- Dark Nebulae (Cep) -

Aql (5) Cam (1) Cyg (11) Ori (1) Sgr (1)
Aur (2) Cep (4) Her (2) Sct (8)

Barnard 169 (DN)

../dss/dss2blue_215700.00_+583000.00_80_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 80×80'
Name: Barnard 169, B169
Type: DN
Constellation: Cep
Coordinates: 21h57m00.00s / +58°30'00.00"
Brightness / Size: - / 50.0x10.0'
René Merting
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.5
bei 32x ist ein schöner Zieharmonikabogen erkennbar, der sich zwischen helleren Sternen im Westen gen Osten spannt - der östliche Bogen B 169 hebt sich gut vom Umfeld ab - der Nebel wirkt insgesamt dunkler als B 170 nördlich
MODERATE

Barnard 170 (DN)

../dss/dss2blue_215700.00_+585000.00_80_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 80×80'
Name: Barnard 170, B170, LDN1149
Type: DN
Constellation: Cep
Coordinates: 21h57m00.00s / +58°50'00.00"
Brightness / Size: - / 25.0x15.0'
René Merting
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.5
bei 32x blinken jede Menge Sterne am Rand des Nebels auf, was B 170 ein wenig strukturierter erscheinen lässt als B 169 und B 171 - markant ist aber das Sternfeld einschließlich des Hintergrundglimmens zwischen B 169 und B 170, das einen schönen Kontrast zu beiden Nebeln darstellt - den beiden Nebeln fehlt neben den Sternen auch dieses Glimmen
MODERATE

Barnard 171 (DN)

../dss/dss2blue_220100.00_+584700.00_80_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 80×80'
Name: Barnard 171, B171, LDN1153
Type: DN
Constellation: Cep
Coordinates: 22h01m00.00s / +58°47'00.00"
Brightness / Size: - / 25.0x15.0'
René Merting
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.5
bei 32x ist ein schöner Zieharmonikabogen erkennbar, der sich zwischen helleren Sternen im Westen gen Osten spannt (B 169 + 171) - nur zwei schwache Sterne ragen aus dem Dunkelnebelgebiet heraus - die Grenzen sind allerdings schwer auszumachen und B 171 ist der schwächste Nebelteil von allen dreien (B 169-171)
MODERATE

Barnard 172 (DN)

../dss/dss2blue_220655.00_+590900.00_50_web.jpg
Image source: DSS II (blue) - 50×50'
Name: Barnard 172, Barnard 174, B172, B174, LDN1164
Type: DN
Constellation: Cep
Coordinates: 22h06m55.00s / +59°09'00.00"
Brightness / Size: - / 20.0x8.0'
René Merting
100mm f/6.4, 49x, SQM-L 21.5
bei 32x ist der Nebel zwar erkennbar, aber dennoch nicht so gut abgegrenzt wie erwartet - im Nebel ist kein hellerer Stern auszumachen, nur an den Grenzen taucht ab und zu ein hellerer Vertreter auf - auf seiner Bahn macht der Nebel einen schönen Bogen - bei 49x und 71x kommen an den Rändern mehr Sterne hinzu, die den Nebel greifbarer machen, vor allem im Süden die nach Westen gebogenen Wölbung ist nun markanter - der nördliche Teil bleibt schwer greifbar
MODERATE