- Complete Object List (Aql) -

And (173) Cep (98) Cyg (250) Leo (192) Peg (194) SGE (1)
Aql (118) Cet (33) Del (40) Lep (14) Per (109) Sgr (68)
Aqr (23) CMa (11) Dra (107) Lib (6) Psc (81) Tau (45)
Ari (44) CMi (12) Equ (14) LMi (39) Pup (12) Tri (61)
Aur (72) Cnc (76) Eri (7) Lyn (89) Sco (9) UMa (283)
Boo (63) Com (176) Gem (107) Lyr (68) Sct (32) UMA (1)
Cam (97) CrB (43) Her (126) Mon (50) Ser (57) UMi (12)
Cap (11) Crv (6) Hya (22) Oph (41) Sex (23) Vir (188)
Cas (174) CVn (134) Lac (54) Ori (91) Sge (24) Vul (56)

15 Aql (**)

Name: 15 Aql, SHJ286
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h04m57.67s / -04°01'53.10"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
5m5 7m0 39.6" 211° 2019
Robert Zebahl
70mm f/5.7, 22x
Striking, pretty wide, uneven pair. Primary component gleamed in shiny orange, the companion appeared slightly orange.

8" f/6, 37x, Bortle 5-, SQM-L 20.4
Conditions in the target region: SQM-L 19.9
Easy to split, evident. Both components appeared slightly orange colored.

René Merting
B 8x30
beide Sterne zeigen sich gut getrennt, wobei B im Süden lediglich dunkler wirkt, Farben sind nicht wirklich erkennbar

B 10x50
sehr auffälliges dicht zusammen stehendes Sternpaar - Komponente A im Norden ist hellgelb, B grau-orange, schöner Farbkontrast

B 12x50
ein ordentlich getrenntes Sternpaar - A im NO ist weißgelb, B wirkt gelborange

B 16x70
ein wunderschönes ordentlich getrenntes Sternpaar - Komponente A im NO samtgelb, B dagegen apricot-orange und gut 1.5 Magnituden schwächer als A - zudem ein interessanter Farbvergleich möglich zu dem mit im Gesichtsfeld stehenden V Aql gut 1.7° weiter südlich, der farblich noch eine Schippe drauf legen kann mit einem kräftigen zinnober-orange

76mm f/7.5, 29x
bei 29x ein weit getrenntes Pärchen, B ist eine Größenklasse schwächer - A ist buttergelb, B wirkt noch etwas dunkelgelblicher

100mm f/6.4, 32x
bei 32x weit getrennt, Komponente A hellgelb, B dagegen orangefarben - sehenswert

Abell 55 (PN)

../images/dss/dss2red_191025.77_-022023.46_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: Abell 55, PK33-5.1
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h10m25.77s / -02°20'23.46"
Brightness / Size: - / 0.8x0.5'
Robert Zebahl
120mm f/5, 75x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.1
Also tried at 40x with [OIII] filter.

FAILED
8" f/6, 80x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.1
Conditions in the target region: SQM-L 20.4
Pretty faint, roundish, evenly bright. At 150x with UHC filter a bit better perceptible. Difficult, but not challenging.

DIFFICULT
René Merting
12.5" f/4.5, 72x + [OIII], SQM-L 21.5
bei 72x und [OIII] zeigt sich der PN direkt als relativ große schwache Aufhellung - indirekt ist er leicht heller und länger haltbar - Abell 55 ist homogen hell und hat leicht diffuse Ränder
EASY

Abell 62 (PN)

../images/dss/dss1_193317.69_+103703.51_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: Abell 62, PK47-4.1
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h33m17.69s / +10°37'03.51"
Brightness / Size: - / 2.6x2.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.1
Conditions in the target region: SQM-L 20.7
Very faint, shape hardly perceptible. Appeared occasionally as an arc (probably the brighter, southern part).
DIFFICULT

Abell 67 (PN)

../images/dss/dss1_195827.02_+030300.01_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: Abell 67, PK43-13.1
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h58m27.02s / +03°03'00.01"
Brightness / Size: 13m5 / 1.1x1.1'
René Merting
12.5" f/4.5, 72x + [OIII], SQM-L 21.5
bei 72x und [OIII] sowie einiger Geduld wird der PN sehr schwach südwestlich einer Dreierkette schwacher Sterne sichtbar - er blitzt nur gelegentlich auf
DIFFICULT

Abell 70 (PN)

../images/dss/dss2red_203133.21_-070517.80_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: Abell 70, PK38-25.1
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 20h31m33.21s / -07°05'17.80"
Brightness / Size: b14m3 / 0.7x0.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.2
Conditions in the target region: SQM-L 20.6
Small, round, faint, evenly bright. Without filter not visible.

MODERATE
René Merting
12.5" f/4.5, 160x + [OIII], SQM-L 21.5
bei 72x und [OIII] ist indirekt eine gleichmäßig helle Aufhellung sichtbar - die Ränder sind nicht sehr definiert - bei 160x und [OIII] ist indirekt weiterhin eine runde homogen helle Scheibe erkennbar - auf die Galaxie (ohne Filter) habe ich leider nicht geachtet
MODERATE

AG 391 (**)

Name: AG391
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h47m56.98s / +10°02'23.40"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
7m7 9m2 52.3" 297° 2015
René Merting
100mm f/6.4, 32x
bei 32x easy, ein weit auseinander stehendes Paar - Komponente A im Südosten ist zartgelb, B im Nordwesten wirkt kupfergrau - auffallend im Umfeld

AGC 10 & STF 2570 (**)

Name: AGC10 & STF2570, WDS19449+1047
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h44m56.78s / +10°46'30.60"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AGC10 AB 8m4 8m4 0.2" 140° 2000
STF2570 AB-C 7m6 9m8 4.3" 277° 2016
René Merting
100mm f/6.4, 107x
STF2570 (AB-C): beide Komponenten erscheinen bei 107x knapp getrennt - der Begleiter ist nur ganz schwach sichtbar, wie ein Geist

12.5" f/4.5, 72x
STF2570 (AB-C): bei 72x knapp getrenntes Pärchen, Komponente AB im Osten weiß-gelblich, C deutlich schwächer

Al J1933 7+1147 (AST)

../images/dss/dss2blue_193345.00_+114800.00_5_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 5×5'
Name: Al J1933 7+1147
Type: AST
Constellation: Aql
Coordinates: 19h33m45.00s / +11°48'00.00"
Brightness / Size: - / 2.0x2.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 3-, SQM-L 21.2
Conditions in the target region: SQM-L 21.0
Pretty compact group of 7 stars, whereby 6 of them look like a '6' of a dice. Overall quite obvious.

EASY
René Merting
8" f/4, 62x, SQM-L 21.5
bei 40x ist der Haufen gut als solcher zu erkennen, sehr kompakt - bei 62x werden alle sechs helleren Sterne indirekt sichtbar

EASY
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 45x zeigt sich eine kompakte Gruppe von Sternen, von denen 5 bereits gut hervorstechen - bei 72x wird der Haufen interessanter, jetzt wirkt der Haufen wie eine Würfel 6, allerdings leicht verzerrt - bei 160x sind direkt und indirekt 8 Sterne erkennbar
EASY

Alessi 44 (OC)

../images/dss/dss1_194240.00_+013330.00_40_web.jpg
Image source: DSS I - 40×40'
Name: Alessi 44, Al44
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h42m40.00s / +01°33'30.00"
Brightness / Size: - / -
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
es gibt unterschiedliche Angaben zur wahren Größe zwischen 30' und 79' - zumindest sind neben den drei zentralen helleren Sternen noch ein paar schwächere Sterne erkennbar, die insgesamt gesehen ein sehr flaches M bilden - AL 44 fällt dabei nicht auf im Sternumfeld
EASY

alpha Aql (**)

Name: alpha Aql, 53 Aql, Atair, Altair, WDS19508+0852
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h50m46.99s / +08°52'05.90"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
STFB10 AB 0m9 9m8 195.8" 286° 2015
STFB10 AC 0m9 10m3 186.4" 110° 2015
DAL27 AD 0m9 11m9 26.8" 105° 2015
SMR5 AE 0m9 11m0 151.3" 354° 2015
SMR5 AF 0m9 10m3 292.4" 48° 2015
GMC5 AG 0m9 13m0 185.1" 121° 2012
René Merting
100mm f/6.4, 32x
AB: bei 32x ist Komponente B sehr schwach westlich vom buttergelbem Stern Altair erkennbar, weit abgesetzt
AC: bei 32x ist C im Osten ebenfalls schwach sichtbar, gleicher Abstand wie AB - alle drei Sterne stehen schön auf einer Linie, aber DS-Feeling eher Fehlanzeige

Barnard 133 (DN)

../images/dss/dss1_190610.00_-065200.00_30_web.jpg
Image source: DSS I - 30×30'
Name: Barnard 133, B133, LDN531
Type: DN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h06m10.00s / -06°52'00.00"
Brightness / Size: - / 13.0x10.0'
René Merting
100mm f/6.4, 49x, SQM-L 21.5
bei 32x noch nicht auffallend - bei 49x und Field Sweeping ist ein schmaler Streifen erkennbar, der leicht dunkler als das Umfeld wirkt - östlich und westlich markieren zwei Sterne den Nebel - ein paar schwache Lichtpünktchen glimmen im Nebel

DIFFICULT
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 45x ist ein nebliger Schlauch zu erkennen und eigenartigerweise ist im Nebel eine Kondensation sichtbar, ähnlich einem kleinen unaufgelösten Sternhaufen - bei 72x wird der Nebel deutlicher und im ihm schimmern gut ein Dutzend Sterne durch, die zusammen eine aufrecht stehende gespiegelte 5 darstellen, im Bogen ist eine Lücke
EASY

Barnard 142 (DN)

../images/dss/dss1_193942.00_+103100.00_120_web.jpg
Image source: DSS I - 120×120'
Name: Barnard 142, B142
Type: DN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h39m42.00s / +10°31'00.00"
Brightness / Size: - / 80.0x50.0'
Forms together with B143 'Barnard's E' or simply 'E' Nebula.

Robert Zebahl
120mm f/5, 18x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Conditions in the target region: SQM-L 20.7
The fainter part of Barnard's E. Visible as an elongated dark nebula.

EASY
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
der südliche Teil von B 143 gibt eine gute Orientierung - südlich davon ist B 142 erkennbar, aber ohne Abgrenzung zum Sternumfeld

EASY
B 10x50, SQM-L 21.5
sichtbar, aber lange nicht so markant wie B 143

EASY
B 12x50, SQM-L 21.0
nicht ganz so prägnant wie B 143, aber mit etwas Einsehen gut erkennbar - der DN wird östlich eingerahmt von zwei Sternen

EASY
100mm f/6.4, 20x, SQM-L 21.5
bei 20x gut erkennbar als länglicher Nebelstrich - den östlichen Nebelrand markiert ein heller Stern

EASY
8" f/4, 40x, SQM-L 21.5
bei 30x ist der DN sehr deutlich erkennbar und schön zusammen mit B 143 als Barnards E im Gesichtsfeld sichtbar - das Dunkel wird kaum von Sternen durchdrungen - bei 40x werden die Unterschiede zwischen Sternumfeld und Nebel noch ausgeprägter

EASY
12.5" f/4.5, 45x, SQM-L 21.5
bei 45x in dieser Teil des E deutlich erkennbar - B 142 passt zusammen mit B 143 gerade so in das GF
EASY

Barnard 143 (DN)

../images/dss/dss2blue_194042.00_+105700.00_120_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 120×120'
Name: Barnard 143, B143, LDN694
Type: DN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h40m42.00s / +10°57'00.00"
Brightness / Size: - / 30.0x30.0'
Forms together with B142 'Barnard's E' or simply 'E' Nebula.

Robert Zebahl
120mm f/5, 18x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Conditions in the target region: SQM-L 20.7
Quite obvious, whereby the southern part is most obvious. Overall shape like an 'U'.

EASY
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
der südliche Nebelteil ist auf Anhieb erkennbar und einigermaßen gut abgegrenzt - insgesamt besehen wird deutlich, dass westlich von Gamma Aql ein länglicher Streifen des Sternumfeldes von abgedunkelt wird, eine genaue Abgrenzung fällt mir jedoch schwer

EASY
B 10x50, SQM-L 21.5
der Nebel ist deutlich erkennbar und markanter als B 142, aber die Konturen sind schwer zu fassen - zwei Sterne südlich von B 143 helfen bei der Trennung der beiden Nebelteile (B 142/143) - Barnards E steht leicht kursiv geschrieben am Himmel

EASY
B 12x50, SQM-L 21.0
der C-Bogen ist richtig gut erkennbar - eine extreme Schwärze im Vergleich zum Sternumfeld

EASY
100mm f/6.4, 20x, SQM-L 21.5
bei 20x ein sehr markanter Nebelbogen, zusammen mit B 142 zeigt sich eine nach Westen gerichtete Gabel

EASY
8" f/4, 30x, SQM-L 21.5
bei 30x ist der nördliche Bogen besonders stark ausgeprägt und man hat das Gefühl, das unfassbare Schwärze das Auge umfängt - die westlichen Ausläufer ragen wie Krakenarme in das Sternumfeld hinein

EASY
12.5" f/4.5, 45x, SQM-L 21.5
bei 45x ist die Sternleere sehr prägnant, der schmale Bogen ist besonders deutlich erkennbar
EASY

Barnard 330 (DN)

../images/dss/dss1_191936.00_+072800.00_60_web.jpg
Image source: DSS I - 60×60'
Name: Barnard 330, B330, LDN647
Type: DN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h19m36.00s / +07°28'00.00"
Brightness / Size: - / 38.0x33.0'
René Merting
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.0
bei 32x ist die Abgrenzung nicht direkt erkennbar, aber da, wo der Nebel ist, gibt es keinen feinen Sterne - diese Region wirkt leicht dreieckig und verjüngt sich nach Süden

DIFFICULT
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 45x ist der DN sofort auszumachen - bei 72x werden die Grenzen eindeutiger sichtbar - vor allem bei dem helleren den Nebel begrenzenden Stern im Norden werden die Unterschiede zwischen DN und unbenebeltem Sternumfeld deutlich - das Hauptfeld des DN liegt innerhalb eines Sterndreiecks hellerer Sterne - nordwestlich ist eine breite schnell schwächer werdende Nebelflanke erkennbar, in der einige Sterne mehr durchschimmern - Richtung Südost ist ein schmaler Nebelausläufer erkennbar - Field Sweeping war hilfreich
MODERATE

Barnard 340 (DN)

../images/dss/dss1_194842.00_+112400.00_50_web.jpg
Image source: DSS I - 50×50'
Name: Barnard 340, B340
Type: DN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h48m42.00s / +11°24'00.00"
Brightness / Size: - / 18.0x9.0'
René Merting
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.5
bei 20x ist der Nebel nicht wirklich erkennbar, das Sternfeld wirkt recht homogen - bei 32x bekomme ich eine Ahnung, die betreffende Stelle wirkt dunkler als das Umfeld, zum sicheren Erkennen fehlt allerdings eine Abgrenzung - zwei Sterne sind innerhalb der Dunkelnebelregion erkennbar - insgesamt schwierig

DIFFICULT
8" f/4, 40x, SQM-L 21.5
bei 30x bricht kaum Sternlicht durch diesen leicht rundlich wirkenden Nebel - 8 hellere Sterne rund um den Nebel markieren diesen sehr schön - bei 40x wirkt B 340 leicht dreieckig und im Norden schafft es dann doch ein Fünkchen, durchzuscheinen
EASY

Berkeley 43 (OC)

../images/dss/dss1_191530.00_+111630.00_12_web.jpg
Image source: DSS I - 12×12'
Name: Berkeley 43, Berk43, Be43
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h15m30.00s / +11°16'30.00"
Brightness / Size: - / 5.0x5.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
der Stern, der laut DSS nordöstlich vom Haufen steht, ist gerade so erkennbar, und dient gut zur Orientierung - bei 160x blitzt ab und an ein kleiner kompakter Schimmer auf, der wie eine Fahne wirkt, die an diesem Stern hängt - Grenzbeobachtung bzw. einer dieser Ferkeleys
DIFFICULT

Berkeley 45 (OC)

../images/dss/dss1_191906.00_+154318.00_12_web.jpg
Image source: DSS I - 12×12'
Name: Berkeley 45, Berk45, Be45
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h19m06.00s / +15°43'18.00"
Brightness / Size: - / 4.0x4.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
bei 72x zeigt sich direkt eine schwache kompakte leicht neblige Aufhellung - jeweils ein Stern im Osten und Westen sind erkennbar (ggf. nur Feldsterne) - bei 206x wirkt Be 45 leicht granular und zwischen den beiden Flankensternen sind hin und wieder Lichtpünktchen erkennbar, aber nur entlang dieser Linie - östlich des Haufens fällt eine Kette aus fünf sechs Sternen auf, die sich in einem Bogen zum Haufen hinbiegt, unter der Kette stehen zwei hellere Sterne, die dieser Sternformation ein ähnlichen Aussehen wie HM 11 verleihen
EASY

Berkeley 79 (OC)

../images/dss/dss1_184459.00_-010904.00_24_web.jpg
Image source: DSS I - 24×24'
Name: Berkeley 79, Berk79, Be79
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 18h44m59.00s / -01°09'04.00"
Brightness / Size: - / 10.0x10.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 45x ist ein zarter Schimmer um 3 indirekt erkennbare Sterne sichtbar - bei 160x wird klar, der Anblick vorher kann nur ein Teil von diesem OS gewesen sein, indirekt sind sieben bis acht Lichtpünktchen vor einem recht großflächigen Glühen erkennbar - der Schimmer ist allerdings weiterhin sehr schwach
DIFFICULT

Berkeley 80 (OC)

../images/dss/dss1_185422.00_-011309.00_8_web.jpg
Image source: DSS I - 8×8'
Name: Berkeley 80, Berk80, Be80
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 18h54m22.00s / -01°13'09.00"
Brightness / Size: - / 4.0x4.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Conditions in the target region: SQM-L 20.4
With averted vision seen as faint, slightly granular, oval brightening. At 150x about 5 individual stars visible.

MODERATE
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 45x zeigt sich der Haufen oberhalb von drei helleren Sternen indirekt als länglicher OW-elongierter Schimmer - er ist leicht strukturiert und ein, zwei schwache Sterne blinken immer wieder durch - bei 160x ist Be 80 direkt knapp sichtbar, im Haufen ist eine Sternkette auffallend, meist werden indirekt aber nur maximal 4 Vertreter dieser Kette gleichzeitig sichtbar
EASY

Berkeley 81 (OC)

../images/dss/dss1_190141.00_-002738.00_12_web.jpg
Image source: DSS I - 12×12'
Name: Berkeley 81, Berk81, Be81
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h01m41.00s / -00°27'38.00"
Brightness / Size: - / 7.0x7.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Conditions in the target region: SQM-L 20.4
At 80x seen as a faint, even glow, that appeared slightly granular with averted vision. Glimpsed few individual stars. At 150x only few stars visible. With averted vision several fainter stars indicated.
MODERATE

Berkeley 82 (OC)

../images/dss/dss1_191121.00_+130637.00_8_web.jpg
Image source: DSS I - 8×8'
Name: Berkeley 82, Berk82, Be82
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h11m21.00s / +13°06'37.00"
Brightness / Size: - / 4.0x4.0'
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
der Haufen ist als stellare Aufhellung erkennbar - er steht leicht oberhalb einer Linie von vier Sternen 10. und 11. Größenklasse

MODERATE
8" f/4, 62x, SQM-L 21.5
bei 40x ist eine kleine unscheinbare Aufhellung sichtbar - die hellsten Mitglieder bilden eine krumme Linie, die mit etwas Fantasie einem gebogenen Messer ähnelt - bei 62x sind die besagten helleren Sterne wie an einer Kette gezogen sichtbar, während die anderen Mitglieder eher unscheinbar bleiben
EASY

BU 1475 (**)

Name: BU1475
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h57m53.70s / -09°03'30.30"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 7m8 9m5 10.4" 113° 2015
CD 8m7 11m1 4.9" 163° 2015
René Merting
76mm f/7.5, 29x
AB: bereits bei 29x ist B knapp abgesetzt südöstlich von A erkennbar - A ist schön weiß und B ist im Grunde so schwach (gut 1.5 mag schwächer), dass der Stern kupferbraun strahlt

CSN 12 (**)

Name: CSN12
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h16m55.23s / +05°10'07.10"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AN 4m7 5m8 9.1" 285° 2000
Robert Zebahl
70mm f/5.7, 22x
2019-07-03: Absolutely no star with the given magnitude visible at this position. An error in the WDS or is this a variable one?

Czernik 39 (OC)

../images/dss/dss1_190744.00_+042000.00_20_web.jpg
Image source: DSS I - 20×20'
Name: Czernik 39, Cz39
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h07m44.00s / +04°20'00.00"
Brightness / Size: - / 6.0x6.0'
René Merting
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x ist Cz 39 als kleine kompakte Aufhellung nordwestlich im Haufen NGC 6755 erkennbar - bei 71x bleibt die Aufhellung diffus

EASY
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 45x zeigt sich sehr deutlich eine Sternverdichtung innerhalb von NGC 6755 - bei 160x sind in der Verdichtung zwei Sternketten erkennbar
MODERATE

EHR 16 (**)

Name: EHR16, lambda Aql, 16 Aql
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h06m14.95s / -04°52'56.40"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 3m5 7m5 12.5" 30° 2009
Robert Zebahl
70mm f/5.7, 133x
2020-07-29: The companion can be seen to some extent as an elongated brightening in the first diffraction ring of the primary component. It still appears intermittently as a fragment of the diffraction ring.

GY Aql (*)

Name: GY Aql
Type: *, V*
Constellation: Aql
Coordinates: 19h50m06.34s / -07°36'52.43"
Brightness: 7m9-15m2 (464d)
René Merting
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.0
Beobachtung am 11.07.2020: bei 32x eine Mischung aus zartorange und grau
ORANGE COLORED

Henize 2-441 (PN)

../images/dss/dss2blue_193909.82_+155648.20_5_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 5×5'
Name: Henize 2-441, Me1-1, PK52-2.2
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h39m09.82s / +15°56'48.20"
Brightness / Size: b13m3 / 0.1x0.1'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 6, SQM-L 19.3
Stellar. Almost visible with direct vision. With [OIII] filter evident with direct vision.
EASY

HJ 881 (**)

Name: HJ881
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h18m07.10s / -05°25'24.50"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 7m8 9m8 32.0" 340° 2015
BC 9m8 10m5 7.4" 307° 2015
René Merting
B 18x70
AB: Komponente B wird mit etwas Geduld ganz schwach nordwestlich von A sichtbar - Helligkeitsunterschied 2 Größenklassen - Trennung ordentlich

100mm f/6.4, 32x
AB: bei 32x ist die Komponente B gut abgesetzt im Norden von A erkennbar - sehr unauffällig - auf Komponente C gut 7" weiter nordwestlich von B habe ich leider nicht geachtet

IC 4846 (PN)

../images/dss/dss2red_191628.22_-090236.50_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: IC4846, PK27-9.1
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h16m28.22s / -09°02'36.50"
Brightness / Size: 12m0 / 0.1x0.1'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Conditions in the target region: SQM-L 20.4
At 37x well seen with averted vision, from 80x visible with direct vision. Stellar.

EASY
René Merting
12.5" f/4.5, 160x + [OIII], SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 72x ist der PN stellar erkennbar - er verschwindet direkt mitunter fast und wirkt indirekt heller - bei 160x und [OIII] zeigt sich der PN heller, als alle Sterne der Umgebung, von denen vorher einige gleich hell waren - ohne Filter bildet der PN ein rechtwinkliges Dreieck mit einem gleichhellen Stern südlich und einem Sternpaar östlich, wobei er den rechten Winkel bildet
EASY

IC 5006 (**)

../images/dss/dss2red_202347.00_+062655.00_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: IC5006
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 20h23m47.00s / +06°26'55.00"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
14m5 15m1 6.0" 210.0° -
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4, NELM 5m7+, SQM-L 20.9
Conditions in the target region: NELM 5m4+, SQM-L 20.6
I saw this 'double star' with averted vision just as a faint, stellar brightening.
MODERATE

King 25 (OC)

../images/dss/dss1_192436.00_+134206.00_15_web.jpg
Image source: DSS I - 15×15'
Name: King 25
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h24m36.00s / +13°42'06.00"
Brightness / Size: - / 6.0x6.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
der Haufen wird schön eingerahmt von 5 gleichhellen Sternen nördlich, westlich und südlich - bei 111x blinken indirekt zwei bis drei schwache Sterne in einer OW-verlaufenden Linie auf - kein nebliger Eindruck, aber bei längerer Beobachtung zeigt sich, dass um diese schwachen Sterne ein ganz zarter Halo liegt - bei 206x ist es dann eindeutig, es werden einige schwache Sterne mehr sichtbar, die aber nie genau lokalisiert werden können - eindeutig gesehen, King 25 ist aber noch nicht sehr ergiebig
MODERATE

King 26 (OC)

../images/dss/dss1_192857.60_+145223.00_15_web.jpg
Image source: DSS I - 15×15'
Name: King 26
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h28m57.60s / +14°52'23.00"
Brightness / Size: - / 4.0x4.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 72x ist indirekt ein kompakter Schimmer erkennbar - bei 111x wirkt der Schimmer indirekt heller und leicht grieselig - auch bei 160x zeigt sich der Haufen sehr schwach - einige Lichtpünktchen blitzen hin und wieder durch
MODERATE

Kronberger 13 (OC)

../images/dss/dss1_192515.00_+135644.00_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: Kronberger 13
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h25m15.00s / +13°56'44.00"
Brightness / Size: - / 2.5x2.5'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
der Haufen bildet mit zwei hellen Sternen im Südosten und im Westen ein sehr flaches Dreieck - bei 160x kann ich an der betreffenden Stelle zwei schwache dicht zusammen stehende Lichtpunkte ausmachen, an denen südwestlich eine Nebelfahne hängt, die leicht strukturiert wirkt - der zum Aufsuchen hilfreiche Feldstern westlich zeigt sich bei dieser Vergrößerung als doppeltes Lottchen
DIFFICULT

Leiter 5 (AST)

../images/dss/dss2blue_193330.00_+114200.00_15_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 15×15'
Name: Leiter 5, The Sword
Type: AST
Constellation: Aql
Coordinates: 19h33m30.00s / +11°42'00.00"
Brightness / Size: - / 12.0x4.0'
This asterism was discovered by Klaus Spruck and Stefan Schuchhardt. Many faint stars form a sword pointing to the north. Visually the asterism is more apparent than on the DSS image.

../images/leiter-5.jpg

Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 3-, SQM-L 21.2
Conditions in the target region: SQM-L 21.0
At 37x less evident. At 80x the 'sword' is quite apparent.

EASY
René Merting
8" f/4, 85x, SQM-L 21.5
das Schwert - bei 62x zeigt sich ein feiner zarter länglicher Schimmer, aber ohne klare Konturen - bei 85x wird das komplette Schwert zart schimmernd, aber ist noch recht schwach sichtbar - der Knauf ist gut zu erkennen und besteht aus drei direkt sichtbaren Sternen - das Muster ist mit dieser Öffnung aber noch nicht sehr eindrucksvoll

EASY
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 45x zeigen sich die Schwertklinge und die Parierstange wie ein feiner Kreidestrich - drei Sterne im Süden bilden den Knauf - bei 72x wird das Schwert noch deutlicher, die Sternzahl ist schwer abschätzbar - bei 160x bleibt der Schimmer erhalten und viele Sterne werden direkt sichtbar, in der Parierstange treten 6 Sterne deutlicher hervor - im Knauf entpuppt sich einer der drei Sterne als doppeltes Lottchen - sehenswert!
EASY

Merrill 1-1 (PN)

../images/dss/dss1_193909.82_+155648.27_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: Merrill 1-1, Me1-1, PK130-11.1
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h39m09.82s / +15°56'48.27"
Brightness / Size: 12m6 / 0.1x0.1'
René Merting
12.5" f/4.5, 240x + UHC, SQM-L 21.5
erst ab 240x beginnt Me 1-1 leicht flächig zu wirken - mit UHC wirkt der PN deutlich heller, als die umgebenden Sterne - bei 480x und [OIII] ist der PN noch immer recht hell, die Ränder wirken aber sehr diffus
EASY

Minkowski 1-66 (PN)

../images/dss/dss1_185826.24_-010345.60_5_web.jpg
Image source: DSS I - 5×5'
Name: Minkowski 1-66, M1-66, PK32-2.1
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 18h58m26.24s / -01°03'45.60"
Brightness / Size: 13m0 / 0.1x0.1'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.1
Conditions in the target region: SQM-L 20.4
Stellar at any used magnification. At 80x without filter well visible with averted vision, at 150x with UHC filter evident with direct vision.

EASY
René Merting
12.5" f/4.5, 160x + UHC, SQM-L 21.5
bei 72x ohne Filter ist Minkowski 1-66 recht schwach stellar erkennbar - er sitzt westlich von zwei helleren Sternen, die NO-SW-ausgerichtet sind - Filterblink mit UHC bringt ihn von der Helligkeit an die beiden Sterne heran, er ist nur leicht schwächer - bei 160x und UHC wird der PN direkt schwach sichtbar und bei indirekter Sicht deutlich heller
EASY

Minkowski 1-73 (PN)

../images/dss/dss2blue_194109.29_+145658.80_5_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 5×5'
Name: Minkowski 1-73, M1-73, Henize 2-443, PK51-3.1
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h41m09.29s / +14°56'58.80"
Brightness / Size: b13m7 / 0.1x0.1'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 6, SQM-L 19.3
At 100x almost stellar, at 150x seen as very compact brightening. UHC and [OIII] filter increase the visibility a bit.

MODERATE
René Merting
12.5" f/4.5, 111x + UHC, SQM-L 21.5
östlich des PN stehen drei Sterne markant in einer Linie - bei kleinen Vergrößerungen habe ich den Stern 1' nördlich des PN für Mink 1-73 gehalten - bei 111x wird aber südlich von diesem Stern eine schwächere stellare Aufhellung sichtbar - mit UHC sind beide Lichtpunkte gleichhell - der Filter bewirkt nur eine leichte Verbesserung - [OIII] auch nur mit schwacher Wirkung - zum Identifizieren reicht es
EASY

Minkowski 1-74 (PN)

../images/dss/dss2blue_194218.78_+150908.30_5_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 5×5'
Name: Minkowski 1-74, M1-74, Henize 2-445, PK52-4.1
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h42m18.78s / +15°09'08.30"
Brightness / Size: b12m8 / 0.1x0.1'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x + [OIII], Bortle 6, SQM-L 19.3
Stellar and well visible with averted vision. With [OIII] filter only slightly better and almost visible with direct vision.

EASY
René Merting
100mm f/6.4, 107x, SQM-L 21.5
bei 107x ist der PN indirekt schwach sichtbar - der Filternachweis gelingt mir allerdings nicht mehr, da der PN schon sehr dunkel ist

MODERATE
12.5" f/4.5, 111x + UHC, SQM-L 21.5
bei 111x ist Mink 1-74 direkt als schwaches Sternchen sichtbar und bildet mit zwei gleichhellen Sternen (Abstand 1,5') nördlich ein gleichschenkliges Dreieck - UHC-Filterblink mit ordentlicher Wirkung - nur Mink 1-74 bleibt hell, während alle anderen Sterne im unmittelbaren Umfeld an Helligkeit verlieren - [OIII] wirkt auch
EASY

NGC 6709 (OC)

../images/dss/dss2blue_185118.00_+101906.00_20_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 20×20'
Name: NGC6709
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 18h51m18.00s / +10°19'06.00"
Brightness / Size: 6m7 / 13.0x13.0'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4, SQM-L 20.9
Roundish, slight brightening toward the middle. Not resolved.
EASY

NGC 6735 (OC)

../images/dss/dss2red_190045.00_-002830.00_12_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 12×12'
Name: NGC6735
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h00m45.00s / -00°28'30.00"
Brightness / Size: - / 8.0x8.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Conditions in the target region: SQM-L 20.4
Close to a 7.2 mag star visible as a moderately evident group of loosely scattered stars. At 80x about 10-15 stars.

EASY
René Merting
100mm f/6.4, 107x, SQM-L 21.0
bei 107x erscheint westlich und südlich des hellen Sterns leichter Sterngriesel - drei Sterne sind direkt sichtbar, der Rest indirekt - unauffällig
MODERATE

NGC 6741 (PN)

../images/dss/dss2red_190237.10_-002656.70_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: NGC6741, PK33-2.1, Phantom Streak Nebula
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h02m37.10s / -00°26'56.70"
Brightness / Size: 11m0 / 0.1x0.1'
Robert Zebahl
120mm f/5, 40x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.1
Stellar brightening at any used magnification. At 18x with [OIII] filter and 40x without any filter the nebula was well visible with averted vision. At 40x with [OIII] evident with direct vision.

EASY
René Merting
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.0
bei 64x ist der PN direkt sichtbar - einfach identifizierbar bei UHC-Filterblink

EASY
12.5" f/4.5, 360x + UHC, SQM-L 21.5
bei 72x sind 6 gleichhelle Sterne prägnant, die eine Würfel 6 bilden, wobei die westliche Reihe stark gebogen ist - in der östlichen Kette der südlichste Lichtpunkt ist der PN - Filterblink mit UHC reicht zur Identifizierung - ab 360x beginnt der PN leicht fluffig zu wirken und knapp nordwestlich von ihm ist ein schwächerer Stern erkennbar
EASY

NGC 6749 (GC)

../images/dss/dss1_190515.00_+015403.00_12_web.jpg
Image source: DSS I - 12×12'
Name: NGC6749, Berkeley 42, Berk42, Be42
Type: GC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h05m15.00s / +01°54'03.00"
Brightness / Size: 12m4 / 6.3x6.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Conditions in the target region: SQM-L 20.4
Large, few faint stars visible without any concentration. Background apparent slightly brightened.

MODERATE
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
erst bei 206x blitzt indirekt ab und zu eine ganz schwache matte Aufhellung auf, die viel kleiner wirkt als die angegebene Größe von 6' - ein W aus fünf Sternen südlich vom Haufen hilft ein wenig bei der Orientierung, denn bei kleineren Vergrößerungen können ein paar Sterne im Umfeld schnell für den Haufen gehalten werden, der hellste Stern kann auch nicht 12m4 hell sein, sondern es muss sich um einen Vordergrundstern handeln
DIFFICULT

NGC 6751 (PN)

../images/dss/dss2red_190555.56_-055932.75_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: NGC6751, PK29-5.1
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h05m55.56s / -05°59'32.75"
Brightness / Size: 11m9 / 0.5x0.5'
Robert Zebahl
120mm f/5, 40x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.1
Roundish, evenly bright, rather small. Without filter pretty faint.

EASY
René Merting
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 71x ist der PN indirekt als kompakte neblige Aufhellung erkennbar - je höher ich vergrößere, desto besser wird die Sichtbarkeit - bis 210x vergrößert, dann allerdings war der PN schon sehr diffus

EASY
8" f/4, 85x + UHC, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.0
Beobachtung bei 90% Mondschein - bei 62x sowie UHC ist der PN noch sehr klein - relativ schwach und zur Mitte heller werdend - bei 85x und mit UHC wirkt der PN noch immer sehr kompakt, Details sind nicht auszumachen

EASY
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
bei 72x zeigt der PN ein kleines bisschen Farbe und wirkt wie ein grob unscharf gestellter Stern - bei 111x zeigt sich ein schönes gut definiertes Scheibchen - vorher vermutet … wird dann bei 206x östlich ein schwaches Sternchen sichtbar - der PN ist schön rund und homogen hell - bei 240x wirkt die Mitte indirekt heller, aber nicht so, wie man einen ZS sieht, sondern als Kondensation
EASY

NGC 6755 (OC)

../images/dss/dss1_190749.00_+041600.00_32_web.jpg
Image source: DSS I - 32×32'
Name: NGC6755, H7.19
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h07m49.00s / +04°16'00.00"
Brightness / Size: 7m5 / 15.0x15.0'
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
indirekt ist eine relativ großflächige matte Aufhellung erkennbar

MODERATE
B 18x70, SQM-L 21.5
ein Phantomhaufen, direkt unauffällig - je weiter weg man indirekt an diesem Haufen vorbei schaut, desto auffälliger wird er, der OS wirkt großflächig und leicht länglich ost-west-elongiert - gut vier bis fünf Lichtpünktchen schimmern aus der Aufhellung hervor

MODERATE
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x fällt im Sternhaufen eine zentrale gut abgegrenzte Aufhellung auf - bei 71x wirkt des OS sehr unregelmäßig, er sieht aus, als ob jemand von Norden her in einen Puderzuckerklecks reingewischt hätte - zwei Sterne blinken südwestlich im Haufen heraus

EASY
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 45x ist an betreffender Stelle ein höherer Sternreichtum erkennbar - die Mitglieder das Haufens sind locker verteilt - kurios, im Zentrum ist eine Verdichtung erkennbar und im Nordwesten (Cz 39) - NGC 6755 wird an den Rändern im Nordosten und Südwesten von einigen hellen Sternlinien markiert - bei 160x ist die Verdichtung im Zentrum auffälliger als CZ 39 nordwestlich
EASY

NGC 6756 (OC)

../images/dss/dss2red_190844.90_+044301.00_8_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 8×8'
Name: NGC6756, H7.62
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h08m44.90s / +04°43'01.00"
Brightness / Size: 10m6 / 4.0x4.0'
Robert Zebahl
120mm f/5, 40x, Bortle 6, SQM-L 19.3
At 40x slightly condensed, rather compact, slightly granular with averted vision. At 75x glimpsed few individual stars with averted vision. Overall the cluster appears still granular.

MODERATE
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
der Sternhaufen bildet ein flaches Dreieck mit zwei schwachen Sternen südlich - er selbst zeigt sich indirekt als zarter Nebelfleck - er ist leichter sichtbar als sein südlicher Nachbar NGC 6755, vermutlich, weil er kompakter ist

MODERATE
100mm f/6.4, 107x, SQM-L 21.5
bei 71x ist mir bei Betrachtung des südlicher stehenden OS NGC 6755 am Rand des Gesichtsfeldes ein kleiner kompakter nebliger Fleck aufgefallen, der mich magisch anzog - ins Zentrum gestellt wirkt NGC 6756 direkt besehen wie eine schwache diffuse Galaxie mit leichter Helligkeitszunahme zur Mitte hin - indirekt wirkt der Nebelfleck leicht körnig - bei 107x ist südlich am Rand des OS ein Stern erkennbar

EASY
12.5" f/4.5, 240x, SQM-L 21.5
bei 45x ist da ein kleines kompaktes Nebelfleckchen - bei 160x mein erster Gedanke ... ein brutaler kleiner Klecks - der Haufen ist sehr hell, nicht rund, sondern mehr NO-SW-verzogen und dabei nach Süden breiter werdend - bei 240x lösen sich erste schwache Lichtpunkte heraus, der hellste im Nordosten - NGC 6756 ist unregelmäßig und wirkt noch immer leicht länglich
EASY

NGC 6760 (GC)

../images/dss/dss2red_191112.06_+010149.70_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: NGC6760
Type: GC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h11m12.06s / +01°01'49.70"
Brightness / Size: 9m1 / 2.4x2.4'
Robert Zebahl
120mm f/5, 75x, Bortle 6, SQM-L 19.3
Roundish, slight brightening toward the middle. At 18x pretty faint. At 75x barely visible with direct and evident with averted vision.

EASY
8" f/6, 37x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Conditions in the target region: SQM-L 20.4
At 37x evident with averted vision, well condensed, round. At 150x granular to some extent.

EASY
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.5
direkt sichtbar als schwacher Nebelfleck - indirekt auffällig, rund, homogen hell mit ganz leichtem Helligkeitsanstieg zum Zentrum hin -der KS wird eingerahmt von 5 helleren Sternen im Süden

EASY
100mm f/6.4, 107x, SQM-L 21.5
bei 32x direkt knapp als neblige Aufhellung erkennbar, indirekt etwas besser und heller sichtbar - bei 107x offenbart sich ein unregelmäßiger Nebelfleck, der weiterhin homogen hell schimmert
EASY

NGC 6772 (PN)

../images/dss/dss2red_191436.37_-024225.04_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: NGC6772, PK33-6.1, H4.14
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h14m36.37s / -02°42'25.04"
Brightness / Size: 12m7 / 1.2x0.9'
Robert Zebahl
120mm f/5, 40x + [OIII], Bortle 6, SQM-L 19.3
Pretty faint, roundish, evenly bright. Anything but evident.

MODERATE
René Merting
100mm f/6.4, 91x, SQM-L 21.5
bei 49x ist der PN indirekt blickweise als leichte Aufhellung sichtbar - bei 91x kann der mittelgroße Nebelfleck indirekt länger gehalten werden - im SO wirkt er leicht heller - es gibt immer wieder Phasen, wo ich länger brauche, um ihn hervorzulocken - Filter haben irgendwie nicht geholfen

DIFFICULT
12.5" f/4.5, 160x + UHC, SQM-L 21.5
der PN ist schon bei 30x auszumachen - bei 111x und UHC ist der PN überraschend hell und auffällig groß - er ist homogen hell und hat leicht diffuse Ränder - bei 160x ohne Filter ist der PN nur schwach sichtbar - eine Elongation habe ich nicht wahrgenommen - ein sehr interessanter PN, für mich eine der stärksten Verwandlungen, die ich bei PN und Filternutzung wahrgenommen habe - UHC wirkt leicht besser als [OIII]
EASY

NGC 6773 (AST)

../images/dss/dss1_191503.00_+045254.00_12_web.jpg
Image source: DSS I - 12×12'
Name: NGC6773
Type: AST
Constellation: Aql
Coordinates: 19h15m03.00s / +04°52'54.00"
Brightness / Size: - / -
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
indirekt ist eine extrem schwache kompakte Aufhellung zu erkennen, aus dem immer wieder drei bis vier schwache Lichtpünktchen hervorblinken

DIFFICULT
B 18x70, SQM-L 21.5
direkt sind zwei schwache Sterne erkennbar, die indirekt von einigen schwächeren Vertretern Besuch bekommen - hm, kein must have-Objekt

MODERATE
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.0
bei 32x sind an der betreffenden Stelle sechs bis sieben unterschiedlich helle Sterne auszumachen, dahinter scheint sich ein schwaches Glimmen zu verbergen, das aber noch nicht richtig greifbar ist - bei 64x wirkt die Ansammlung etwas grieseliger, leicht länglich verzogen von SO nach NW - insgesamt nur leicht höhere Helligkeit als im Umfeld
EASY

NGC 6775 (OC)

../images/dss/dss1_191648.00_-005519.00_12_web.jpg
Image source: DSS I - 12×12'
Name: NGC6775
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h16m48.00s / -00°55'19.00"
Brightness / Size: - / -
René Merting
100mm f/6.4, 91x, SQM-L 21.5
bei 49x ist eine kompakte neblige grieselige Aufhellung erkennbar - indirekt sind 3 Lichtpünktchen auszumachen - ähnlich Konstellation wie beim Mäusehaufen NGC 6229, zwei Sterne nordöstlich bilden mit NGC 6775 zusammen ein längliches Dreieck, bei dem der Sternhaufen die Spitze bildet - bei 91x wird der OS zum Zentrum hin leicht heller - er bleibt klein, kompakt und weitestgehend neblig
EASY

NGC 6778 (PN)

../images/dss/dss2red_191824.94_-013547.41_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: NGC6778, NGC6785, PK34-6.1
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h18m24.94s / -01°35'47.41"
Brightness / Size: 12m0 / 0.3x0.2'
Robert Zebahl
120mm f/5, 40x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.1
At 40x without filter the nebula appears as a stellar brightening. With [OIII] filter evident with averted vision, almost stellar. Good filter effect.

EASY
René Merting
100mm f/6.4, 91x, SQM-L 21.5
bei 49x ist der PN indirekt gut als kleiner kompakter nebliger Faststern zu erkennen und kann länger gehalten werden - bei 91x wird der PN knapp direkt sichtbar, indirekt richtig deutlich

EASY
12.5" f/4.5, 160x + UHC, SQM-L 21.5
bei 111x sowie UHC wirkt der PN indirekt recht hell und rund - bei 160x ist der PN auch gut sichtbar, wirkt aber deutlich diffuser
EASY

NGC 6781 (PN)

../images/dss/dss2red_191828.09_+063219.29_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: NGC6781, PK41-2.1, H3.743, Snowglobe Nebula
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h18m28.09s / +06°32'19.29"
Brightness / Size: 11m8 / 1.9x1.9'
Robert Zebahl
120mm f/5, 40x + [OIII], Bortle 6, SQM-L 19.3
At 18x with [OIII] filter evident with averted vision, roundish, evenly bright, fairly large. At 40x without filter rather faint, with [OIII] filter well visible with direct vision, roundish, evenly bright.

EASY
8" f/6, 37x + [OIII], Bortle 5
Without [OIII] filter difficult, hard to find, very faint, barely visible with averted vision. With [OIII] filter evident, bright, round, quite large, evenly bright.

EASY
René Merting
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.0
bei 32x ist indirekt eine rundliche Aufhellung erkennbar - mit UHC ist der PN dann noch besser abgegrenzt - bei 64x ist der Nebel dann direkt sichtbar als diffuse, helle, rundliche Aufhellung - UHC erhöht den Kontrast wieder deutlich

EASY
8" f/4, 133x + UHC, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 19.0
bei 40x ist eine leichte Aufhellung sichtbar - bei 62x und UHC wird der PN dann sehr deutlich und scheint gleichmäßig hell und groß - bei längerer Betrachtung wirkt der Südrand definierter - bei 133x und UHC ist der Nebel noch immer hell genug, wirkt aber weniger definiert und zur Mitte hin dunkler werdend

EASY
12.5" f/4.5, 206x + UHC, SQM-L 21.5
bei 45x ist ein kleiner feiner gut begrenzter Nebelball erkennbar - im Süden wirkt er leicht heller - bei 72x zeigt sich der nördliche Rand weniger definiert - UHC hebt den Kontrast deutlich - bei 160x ist in dem schönen runden PN indirekt ein Helligkeitsabfall im Inneren wahrnehmbar - bei 206x wird am Ostrand ein schwacher Stern knapp außerhalb sichtbar - bei 240x kommt ein schwacher Stern über dem Nordrand hinzu
EASY

NGC 6790 (PN)

../images/dss/dss2red_192256.97_+013046.46_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: NGC6790, PK37-6.1
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h22m56.97s / +01°30'46.46"
Brightness / Size: 10m5 / 0.2x0.2'
Robert Zebahl
120mm f/5, 40x, Bortle 6, SQM-L 19.3
The planetary appeared at all used magnifications (18x up to 168x) stellar. At 18x without filter very faint. At 18x with [OIII] filter barely visible with direct vision and evident. At 40x also visible with direct vision without any filter. At 168x a 12 mag field star west of the nebula.

EASY
René Merting
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x stellar direkt knapp sichtbar, indirekt richtig hell - bei 71x wird westlich neben dem PN indirekt ein 13m1 Stern sichtbar

EASY
12.5" f/4.5, 160x + [OIII], SQM-L 21.5
bei 72x direkt sichtbar und der PN zeigt ein kleines bisschen Farbe - er fällt dadurch auf, dass er anders aussieht als andere Sterne in der Umgebung - direkt westlich neben dem PN zeigt sich ein schwächerer Stern - UHC-Filterblink reicht für die Identifikation völlig - 160x und [OIII] machen die Sichtung dann noch eindeutiger
EASY

NGC 6803 (PN)

../images/dss/dss2red_193116.47_+100321.70_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: NGC6803, PK46-4.1
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h31m16.47s / +10°03'21.70"
Brightness / Size: 11m0 / 0.1x0.1'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.1
Conditions in the target region: SQM-L 20.7
Stellar at any used magnification. At 37x with [OIII] filter bright and well visible with direct vision. At 150x also without any filter easily seen with direct vision.

EASY
René Merting
100mm f/6.4, 91x, SQM-L 21.5
bei 91x ist der PN direkt einfach stellar sichtbar - er bildet eine Achse mit einem helleren Stern im Norden und einem schwächeren Stern im Süden, wobei er näher am südlichen Stern steht

EASY
12.5" f/4.5, 360x + [OIII], SQM-L 21.5
der PN ist in der Übersicht 45x stellar erkennbar - bei 111x und [OIII] leuchtet der PN heller als ein sonst gleichheller Nachbarstern - bei 360x wird der PN leicht flächig, bleibt aber ohne Details
EASY

NGC 6804 (PN)

../images/dss/dss2blue_193135.14_+091331.40_5_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 5×5'
Name: NGC6804, PK45-4.1, H6.38
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h31m35.14s / +09°13'31.40"
Brightness / Size: 12m0 / 1.1x1.1'
Robert Zebahl
120mm f/5, 18x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.0
Conditions in the target region: SQM-L 20.7
Shows good effect on [OIII] filter. At 18x just a very compact brightening. Without any filter very faint and barely seen with averted vision, with [OIII] filter barely visible with direct vision. At 40x still compact, round, slightly condensed. At 40x with [OIII] filter occasionally slightly oval. At 75x glimpsed a stellar brightening.

EASY
8" f/6, 37x + [OIII], Bortle 4
Fairly small, extended, barely visible with direct vision. At 200x I could saw a brighter star near the edge, toward the middle a fainter one (central star?).

EASY
René Merting
100mm f/6.4, 71x + UHC, SQM-L 21.5
bei 49x ist der PN indirekt als kleines gut abgegrenztes homogen helles Nebelchen erkennbar - 71x und UHC zeigen ein wenig mehr Kontrast - ohne Filter ist der PN direkt knapp sichtbar - [OIII] hilft auch und zeigt schöne Konturen - der PN wirkt rundlich, aber nicht ganz rund - bei 91x wird der PN direkt noch leichter sichtbar, entfaltet seine volle Kraft aber indirekt

EASY
12.5" f/4.5, 111x + [OIII], SQM-L 21.5
bei 45x ist ein zarter Nebelhauch an der Wahrnehmungsgrenze erkennbar - bei 72x und [OIII] ist der PN direkt recht hell und groß sichtbar - die Ränder sind etwas diffus - bei 111x zeigt sich der hellste Stern im Nordosten des PN
EASY

NGC 6807 (PN)

../images/dss/dss2red_193433.53_+054102.50_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: NGC6807, PK42-6.1
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h34m33.53s / +05°41'02.50"
Brightness / Size: 12m0 / 0.1x0.1'
Robert Zebahl
120mm f/5, 40x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.1
Stellar and barely visible with direct vision.

EASY
René Merting
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.0
bei 32x steht der PN dicht südwestlich eines Sternbogens aus vier Mitgliedern - bei Nutzung von UHC wird der PN weniger abgeschwächt als die vier Sterne

EASY
12.5" f/4.5, 160x + [OIII], SQM-L 21.5
bei 72x ist der PN südwestlich eines helleren Sterns erkennbar - er zeigt eine PN-typische leicht grünliche Färbung bzw. er strahlt irgendwie matter als ein vergleichbarer Stern - bei 160x und UHC-Filterblink ist er eindeutig identifizierbar - [OIII] wirkt noch besser - bei 480x bleibt der PN stellar
EASY

NGC 6814 (Gx)

../images/dss/dss2red_194240.58_-101925.50_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: NGC6814, H3.744
Type: Gx, Sy1
Constellation: Aql
Coordinates: 19h42m40.58s / -10°19'25.50"
Brightness / Size: 11m2 / 3.5x3.5'
Robert Zebahl
120mm f/5, 40x, Bortle 6, SQM-L 19.5
Also not visible at 75x.

FAILED
152mm f/5.9, 72x, Bortle 3-, SQM-L 21.3
Conditions in the target region: SQM-L 20.7
Not evident, quite faint, roundish, almost evenly bright.
MODERATE

NGC 6828 (OC)

../images/dss/dss1_195017.00_+075412.00_24_web.jpg
Image source: DSS I - 24×24'
Name: NGC6828, H8.73
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h50m17.00s / +07°54'12.00"
Brightness / Size: - / -
René Merting
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 71x ist nördlich von dem hellen Stern ein 5' großer leichter Griesel erkennbar - ein gutes Dutzend indirekt sichtbarer Sterne wirkt wie ein Fallschirm, der sich um den Stern spannt

EASY
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 72x bilden einige Sterne zarte Lichtpunkte ein Wölkchen um einen hellen Stern - leichte OW-Elongation
EASY

NGC 6837 (OC)

../images/dss/dss2blue_195306.00_+114142.00_8_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 8×8'
Name: NGC6837, H8.18
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h53m06.00s / +11°41'42.00"
Brightness / Size: 12m0 / 3.0x3.0'
René Merting
8" f/4, 85x, SQM-L 21.5
bei 40x ist ein kleiner Hauch sichtbar und 2 Sterne flankieren ihn - NGC 6837 wirkt leicht gebogen mit NS-Elongation - bei 85x bleibt das Zentrum neblig - vielleicht ist nur die Granulation nördlich zwischen zwei helleren Sternen der Haufen, der dann sehr kompakt wäre - Mitglieder können noch nicht wirklich aufgelöst werden
EASY

NGC 6840 (OC)

../images/dss/dss2blue_195518.00_+120736.00_12_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 12×12'
Name: NGC6840, H8.19
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h55m18.00s / +12°07'36.00"
Brightness / Size: - / 6.0x6.0'
René Merting
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x ist der Haufen als leicht angekörnte neblige Verdichtung erkennbar - indirekt flackern schwache Lichtpünktchen auf - bei 71x erkenne ich einen NO-SW-elongierter Fleck mit vielen gleichmäßig verteilten gleichhellen Sternchen

EASY
8" f/4, 85x, SQM-L 21.5
bei 85x steht NGC 6840 gut sichtbar zusammen mit dem OS NGC 6843 in einem Gesichtsfeld - der OS wirkt recht unregelmäßig und seine Mitglieder sind in Ketten formiert - ein Dutzend Sterne sind sichtbar und der Norden ist begrenzt durch eine Sternkette
EASY

NGC 6843 (OC)

../images/dss/dss2blue_195606.00_+120948.00_12_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 12×12'
Name: NGC6843
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h56m06.00s / +12°09'48.00"
Brightness / Size: - / 5.0x5.0'
René Merting
100mm f/6.4, 91x, SQM-L 21.5
bei 32x ist indirekt schwacher Nebelhauch - bei 91x sind einige Sterne ohne Hintergrundleuchten erkennbar, im Haufen scheint es nördlich eine höhere Dichte an Sternen zu geben

EASY
8" f/4, 85x, SQM-L 21.5
bei 85x wirkt der OS etwas schmaler als sein Nachbar NGC 6840 und eine wellige Sternkette ist auffällig
EASY

NGC 6852 (PN)

../images/dss/dss2red_200039.21_+014340.05_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: NGC6852, PK42-14.1
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 20h00m39.21s / +01°43'40.05"
Brightness / Size: 12m6 / 0.5x0.5'
Robert Zebahl
120mm f/5, 75x + UHC, Bortle 4, SQM-L 21.1
Conditions in the target region: SQM-L 20.8
At 40x with [OIII] filter barely held with averted vision as compact, roundish brightening. At 75x with UHC filter still faint, roundish.

MODERATE
René Merting
100mm f/6.4, 107x + UHC, SQM-L 21.5
bei 107x und UHC blitzt 2-3 mal ein ganz zartes Glühen auf, aber die meiste Zeit ist nichts auszumachen - sehr unsicher, nicht gesehen

FAILED
12.5" f/4.5, 240x + UHC, SQM-L 21.5
der PN wird ab 72x sichtbar als leichte Aufhellung - bei 111x und UHC ist er indirekt deutlich erkennbar - er wirkt flächig und rund mit gut definierten Rändern - die Mitte wirkt leicht heller - bei 240x ohne Filter meinte ich, eine stellare Aufhellung im Nebel zu erkennen, das kann laut DSS eigentlich nicht sein, der ZS ist ohnehin zu schwach, vielleicht ist es die Kondensation auf der Ostseite gewesen, die auf Fotos schön zu erkennen ist - insgesamt wirkt UHC leicht besser als [OIII]
EASY

NGC 6858 (OC)

../images/dss/dss2blue_200256.00_+111530.00_12_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 12×12'
Name: NGC6858
Type: OC
Constellation: Aql
Coordinates: 20h02m56.00s / +11°15'30.00"
Brightness / Size: - / -
René Merting
100mm f/6.4, 91x, SQM-L 21.5
bei 71x sind indirekt einige schwache Sterne locker verteilt vor ganz leicht aufgehelltem Hintergrund erkennbar, der hellste Stern steht im Südwesten - schwer zu halten, die Sterne flutschen immer wieder weg - fast schon eine Grenzbeobachtung

DIFFICULT
8" f/4, 85x, SQM-L 21.5
der Haufen ist unauffällig - zusammen mit weiteren Sternen, die nicht zum Haufen gehören, bildet der OS die Spitze eines Musters, das einem Wassertropfen ähnelt - bester Eindruck bei 85x
EASY

NGC 6901 (Gx)

../images/dss/dss2red_202221.52_+062547.51_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: NGC6901, IC1316, IC5000, UGC11542
Type: Gx
Constellation: Aql
Coordinates: 20h22m21.52s / +06°25'47.51"
Brightness / Size: 13m7 / 1.1x0.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4, NELM 5m7+, SQM-L 20.9
Conditions in the target region: NELM 5m4+, SQM-L 20.6
Small, faint, evenly bright. I could not see any elongation. Barely visible with averted vision.
DIFFICULT

NGC 6906 (Gx)

../images/dss/dss2red_202333.90_+062637.25_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: NGC6906, UGC11548
Type: Gx
Constellation: Aql
Coordinates: 20h23m33.90s / +06°26'37.25"
Brightness / Size: 12m3 / 1.6x0.8'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4, NELM 5m7+, SQM-L 20.9
Conditions in the target region: NELM 5m4+, SQM-L 20.6
At 80x very faint. At 150x relatively large, oval with slightly brighter center. Overall rather faint.
MODERATE

Palomar 11 (GC)

../images/dss/dss1_194514.40_-080026.00_15_web.jpg
Image source: DSS I - 15×15'
Name: Palomar 11, Pal 11
Type: GC
Constellation: Aql
Coordinates: 19h45m14.40s / -08°00'26.00"
Brightness / Size: 9m8 / 10.0x10.0'
Robert Zebahl
152mm f/5.9, 72x, Bortle 3-, SQM-L 21.3
Conditions in the target region: SQM-L 20.7
Absolutely nothing seen.

FAILED
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 111x werden erste Anzeichen von Palomar 11 sichtbar, südlich eines schwachen Sterns zeigt sich indirekt ein ganz zarter Schimmer, der immer wieder kurz aufblitzt und diffus wirkt - bei 160x wird der Schimmer deutlicher, kann aber weiterhin nicht ständig gehalten werden - bei 206x ist ein schon recht großer matter Fleck ohne Konzentration erkennbar, Sterne sind nicht ausmachbar
MODERATE

Peimbert-Batiz 9 (PN)

../images/dss/dss2blue_192744.80_+102420.93_5_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 5×5'
Name: Peimbert-Batiz 9, PK46-3.1
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h27m44.80s / +10°24'20.93"
Brightness / Size: b14m4 / 0.2x0.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x + UHC, Bortle 4, SQM-L 21.1
Conditions in the target region: SQM-L 20.7
Stellar, very faint brightening.

MODERATE
René Merting
12.5" f/4.5, 160x + UHC, SQM-L 21.5
bei 111x blitzt an der betreffenden Stelle immer wieder indirekt eine kompakte Aufhellung auf - Peimbert-Batiz 9 bildet mit zwei Sternen ein gleichseitiges Dreieck - bei 160x wird der PN deutlicher sichtbar - Filterblink mit UHC und [OIII] zeigen Wirkung und der PN ist indirekt gut sichtbar und wirkt leicht flächig, er ist aber noch nicht so hell, wie der hellste Stern des Dreiecks
EASY

PK 51-4.1 (PN)

../images/dss/dss2blue_194203.51_+135037.33_5_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 5×5'
Name: PK51-4.1, PC22
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h42m03.51s / +13°50'37.33"
Brightness / Size: b14m4 / 0.4x0.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4, SQM-L 21.2
At 80x without filter pretty faint, with UHC filter quite compact, partly slightly elongated. At 150x without any filter slightly elongated and well visible with averted vision.

MODERATE
René Merting
12.5" f/4.5, 240x + UHC, SQM-L 21.5
bei 160x und UHC kann man Peimbert-Costero 22 auch ohne genaue Aufsuchkarte herausblinken - er wirkt leicht flächig und wird zur Mitte leicht heller bei diffusen Außengrenzen - südöstlich ist ein schwacher Stern erkennbar - mit [OIII] wirkt der PN runder bzw. weniger diffus - bei 240x und UHC zeigt sich PC 22 länglich und nach Nordosten leicht verwischt, im Südwesten etwas heller
EASY

S 717 (**)

Name: S717, 28 Aql
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h19m39.34s / +12°22'28.80"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 5m5 9m0 60.7" 175° 2015
AC 5m5 13m3 73.6" 107° 2015
BC 9m0 13m3 75.9" 59° 2015
René Merting
B 12x50
AB: die B-Komponente ist schwach schimmernd weit abgesetzt im Süden von A erkennbar - mindestens 3 Größenklassen Helligkeitsunterschied -A ist reinweiß, bei B bin ich froh, den Stern erkennen zu können

S 735 (**)

Name: S735
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 20h11m18.86s / -00°07'35.30"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
7m2 8m0 56.4" 211° 2019
René Merting
B 10x50
ein einfaches zu trennendes Paar - Komponente B im SW ist keine ganze Größenklasse schwächer - leichter Farbkontrast, A weiß, B grau-weiß

B 12x50
leicht zu trennen - B steht im SSW von A und wirkt grau gegen die weißgelb strahlende A-Komponente

S 740 (**)

Name: S740
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 20h14m09.77s / +06°35'20.30"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 7m8 8m1 43.9" 192° 2019
René Merting
B 10x50
ordentlich getrenntes gut sichtbares Sternpaar - Komponente A im Norden ist nur unwesentlich heller

B 12x50
zwei schwache Sterne, gut getrennt voneinander - B im Süden ist nur knapp schwächer als A

100mm f/6.4, 20x
bei 20x zeigen sich beide Sterne weit getrennt und sind gut sichtbar - Helligkeitsunterschied eine halbe Magnitude - Komponente A im Norden ist weiß-gelblich, B leicht blau-grau

S 749 (**)

Name: S749
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 20h27m27.56s / -02°06'10.50"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 6m8 7m5 60.1" 189° 2019
AC 6m8 11m3 45.3" 329° 2015
AD 6m8 12m4 90.4" 269° 2015
CD 10m8 11m0 78.1" 239° 2015
CE 10m8 13m7 18.9" 198° 2015
DF 11m0 13m6 5.8" 26° 2015
René Merting
B 12x50
AB: zwei relativ helle Sterne in Nordsüd-Ausrichtung, komfortabel getrennt - B im Süden ist eine halbe Größenklasse schwächer und blaugrau ggü. der weißen A-Komponente

Sh 2-71 (PN)

../images/dss/dss2red_190200.29_+020910.96_5_web.jpg
Image source: DSS II (red) - 5×5'
Name: Sh2-71, PK36-1.1
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h02m00.29s / +02°09'10.96"
Brightness / Size: 12m2 / 2.6x1.5'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.1
Conditions in the target region: SQM-L 20.4
At 80x without filter the nebula is not visible. With an [OIII] filter the nebula is outstanding with averted vision and appears slightly elongated, evenly bright and well defined. At 150x the nebula is only indicated with averted vision. At 150x with UHC filter somewhat easier to see.

MODERATE
René Merting
12.5" f/4.5, 160x + UHC, SQM-L 21.5
bei 72x ist auch ohne Filter ein diffuser Nebel um einen Stern erkennbar - mit UHC wird der Nebel besser sichtbar, der Stern im Nebel blitzt nur noch indirekt auf - der PN ist recht groß, aber eine genaue Form ist nicht erkennbar - mit [OIII] wirkt der PN von der Ausdehnung ein klein wenig größer und kontrastreicher - bei 160x mit UHC zeigt er sich oval wie ein Pantoffeltierchen, aber die Grenzen sind recht diffus - am nordöstlichen Rand blitzt immer wieder etwas stellar auf
MODERATE

STF 2379 (**)

Name: STF2379, 5 Aql
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 18h46m28.58s / -00°57'41.90"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 5m9 7m0 12.5" 121° 2019
AC 5m9 11m3 21.8" 156° 2017
BC 7m0 11m3 13.4" 172° 2017
René Merting
100mm f/6.4, 20x
AB: bei 20x und etwas Geduld erkenne ich am Stern in Richtung SO knapp getrennt einen schwächeren Begleiter - bei 32x sind beide Sterne ordentlich getrennt, Komponente B gut eine Magnitude schwächer

STF 2404 (**)

Name: STF2404
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 18h50m45.55s / +10°58'35.20"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
6m9 7m8 3.7" 181° 2019
Robert Zebahl
70mm f/5.7, 44x
Already at 22x the double star is striking due to its orange color. At 44x split, but rather tight with a clear difference in brightness. At 100x the primary component appears in a bright orange, the secondary component shows a bluish tint.

STF 2408 (**)

Name: STF2408
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 18h51m58.05s / +10°46'48.90"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
8m5 9m4 2.3" 91° 2019
René Merting
100mm f/6.4, 142x
bei 107x berühren sich die beiden Sterne noch - bei 142x ist es immer noch nicht sehr einfach, aber in guten Momenten sehe ich beide Sterne ganz knapp getrennt - B im Osten ist deutlich schwächer

STF 2424 (**)

Name: STF2424, 11 Aql
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 18h59m05.73s / +13°37'21.20"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 5m3 9m3 20.8" 304° 2019
René Merting
100mm f/6.4, 32x
bei 32x ist nordwestlich von Komponente A deutlich getrennt ein ganz schwacher Begleiter erkennbar - Komponente A zeigt keinen Farbstich, durch den großen Helligkeitsunterschied wirkt B dumpf, kein echter Farbkontrast, aber immer wieder schön anzusehen

STF 2425 (**)

Name: STF2425
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h00m33.93s / -08°06'31.80"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
7m9 8m6 29.5" 177° 2018
René Merting
B 10x50
ein sehr schwaches knapp getrenntes Sternpaar - die hellere Komponente steht im Norden

B 18x70
ein einfacher Doppelstern - beide Komponenten sind komfortabel getrennt voneinander zu erkennen, im Sternumfeld wirken sie dennoch schön eng zusammen stehend - die südliche Komponente wirkt kühler, bläulicher und ist maximal eine halbe Größenklasse schwächer

100mm f/6.4, 20x
bei 32x fällt neben der gelb strahlenden Komponente A weit getrennt südlich ein weiß-oranger Begleiter auf, Komponente B nur gering schwächer - zurück auf 20x ein schönes eng stehendes Pärchen, auffällig im sonst recht farblosen Umfeld wegen des schönen Farbkontrastes

STF 2426 (**)

Name: STF2426
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 18h59m58.76s / +12°53'24.10"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 7m5 9m0 16.5" 261° 2019
BC 9m0 13m5 4.2" 173° 2015
René Merting
100mm f/6.4, 32x
AB: bei 32x ein gut getrenntes Pärchen, wobei die östliche Komponente A gelblich strahlt, Komponente B eher gräulich

STF 2434 (**)

Name: STF2434
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h02m44.38s / -00°42'40.40"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
A-BC 8m4 8m9 27.8" 88° 2019
Robert Zebahl
120mm f/5, 18x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Easily split with similar brightness.

René Merting
76mm f/7.5, 18x
bei 29x einfach, A und BC stehen ordentlich auseinander und haben einen ordentliche Farbkontrast, der aber immer hin und her zu springen scheint - zurück auf 18x ist das Pärchen noch immer gut getrennt zu erkennen - der Doppelstern ist schön anzusehen, er wird im Westen von einer gebogenen Kette aus sechs Sternen flankiert, die sich wie eine Schnecke einkringeln (ein großer Bogen, der immer enger wird)

100mm f/6.4, 32x
bei 32x ein auffallendes, schön zusammen stehendes Sternpaar mit einem Farbkontrast, der nicht richtig greifbar ist - B wirkt kühler in der Farbe und ist vielleicht eine viertel Größenklasse schwächer

STF 2442 (**)

Name: STF2442
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h03m42.21s / +16°57'57.80"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 8m5 9m8 9.9" 210° 2019
René Merting
100mm f/6.4, 32x
bei 32x ist A schwach und orange, B südlich ist gut getrennt erkennbar, noch schwächer und farblich nur noch als "dunkel" zu bezeichnen, dadurch aber ein auffälliger Farbkontrast -runter auf 20x kann ich B leider nicht orten - der Doppelstern bildet mit einigen 7-9 mag hellen Sternen nördlich ein markantes Muster wie ein Angelhaken (oder einer Häkelnadel, wenn man bedenkt, wie eng der Bogen südlich geschwungen ist) - STF2442 bildet dabei die Spitze der Rundung des Hakens - sehenswert innerhalb dieses Musters

STF 2446 (**)

Name: STF2446
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h05m47.70s / +06°32'49.20"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 7m0 8m9 9.5" 153° 2019
AC 7m0 11m2 37.2" 347° 2015
René Merting
100mm f/6.4, 32x
AB: bei 32x ein gut getrenntes Pärchen, Begleiter südöstlich schwach - aufgrund des Helligkeitsunterschiedes Farbunterschied wahrnehmbar, Komponente A strahlt weiß mit einem Stich ins gelbliche, B eher wie ein Kupferkessel in der Nacht von innen - STF2446 ist ein schönes Doppel-Doppel zusammen mit dem 37' nördlich stehenden STF2449, wo die Komponenten einen ähnlichen Abstand haben

STF 2447 (**)

Name: STF2447
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h06m35.11s / -01°20'46.00"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 6m8 9m6 14.1" 343° 2019
AC 6m8 14m0 12.9" 192° 2015
René Merting
76mm f/7.5, 29x
AB: bei 29x ist B nordwestlich von A knapp abgesetzt erkennbar - B ist extrem schwach - bei 57x dann ordentliche Trennung und B ist weiterhin sehr schwach

100mm f/6.4, 32x
AB: bei 32x zeigt sich B knapp getrennt nordwestlich von A und ist deutlich schwächer - A präsentiert sich weiß, B ist grauweiß - ein eher unauffälliges Paar

STF 2449 (**)

Name: STF2449
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h06m23.04s / +07°09'20.10"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
7m2 7m7 8.0" 289° 2015
Robert Zebahl
70mm f/5.7, 22x
At 22x well separable, but quite close together. Some fainter and similarly bright stars in the immediate surrounding. At 57x small difference in brightness. Main component looked white-bluish, companion slightly orange.

René Merting
100mm f/6.4, 32x
bei 32x ein knapp getrenntes Pärchen - B-Komponente westlich nur unwesentlich schwächer - beide Sterne heiraten in weiß - STF2449 ist ein schönes Doppel-Doppel zusammen mit dem 37' südlich stehenden STF2446, wo die Komponenten einen ähnlichen Abstand haben

STF 2489 (**)

Name: STF2489
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h16m26.78s / +14°32'40.60"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 5m7 9m3 8.3" 347° 2013
René Merting
100mm f/6.4, 64x
bei 64x ist Komponente B gut getrennt nördlich von A zu erkennen - der Helligkeitsunterschied zu ist A enorm, bestimmt mehr als 3 Größenklassen, deshalb wirkt B nicht wie ein Lichtpunkt, sondern eher wie ein bräunlicher kleiner Fleck

STF 2492 (**)

Name: STF2492, 23 Aql
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h18m32.49s / +01°05'06.30"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 5m3 8m3 3.2" 2011
AC 5m3 13m5 10.1" 70° 1999
René Merting
100mm f/6.4, 142x
AB: bei 107x klebt B noch an A und schimmert im Beugungsscheibchen von A - bei 142x ist B in guten Momenten ganz knapp getrennt erkennbar und kämpft gegen das erste Beugungsscheibchen von A an - Helligkeitsunterschied geschätzt 3 Größenklassen

STF 2494 (**)

Name: STF2494
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h20m02.80s / -06°37'40.80"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
7m0 10m4 25.7" 89° 2006
René Merting
100mm f/6.4, 32x
bei 32x steht B gut abgesetzt östlich von der Hauptkomponente - B ist sehr schwach, bestimmt 3 Magnituden Helligkeitsunterschied

STF 2497 (**)

Name: STF2497
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h20m01.09s / +05°35'15.70"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
7m7 8m5 29.3" 356° 2019
René Merting
B 10x50
ein wenig Geduld war notwendig, aber dann zeigte sich Komponente B leicht abgesetzt nördlich von A - geringer Helligkeitsunterschied

B 18x70
bei 18x ein ausgesprochen schickes Sternpaar - B zeigt sich nördlich von A gut getrennt, aber trotzdem noch eng seinem Partner stehend - Helligkeitsunterschied eine Dreiviertel Größenklasse - sonst gibt es kaum vergleichbare Sterne im Umfeld, so dass sich das Sternpaar schön prominent präsentieren kann

100mm f/6.4, 20x
bei 32x einfach trennbar, auffällig - das Sternpaar steht schön isoliert - B im Norden ist eine dreiviertel Größenklasse schwächer und grau, A dagegen ist strahlend weiß - zurück auf 20x ist der Doppelstern auch noch gut getrennt mit eingängigerem Farbkontrast

STF 2501 (**)

Name: STF2501
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h22m03.68s / -04°44'20.00"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 7m8 9m7 20.0" 21° 2015
René Merting
B 18x70
puh, da habe ich lange gebraucht, bis ich B entdeckt habe - ich habe immer gedacht, das ist eine Unschärfe von A - B steht extrem knapp getrennt nördlich von A und ist deutlich schwächer

100mm f/6.4, 32x
bei 32x gut getrenntes Pärchen, Komponente A nördlich strahlt weiß, B nördlich strahlt … schwächer

STF 2519 (**)

Name: STF2519
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h28m12.93s / -09°32'15.90"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
8m3 8m5 12.0" 124° 2018
René Merting
B 18x70
ein genauer Blick ist nötig, aber dann sind beide Komponenten schön voneinander getrennt zu erkennen - beide sind recht schwach und ohne Helligkeitsunterschied

76mm f/7.5, 18x
bei 29x ein schön anzusehendes, ordentlich getrenntes Pärchen zweier gleich heller Sterne - 18x reichen ebenfalls noch für eine knappe Trennung

STF 2531 (**)

Name: STF2531
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h29m30.07s / +03°05'23.60"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AC 8m1 10m2 31.4" 28° 2015
René Merting
100mm f/6.4, 32x
bei 32x ein auffälligeres Pärchen als der unmittelbar südöstlich stehende DS STF2532 - Komponente B ist auch schwach, aber A ist nur 1.5 Größenklassen heller - B steht gut abgesetzt nördlich von A

STF 2532 (**)

Name: STF2532
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h30m10.53s / +02°54'14.70"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 6m3 10m5 33.0" 2011
AC 6m3 10m9 119.4" 197° 2016
BC 10m5 10m9 151.3" 194° 2014
BD 10m5 13m1 33.6" 133° 2015
René Merting
100mm f/6.4, 32x
AB: bei 32x zeigt sich B gut abgesetzt nördlich von der schönen samtgelben A-Komponente - das Paar fällt nicht als Doppelstern auf, weil B zu schwach ist

STF 2533 (**)

Name: STF2533
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h30m04.70s / -00°26'41.80"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
7m4 10m0 22.1" 212° 2015
René Merting
B 18x70
Komponente B ist ganz schwach knapp abgesetzt südwestlich von A zu erkennen - die Sichtung gelingt nur mit viel Konzentration

STF 2541 (**)

Name: STF2541
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h36m45.65s / -10°26'36.60"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
8m7 10m1 5.4" 327° 2018
René Merting
76mm f/7.5, 95x
A ist schon recht schwach, B ist noch schwächer und offenbart sich mir erst bei 95x, B steht nordwestlich von A und zeigt sich gut getrennt - schön ist trotzdem anders

STF 2547 (**)

Name: STF2547
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h38m56.50s / -10°20'20.60"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 8m1 9m5 20.8" 330° 2015
AC 8m1 11m1 49.6" 141° 2015
René Merting
B 18x70
AB: Komponente A ist schon schwach, B noch schwächer und steht relativ knapp abgesetzt nordwestlich von A - Helligkeitsunterschied schwer abschätzbar, vielleicht eine halbe Magnitude

76mm f/7.5, 57x
AB: bei 29x ist B im NW von A leicht abgesetzt erkennbar, B ist auch bei 18x getrennt von A erkennbar und etwas mehr als eine Größenklasse schwächer
AC: erst bei 57x ist C ganz schwach südöstlich von A erkennbar - C ist nochmal deutlich schwächer als B und der Abstand AC dürfte etwas mehr als das Doppelte von AB sein

STF 2562 (**)

Name: STF2562
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h42m45.86s / +08°22'57.50"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 7m0 8m7 27.2" 251° 2019
AC 7m0 12m1 82.0" 289° 2015
AD 7m0 9m9 117.2" 222° 2015
BC 8m7 12m1 62.7" 305° 2015
BD 8m7 9m9 94.6" 214° 2015
René Merting
100mm f/6.4, 20x
AB: bei 32x fällt das Paar sofort auf - Komponente A im Osten ist gut 2 Größenklassen heller als B - schöner Farbkontrast aufgrund des Helligkeitsunterschiedes, Komponente A strahlt weiß mit einem Stich ins orange, B ist grau - bei 20x ist die Trennung auch einfach
AD: bei 32x von A und B ausgehend ist das der nächste erkennbare Stern im Umfeld, er steht etwas weiter südwestlich und ist gut viermal soweit von A entfernt wie B - Komponente D wirkt noch gräulicher und transparenter als B - Komponente B dagegen wirkt schon wieder weiß im Vergleich zu D - bei 20x sind auch alle drei Sterne sichtbar

12.5" f/4.5, 45x
AB: bei 45x weit getrenntes Pärchen - Farbkontrast weiß-gelb/ orange

STF 2567 (**)

Name: STF2567
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h44m06.10s / +12°22'21.10"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 7m9 10m0 17.7" 310° 2015
René Merting
100mm f/6.4, 32x
bei 32x braucht es für den schwachen Begleiter etwas Geduld, er ist dann aber gut abgesetzt erkennbar

STF 2583 (**)

Name: STF2583, pi Aql
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h48m42.05s / +11°48'57.30"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 6m3 6m8 1.4" 105° 2019
Robert Zebahl
120mm f/5, 337x, Bortle 4-, SQM-L 20.7
At 100x elongated, at 200x seen as '8'. At 337x split in moments of good seeing, but still very tight. Overall the seeing was not so good.

STF 2594 (**)

Name: STF2594, 57 Aql
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h54m37.65s / -08°13'38.30"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 5m7 6m3 36.3" 171° 2019
René Merting
B 10x50
ein einfacher Doppelstern - schön getrennt - Komponente A strahlt etwas weißer (ich weiß, es gibt keine Steigerungsformen von Farben)

B 16x70
ein ansehnliches gut getrenntes Sternpaar - Komponente B im Süden ist gut eine halbe Größenklasse schwächer - das Weiß von Komponente A wirkt etwas kühler, während B eher in einem wärmeren zarten creme-gelb strahlt

100mm f/6.4, 20x
bei 32x ein sehr auffälliges, komfortabel getrenntes Sternpaar - Komponente B im Süden ist eine halbe Magnitude schwächer - zurück auf 20x immernoch eine ordentliche Trennung, B wirkt jetzt etwas schmutziger weiß

STF 2596 (**)

Name: STF2596
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h54m01.95s / +15°17'31.70"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
7m3 8m7 2.1" 297° 2016

../images/binary-star-orbits/STF2596-orbit.jpg

René Merting
100mm f/6.4, 107x
bei 107x ist Komponente B knapp abgesetzt nordwestlich von der A-Komponente sichtbar, knappe Trennung - Helligkeitsunterschied gut 1.5 Größenklassen

STF 2612 (**)

Name: STF2612
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 20h01m23.22s / +06°56'49.70"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 8m3 9m9 42.5" 54° 2016
BC 9m9 12m3 26.9" 41° 2016
René Merting
100mm f/6.4, 20x
AB: bei 32x weit getrenntes Pärchen - Komponente A im Westen ist schwach und weiß, B ist kupfer-braun bis kupfer-rot und eine halbe Größenklasse schwächer (im Nachgang habe ich festgestellt, dass ich mit meiner Helligkeitseinschätzung deutlich abgewichen bin, der Helligkeitsunterschied beträgt 1.6 mag) - 20x reicht auch völlig für die Trennung, B ist dann nur schwächer und der Farbeindruck schwächer

STF 2613 (**)

Name: STF2613
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 20h01m26.66s / +10°44'54.80"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 7m5 8m0 3.5" 355° 2019

../images/binary-star-orbits/STF2613-AB-orbit.jpg

René Merting
100mm f/6.4, 64x
64x reicht für die Trennung, dann stehen die beiden Sterne aber noch sehr dicht - beide mit gleicher Helligkeit und strahlend weiß - schick

STF 2616 (**)

Name: STF2616
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 20h02m46.04s / +14°34'57.70"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
6m8 9m6 3.4" 268° 2016
René Merting
100mm f/6.4, 107x
bei 107x blitzt B immer westlich von A in dessen Glanz auf, B wirkt mehr wie ein schwacher grauer kompakter Schatten - bei 142x ist mit etwas Geduld B leicht abgesetzt von der gut 3 Magnituden heller geschätzten Komponente A erkennbar

STF 2621 (**)

Name: STF2621
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 20h04m34.52s / +09°14'24.20"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
8m4 8m6 5.7" 224° 2017
René Merting
100mm f/6.4, 32x
bei 32x knapp getrennt, da passt maximal eine Lage 80g-Papier dazwischen - bei 64x ein schönes enges Pärchen, etwas besser getrennt - beide Sterne annähernd gleichhell, Komponente B müsste der Stern im NW sein - A reinweiß, B auch mit einem Stich ins grau

STF 2628 (**)

Name: STF2628
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 20h07m50.37s / +09°23'59.40"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
6m6 8m7 3.0" 338° 2016
René Merting
100mm f/6.4, 142x
bei 107x ist Komponente A so hell, dass B nur angedeutet nordwestlich von A sichtbar ist und sich noch nicht lösen kann - bei 142x dann knappe Trennung, B erscheint mindestens 3 Magnituden schwächer (lt. WDS/Stelle Doppie nur 2 Magnituden)

STF 2644 (**)

Name: STF2644
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 20h12m35.09s / +00°52'00.20"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
6m9 7m1 2.6" 206° 2019
Robert Zebahl
70mm f/5.7, 57x
Very tight at 57x, but separable without noticeable difference in brightness. At 100x very small difference in brightness visible. The colors of both components appeared to be the same, but not clearly perceptible.

STF 2654 (**)

Name: STF2654
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 20h15m10.63s / -03°30'12.90"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
7m0 8m1 14.4" 233° 2019
René Merting
B 12x50
lange sehe ich nichts bzw. nur einen Lichtpunkt - mit etwas Geduld ist B ganz schwach und nur knapp abgesetzt südwestlich von A erkennbar

STFA 40 (**)

Name: STFA40, 24 Aql
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h18m50.94s / +00°20'20.40"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 6m5 6m8 423.5" 316° 2015
AC 6m5 13m2 49.5" 163° 2015
BD 6m8 11m6 60.4" 298° 2015
René Merting
B 18x70
AB: 24 Aql ist eigentlich eine FG-Empfehlung … nein, nicht wirklich schön - der Abstand zwischen den beiden Sternen ist soooo groß, die machen keinen Eindruck auf mich als Sternpaar - B im Nordwesten ist knapp schwächer - einen Farbunterschied kann ich nicht erkennen

100mm f/6.4, 20x
AB: eine Empfehlung aus dem Buch von Sissi Haas - ich kann diesem Paar nicht wirklich etwas abgewinnen, der Abstand ist einfach zu groß - es gibt noch einige ähnlich helle Sterne im Umfeld - B im NW ist unmerklich schwächer - A samtgelb, B weiß, dadurch leichter Farbkontrast

Streicher 49 (AST)

../images/dss/dss2blue_200256.00_+105550.00_10_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 10×10'
Name: Streicher 49, Str49
Type: AST
Constellation: Aql
Coordinates: 20h02m56.00s / +10°55'50.00"
Brightness / Size: - / 4.0x4.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
der Rasensprenger - bei 72x zeigt sich ein schwacher Sternbogen südlich - selbst bei 111x braucht man viel Fantasie, um die beiden schwachen und viel größer als gedachten Bögen zu erkennen - die helleren Ketten sind nach meinem Geschmack aber zu kurz - bei 160x bilden 10 schwache Sterne den nördlichen Bogen, der südliche Bogen wird von 7 bis 8 Sternen geformt - nicht sehr überzeugend
DIFFICULT

STT 370 (**)

Name: STT370, V342 Aql
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 19h17m03.16s / +09°20'19.60"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 8m3 8m7 19.5" 14° 2015
René Merting
100mm f/6.4, 32x
bei 32x ist Komponente B nordöstlich nur unwesentlich schwächer - schönes Farbenspiel, Komponente A mit einem Stich ins kupferfarbene, Komponente B dagegen blass-orange

STT 397 (**)

Name: STT397
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 20h04m46.86s / +15°54'11.30"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
7m4 9m6 46.1" 179° 2016
René Merting
100mm f/6.4, 20x
bei 32x ein weit getrenntes Pärchen - Komponente B im Süden ist deutlich schwächer und hat kaum Farbe - zurück auf 20x sind beide Sterne noch immer gut getrennt sichtbar, Komponente B ist mit etwas Konzentration knapp sichtbar

STTA 176 (**)

Name: STTA176
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 18h54m30.59s / +01°53'51.50"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 7m5 7m5 94.3" 112° 2018
AC 7m5 10m8 155.5" 2015
BD 7m5 11m0 150.2" 358° 2015
CD 10m8 11m0 82.0" 119° 2015
René Merting
B 18x70
AB: trotz des riesigen Abstandes zwischen den beiden Sternen sieht dieses Paar richtig schick aus - beide Sterne sind gleich hell und haben kaum Konkurrenz im unmittelbaren Umfeld - wie zwei Augen, die einen beobachten

STTA 198 (**)

Name: STTA198
Type: **
Constellation: Aql
Coordinates: 20h06m38.76s / +07°34'34.20"

Components:
m1 m2 ρ θ Year
AB 7m1 7m5 64.6" 185° 2018
René Merting
B 12x50
ein schöner, einfacher FG-Doppelstern - ein Paar heller Sterne, gut getrennt - das Paar steht gut isoliert - B ist eine halbe Größenklasse schwächer

U Aql (*)

Name: U Aql
Type: *, V*
Constellation: Aql
Coordinates: 19h29m21.36s / -07°02'38.71"
Brightness: 6m1-6m9 (7.02411d)
René Merting
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.0
Beobachtung am 11.07.2020: bei 32x eher zartgelb, selbst das zarte Gelb ist eher unauffällig

UV Aql (C*)

Name: UV Aql
Type: *, C*, V*
Constellation: Aql
Coordinates: 18h58m32.43s / +14°21'49.61"
Brightness: p11m1-12m4 (385.5d)
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4
2013-09-09: Obviously red colored, fairly bright.
RED COLORED

V 450 Aql (*)

Name: V450 Aql
Type: *, V*
Constellation: Aql
Coordinates: 19h33m46.03s / +05°27'56.53"
Brightness: 6m1-6m9 (64.2d)
René Merting
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.0
Beobachtung am 11.07.2020: bei 32x gelborange - ich kann nicht genau bestimmen, welche der beiden Farben überwiegt
ORANGE COLORED

V Aql (C*)

Name: V Aql
Type: *, C*, V*
Constellation: Aql
Coordinates: 19h04m24.15s / -05°41'05.44"
Brightness: 6m7-7m2 (407d)
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4
2014-08-27: Brightened sky with some cirrus clouds. Moderately bright, obviously reddish.

RED COLORED
80mm f/6.25, 33x, Bortle 5, NELM 5m8, SQM-L 20.7
2015-07-19: Moderately bright, deep orange to slightly reddish.

RED COLORED
120mm f/5, 18x, Bortle 6, SQM-L 19.3
2016-08-23: Pretty bright, evident, intensively orange colored.

ORANGE COLORED
8" f/6, 37x, Bortle 4
2013-09-09: Fairly bright and obviously red colored.

RED COLORED
René Merting
B 12x50, SQM-L 21.0
Beobachtung am 13.07.2020: auffällig, hellorange

ORANGE COLORED
76mm f/7.5, 29x, SQM-L 21.0
Beobachtung am 15.09.2020: bei 29x glutrotorange - im unmittelbaren Umfeld sind keine weiteren Sterne erkennbar, als ob V Aql sich die Gegend frei gefressen hat mit seiner intensiven Färbung

ORANGE COLORED
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.0
bei 32x auffallend dunkel, ein sauberes Orange - bei 64x ist der Farbeindruck noch intensiver
ORANGE COLORED

Vy 2-2 (PN)

../images/dss/dss2blue_192422.22_+095356.29_5_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 5×5'
Name: Vy2-2, PK45-2.1
Type: PN
Constellation: Aql
Coordinates: 19h24m22.22s / +09°53'56.29"
Brightness / Size: 12m7 / 0.2x0.2'
Robert Zebahl
120mm f/5, 40x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.0
Conditions in the target region: SQM-L 20.7
Appeared always stellar. At 40x without filter pretty faint, with UHC filter well seen with averted vision. At 75x also without any filter well visible with averted vision.

MODERATE
René Merting
100mm f/6.4, 91x, SQM-L 21.5
bei 49x besteht Verwechslungsgefahr mit einem Stern WSW, der PN selbst ist noch unsichtbar - bei 91x leuchtet Vy 2-2 dann indirekt schwach auf und kann länger gehalten werden

MODERATE
12.5" f/4.5, 72x + UHC, SQM-L 21.5
Vyssotsky 2-2 sitzt im Norden einer flachen, ostwestlich ausgedehnten Raute - er ist bei 72x stellar erkennbar - UHC-Filterblink reicht und die anderen 3 Sterne treten in der Helligkeit zurück - bei 240x wirkt der PN leicht flächig bzw. er lässt sich nicht mehr scharf stellen
EASY

W Aql (*)

Name: W Aql
Type: *, V*
Constellation: Aql
Coordinates: 19h15m23.36s / -07°02'50.31"
Brightness: 7m3-14m3 (479d)
René Merting
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.0
Beobachtung am 11.07.2020: bei 32x äußerst schwach (schätzungsweise 9 - 9.5 mag), aber man erkennt deutlich, dass er anders gefärbt ist, bräunlich-orange
ORANGE COLORED