Messer ähnelt - bei 62x sind die besagten helleren Sterne wie an einer Kette gezogen sichtbar, während die anderen Mitglieder eher unscheinbar bleiben
EINFACH

Czernik 39 (OC)

../dss/dss1_190744.00_+042000.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 20×20'
Name: Czernik 39, Cz39
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h07m44.00s / +04°20'00.00"
Helligkeit / Größe: - / 6.0x6.0'
René Merting
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x ist Cz 39 als kleine kompakte Aufhellung nordwestlich im Haufen NGC 6755 erkennbar - bei 71x bleibt die Aufhellung diffus

EINFACH
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 45x zeigt sich sehr deutlich eine Sternverdichtung innerhalb von NGC 6755 - bei 160x sind in der Verdichtung zwei Sternketten erkennbar
MITTEL

King 25 (OC)

../dss/dss1_192436.00_+134206.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 15×15'
Name: King 25
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h24m36.00s / +13°42'06.00"
Helligkeit / Größe: - / 6.0x6.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
der Haufen wird schön eingerahmt von 5 gleichhellen Sternen nördlich, westlich und südlich - bei 111x blinken indirekt zwei bis drei schwache Sterne in einer OW-verlaufenden Linie auf - kein nebliger Eindruck, aber bei längerer Beobachtung zeigt sich, dass um diese schwachen Sterne ein ganz zarter Halo liegt - bei 206x ist es dann eindeutig, es werden einige schwache Sterne mehr sichtbar, die aber nie genau lokalisiert werden können - eindeutig gesehen, King 25 ist aber noch nicht sehr ergiebig
MITTEL

King 26 (OC)

../dss/dss1_192857.60_+145223.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 15×15'
Name: King 26
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h28m57.60s / +14°52'23.00"
Helligkeit / Größe: - / 4.0x4.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 72x ist indirekt ein kompakter Schimmer erkennbar - bei 111x wirkt der Schimmer indirekt heller und leicht grieselig - auch bei 160x zeigt sich der Haufen sehr schwach - einige Lichtpünktchen blitzen hin und wieder durch
MITTEL

Kronberger 13 (OC)

../dss/dss1_192515.00_+135644.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: Kronberger 13
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h25m15.00s / +13°56'44.00"
Helligkeit / Größe: - / 2.5x2.5'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
der Haufen bildet mit zwei hellen Sternen im Südosten und im Westen ein sehr flaches Dreieck - bei 160x kann ich an der betreffenden Stelle zwei schwache dicht zusammen stehende Lichtpunkte ausmachen, an denen südwestlich eine Nebelfahne hängt, die leicht strukturiert wirkt - der zum Aufsuchen hilfreiche Feldstern westlich zeigt sich bei dieser Vergrößerung als doppeltes Lottchen
SCHWER

NGC 6709 (OC)

../dss/dss2blue_185118.00_+101906.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 20×20'
Name: NGC6709
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 18h51m18.00s / +10°19'06.00"
Helligkeit / Größe: 6m7 / 13.0x13.0'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4, SQM-L 20.9
Rundlich, zur Mitte hin leicht heller werdend. Nicht aufgelöst.
EINFACH

NGC 6735 (OC)

../dss/dss2red_190045.00_-002830.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 12×12'
Name: NGC6735
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h00m45.00s / -00°28'30.00"
Helligkeit / Größe: - / 8.0x8.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.4
Direkt neben einem 7.2 mag als mäßig auffallende Gruppe von locker verteilten Sternen zu sehen. Bei 80x ca. 10-15 Sterne.

EINFACH
René Merting
100mm f/6.4, 107x, SQM-L 21.0
bei 107x erscheint westlich und südlich des hellen Sterns leichter Sterngriesel - drei Sterne sind direkt sichtbar, der Rest indirekt - unauffällig
MITTEL

NGC 6755 (OC)

../dss/dss1_190749.00_+041600.00_32_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 32×32'
Name: NGC6755, H7.19
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h07m49.00s / +04°16'00.00"
Helligkeit / Größe: 7m5 / 15.0x15.0'
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
indirekt ist eine relativ großflächige matte Aufhellung erkennbar

MITTEL
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x fällt im Sternhaufen eine zentrale gut abgegrenzte Aufhellung auf - bei 71x wirkt des OS sehr unregelmäßig, er sieht aus, als ob jemand von Norden her in einen Puderzuckerklecks reingewischt hätte - zwei Sterne blinken südwestlich im Haufen heraus

EINFACH
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 45x ist an betreffender Stelle ein höherer Sternreichtum erkennbar - die Mitglieder das Haufens sind locker verteilt - kurios, im Zentrum ist eine Verdichtung erkennbar und im Nordwesten (Cz 39) - NGC 6755 wird an den Rändern im Nordosten und Südwesten von einigen hellen Sternlinien markiert - bei 160x ist die Verdichtung im Zentrum auffälliger als CZ 39 nordwestlich
EINFACH

NGC 6756 (OC)

../dss/dss2red_190844.90_+044301.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 8×8'
Name: NGC6756, H7.62
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h08m44.90s / +04°43'01.00"
Helligkeit / Größe: 10m6 / 4.0x4.0'
Robert Zebahl
120mm f/5, 40x, Bortle 6, SQM-L 19.3
Bei 40x leicht kondensiert, eher kompakt, indirekt leicht körnig wirkend. Bei 75x blitzen indirekt wenige einzelne Sterne auf, wobei der Sternhaufen insgesamt körnig bleibt.

MITTEL
René Merting
100mm f/6.4, 107x, SQM-L 21.5
bei 71x ist mir bei Betrachtung des südlicher stehenden OS NGC 6755 am Rand des Gesichtsfeldes ein kleiner kompakter nebliger Fleck aufgefallen, der mich magisch anzog - ins Zentrum gestellt wirkt NGC 6756 direkt besehen wie eine schwache diffuse Galaxie mit leichter Helligkeitszunahme zur Mitte hin - indirekt wirkt der Nebelfleck leicht körnig - bei 107x ist südlich am Rand des OS ein Stern erkennbar

EINFACH
12.5" f/4.5, 240x, SQM-L 21.5
bei 45x ist da ein kleines kompaktes Nebelfleckchen - bei 160x mein erster Gedanke ... ein brutaler kleiner Klecks - der Haufen ist sehr hell, nicht rund, sondern mehr NO-SW-verzogen und dabei nach Süden breiter werdend - bei 240x lösen sich erste schwache Lichtpunkte heraus, der hellste im Nordosten - NGC 6756 ist unregelmäßig und wirkt noch immer leicht länglich
EINFACH

NGC 6775 (OC)

../dss/dss1_191648.00_-005519.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 12×12'
Name: NGC6775
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h16m48.00s / -00°55'19.00"
Helligkeit / Größe: - / -
René Merting
100mm f/6.4, 91x, SQM-L 21.5
bei 49x ist eine kompakte neblige grieselige Aufhellung erkennbar - indirekt sind 3 Lichtpünktchen auszumachen - ähnlich Konstellation wie beim Mäusehaufen NGC 6229, zwei Sterne nordöstlich bilden mit NGC 6775 zusammen ein längliches Dreieck, bei dem der Sternhaufen die Spitze bildet - bei 91x wird der OS zum Zentrum hin leicht heller - er bleibt klein, kompakt und weitestgehend neblig
EINFACH

NGC 6828 (OC)

../dss/dss1_195017.00_+075412.00_24_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 24×24'
Name: NGC6828, H8.73
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h50m17.00s / +07°54'12.00"
Helligkeit / Größe: - / -
René Merting
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 71x ist nördlich von dem hellen Stern ein 5' großer leichter Griesel erkennbar - ein gutes Dutzend indirekt sichtbarer Sterne wirkt wie ein Fallschirm, der sich um den Stern spannt

EINFACH
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 72x bilden einige Sterne zarte Lichtpunkte ein Wölkchen um einen hellen Stern - leichte OW-Elongation
EINFACH

NGC 6837 (OC)

../dss/dss2blue_195306.00_+114142.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: NGC6837, H8.18
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h53m06.00s / +11°41'42.00"
Helligkeit / Größe: 12m0 / 3.0x3.0'
René Merting
8" f/4, 85x, SQM-L 21.5
bei 40x ist ein kleiner Hauch sichtbar und 2 Sterne flankieren ihn - NGC 6837 wirkt leicht gebogen mit NS-Elongation - bei 85x bleibt das Zentrum neblig - vielleicht ist nur die Granulation nördlich zwischen zwei helleren Sternen der Haufen, der dann sehr kompakt wäre - Mitglieder können noch nicht wirklich aufgelöst werden
EINFACH

NGC 6840 (OC)

../dss/dss2blue_195518.00_+120736.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: NGC6840, H8.19
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h55m18.00s / +12°07'36.00"
Helligkeit / Größe: - / 6.0x6.0'
René Merting
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x ist der Haufen als leicht angekörnte neblige Verdichtung erkennbar - indirekt flackern schwache Lichtpünktchen auf - bei 71x erkenne ich einen NO-SW-elongierter Fleck mit vielen gleichmäßig verteilten gleichhellen Sternchen

EINFACH
8" f/4, 85x, SQM-L 21.5
bei 85x steht NGC 6840 gut sichtbar zusammen mit dem OS NGC 6843 in einem Gesichtsfeld - der OS wirkt recht unregelmäßig und seine Mitglieder sind in Ketten formiert - ein Dutzend Sterne sind sichtbar und der Norden ist begrenzt durch eine Sternkette
EINFACH

NGC 6843 (OC)

../dss/dss2blue_195606.00_+120948.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: NGC6843
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h56m06.00s / +12°09'48.00"
Helligkeit / Größe: - / 5.0x5.0'
René Merting
100mm f/6.4, 91x, SQM-L 21.5
bei 32x ist indirekt schwacher Nebelhauch - bei 91x sind einige Sterne ohne Hintergrundleuchten erkennbar, im Haufen scheint es nördlich eine höhere Dichte an Sternen zu geben

EINFACH
8" f/4, 85x, SQM-L 21.5
bei 85x wirkt der OS etwas schmaler als sein Nachbar NGC 6840 und eine wellige Sternkette ist auffällig
EINFACH

NGC 6858 (OC)

../dss/dss2blue_200256.00_+111530.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: NGC6858
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 20h02m56.00s / +11°15'30.00"
Helligkeit / Größe: - / -
René Merting
100mm f/6.4, 91x, SQM-L 21.5
bei 71x sind indirekt einige schwache Sterne locker verteilt vor ganz leicht aufgehelltem Hintergrund erkennbar, der hellste Stern steht im Südwesten - schwer zu halten, die Sterne flutschen immer wieder weg - fast schon eine Grenzbeobachtung

SCHWER
8" f/4, 85x, SQM-L 21.5
der Haufen ist unauffällig - zusammen mit weiteren Sternen, die nicht zum Haufen gehören, bildet der OS die Spitze eines Musters, das einem Wassertropfen ähnelt - bester Eindruck bei 85x
EINFACH