- Complete Object List (Sgr) -

And (173) Cep (98) Cyg (250) Leo (192) Peg (200) SGE (1)
Aql (121) Cet (33) Del (40) Lep (14) Per (109) Sgr (81)
Aqr (23) CMa (11) Dra (113) Lib (6) Psc (81) Tau (45)
Ari (44) CMi (12) Equ (14) LMi (39) Pup (12) Tri (61)
Aur (72) Cnc (76) Eri (7) Lyn (89) Sco (9) UMa (283)
Boo (63) Com (176) Gem (107) Lyr (68) Sct (32) UMA (1)
Cam (97) CrB (43) Her (126) Mon (50) Ser (60) UMi (12)
Cap (11) Crv (6) Hya (22) Oph (41) Sex (23) Vir (188)
Cas (174) CVn (134) Lac (54) Ori (91) Sge (24) Vul (56)

54 Sgr (**)

Name: 54 Sgr, HJ599
Type: **
Constellation: Sgr
Coordinates: 19h40m43.34s / -16°17'35.30"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AC 5m4 7m7 45.5" 41° 2019
René Merting
B 10x50
Komponente C sitzt nordöstlich von A, beide sind einfach zu trennen - großer Helligkeitsunterschied, schwer abschätzbar

76mm f/7.5, 18x
bei 29x zeigen sich beide Komponenten in komfortablem Abstand zueinander - C ist gut 2 Größenklassen schwächer - bei 18x sind beide auch gut zu trennen, C hat immernoch ordentlich Abstand zu A - bei 57x habe ich mal nach den Farben geschaut, A stahlt warmweiß bzw. licht gelblich, C ist grau

AQ Sgr (C*)

Name: AQ Sgr
Type: *, C*, V*
Constellation: Sgr
Coordinates: 19h34m18.99s / -16°22'27.04"
Brightness: p9m1-11m4 (199.6d)
Robert Zebahl
8" f/6, 27x, Bortle 4
2013-09-30: Relatively bright and evident due to deep orange.
ORANGE COLORED

ASCC 93 (OC)

../images/dss/dss1_180813.00_-221536.00_50_web.jpg
Image source: DSS I - 50×50'
Name: ASCC93
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h08m13.00s / -22°15'36.00"
Brightness / Size: - / 30.0x30.0'
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
einige mittelhelle Sterne bilden eine ost-west-verlaufende Sternspur - südlich davon verläuft einer kürzere Sternspur, die deutlich unterbrochen ist - beide Spuren treffen sich im Westen, wo der hellste Stern prangt - insgesamt besehen sieht der Haufen aus wie ein Erledigt-Haken, der umgekippt ist
EASY

Barnard 86 (DN)

../images/dss/dss1_180258.00_-275206.00_15_web.jpg
Image source: DSS I - 15×15'
Name: Barnard 86, B86, LDN93
Type: DN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h02m58.00s / -27°52'06.00"
Brightness / Size: - / 6.0x3.3'
René Merting
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.5
bei 64x vom Sternhaufen NGC 6520 ausgehend folgt westlich des Haufens ein hellerer Stern, danach empfängt mich eine gähnende Leere, bis wieder ein hellerer Stern folgt - mit dieser Öffnung sind aber noch nicht viele flankierende Sterne sichtbar, der Dunkelnebel wirkt dadurch viel in Richtung Norden und Süden größer als in meinen Karten verzeichnet
MODERATE

Barnard 92 (DN)

../images/dss/dss1_181530.00_-181300.00_30_web.jpg
Image source: DSS I - 30×30'
Name: Barnard 92, B92, LDN323
Type: DN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h15m30.00s / -18°13'00.00"
Brightness / Size: - / 12.0x10.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 45x wird der Nebel schön umrahmt von 6 helleren Sternen, die ihn zwar nicht abgrenzen, aber ungefähr die Grenzen markieren - innerhalb des sichtbaren Ovals sind nur im Westen und im Südwesten ein paar ganz schwache Sterne erkennbar - bei 72x bekomme ich ein leicht besseres Gefühl für den Nebel, auch wenn im Südwesten eine Sterne im Nebel hinzukommen
MODERATE

Barnard 93 (DN)

../images/dss/dss1_181654.00_-180730.00_30_web.jpg
Image source: DSS I - 30×30'
Name: Barnard 93, B93, LDN327
Type: DN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h16m54.00s / -18°07'30.00"
Brightness / Size: - / 12.0x5.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
hier habe ich eher der Eindruck als bei B 92, dass hier ein Dunkelnebel sein Unwesen treibt - die Stelle ist deutlich dunkler als das stetige Hintergrundglimmen in der Region - bei 72x ist der DN noch besser greifbar, die Leere im Feld ist allerdings ohne echte Abgrenzung
MODERATE

Collinder 367 (OC)

../images/dss/dss1_180951.00_-234942.00_60_web.jpg
Image source: DSS I - 60×60'
Name: Collinder 367, Cr367
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h09m51.00s / -23°49'42.00"
Brightness / Size: 6m4 / 37.0x37.0'
René Merting
B 16x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
der Haufen sieht entfernt aus wie eine 2, im Norden zwar ein etwas zu enger Bogen, der sich nach Süden neigt, im Süden schließt eine Sternlinie an, die den geraden Strich der 2 markiert, die nicht ganz aufrecht, sondern um 45° nach Westen geneigt ist - gut 15 Sterne bilden die 2, indirekt blinken neben dieser Form lediglich drei, vier schwächere Vertreter auf

EASY
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
die Mitglieder des Haufens wirken wie eine Andenkenschleife, wobei die nördlichen Sterne der Schleife nicht mehr zum Haufen dazu gehören sollen - nordwestlich des Zentrums, wo sich die beiden Schleifenbänder kreuzen, tummeln sich nordwestlich einige schwächere Sterne, die auch wieder einen kleinen Bogen bilden - auf jeden Fall ein sehr lockerer Haufen
EASY

Collinder 394 (OC)

../images/dss/dss1_185216.00_-201212.00_40_web.jpg
Image source: DSS I - 40×40'
Name: Collinder 394, Cr394
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h52m16.00s / -20°12'12.00"
Brightness / Size: 6m3 / 22.0x22.0'
René Merting
B 12x50, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
einige Sterne sind erkennbar, die Grenzen des Haufens sind aber nicht eindeutig feststellbar - schwierig, den Haufen im Gesamten richtig zu erfassen
EASY

Collinder 469 (OC)

../images/dss/dss1_181634.00_-181842.00_10_web.jpg
Image source: DSS I - 10×10'
Name: Collinder 469, Cr469
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h16m34.00s / -18°18'42.00"
Brightness / Size: 9m1 / 5.0x5.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.7
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 45x deutet der Haufen sich bereits an, eine neblige Verdichtung um drei hellere Sterne - bei 144x sind vier Sterne direkt erkennbar, die ein flaches Dreieck bilden - indirekt sind noch einige schwächere Sterne erkennbar, die von einem leichten Hintergrundglimmen umgeben sind

Hay-Merting 8 (AST)

../images/dss/dss1_183500.00_-190000.00_120_web.jpg
Image source: DSS I - 120×120'
Name: Hay-Merting 8, HM8
Type: AST
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h35m00.00s / -19°00'00.00"
Brightness / Size: - / 160.0x70.0'
Cleopatra's eye. A curved line of 15 stars up to 9m5 wraps around the cluster Messier 25 so that it looks like the eyeliner of Cleopatra's right eye. Messier 25 forms the actual eye in it. Usually star patterns provide a finding aid for deep sky objects, but here it is not clear whether Messier 25 or Cleopatra's eye is the finding aid. But wait: at the eastern end of the eyelid is the globular cluster Palomar 8.

../images/hay-merting-8.jpg

René Merting
B 8x30, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
das Muster windet sich schön um M 25, im Norden beginnend und im Osten ausspiralend - nur einer der Sterne im Südosten ist relativ schwer erkennbar

EASY
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
Cleopatras Auge ist wunderschön zu erkennen - helle Sterne im Nordwesten von M 25 ziehen sich in einem weiten Bogen um den Sternhaufen und laufen dann schwächer werdend im Osten in einem leichten Gegenschwung aus - mit einem schwachen Stern leicht außerhalb der Spur zähle ich 11 Sterne - für eine perfekte Augenbraue fehlt nach meinem Geschmack lediglich im Osten ein Stern - noch andachtsvoller wird die Szenerie, wenn man sich M 25 als geschlossenes Auge vorstellt, die hellsten Mitglieder im Haufen bilden einen nach Süden geneigten Bogen

EASY
B 12x50, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
auffällig - gut ein Dutzend Sterne zieht sich in einem Bogen um M 25 - beide Objekte zusammen bilden eine schöne Szenerie

EASY
B 16x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
der Bogen über M 25 ist sehr markant und passt zusammen mit dem sanft nach Osten auslaufenden Schwung schwächerer Sterne gerade so in das 4° große Gesichtsfeld - ansonsten gleicher Eindruck wie im 10x50 FG, bei M 25 wirken drei Sterne wie ein geschlossenes Auge
EASY

HDS 2814 (**)

Name: HDS2814
Type: **
Constellation: Sgr
Coordinates: 19h48m01.78s / -14°34'02.70"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
8m5 10m6 18.3" 139° 2016
René Merting
12.5" f/4.5, 45x
bei 45x ein schickes Sternpaar - gut getrennt und doch eng zusammen stehend - B im Süden ist sehr schwach, bestimmt 2-2.5 Größenklassen schwächer - A strahlt reinweiß, B wirkt grau

HN 125 (**)

Name: HN 125
Type: **
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h28m56.75s / -25°02'34.50"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
8m2 8m5 2.7" 108° 2016
René Merting
100mm f/6.4, 107x
bei 107x ist das Sternpaar nur in guten Momenten knapp getrennt zu sehen - Komponente B im Osten ist nur knapp schwächer

12.5" f/4.5, 144x
bei 144x kann ich den DS trennen - knapp, aber ok - beide Sterne sind gleichen sich wie ein Ei dem anderen, d.h. gleich hell und die gleiche Farbe

IC 4732 (PN)

../images/dss/dss1_183354.65_-223841.00_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: IC4732, Henize 2-410, PK10-6.1
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h33m54.65s / -22°38'41.00"
Brightness / Size: 12m1 / 0.1x0.1'
René Merting
12.5" f/4.5, 360x + [OIII], SQM-L 21.5
bei 111x zeigt sich der PN auf einer Linie mit zwei westlich stehenden Sternen und lässt sich gut herausblinken - mit [OIII] wird er genauso hell, wie die beiden Sterne - UHC hilft auch - ab 360x beginnt der PN leicht flächig zu wirken
EASY

Lorenzin 3 (AST)

../images/dss/dss1_181440.00_-214800.00_60_web.jpg
Image source: DSS I - 60×60'
Name: Lorenzin 3, Lor3
Type: AST
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h14m40.00s / -21°48'00.00"
Brightness / Size: - / 30.0x2.0'

../images/lorenzin-3.jpg

René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.7
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 45x eine ganz feine, gerade Sternspur - ein Sternpaar bildet das südliche Ende und dann zieht eine schnurgerade Kette von 6 Sternen nach Norden, zwei davon sind etwas schwächer - bei 144x zähle ich insgesamt 10 Sterne, die ich diesem feinen Strich zuordnen würde, am Nordende ist jetzt auch ein Sternpaar sichtbar - mich würde interessieren, was Tom Lorenzin sich hierbei gedacht hat
EASY

Messier 8 (BN)

../images/dss/dss2red_180337.00_-242312.00_80_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 80×80'
Name: Messier 8, M8, NGC6523, Lagoon Nebula
Type: BN, EN, RN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h03m37.00s / -24°23'12.00"
Brightness / Size: 6m0 / 60.0x40.0'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4, SQM-L 20.9
Evident brightening with an embedded, slightly curved chain of 4 stars.

EASY
8" f/6, 37x + UHC, Bortle 4
Unfortunately quite low altitude with high light pollution. Without any filter only the brightest part was visible. The involved open cluster NGC6530 was more obvious. With UHC filter the nebula popped out and many details could be seen. Very impressive is the dark lane, which divides the nebula into two parts. Also the use of a [HBeta] filter preserves many details and gave a nice view.

EASY
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.0
sehr auffälliges längliches Glimmen um einige hellere Sterne

EASY
B 10x50, [OIII], SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
sobald der Lagunennebel am Rand des Fernglases ins Gesichtsfeld gerät, leuchtet er sehr auffällig und mit magischer Anziehungskraft - direkt besehen wird M 8 kleiner und die hellsten Nebelteile liegen auf der OW-Achse der hellsten Sterne - mit [OIII] und UHC vor den Objektiven sind richtig helle Knoten erkennbar, der Nebel wirkt nach Süden ein wenig bauchiger

EASY
B 16x70, [OIII], SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
ein unregelmäßig heller länglicher Nebel mit der größten Helligkeit südwestlich der hellsten Sterne im Zentrum - [OIII] und UHC hinter den Objektiven steigern deutlich den Kontrast und die sichtbare Ausdehnung des Nebels, zwei Nebelkondensationen sind dominant

EASY
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
indirekt stark, hell und länglich, direkt besehen fast nicht sichtbar - besonders auffällig ist ein Nebelteil südwestlich der Zentrums

EASY
12.5" f/4.5, 160x + UHC, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 36x ist der Lagunennebel sehr auffällig - bei 72x leuchtet er westlich von NGC 6530 am deutlichsten - mit UHC zeigen sich eindrucksvolle Strukturen - danach habe ich soviel Unsinn diktiert … zu viele Details - bei 160x wird der Nebel westlich des Sternhaufens von einem breiten Bogen durchteilt, der sich von Süd nach Ost und dann nach Nordwesten wegdreht
EASY

Messier 17 (BN)

../images/dss/dss2red_182047.00_-161018.00_60_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 60×60'
Name: Messier 17, M17, NGC6618, Omega Nebula, Swan Nebula
Type: BN, EN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h20m47.00s / -16°10'18.00"
Brightness / Size: 6m0 / -
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4, SQM-L 20.9
Evident, slightly elongated, evenly bright.

EASY
8" f/6, 37x, Bortle 5
Despite brightened sky the nebula is very obvious even without any filter due to its high surface brightness. With filter increasing contrast. Awesome view. Also different filters (UHC, [HBeta]) show interesting details. The swan shape is with and without a filter easily visible.

EASY
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
der Omega-Nebel ist auffällig, gleichmäßig hell und leicht länglich

EASY
B 8x30, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
ein großflächiger, OW-elongierter, homogen heller Nebel - bei Nutzung von UHC und [OIII] vor den Objektiven gewinnt der Nebel an Kraft und Helligkeitsunterschiede werden deutlich - relativ große Kondensation westlich im Nebel

EASY
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
ein breiter OW-elongierter Nebel ohne starke Konturen

EASY
B 12x50, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
sehr auffällig - leicht länglich und homogen hell - im Westen ist der Nebel voluminöser, die Nordkante wirkt definierter

EASY
B 16x70, [OIII], SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
ein dreieckiger Nebel, gut begrenzt im Norden, eine kurze Westflanke und im Süden diffuser - mit [OIII] und UHC hinter den Okularen verstärkt sich der Eindruck und im Nordwesten ist einer heller Nebelknubbel erkennbar - südwestlich begrenzt ein Stern das Nebelende - größte Helligkeit im Nebel an der Nordkante

EASY
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
sehr auffällig, groß und homogen hell - der Nebel ist leicht länglich und nach Westen breiter werdend

EASY
76mm f/7.5, UHC, SQM-L 21.7
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 21.2
bei 29x ein krass heller Nebel, im Norden gut begrenzt und sehr hell im Süden, dort diffus auslaufend - Anblick wie ein rechtwinkliges Dreieck - zwei Sterne sind im Süden des Nebels erkennbar - bei 57x und UHC wird der Schwan plastisch sichtbar, er schwimmt schön im Wasser - im Süden der Pferdekopf in hell ;-)

EASY
12.5" f/4.5, 111x + UHC, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 36x ist der Nebel sehr auffällig - bei 72x und [OIII] fällt sofort die ebenfalls oft assoziierte Figur des Schwans ins Auge - nach Osten läuft er in weiten Außenbereichen diffus aus - nördlich des Schwanenkopfes sticht ein hellerer Stern hervor - bei 111x wirkt der GN deutlich ästhetischer, ist noch recht hell und der Schwan hat eine kleine Haube auf dem Köpfchen und leichte Strukturen werden im Nebel erkennbar - Filter bewirken allerdings, dass die Nebelregion sich deutlich ausgedehnter zeigt, als für den Schwan notwendig - die Filamente nach Osten sind am schwächsten - bei 111x und UHC kommen immer mehr Details hinzu - mein Eindruck: der Schwan schwimmt im Teich
EASY

Messier 18 (OC)

../images/dss/dss2red_181958.00_-170606.00_15_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 15×15'
Name: Messier 18, M18, NGC6613
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h19m58.00s / -17°06'06.00"
Brightness / Size: 6m9 / 9.0x9.0'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4, SQM-L 20.9
Very compact, bright, not resolved.

EASY
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
indirekt gut erkennbar als kleines Nebelchen, das zur Mitte hin heller wird

MODERATE
B 8x30, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
einfach sichtbar, aber klein und unscheinbar - M 18 erinnert entfernt an einen schwach sichtbaren KS

EASY
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
der Sternhaufen zeigt sich als heller kompakter nebliger Knoten - hm, wie soll ich es beschreiben, die Helligkeit nimmt bis zum Rand hin kaum ab … ja, so etwa - ein Stern ist indirekt nordwestlich im Haufen erkennbar

EASY
B 12x50, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
direkt eine neblige, kompakte Verdichtung, indirekt lösen sich Sterne heraus - sie sind gleichmäßig verteilt, der hellste Stern steht im Westen

EASY
B 16x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
indirekt sehr auffällig und kompakt - direkt sind 5-6 Sterne vor leicht nebligem Hintergrund erkennen - der Haufen wirkt ein wenig nach Süden verwischt, dort blitzen ab und an einige schwächere Sterne hervor

EASY
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
ein kompakter, heller und grieseliger Haufen - seine Sterne bilden ein nach Norden verzerrtes, spitzes Dreieck

EASY
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 36x noch klein und unscheinbar, wirkt der OS bei 72x schon unregelmäßig - er ähnelt von der Formgebung einem Birkenpilz mit Kopf im Norden und langem Stil im Süden - die mittlere Region ist eher sternleer
EASY

Messier 20 (BN)

../images/dss/dss1_180242.00_-225818.00_28_web.jpg
Image source: DSS I - 28×28'
Name: Messier 20, M20, NGC6514, H4.41, H5.10, H5.11, H5.12, Trifid Nebula
Type: BN, EN, RN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h02m42.00s / -22°58'18.00"
Brightness / Size: 6m3 / 28.0x28.0'
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
indirekt ein kleines kaum wahrnehmbares Glühen - grenzwertig

DIFFICULT
B 10x50, [OIII], SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
am südlichsten Stern zeigt sich indirekt ein zartes Glühen, der bei gleichhellen Sternen in der Umgebung nicht zu erkennen ist - mit [OIII] und UHC vor den Objektiven verstärken die Wirkung enorm, der Nebel wird nun sehr deutlich

EASY
B 16x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
ohne Filter schon sehr eindeutig, indirekt ein breites Glühen um den südlichen Stern der Sterngruppe, der im Zentrum von M 20 steht

MODERATE
12.5" f/4.5, 160x + UHC, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 72x und UHC ist die Dreiteilung des Nebels schon sehr auffällig - der prägnanteste Dunkelschlauch zieht sich von Nordosten ins Zentrum - am breitesten zeigt sich der Dunkelschlauch gen Westen - nördlich des Zentrums steht noch ein hellerer Stern und darüber ist noch ein schwächerer diffuser Nebelteil erkennbar - ohne Filter ist die Dreiteilung auch schon erkennbar - bei 160x und UHC zeigen sich viele Details - der Nebel ist keinesfalls rund, die Dunkeleinbuchtungen sehen aus wie ein Bumerang - die Ränder wirken diffus
EASY

Messier 21 (OC)

../images/dss/dss1_180413.00_-222924.00_20_web.jpg
Image source: DSS I - 20×20'
Name: Messier 21, M21, NGC6531
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h04m13.00s / -22°29'24.00"
Brightness / Size: 5m9 / 14.0x14.0'
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
indirekt leicht neblig und kompakt, drei Sterne sind erkennbar - direkt besehen reduziert sich der Anblick auf einen Lichtpunkt

MODERATE
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
der OS ist kaum als Sternhaufen erkennbar aufgrund vielen hellen Sterne südwestlich vom M 21, oder gehören die noch dazu? - im Zentrum stechen zwei helle Sterne heraus

EASY
B 16x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
ein kleiner granularer Fleck nordwestlich eines hellen Sterns - leicht unregelmäßig - indirekt blitzen hier und da immer wieder Lichtpünktchen heraus

EASY
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
direkt unscheinbar - indirekt deutlich - einige schwache Sterne bilden eine Spitze nach Norden und sind von einem leichten Hintergrundglimmen umgeben - südlich vom hellsten Stern im Zentrum sind auch noch einige schwächere Lichtpunkte erkennbar, aber ohne das Hintergrundglimmen wie im Norden

EASY
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 72x ist der Haufen als solcher erkennbar, er hebt sich aber nicht auffallend vom Umfeld ab - ein recht lockerer Haufen ohne Konzentration zur Mitte hin - im Zentrum stehen zwei hellere Sterne - bei 160x wird M 21 eindrucksvoller und leicht oberhalb des Zentrums ist ein Sternenkranz auffällig, der aus gut einem Dutzend Sternen besteht und von einigen helleren Sternen flankiert wird
EASY

Messier 22 (GC)

../images/dss/dss2red_183623.94_-235417.10_32_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 32×32'
Name: Messier 22, M22, NGC6656
Type: GC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h36m23.94s / -23°54'17.10"
Brightness / Size: 6m2 / 32.0x32.0'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4, SQM-L 20.9
Very bright, evident, large, getting much more brighter toward the middle.

EASY
120mm f/5, 18x, Bortle 6, SQM-L 19.5
At 18x very bright and large, getting brighter toward the middle, but without distinct center. At 40x with averted vision partly resolved, partly granular. At 75x well resolved.

EASY
8" f/6, 37x, Bortle 5+
Wonderful cluster. At 37x the edge regions are well resolvable, at 133x resolved close to the center. The cluster showed several star patterns, so that the cluster appeared irregular.

EASY
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
ein schöner großflächiger nebliger Fleck, indirekt größer und leicht NO-SW-wärts verzogen

EASY
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
ein richtig fettes Teil, hell groß und flauschig - zur Mitte hin nimmt die Helligkeit nur leicht zu - eine Granulation ist nicht erkennbar

EASY
B 16x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
ein großer heller Nebelball mit flächigen Zentrum und leicht höherer Helligkeit südöstlich vom Zentrum

EASY
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
wow, ein sehr großer, heller Nebelfleck mit sehr weich auslaufendem Halo - hier und da zeigt sich angedeutet eine leichte Körnigkeit, die Granulation ist aber noch nicht wirklich greifbar - der KS wirkt gleichmäßig hell und hat nur eine geringe Helligkeitszunahme zum Zentrum hin

EASY
76mm f/7.5, SQM-L 21.7
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 21.2
bei 57x riesig, wunderschön, homogen hell und an den Rändern granular - nach Osten etwas ausgefranster

EASY
100mm f/6.4, 107x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 32x ein Nebelball, granular … und erste Andeutungen von Lichtpünktchen - großes helles Zentrum, nee, eigentlich gar kein Zentrum, alles hell - der KS wirkt leicht unregelmäßig - bei 71x schöner verfranster Haufen, viele Sterne erkennbar, besonders im Südwesten des Haufens - im SO von Haufen der hellste Stern - bei 107x granular wirkendes Zentrum, teilweise Kondensationen erkennbar

EASY
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 72x ein Riesenflatsch - zur Mitte hin heller werdend mit großem flächigem Zentrum - viele Sterne sind bereits aufgelöst, gut ein halbes Dutzend hellere Sterne stechen hervor - bei 160x sind jede Menge Sterne sichtbar und um den Haufen herum zeigen sich einige Sternketten, Strukturen und auch dunkle Abschnitte - gut zehn Sterne bilden einen auffälligen Sternenkranz um M 22 - richtig rund wirkt der Haufen nicht, gerade nach Westen gibt es einer größere sternarme Stelle, die von zwei Sternketten flankiert wird
EASY

Messier 23 (OC)

../images/dss/dss2red_175704.00_-185906.00_40_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 40×40'
Name: Messier 23, M23, NGC6494
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 17h57m04.00s / -18°59'06.00"
Brightness / Size: 5m5 / 27.0x27.0'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4, SQM-L 20.9
Evident with apparently bright 6.48 mag star northwest. Cluster appeared round, diffuse with slight concentration toward the middle. With averted vision some outstanding stars.

EASY
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
ein großflächiger milchig wirkender Fleck, leicht unregelmäßig - im Nordwesten ist indirekt ein Lichtpünktchen erkennbar

EASY
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
M 23 zeigt sich als großer unregelmäßiger Fleck, an dessen Ostseite ein Stern sichtbar ist - die SO-Flanke ist gut begrenzt, wohingegen der Haufen nach Norden und Westen etwas lockerer wirkt - indirekt granularer Eindruck

EASY
B 16x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
der unregelmäßig aussehende Haufen wirkt voll aufgelöst - viele gleichhelle Sterne, die dazu auch noch sehr gleichmäßig und dicht angeordnet sind - ein Vorhang aus Sternen - phantastisch

EASY
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
nach der Nahtoderfahrung NGC 6507 gut 1,5° nördlich knallt M 23 wieder mächtig rein - ein großer, grieseliger Haufen - unterschiedliche Sternhelligkeiten - der Haufen wirkt unregelmäßig und zerfranst, die Sterne sind allerdings relativ gleichmäßig verteilt

EASY
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 36x zeigt sich ein schön verwurschtelter Haufen mit vielen Sternbögen - M 23 hat viele ähnlich helle Sterne - er zeigt keine Konzentration zur Mitte hin, hebt sich aber gut vom Umfeld ab - bei 72x bilden die Mitglieder auffällig viele geometrische Figuren - leichte OW-Elongation - sehenswert
EASY

Messier 24 (OC)

../images/dss/dss2red_181648.00_-183300.00_120_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 120×120'
Name: Messier 24, M24, IC4715, Small Sagittarius Star Cloud
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h16m48.00s / -18°33'00.00"
Brightness / Size: 3m1 / 95.0x35.0'
Messier 24 is a large star cloud in our Milky Way.

Robert Zebahl
naked eye, Bortle 4, SQM-L 20.9
Seen with direct vision as oval brightening.

EASY
B 8x40, Bortle 4, SQM-L 20.9
Oval, rich with some brighter stars, but the background appeared still diffuse.

EASY
René Merting
naked eye, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
mit bloßem Auge ist die Sternwolke sehr auffällig als diagonal verlaufende längliche Aufhellung erkennbar

EASY
B 8x20, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
im FG ist der Eindruck lange nicht so stark wie mit bloßem Auge und die Sternwolke wirkt weniger vom Umfeld abgegrenzt, ein Effekt, weil viele Sterne jetzt schon aufgelöst zu sehen sind?

EASY
B 8x30, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
imposant - im Vergleich zum Umfeld eine hohe Dichte heller Sterne - die Wolke wirkt länglich und gut sieben, acht Sterne winden sich wie eine Banane innerhalb des Sternfeldes

EASY
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
eine OW-ausgedehnte Region mit einer Vielzahl relativ gleich heller Sterne vor leicht milchig-granularem Hintergrund - die Wolke wirkt nach Süden etwas bauchiger

EASY
B 16x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
eine neblig schimmernde leicht ovale Wolke mit vielen hellen Sternen inmitten der Wolke - ein schöner Sternbogen südlich, der wie ein lächelnder Mund wirkt
EASY

Messier 25 (OC)

../images/dss/dss2red_183147.00_-190700.00_35_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 35×35'
Name: Messier 25, M25, IC4725
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h31m47.00s / -19°07'00.00"
Brightness / Size: 4m6 / 29.0x29.0'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4, SQM-L 20.9
Less condensed, rather small. Mainly consists of brighter stars. Almost completely resolved.

EASY
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
direkt sichtbar - unregelmäßig - eine Verdichtung im Zentrum, wobei nicht erkennbar ist, ob das nur ein Stern ist oder mehrere Sterne diese Verdichtung bewirken

EASY
B 8x30, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
mein erster Eindruck, ein auffälliger Haufen mit zwei Hörnern bzw. Fühlern im Norden (zwei mittelhelle Sterne, die über dem Haufen thronen) - im Haufen selbst sind drei, vier Sterne erkennbar

EASY
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
der Sternhaufen zeigt sich gut aufgelöst und leicht OS-elongiert - sieben bis acht Sterne sind erkennbar

EASY
B 12x50, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
sehr unregelmäßig, die Verteilung der hellsten Sterne ähnelt dem Buchstaben H - höchste Konzentration von Sternen im Zentrum

EASY
B 16x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
ein gut aufgelöster Sternhaufen - der hellste Stern um Zentrum wird flankiert von vier unterschiedlich hellen und farbigen Sternen, die ein flaches Trapez um ihn bilden - bei genauerem Hinschauen blinken viele schwächere Sterne auf, dann ergibt sich der Gesamteindruck, dass der Haufen relativ dicht und unregelmäßig ist

EASY
12.5" f/4.5, 36x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 36x wirkt der Haufen in die Länge gezogen von Südosten nach Nordwesten - von den gut 40 sichtbaren Sternen sitzen die hellsten im Osten - im Zentrum gibt es ein Muster aus sieben gleichhellen Sternen, die wie ein Halbmond angeordnet sind - bei 72x passt der Haufen noch gerade so ins Gesichtsfeld - der hellste Stern ist leicht farbig orange - der Halbmond: 5 Sterne bilden den äußeren Bogen, zwei die innere Begrenzung
EASY

Messier 28 (GC)

../images/dss/dss2red_182432.89_-245211.40_12_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 12×12'
Name: Messier 28, M28, NGC6626
Type: GC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h24m32.89s / -24°52'11.40"
Brightness / Size: 7m7 / 11.2x11.2'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4, SQM-L 20.9
Much smaller und fainter than Messier 22. Compact, not resolved. Barely seen with direct vision.

EASY
8" f/6, 37x, Bortle 4
Very bright and compact. Even at higher magnification (200x) it appeared diffuse. Besides the bright core I could see at 133x also the fainter outer regions quite well.

EASY
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
direkt knapp sichtbar, indirekt schwach und kompakt

EASY
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
direkt sichtbar, aber recht unscheinbar ggü. M 22, der auch im GF zu sehen ist - M 28 ist größer als ein verwaschenes Sternchen und seine Größe nimmt indirekt besehen deutlich zu - dann zeigt sich auch eine leichte Helligkeitszunahme zur Mitte hin

EASY
B 16x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
gut sichtbar, kompakt (wenn man sich vorher M 22 reingezogen hat) mit stellarem Zentrum

EASY
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
direkt als matter Schimmer sichtbar - etwas helleres kompaktes Zentrum - diffuse Außenbereiche

EASY
76mm f/7.5, SQM-L 21.7
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 21.2
bei 29x klein, kompakt und mit stellarem Zentrum - bei 57x ähnlicher Anblick wie bei einer Galaxie, die diffus ist und zur Mitte hin heller wird - Zentrum jetzt kompakt und sehr diffus außen - Granulation Fehlanzeige

EASY
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 72x zeigt sich ein kompakter Haufen mit deutlicher Helligkeitszunahme zur Mitte hin - stark granuliert - bei 160x wirken die Außengrenzen granular und indirekt blitzen einzelne Sterne hervor - im helleren Zentrum sind keine Sterne auflösbar
EASY

Messier 54 (GC)

../images/dss/dss1_185503.33_-302847.50_10_web.jpg
Image source: DSS I - 10×10'
Name: Messier 54, M54, NGC6715
Type: GC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h55m03.33s / -30°28'47.50"
Brightness / Size: 8m4 / 9.1x9.1'
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
der Bursche war nur noch gut 5° über dem Horizont und wollte gerade hinter einem Baum verschwinden, aber ich habe ihn noch erwischt - er ist trotzdem direkt gut erkennbar und wirkt wie ein unscharfes Sternchen

MODERATE
B 16x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
direkt schwach, indirekt kompakt

MODERATE
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
direkt erkennbar - indirekt zeigt sich das Zentrum heller und kompakt, die Ränder sind sehr diffus

EASY
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 32x relativ leicht zu entdecken, der Nebelfleck zeigt sich zum Zentrum hin leicht heller werdend - bei 71x kompaktes helles Zentrum und diffuser schwacher Außenhalo

EASY
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 45x ist der KS auffällig, kompakt mit hellerem Zentrum - bei 144x ein sehr heller KS, das Zentrum verliert schnell an Helligkeit, die Außenbereiche wirken diffus
EASY

Messier 55 (GC)

../images/dss/dss1_193959.71_-305753.10_25_web.jpg
Image source: DSS I - 25×25'
Name: Messier 55, M55, NGC6809
Type: GC
Constellation: Sgr
Coordinates: 19h39m59.71s / -30°57'53.10"
Brightness / Size: 7m4 / 19.0x19.0'
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
der KS zeigt sich trotz nur noch ca. 8° über dem Horizont und starker Aufhellung als matter großer Fleck - direkt gut sichtbar, auch wenn er sich von der Helligkeit nur wenig vom Himmelshintergrund unterscheidet

EASY
B 16x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
ein runder matter schwacher Fleck
EASY

Messier 69 (GC)

../images/dss/dss1_183123.10_-322053.10_8_web.jpg
Image source: DSS I - 8×8'
Name: Messier 69, M69, NGC6637
Type: GC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h31m23.10s / -32°20'53.10"
Brightness / Size: 8m3 / 7.1x7.1'
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.5
nix zu machen

FAILED
B 16x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.5
indirekt zeigt sich ein kleiner schwacher Schimmer unterhalb eines Sterns - kann indirekt gehalten werden

MODERATE
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.0
der KS kratzt während der Beobachtung knapp über einem Hausdach entlang - nur mit ganz viel Mühe als schwacher, nebliger Schimmer südöstlich von einem schwachen Stern zu erkennen

DIFFICULT
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.5
bei 29x als schwacher Nebel südöstlich eines schwachen Sterns erkennbar - indirekt gut zu halten, homogen hell - bei 71x zeigt sich direkt ein leicht unregelmäßiges homogen helles zartes Nebelbällchen

EASY
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.5
bei 45x noch unsichtbar zeigt sich der KS bei 144x zeigt sich der KS östlich von einem schwachen Stern als zarter Nebelhauch, er ist groß und flächig bzw. homogen hell
EASY

Messier 70 (GC)

../images/dss/dss1_184312.76_-321731.60_8_web.jpg
Image source: DSS I - 8×8'
Name: Messier 70, M70, NGC6681
Type: GC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h43m12.76s / -32°17'31.60"
Brightness / Size: 9m1 / 8.0x8.0'
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.5
kein Schimmer, hier wird besserer Himmel notwendig

FAILED
B 16x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.0
nein, nicht bei diesem Himmel (mit 4" in der gleichen Nacht auch erst ab 70x sichtbar)

FAILED
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.5
indirekt als kleiner, flächiger Schimmer erkennbar - dieser Schimmer kann gehalten werden

MODERATE
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.0
erst bei 71x indirekt als zarte Aufhellung erkennbar - die Aufhellung kann mitunter auch länger gehalten werden

MODERATE
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 45x knapp indirekt erkennbar, ein schwacher, runder Nebelhauch - bei 144x ist der KS dann direkt einfach sichtbar, leicht unregelmäßig im Zentrum und die Ränder wirken sehr diffus
EASY

Messier 75 (GC)

../images/dss/dss2red_200604.84_-215520.14_7_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 7×7'
Name: Messier 75, M75, NGC6864
Type: GC
Constellation: Sgr
Coordinates: 20h06m04.84s / -21°55'20.14"
Brightness / Size: 9m2 / 6.8x6.8'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4
Very bright, large, sharply defined core area with much fainter outer regions. Appeared diffuse even at 133x.

EASY
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
indirekt wie ein schwaches Faststernchen erkennbar - hart an der Grenze zur Sichtbarkeit

DIFFICULT
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
der KS zeigt sich relativ einfach östlich einer markanten und schön geschwungenen Sternkette - direkt besehen wirkt er wie ein unscharfer Stern, indirekt ist er ein nebliger Fleck mit relativ hellem Zentrum

EASY
B 12x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
indirekt zeigt sich ein leichter, zarter Schimmer - direkt ist der KS nur knapp sichtbar

EASY
B 16x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
ein kleiner kompakter Nebel, indirekt sticht das Zentrum stellar hervor

EASY
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 72x zeigt sich ein kleiner kompakter Fleck mit diffusem Halo - bei 111x ist das Zentrum groß und hell, daran schließt sich der schwache diffuse Halo an - östlich und südöstlich sind zwei schwache Sterne leicht außerhalb des KS erkennbar - bis 206x vergrößert, aber Einzelsterne waren nicht auflösbar
EASY

Minkowski 1-47 (PN)

../images/dss/dss1_182911.14_-214654.07_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: Minkowski 1-47, M1-47, Henize 2-403, PK11-5.1
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h29m11.14s / -21°46'54.07"
Brightness / Size: 13m1 / 0.1x0.1'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x + UHC, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 144 zeigt sich der PN südlich von einem schwachen Stern - beide sind etwa gleich hell - bei UHC-Blink verschwindet der Stern, die PN bleibt hell und ist genauso hell, wie ein Stern südöstlich, der in einer Sternreihe steht
EASY

Minkowski 1-50 (PN)

../images/dss/dss1_183320.88_-181637.10_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: Minkowski 1-50, M1-50, Henize 2-409, PK14-4.1
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h33m20.88s / -18°16'37.10"
Brightness / Size: 13m0 / 0.1x0.1'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x + UHC, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 144x einfach, direkt stellar sichtbar - unmittelbar nördlich steht ein Stern mit gleicher Helligkeit - mit UHC ist der PN sogar heller als der westlich in etwas Abstand stehende Stern, der vorher heller war
EASY

Minkowski 1-53 (PN)

../images/dss/dss1_183548.27_-173608.71_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: Minkowski 1-53, M1-53, Henize 2-412, PK15-4.1
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h35m48.27s / -17°36'08.71"
Brightness / Size: 13m9 / 0.1x0.1'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x + UHC, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 144x nicht schwer zu erkennen, direkt schwach sichtbar, indirekt leicht, stellar - direkt östlich vom PN steht eine Kette aus drei Sternen, die nordsüdwärts am PN vorbeizieht - Filterblink mit UHC bestätigt den PN
EASY

Minkowski 1-54 (PN)

../images/dss/dss1_183608.36_-165957.02_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: Minkowski 1-54, M1-54, Henize 2-413, PK16-4.1
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h36m08.36s / -16°59'57.02"
Brightness / Size: 13m0 / 0.3x0.2'
René Merting
12.5" f/4.5, 240x + [OIII], SQM-L 21.5
bei 111x und [OIII] ist der PN stellar sichtbar (etwas heller als M 1-56 in unmittelbarer Nähe) - der PN bildet mit zwei südlich und südwestlich stehenden Sternen ein flaches Dreieck und an dem PN stehen südöstlich auch noch einmal zwei schwächere Sterne - der PN zeigt sich leicht flächig und in der Mitte am hellsten - bei 206x ohne Filter erkennt man unmittelbar unterhalb des PN's noch einen schwachen Stern - bei 240x zeigt sich, dass der Mittelstern der südöstlichen Linie eigentlich eine Sterngruppe aus 4 Mitgliedern ist
EASY

Minkowski 1-56 (PN)

../images/dss/dss1_183746.27_-170546.80_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: Minkowski 1-56, M1-56, Henize 2-415, PK16-4.2
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h37m46.27s / -17°05'46.80"
Brightness / Size: - / -
René Merting
12.5" f/4.5, 72x + [OIII], SQM-L 21.5
bei 72x und [OIII] lässt sich der PN identifizieren - er steht nördlich einer OW-verlaufenden Dreiersternkette, weiter südlich befindet sich ein heller Stern - alle fünf Objekte zusammen bilden einen länglichen Rhombus - bei 160x zeigt sich knapp südöstlich vom PN noch ein schwacher Stern, der bei Filternutzung verschwindet, während Mink 1-56 hell bleibt - weiterhin stellar und leicht unscharf - bei 206x ist der PN nur noch mit UHC sichtbar, [OIII] ist schon zu stark
EASY

Minkowski 1-63 (PN)

../images/dss/dss1_185130.96_-131036.58_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: Minkowski 1-63, M1-63, PK21-5.1
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h51m30.96s / -13°10'36.58"
Brightness / Size: 14m1 / 0.1x0.1'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x + UHC, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
die Suche war nicht einfach, hilfreich war eine Sterngruppe nördlich, die ein wenig wie der Eiffelturm ausschaut - bei 144x ist der PN indirekt erkennbar, er steht südlich eines flachen Sterndreiecks, das wie ein Dach über dem PN steht, der PN steht unterhalb der westlichen Dachkante - Filterblink mit UHC bringt dann die Gewissheit
EASY

Minkowski 2-36 (PN)

../images/dss/dss1_181741.43_-290819.90_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: Minkowski 2-36, M2-36, Henize 2-385, PK3-6.1
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h17m41.43s / -29°08'19.90"
Brightness / Size: 13m0 / 0.1x0.1'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x + UHC, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.0
bei 144x nur schwach indirekt erkennbar - mit UHC-Filterblink wird der PN deutlicher und ist etwa so hell wie die flankierenden Sterne im Westen und Norden, mit denen er ein rechtwinkliges Dreieck bildet
MODERATE

Minkowski 3-33 (PN)

../images/dss/dss1_184812.14_-252852.42_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: Minkowski 3-33, M3-33, Henize 2-423, PK9-10.1
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h48m12.14s / -25°28'52.42"
Brightness / Size: 13m2 / 0.1x0.1'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x + UHC, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.5
die Suche nach dem PN war eine schwere Geburt mangels ausreichend heller Referenzsterne in der Nähe - bei 144x sind an der betreffenden Stelle drei schwache Lichtpünktchen zu erkennen - mit UHC-Filterblink blieb nur noch ein Lichtpunkt drüber
MODERATE

mu Sgr (**)

Name: mu Sgr, Polis, WDS18138-2104
Type: **
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h13m45.81s / -21°03'31.80"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
H5 7 AB 3m9 10m5 16.9" 258° 2013
BU292 AC 3m9 12m8 25.5" 119° 2008
HJ2822 AD 3m9 10m0 48.2" 312° 2013
HJ2822 AE 3m9 9m2 50.2" 114° 2013
SLV7 BD 10m5 10m0 40.9" 331° 1998
SLV7 BE 10m5 9m2 64.6" 106° 2015
René Merting
100mm f/6.4, 32x
AD: bei 32x Komponente A gleißend hell im Zentrum und Komponente D gut abgesetzt sehr schwach im NW
AE: bei 32x auf der entgegengesetzten Seite im SW zeigt sich Komponente E in gleichem Abstand und mit gleicher Lichtschwäche - die beiden schwachen Komponenten D und E haben A voll in der Flügelzange - das Ganze funktioniert auch bei 20x, aber das sind die beiden schwachen Komponenten nahe der Sichtbarkeitsgrenze

12.5" f/4.5, 45x
AD: bei 45x ist D wunderbar als schwacher Begleiter in ordentlichem Abstand nordwestlich von A erkennbar
AE: E zeigt sich auf der entgegengesetzten Seite in gleichem Abstand - mit AD zusammen ein schickes Trio

NGC 6440 (GC)

../images/dss/dss1_174852.67_-202134.50_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: NGC6440, H1.150
Type: GC
Constellation: Sgr
Coordinates: 17h48m52.67s / -20°21'34.50"
Brightness / Size: 9m3 / 4.4x4.4'
René Merting
76mm f/7.5, 57x, SQM-L 20.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.5
bei 29x indirekt gerade so erkennbar - ein schwacher Nebelhauch - bei 57x ein kompakter, diffuser Nebel, leicht heller werdend zum Zentrum hin
MODERATE

NGC 6445 (PN)

../images/dss/dss1_174915.21_-200034.50_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: NGC6445, Henize 2-290, PK8+3.1, H2.586, Little Gem Nebula, Box Nebula
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 17h49m15.21s / -20°00'34.50"
Brightness / Size: 11m2 / 0.6x0.6'
René Merting
76mm f/7.5, 57x, SQM-L 20.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.5
bei 57x und UHC ist der PN direkt westlich von einem Stern als Nebel ohne klare Konturen sichtbar - indirekt größer und heller - ohne Filter ist der Nebel nur knapp indirekt sichtbar - bei 95x und UHC wirkt der PN wie ein diffuser Nebelball
EASY

NGC 6506 (OC)

../images/dss/dss1_175953.50_-244107.00_15_web.jpg
Image source: DSS I - 15×15'
Name: NGC6506
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 17h59m53.50s / -24°41'07.00"
Brightness / Size: - / 4.0x4.0'
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
ich habe ab und an eine schwache Aufhellung westlich des markanten Sterndreiecks erkannt, diese allerdings etwas weiter von diesem Dreieck entfernt, als der Haufen auf der Karte eingezeichnet ist der Haufen müsste demnach größer sein - Sichtung fraglich
FAILED

NGC 6507 (OC)

../images/dss/dss1_175948.50_-172505.00_30_web.jpg
Image source: DSS I - 30×30'
Name: NGC6507, H8.53
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 17h59m48.50s / -17°25'05.00"
Brightness / Size: 9m6 / 7.0x7.0'
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
der Haufen zeigt sich indirekt als schwacher Schimmer südöstlich von einem schwachen Stern, er hat etwas Abstand zu diesem Stern
DIFFICULT

NGC 6520 (OC)

../images/dss/dss1_180324.00_-275318.00_12_web.jpg
Image source: DSS I - 12×12'
Name: NGC6520, H7.7
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h03m24.00s / -27°53'18.00"
Brightness / Size: 7m6 / 6.0x6.0'
René Merting
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.5
bei 32x erscheint der Sternhaufen leicht neblig und die drei bis vier indirekt sichtbaren Sterne verleihen ihm eine leichte OW-Elongation - bei 64x wird der Sternhaufen auffälliger
EASY

NGC 6530 (OC)

../images/dss/dss1_180430.00_-242100.00_20_web.jpg
Image source: DSS I - 20×20'
Name: NGC6530
Group: Messier 8, M8
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h04m30.00s / -24°21'00.00"
Brightness / Size: 4m6 / 15.0x15.0'
Part of the Lagoon Nebula (Messier 8).

Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4, NELM 5m6+
I just observed this cluster by the way. It appeared quite loose with preferably brighter stars. A very nice view together with the Lagoon Nebula (an UHC filter might be useful).

EASY
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
der Sternhaufen wirkt wie ein spiegelverkehrtes C mit einem kleinen Rucksack, so wirken zumindest einige Sterne im Nordwesten des Haufens - genauer betrachtest werden auch einige schwächere Sterne im und um das C sichtbar

EASY
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 72x sind gut zwei Dutzend Sterne sichtbar, die relativ gleichmäßig verteilt sind - bei 160x zeigen sich große Helligkeitsunterschiede im Zentralteil des Haufens
EASY

NGC 6537 (PN)

../images/dss/dss2red_180513.10_-195034.88_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: NGC6537, PK10+0.1, Red Spider Nebula
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h05m13.10s / -19°50'34.88"
Brightness / Size: 11m6 / 0.1x0.1'
Robert Zebahl
120mm f/5, 75x + [OIII], Bortle 6, SQM-L 19.5
Pretty faint, stellar brightening. Barely held with averted vision.

DIFFICULT
René Merting
12.5" f/4.5, 240x + UHC, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 72x lässt der PN sich mit UHC sowie mit [OIII] herausblinken - der Nebel wirkt klein und kompakt - bei 240x ohne Filter ist der PN schwach und leicht flächig erkennbar - bei 288x und [OIII] kann ich ihn noch gerade so erkennen
EASY

NGC 6544 (GC)

../images/dss/dss1_180720.58_-245950.40_9_web.jpg
Image source: DSS I - 9×9'
Name: NGC6544, H2.197
Type: GC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h07m20.58s / -24°59'50.40"
Brightness / Size: 9m9 / 8.4x8.4'
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
oberhalb eines 8m5 hellen Sterns ist der KS indirekt als schwache diffuse Aufhellung sichtbar - er kann indirekt auch länger gehalten werden

MODERATE
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
ein ganz zarter, hauchfeiner, großflächiger Schimmer

MODERATE
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 21.0
bei 36x ist der KS als leichte Aufhellung erkennbar - bei 72x zeigt er sich kompakt und granular mit Helligkeitszunahme zur Mitte hin - Sterne können nicht aufgelöst werden
EASY

NGC 6546 (OC)

../images/dss/dss1_180722.00_-231748.00_30_web.jpg
Image source: DSS I - 30×30'
Name: NGC6546
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h07m22.00s / -23°17'48.00"
Brightness / Size: 8m0 / 13.0x13.0'
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
die drei Sterne, die auch im Sternatlas markiert sind und den Haufen im Osten markieren, sind sofort auszumachen - westlich dieser drei Sterne glimmen indirekt immer wieder ein paar schwächere Lichtpünktchen auf - falls die drei Sterne dazu gehören, dann ist die Sichtung einfach, wenn nicht, dann eher mittelschwer
MODERATE

NGC 6553 (GC)

../images/dss/dss1_180915.68_-255427.90_10_web.jpg
Image source: DSS I - 10×10'
Name: NGC6553, H4.12
Type: GC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h09m15.68s / -25°54'27.90"
Brightness / Size: 8m3 / 9.2x9.2'
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.5
der KS ist leider nicht zu auszumachen

FAILED
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
indirekt als zarter Schimmer erkennbar - der Schimmer wirkt relativ großflächig
MODERATE

NGC 6561 (OC)

../images/dss/dss1_181030.00_-164330.00_30_web.jpg
Image source: DSS I - 30×30'
Name: NGC6561, H8.54
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h10m30.00s / -16°43'30.00"
Brightness / Size: - / 15.0x15.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 144x wirkt der Haufen eher wie eine breite Sternspur, von Nord nach Süd ziehend - es ist kaum vorstellbar, dass die Haufenmitglieder zusammen gehören, sie stehen genauso locker verteilt wie das übrige Umfeld - unauffällig
EASY

NGC 6565 (PN)

../images/dss/dss1_181152.56_-281042.35_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: NGC6565, Henize 2-362, PK3-4.5
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h11m52.56s / -28°10'42.35"
Brightness / Size: 11m9 / 0.2x0.2'
René Merting
12.5" f/4.5, 288x + UHC, SQM-L 21.5
bei 72x ist der PN mit Filterblink stellar erkennbar - er bildet ein flaches Dreieck mit zwei Sternen im Norden und im Osten, wobei NGC 6565 den flachen Winkel im Dreieck darstellt - bei 206x und UHC ist der PN weiterhin sehr kompakt und hell - auch bei 288x ohne Filter ist er erkennbar, aber weiterhin recht unscheinbar
EASY

NGC 6567 (PN)

../images/dss/dss1_181345.16_-190434.07_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: NGC6567, Henize 2-369, PK11-0.2
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h13m45.16s / -19°04'34.07"
Brightness / Size: 11m5 / 0.1x0.1'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x + UHC, SQM-L 21.7
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 144x stellar, fast kompakt - bei UHC-Filterblink verlieren alle Sterne im Umfeld deutlich, er bleibt hell - [OIII]-Filterblink noch besser
EASY

NGC 6568 (OC)

../images/dss/dss1_181242.00_-213600.00_25_web.jpg
Image source: DSS I - 25×25'
Name: NGC6568, H7.30
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h12m42.00s / -21°36'00.00"
Brightness / Size: 8m6 / 13.0x13.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.7
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 45x ein feiner Haufen mit vielen schwachen Sternen - Ausdehnung noch nicht abschätzbar, der Haufen ist umrandet von einigen etwas helleren Sternen - bei 144x viele gleichhelle Sterne, die filamentartig die Gegend bevölkern - gut 35-40 Sterne sind unregelmäßig verteilt, fast krakenhaft
EASY

NGC 6578 (PN)

../images/dss/dss1_181616.52_-202702.67_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: NGC6578, Henize 2-381, PK10-1.1
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h16m16.52s / -20°27'02.67"
Brightness / Size: 12m9 / 0.2x0.2'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.7
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 144x direkt einfach sichtbar - er ist schwächer als ein unmittelbar südwestlich stehender Stern, er ist so die matte Version von dem Stern - UHC-Filterblink reicht locker zum Identifizieren, der PN ist dann genauso hell wie sein Sternnachbar und wirkt fast schon kompakt
EASY

NGC 6583 (OC)

../images/dss/dss1_181549.00_-220759.00_10_web.jpg
Image source: DSS I - 10×10'
Name: NGC6583, H7.31
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h15m49.00s / -22°07'59.00"
Brightness / Size: 10m0 / 5.0x5.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.7
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 45x erschließt sich der Haufen noch nicht - bei 144x ist er auch noch nicht die hellste Leuchte am Baum, das heißt der Sternhaufen ist sehr unscheinbar und scheint ganz viele sehr schwache Sterne zu haben - leichte Granulation erkennbar - ich habe beim Betrachten das Gefühl, dass diese schwachen Sterne immer wieder wie ein Blitzlichtgewitter durchbrechen ... aber ein sehr fernes, schwaches Blitzlichtgewitter - bei 240x kein besserer Eindruck
MODERATE

NGC 6596 (OC)

../images/dss/dss1_181730.00_-163900.00_16_web.jpg
Image source: DSS I - 16×16'
Name: NGC6596, H8.55
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h17m30.00s / -16°39'00.00"
Brightness / Size: - / 10.0x10.0'
René Merting
B 12x50, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
direkt neblig und kompakt, indirekt granular und größer - größer, aber schwächer als der benachbarte Sternhaufen M 18

MODERATE
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
sehr schwach, indirekt als neblige Verdichtung erkennbar - von der Ausdehnung etwa so groß wie M 18, aber eben deutlich schwächer

MODERATE
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 45x ein Nebelchen wie eine Mütze - fällt nicht besonders auf, im Südwesten tummeln sich einige gleichhelle Sterne - bei 144x stark strukturiert, ein fast geschlossenes C und ein I, beide sehen aus wie eine 10 - im Norden und Osten sind einige schwächere Sterne erkennbar - insgesamt zähle ich gut 30 Sterne
EASY

NGC 6603 (OC)

../images/dss/dss1_181826.00_-182424.00_10_web.jpg
Image source: DSS I - 10×10'
Name: NGC6603, Collinder 374, Cr374, Melotte 197
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h18m26.00s / -18°24'24.00"
Brightness / Size: 11m1 / 6.0x6.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 45x eine sehr zarte, großflächige Aufhellung - bei 144x wunderschön - direkt besehen ein großer, leicht unruhig wirkender Nebelfleck oberhalb von einem hellen Stern - indirekt besehen zeigt der Haufen richtig schöne, feine Strukturen und südwestlich vom Zentrum einen Sternbalken, der sich von Südosten nach Nordwesten durch den Haufen zieht - der Haufen erinnert entfernt an Carolines Haystack NGC 7789, kommt hier aber wirklich erst mit dieser Öffnung zu Geltung - zudem habe ich das Gefühl, dass der Haufen Kanäle und Strukturen ähnlich denen von M 11 hat - selbst 320x lassen sich hier noch gewinnbringend einsetzen, es zeigen sich jetzt einige hellere Sterne im Haufen und der Haufen wirkt sehr gut strukturiert
EASY

NGC 6620 (PN)

../images/dss/dss1_182254.18_-264917.19_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: NGC6620, Henize 2-394, PK5-6.1
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h22m54.18s / -26°49'17.19"
Brightness / Size: 12m7 / 0.1x0.1'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x + UHC, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.5
bei 144x zeigt sich der PN nordwestlich von einem schwachen Stern - der PN ist stellar und halb so hell wie der benachbarte Stern - bei Filterblink gleicht sich die Helligkeit zwischen dem PN und dem Stern an, der Stern ist nur noch unwesentlich heller
MODERATE

NGC 6624 (GC)

../images/dss/dss1_182340.51_-302139.70_9_web.jpg
Image source: DSS I - 9×9'
Name: NGC6624, H1.50
Type: GC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h23m40.51s / -30°21'39.70"
Brightness / Size: 7m6 / 8.8x8.8'
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
indirekt als zarter Nebelhauch erkennbar - nur ein Andeutung, aber mitunter ist der Anblick auch haltbar

DIFFICULT
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 32x direkt knapp sichtbar, indirekt als kleine neblige Aufhellung wahrnehmbar

MODERATE
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 45x als matter, nebliger Schimmer erkennbar - bei 144x zeigt der KS ein helleres. kompaktes Zentrum, die Außenbereiche sind diffus - keine Granulation
EASY

NGC 6629 (PN)

../images/dss/dss2red_182542.46_-231210.23_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: NGC6629, PK9-5.1, H2.204
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h25m42.46s / -23°12'10.23"
Brightness / Size: 11m3 / 0.3x0.3'
Robert Zebahl
120mm f/5, 80x + [OIII], Bortle 6, SQM-L 19.5
Stellar at any used magnification. Lies northwest of medium bright star. At 40x without filter only visible with averted vision and pretty faint. With [OIII] filter evident with averted vision. At 75x well visible with averted vision also without any filter.

EASY
René Merting
12.5" f/4.5, 480x + UHC, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 72x ist der PN als kleiner Nebelstern sichtbar - die Mitte blinkt indirekt immer heller - bei 160x dann ein kompakter kleiner Nebel - Ränder leicht diffus und der PN wird zur Mitte hin leicht heller - UHC verbessert die Sichtbarkeit - bei 240x ist NGC 6629 noch recht hell mit Helligkeitszunahme zur Mitte hin - bei 480x wirkt der PN im Osten ein wenig heller und der ZS blitzt indirekt immer wieder durch
EASY

NGC 6638 (GC)

../images/dss/dss1_183056.25_-252947.10_8_web.jpg
Image source: DSS I - 8×8'
Name: NGC6638, H1.51
Type: GC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h30m56.25s / -25°29'47.10"
Brightness / Size: 9m2 / 7.3x7.3'
René Merting
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.5
bei 64x direkt einfach, kompakt und hell - leicht höhere Helligkeit im Zentrum - bei 107x ändert sich nicht viel, diffuse Außenränder

EASY
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 72x wirkt der KS wie eine schwache diffuse Galaxie und er zeigt eine leichte Helligkeitszunahme zur Mitte hin - bei 160x ist der Haufen weiterhin neblig und er wirkt weitestgehend gleichmäßig hell
EASY

NGC 6642 (GC)

../images/dss/dss2red_183154.23_-232834.10_12_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 12×12'
Name: NGC6642, H2.205
Type: GC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h31m54.23s / -23°28'34.10"
Brightness / Size: 8m9 / 5.8x5.8'
Robert Zebahl
120mm f/5, 74x, Bortle 6, SQM-L 19.5
Rather small, round, moderately condensed. Well visible with averted vision.

MODERATE
René Merting
B 16x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
indirekt zu sehen ist ein kleiner, matter, schwacher Schimmer

MODERATE
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
der KS zeigt sich nur indirekt als schwacher, kompakter Schimmer

MODERATE
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 32x knapp direkt erkennbar, indirekt ein schöner relativ heller Nebelfleck - bei 71x dann direkt einfach, kompakt und homogen hell

EASY
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 72x ist der KS zunächst schwach sichtbar - er zeigt sich kompakt mit leichter Helligkeitszunahme zur Mitte hin - bei 160x werden indirekt erste Sterne sichtbar - der Haufen bleibt kompakt
EASY

NGC 6644 (PN)

../images/dss/dss1_183234.70_-250744.20_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: NGC6644, Henize 2-408, PK8-7.2
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h32m34.70s / -25°07'44.20"
Brightness / Size: 10m7 / 0.2x0.2'
René Merting
12.5" f/4.5, 240x + UHC, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.5
schon bei Aufsuchvergrößerung 45x knapp erkennbar - bei 72x dann eindeutig - nördlich vom PN wird ein schwacher Stern sichtbar - der PN ist stellar und wirkt doppelt so hell wie der nördlich stehende Stern - bei Filterblink mit UHC verschwindet der schwache Stern und der PN ist nur noch unwesentlich schwächer als die beiden vormals helleren Sterne östlich - bei 240x bleibt der PN stellar, er wirkt ganz leicht diffus
EASY

NGC 6645 (OC)

../images/dss/dss1_183231.20_-165436.00_20_web.jpg
Image source: DSS I - 20×20'
Name: NGC6645, H6.23
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h32m31.20s / -16°54'36.00"
Brightness / Size: 8m5 / 15.0x15.0'
René Merting
B 12x50, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
direkt schwach sichtbar - indirekt leicht, ein großer, homogen heller Nebelschimmer westlich einer Kette von 4 schwachen Sternen, die auf den Haufen zu zeigen scheinen

MODERATE
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 45x ein schöner, feiner Sterngriesel westlich einer geraden Sternkette von 5 Mitgliedern, die wie ein Zeiger auf den Haufen zeigen zu scheint - der Haufen wirkt schon sehr gut aufgelöst und zerfranst - bei 144x nimmt der Haufen riesige Ausmaße an - viele Sterne unterschiedlicher Helligkeit - im Zentrum ist ein Sternring zu erkennen, nicht ganz rund, sondern mit einigen Ecken - innerhalb dieses Kranzes besteht eine relative Sternleere, wie ein Schlund - gut 50 Mitglieder sind erkennbar, auffällig ist ein helleres Sternpaar im südlichen Bereich des Haufens
EASY

NGC 6716 (OC)

../images/dss/dss1_185434.00_-195406.00_16_web.jpg
Image source: DSS I - 16×16'
Name: NGC6716, Collinder 393, Cr393
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h54m34.00s / -19°54'06.00"
Brightness / Size: 7m5 / 10.0x10.0'
René Merting
B 12x50, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
indirekt als ganz zarter, kompakter Schimmer östlich von einem Stern zu erkennen
EASY

NGC 6717 (GC)

../images/dss/dss1_185506.04_-224205.30_6_web.jpg
Image source: DSS I - 6×6'
Name: NGC6717, Palomar 9, Pal 9, H3.143
Type: GC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h55m06.04s / -22°42'05.30"
Brightness / Size: 10m3 / 3.9x3.9'
Robert Zebahl
70mm f/5.7, 44x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Conditions in the target region: SQM-L 20.5
Not evident, but relatively well visible with averted vision. Pretty small, round brightening.

MODERATE
152mm f/5.9, 72x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Conditions in the target region: SQM-L 20.5
Almost visible with direct, evident with averted vision. Moderately condensed, quite small, round with diffuse edges. Pretty high surface brightness.

EASY
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 72x blinkt südlich des hellen Sterns das Zentrum des Kugelsternhaufens heraus - leichter Helligkeitsanstieg zur Mitte hin - zwei Sterne blitzen bereits aus dem Haufen hervor - bei 160x sind es dann vier Sterne - das Zentrum wirkt ein wenig OW-elongiert - der Eindruck bestätigt sich bei 206x und der Haufen wirkt ein wenig zweigeteilt, wobei die Westseite leicht heller wirkt
EASY

NGC 6774 (OC)

../images/dss/dss1_191642.00_-161700.00_36_web.jpg
Image source: DSS I - 36×36'
Name: NGC6774
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 19h16m42.00s / -16°17'00.00"
Brightness / Size: - / 25.0x25.0'
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
mein erster Eindruck: NGC 6774 hängt wie ein Äffchen mit zwei längen Armen an den hellen Sternen nördlich darüber - gut, jetzt ehrlich … der Haufen fällt auf wegen einiger schwächerer Sterne in einer leicht höheren Konzentration - er wirkt leicht dreieckig und direkt sind sechs bis sieben Sterne erkennbar, indirekt ist die Stelle grieselig und leicht aufgehellt
EASY

NGC 6818 (PN)

../images/dss/dss2red_194358.02_-140913.44_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: NGC6818, H4.51, Kleiner Edelstein
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 19h43m58.02s / -14°09'13.44"
Brightness / Size: 9m3 / 0.7x0.7'
Robert Zebahl
120mm f/5, 40x, Bortle 6, SQM-L 19.5
Overall very bright. At 18x almost stellar and evident with averted vision. From 40x non-stellar, evenly bright, round with bluish coloring.

EASY
René Merting
B 12x50, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
der PN ist direkt stellar erkennbar - er bildet ein flaches Dreieck mit zwei schwachen Sternen südlich

EASY
76mm f/7.5, 95x, SQM-L 20.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 29x stellar bis leicht diffus, etwas schwächer als der 8.07 mag helle Stern 14' südwestlich - bei 95x ein ziemlich heller, runder, gut begrenzter Nebelball - bei 190x ist zu erkennen dass die Scheibe leicht unrund ist, nordsüdliche Elongation, wenn man hier von Elongation sprechen kann

EASY
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
in der Übersicht 36x leuchtet der Little Gem Nebula auffällig und gleicht einem leicht unscharfen farbigen Stern - bei 72x ist eine homogen helle runde Scheibe erkennbar - die Farbe ist mehr Azur und nicht dieses Türkis, das man sonst meist wahrnimmt - bei 160x werden drei schwächere Sterne um den PN herum erkennbar - auch mit mehr Vergrößerung waren NGC 6818 in dieser Nacht keine weiteren Details zu entlocken
EASY

NGC 6822 (Gx)

../images/dss/dss2red_194456.20_-144751.29_16_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 16×16'
Name: NGC6822, IC4895, Barnard's Galaxy
Group: Local Group
Type: Gx
Constellation: Sgr
Coordinates: 19h44m56.20s / -14°47'51.29"
Brightness / Size: 8m7 / 15.5x13.5'
Robert Zebahl
120mm f/5, 40x, Bortle 6, SQM-L 19.5
Also at 75x not seen. The sky was too brightened at this low altitude.

FAILED
152mm f/5.9, 34x, Bortle 3-, SQM-L 21.3
Conditions in the target region: SQM-L 20.7
Quite large, slightly oval, very faint, evenly bright. Held with averted vision.
DIFFICULT

Palomar 8 (GC)

../images/dss/dss1_184129.90_-194933.00_6_web.jpg
Image source: DSS I - 6×6'
Name: Palomar 8, Pal 8
Type: GC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h41m29.90s / -19°49'33.00"
Brightness / Size: 10m9 / 5.2x5.2'
Robert Zebahl
152mm f/5.9, 100x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Conditions in the target region: SQM-L 20.5
At 72x and 100x pretty faint, roundish, evenly bright, relatively large.

MODERATE
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 72x ist der KS als kleine feine Aufhellung erkennbar - er wirkt wie eine schwache Galaxie, ein schwacher gleichmäßig heller Fleck - bei 160x wirkt der Haufen nach Westen leicht heller - Sterne sind nicht erkennbar
EASY

Ruprecht 139 (OC)

../images/dss/dss1_180100.00_-233200.00_20_web.jpg
Image source: DSS I - 20×20'
Name: Ruprecht 139, Ru139
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h01m00.00s / -23°32'00.00"
Brightness / Size: - / -
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
indirekt flimmern an der betreffenden Stelle immer wieder zarte Lichtpünktchen auf - es ist nur ansatzweise nachvollziehbar, dass der Haufen sich dort befinden könnte
DIFFICULT

S 698 (**)

Name: S698
Type: **
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h04m12.64s / -22°30'03.20"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 7m2 8m5 29.7" 316° 2015
René Merting
100mm f/6.4, 20x
bei 32x die beiden hellsten Vertreter im Sternhaufen M 21, weit getrennt - Komponente B west-nordwestlich ist eine knapp Größenklasse schwächer und grau - der Doppelstern fällt nicht besonders auf in der Sternhaufenumgebung, aber es ist ok

S 710 (**)

Name: S710
Type: **
Constellation: Sgr
Coordinates: 19h06m52.12s / -16°13'45.40"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
6m1 8m4 6.4" - 2016
René Merting
76mm f/7.5, 57x
bei 57x zeigt sich B genau nördlich von A wie so eine kleine Bommel - ein sehr ungleiches Paar, ich schätze 3 Größenklassen Helligkeitsunterschied (2.32 mag lt. Stelle Doppie) - A strahlt weiß und B … naja … was bleibt der schwachen Komponente anderes übrig, als grau zu schimmern

S 715 (**)

Name: S715
Type: **
Constellation: Sgr
Coordinates: 19h17m39.96s / -15°58'01.70"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
7m1 7m9 8.4" 17° 2018
René Merting
76mm f/7.5, 29x
bei 29x auffällig, ein schönes enges, knapp getrenntes Paar - B im NW ist eine halbe Größenklasse schwächer -ein schönes Doppel-Doppel zusammen mit dem nur 6' östlich stehenden S 716

S 716 (**)

Name: S716
Type: **
Constellation: Sgr
Coordinates: 19h18m05.55s / -15°57'13.40"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
8m4 8m6 5.0" 196° 2018
René Merting
76mm f/7.5, 57x
bei 29x sind beide Komponenten zu erkennen, können aber noch nicht getrennt werden - bei 57x dann gelingt die Trennung - ein deutlich schwächeres Par als das unmittelbar westlich stehende Sternpaar S 715, beide zusammen bilden aber ein schönes Doppel-Doppel - sie tanzen sogar synchron, wenn auch der Positionswinkel um 180° gedreht ist

S 722 (**)

Name: S722
Type: **
Constellation: Sgr
Coordinates: 19h39m12.97s / -16°54'28.30"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 7m2 7m5 10.3" 236° 2016
René Merting
76mm f/7.5, 29x
bei 29x wunderschön, zwei gleich helle Sterne ganz dicht aneinander geschmiegt bzw. knapp getrennt - wenn ich mich entscheiden müsste, welcher Stern schwächer ist, dann vermutlich die südwestliche Komponente - zurück auf 18x erscheinen beide Komponenten wie eine 8 kurz vor der Trennung

SHJ 264 (**)

Name: SHJ264
Type: **
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h18m43.26s / -18°37'10.80"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB-C 6m9 7m6 17.2" 51° 2019
René Merting
76mm f/7.5, 29x
bei 29x ein schön getrennter Doppelstern mit leichtem Farbkontrast - B im Nordosten ist eine halbe bis dreiviertel Größenklasse schwächer

100mm f/6.4, 20x
bei 32x ein ordentlich getrenntes Pärchen, auffällig im Umfeld - Komponente AB im SW ist weiß-blau, Komponente C ist 0.75 mag schwächer und weiß-gelblich - 20x reichen ebenso, dann eng getrennt

12.5" f/4.5, 45x
bei 45x ein schön anzusehendes Sternpaar - gut getrennt und doch eng zusammen stehend - B im NO ist gut eine halbe Magnitude schwächer

Timm's Eiffel Tower (AST)

../images/dss/dss1_181307.00_-185030.00_40_web.jpg
Image source: DSS I - 40×40'
Name: Timm's Eiffel Tower
Type: AST
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h13m07.00s / -18°50'30.00"
Brightness / Size: - / 26.0x9.0'
Discovery by the German amateur astronomer Timm Klose in October 2017 in South Africa with a 20 inch Dobson while walking through the small Sagittarius cloud Messier 24. The pattern is found only 14' north of the planetary nebula NGC 6567. Most of the stars have magnitudes between 11 and 12 mag. Timm's Eiffel Tower could also be re-observed in South Africa with a 4 inch bino and 35x magnification. We estimate that an aperture of at least 8 inch is necessary from northern latitudes.

../images/timms-eiffelturm.jpg

René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
Timms Eiffelturm - bei 72x zeigen sich zwei feine angedeutete Linien schwacher Sterne, die die linke Seite und den Boden des Eiffelturms bilden - bei 111x wird der Eifelturm eindeutiger und von der rechten Seite zeigen sich nun auch Sterne in feiner Linie - lediglich zu Spitze hin sind an dieser Seite kaum Sterne erkennbar, aber mit etwas guten Willen kann man auch diese Linie durchgezogen und zum Eiffelturm vollendet erkennen - an der Spitze stehen zwei hellere Sterne eng zusammen - am linken (nordöstlichen) Fuß fallen drei sehr eng zusammenstehende unterschiedlich farbige Sterne besonders ins Auge
EASY

Trumpler 33 (OC)

../images/dss/dss1_182442.00_-194300.00_15_web.jpg
Image source: DSS I - 15×15'
Name: Trumpler 33, Tr33
Type: OC
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h24m42.00s / -19°43'00.00"
Brightness / Size: 7m8 / 7.0x7.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 45x sind auf Anhieb an einem hellen Stern drei Sterne zu erkennen, bei genauerer Betrachtung kommen noch drei, vier schwächere Sterne hinzu - bei 144x wird der Haufen eindrücklicher und ein paar Lichtfünkchen mehr schimmern auf - gut ein Dutzend Mitglieder sind sichtbar, die jetzt nicht zwingend eine größere Sterndichte symbolisieren - ein sehr lockerer Haufen mit einem schönen orangegelben Stern im SW
EASY

V 1942 Sgr (C*)

Name: V1942 Sgr, HD180953
Type: *, C*, V*
Constellation: Sgr
Coordinates: 19h19m09.59s / -15°54'30.03"
Brightness: 6m7-7m2 (121.4d)
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4
2013-09-30: Evident in a beautiful orange.
ORANGE COLORED

Vy 2-1 (PN)

../images/dss/dss1_182759.63_-260648.03_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: Vy2-1, Henize 2-400, PK7-6.2
Type: PN
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h27m59.63s / -26°06'48.03"
Brightness / Size: 13m2 / 0.1x0.1'
René Merting
12.5" f/4.5, 240x + UHC, SQM-L 21.0
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.5
bei 144x indirekt erkennbar, eine leichte Aufhellung - mit etwas Geduld ist auch die Trennung vom knapp nördlich stehenden etwa gleich hellen Stern möglich - bei 240x sind PN und Stern schön voneinander getrennt erkennbar - der PN ist leicht heller - bei UHC-Filterblink bleibt der PN bestehen, der Stern verschwindet
EASY

WNO 6 (**)

Name: WNO6
Type: **
Constellation: Sgr
Coordinates: 18h28m57.36s / -26°34'55.50"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
6m7 8m0 41.8" 182° 2018
René Merting
B 18x70
ein komfortabel getrenntes Sternpaar - Komponente B im Süden ist eine dreiviertel Größenkasse schwächer - insgesamt ein schönes Sternumfeld mit den beiden ebenso hellen Sternen südwestlich

100mm f/6.4, 32x
bei 32x sehe ich ein weit auseinander stehendes Pärchen - Komponente A im Norden weiß, Komponente B ist eine Größenklasse schwächer und grau-blau

12.5" f/4.5, 45x
bei 45x ein weit getrenntes Paar - B im Süden ist eine knappe Größenklasse schwächer - leichter Farbkontrast durch den Helligkeitsunterschied