- Open Clusters of the Berkeley Catalogue (Cyg) -

Aql (6) Cas (18) Cyg (10) Mon (1) Sge (2)
Aur (4) Cep (5) Lyr (1) Ori (3) Vul (2)

Berkeley 53 (OC)

../dss/dss2blue_205559.00_+510436.00_16_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 16×16'
Name: Berkeley 53
Type: OC
Constellation: Cyg
Coordinates: 20h55m59.00s / +51°04'36.00"
Brightness / Size: - / 10.0x10.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 72x sind schwache Sterne westlich des hellen Sterns sichtbar, das können aber nicht die Haufensterne sein, sollte das hellste Haufenmitglied tatsächlich nur 16 mag hell sein - bei 160x ist eine deutlich höhere Sterndichte erkennbar, aber die vielen sichtbaren Sterne lenken weiter vom eigentlichen Haufen ab, der sich weiterhin im Glanz des hellen Sterns versteckt - laut isDSA soll der Haufen ab 4" sichtbar sein - ich habe da meine Zweifel
FAILED

Berkeley 54 (OC)

../dss/dss1_210300.00_+402612.00_12_web.jpg
Image source: DSS I - 12×12'
Name: Berkeley 54
Type: OC
Constellation: Cyg
Coordinates: 21h03m00.00s / +40°26'12.00"
Brightness / Size: - / 5.0x5.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 320x, SQM-L 21.5
bei 144x ist der Haufen indirekt oberhalb eines helleren Sterns als ganz schwaches Glimmen erkennbar - ein Stern (oder auch 2 zusammen) stechen aus diesem Glimmen hervor - bei 320x blitzt der Haufen indirekt immer wieder klein und kompakt auf - sichtbar, aber schwer
DIFFICULT

Berkeley 56 (OC)

../dss/dss1_211736.00_+414907.00_16_web.jpg
Image source: DSS I - 16×16'
Name: Berkeley 56
Type: OC
Constellation: Cyg
Coordinates: 21h17m36.00s / +41°49'07.00"
Brightness / Size: - / 7.0x7.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 240x, SQM-L 21.5
bei 72x ist an der betreffenden Stelle ein Stern erkennbar - bei 144x sind südöstlich dieses Sterns indirekt ein schwaches Glimmen auszumachen, westlich fällt ein schwacher Lichtpunkt auf - bei 240x ist indirekt ein feines Leuchten um den Stern wahrnehmbar, höchste Konzentration im Südosten, im Westen ein Helligkeitsknoten - eher eine Grenzbeobachtung
DIFFICULT

Berkeley 85 (OC)

../dss/dss1_201847.00_+374518.00_12_web.jpg
Image source: DSS I - 12×12'
Name: Berkeley 85
Type: OC
Constellation: Cyg
Coordinates: 20h18m47.00s / +37°45'18.00"
Brightness / Size: - / 7.0x7.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 45x blitzen indirekt 3 bis 4 Mitglieder vor einem milchigen Hintergrund hervor - bei 160x werden 8 Sterne direkt sichtbar - der Haufen ist sehr unregelmäßig und wenig konzentriert - er versinkt fast in diesem an Sternen reichen Umfeld
MODERATE

Berkeley 86 (OC)

../dss/dss1_202013.00_+384200.00_16_web.jpg
Image source: DSS I - 16×16'
Name: Berkeley 86
Type: OC
Constellation: Cyg
Coordinates: 20h20m13.00s / +38°42'00.00"
Brightness / Size: 7m9 / 7.0x7.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 45x sind gut 15 unterschiedlich helle Sterne recht lose angeordnet zu erkennen - seine Form ist recht unregelmäßig, im weitesten Sinn an ein Dreieck erinnernd, am besten ausgeprägt ist die Westflanke - bei 111x kommen noch ein paar schwächere Sterne hinzu
EASY

Berkeley 87 (OC)

../dss/dss1_202135.00_+372400.00_16_web.jpg
Image source: DSS I - 16×16'
Name: Berkeley 87, Dolidze 7
Type: OC
Constellation: Cyg
Coordinates: 20h21m35.00s / +37°24'00.00"
Brightness / Size: - / 10.0x10.0'
René Merting
100mm f/6.4, 107x, SQM-L 21.5
bei 32x sind erste zarte Lichtpünktchen auszumachen, Gesamteindruck der Sternverdichtung leicht dreieckig mit einer gut definierten Ostkante und spitz nach Norden zeigend - bei 107x wirkt die Stelle indirekt am ehesten wie ein Sternhaufen

MODERATE
8" f/4, 85x, SQM-L 21.5
bei 30x noch unauffällig - 6 hellere Sterne bilden eine geschwungene Kette (bin mir aber nicht sicher, ob sie zum Haufen gehören) - etwas südlich dieser Kette blitzt es immer wieder mal auf - bei 40x kommen nördlich und südlich der Kette ein Dutzend schwächere Sterne hinzu - bei 85x ergibt sich ein anderes Bild - rund 20 Sterne sind jetzt recht lose verteilt zu erkennen, alle sind ein wenig in Ketten strukturiert - in Norden wirkt der Haufen breiter
EASY

Berkeley 88 (OC)

../dss/dss2blue_202114.00_+480822.00_8_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 8×8'
Name: Berkeley 88
Type: OC
Constellation: Cyg
Coordinates: 20h21m14.00s / +48°08'22.00"
Brightness / Size: - / 3.0x3.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
laut DSS extrem schwach und gerötet und so hat es sich auch bestätigt bei meinem Beobachtungsversuch - kein Rankommen, bei 206x zwar mal eine Aufhellung südwestlich eines den Haufen begrenzenden Sterns zu sehen, aber das ist zu unsicher
FAILED

Berkeley 89 (OC)

../dss/dss1_202429.00_+460224.00_12_web.jpg
Image source: DSS I - 12×12'
Name: Berkeley 89
Type: OC
Constellation: Cyg
Coordinates: 20h24m29.00s / +46°02'24.00"
Brightness / Size: - / 5.0x5.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
bei 72x sind die unmittelbar umgebenden helleren Sterne auszumachen - bei 111x werden innerhalb dieser helleren Sterne ein gutes halbes Dutzend schwächere Lichtquellen sichtbar - bei 160x wächst die Anzahl auf zehn - bei 206x ist eine sehr schwache Sternkette, die aus 4 Sternen gebildet wird und sich nordsüdwärts durch den Haufen zieht, am markantesten - südöstlich ist eine weitere schwächere Kette aus drei Sternen sichtbar
MODERATE

Berkeley 90 (OC)

../dss/dss1_203516.00_+465042.00_12_web.jpg
Image source: DSS I - 12×12'
Name: Berkeley 90
Type: OC
Constellation: Cyg
Coordinates: 20h35m16.00s / +46°50'42.00"
Brightness / Size: - / 5.0x5.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 72x markiert die Stelle eine schöne Drachenraute - bei 111x erscheinen dann innerhalb dieser Raute 4 schwächere Sterne, die alle knapp direkt sichtbar sind - bei 160x sind die Mitglieder eher länglich verteilt mit leichter Auffächerung nach SO - der Hintergrund wirkt leicht aufgehellt
EASY

Berkeley 91 (OC)

../dss/dss2blue_211054.00_+483215.00_12_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 12×12'
Name: Berkeley 91
Type: OC
Constellation: Cyg
Coordinates: 21h10m54.00s / +48°32'15.00"
Brightness / Size: - / 5.0x5.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 72x sind die beiden helleren den Haufen im Norden und Osten begrenzende Sterne gut zu erkennen - bei 144x sind indirekt südwestlich der beiden Sterne einige ganz schwache Lichtpünktchen auszumachen
MODERATE