Start

Über mich & meine Ausrüstung

Beobachtungen - Hinweise

Beobachtungen

Lohnenswerte Himmelsregionen

Skyguide

Kontakt

enEnglish

Letzte Aktualisierung: 03.03.2017

VdS FG

- Hickson-Gruppen -

Aqr (1) Com (1) Leo (1) Peg (4)
Cnc (1) CVn (1) Ori (1) UMa (1)

Hickson 34 (GLXGRP)

DSS
© DSS II (blau) - 5×5'
Name: HCG34, Arp327
Typ: GLXGRP
Sternbild: Ori
Koordinaten: 05h21m47.00s / +06°41'00.0"

Gruppenmitglieder:
NGC1875 v13.7 mag 0.8×0.7'
PGC17173 b18.3 mag 0.2×0.2'
PGC17175 b17.1 mag 0.4×0.2'
PGC17176 b17.4 mag 0.4×0.2'
Südöstlich von der dominanten NGC1875 befinden sich in einer gebogenen Kette die drei weiteren, viel schwächeren Mitglieder.

8" f/6, 218x, Bortle 5+, SQM-L 20.9
SQM-L 20.3: Habe mich natürlich nur an der hellen NGC1875 versucht: Objekt stand ca. 40° hoch. Erschien rund, nahezu gleichmäßig hell, indirekt schwierig zu halten.
SCHWER

Hickson 37 (GLXGRP)

DSS
© DSS II (blau) - 5×5'
Name: HCG37
Typ: GLXGRP
Sternbild: Cnc
Koordinaten: 09h13m37.00s / +30°00'00.0"

Gruppenmitglieder:
MCG+5-22-16 (PGC26005, PGC26009) b16.1 mag 0.4×0.3'
MCG+5-22-20 (PGC26004) b15.8 mag 0.4×0.3'
NGC2783A (UGC4859, H3.295) v12.6 mag 2.2×1.5'
NGC2783B (UGC4856) v14.3 mag 1.7×0.2'
8" f/6, 200x, Bortle 4-, SQM-L 21.0
Grenzgröße im Zielgebiet mindestens 5.4 mag. Es wurden nur die beiden hellsten Mitglieder beobachtet.

NGC2783A: Schon bei 80x indirekt recht einfach zu sehen. Erschien rundlich, ziemlich gut kondensiert, eher klein.

NGC2783B: Eher als beinahe stellare Aufhellung zu sehen, teils elongiert. Indirekt dauerhaft sichtbar, aber ziemlich schwach.
MITTEL

Hickson 44 (GLXGRP)

DSS
© DSS II (blau) - 20×20'
Name: HCG44
Typ: GLXGRP
Sternbild: Leo
Koordinaten: 10h17m59.00s / +21°47'18.0"

Gruppenmitglieder:
NGC3185 (UGC5554) v12.2 mag 2.1×1.4'
NGC3187 (UGC5556) v12.9 mag 3.6×1.7'
NGC3189 (NGC3190, UGC5559, H2.44) v11.2 mag 4.5×1.5'
NGC3193 (UGC5562, H2.45) v10.9 mag 2.9×2.8'
Sehr helle Hickson-Gruppe. Lohnend!

4.5" f/8, 75x, Bortle 7+
Nur die beiden hellsten Mitglieder waren zu sehen. Beide recht einfach mit indirektem Sehen. NGC3193 erschien als rundlicher Nebel mit hellerem Zentrum, NGC3189 dagegen deutlich elongiert und nahezu gleichmäßig hell, wobei nur der hellere Kernbereich sichtbar war.

MITTEL
4.5" f/8, 75x, Bortle 4, FST 6.0
Die beiden hellsten Mitglieder indirekt auffällig: NGC3193 rundlich mit hellerem Zentrum, NGC3189 deutlich elongiert mit länglichem, helleren Zentrum und schwächerem, diffus auslaufendem Rand. NGC3185 war indirekt als sehr schwacher, rundlicher, gleichmäßiger Nebel erkennbar.

EINFACH
8" f/6, 100x, Bortle 4
Bei 37x fallen die beiden hellsten Mitglieder (NGC3189 & NGC3193) sofort auf. NGC3189 ist deutlich elongiert und zeigt bei 100x ein längliches, deutlich helleres Zentrum. Das Staubband konnte ich zwar nicht sehen, aber die Galaxie schien zum Südwestrand etwas schärfer begrenzt. NGC3193 erscheint rund mit sehr hellem, kompaktem Zentrum. NGC3185 ist bei 37x eine recht kleine, blasse Aufhellung. Bei 100x nahezu gleichmäßig hell, leicht oval. Am schwierigsten ist NGC3187 und konnte von mir erst beim dritten Versuch gesehen werden. Bei 171x sehr blass, langgestreckt, schmal. Indirekt gerade noch dauerhaft zu halten.
EINFACH

Hickson 56 (GLXGRP)

DSS
© DSS II (blau) - 5×5'
Name: HCG56
Typ: GLXGRP
Sternbild: UMa
Koordinaten: 11h32m40.00s / +52°56'40.0"

Gruppenmitglieder:
PGC35609 b16.5 mag 0.5×0.3'
PGC35615 b17.0 mag 0.5×0.3'
PGC35618 b15.9 mag 0.8×0.6'
PGC35631 b16.0 mag 1.0×0.2'
UGC6527 (PGC35620) v14.6 mag 0.8×0.4'
8" f/6, 200x, Bortle 3, FST 6.5, SQM-L 21.6
Schwierig. Indirekt konnte ich nahezu dauerhaft eine sehr kompakte, leicht längliche Aufhellung sicher sehen. Es handelt sich dabei um UGC6527, evtl. noch die beiden westlich gelegenen Galaxien PGC35615 und PGC35618. Bei 265x meinte ich blickweise zwei seperate Aufhellungen gesehen zu haben, aber nicht sicher.
SCHWER

Hickson 61 (GLXGRP)

DSS
© DSS II (blau) - 8×8'
Name: HCG61, The Box
Typ: GLXGRP
Sternbild: Com
Koordinaten: 12h12m22.00s / +29°11'09.0"

Gruppenmitglieder:
NGC4169 (UGC7202, H3.358) v12.3 mag 1.8×0.9'
NGC4173 (UGC7204, H2.372) v12.7 mag 5.0×0.7'
NGC4174 (UGC7206, H3.359) v13.6 mag 0.8×0.3'
NGC4175 (UGC7211, H3.360) v13.4 mag 1.8×0.4'
8" f/6, 100x, Bortle 3, FST 6.3, SQM-L 21.5
Alle vier Mitglieder sichtbar. NGC4169 als hellstes Mitglied direkt auffallend mit ovaler Form und hellem Kern. NGC4174 und NGC4175 zeigen sich deutlich elongiert, wobei NGC4174 recht kompakt erscheint. Beide problemlos indirekt erkennbar. NGC4173 indirekt dauerhaft zu halten, sehr schmal & langgestreckt, aber schwach und gleichmäßig hell. Eine sehr schöne Gruppe, vor allem wenn alle 4 Mitglieder gleichzeitig zu sehen sind!

MITTEL
8" f/6, 150x, Bortle 4
Am einfachsten ist NGC4169, welche direkt als ovaler Nebel mit deutlich hellerem Zentrum erscheint. NGC4174 ist die kleinste und für mich zweithellste Galaxie, relativ klein, langgestreckt, indirekt gut sichtbar. Etwas schwieriger ist NGC4175, welche ich indirekt noch als langgestreckten Nebel halten kann. Für die Sichtung der großen, aber extrem schwachen NGC4173 hat es nicht gereicht.
MITTEL

Hickson 68 (GLXGRP)

DSS
© DSS II (blau) - 13×13'
Name: HCG68
Typ: GLXGRP
Sternbild: CVn
Koordinaten: 13h53m40.00s / +40°19'00.0"

Gruppenmitglieder:
NGC5350 (UGC8810, H2.713) v11.3 mag 3.2×2.6'
NGC5353 (UGC8813, H2.714) v11.0 mag 2.8×1.9'
NGC5354 (UGC8814, H2.715) v11.4 mag 2.2×2.0'
NGC5355 (UGC8819, H3.699) v13.1 mag 1.2×0.7'
NGC5358 (UGC8826) v13.6 mag 1.1×0.3'
Sehr helle Hickson-Gruppe, deren hellste Mitglieder auch mit kleinerer Öffnung noch gut erreichbar sind.

8" f/6, 37x, Bortle 4, FST 6.0
Bei 37x sind die beiden hellsten Mitglieder NGC5353 und NGC5354 indirekt auffällig und gut voneinander trennbar. Bei 100x zeigt sich NGC5353 leicht oval mit hellem, ausgeprägtem Zentrum, während NGC5354 eher rundlich und gleichmäßig hell erscheint. Ebenfalls recht einfach ist NGC5350, welche das größte Mitglied dieser Gruppe ist. Schon bei 37x indirekt als relativ großer, rundlicher, eher blasser Nebel erkennbar, bei 100x mit leicht hellerem Zentrum. Die deutlich schwächere NGC5355 konnte ich bei 150x indirekt sicher als leicht elongierte Aufhellung ausmachen. NGC5358 ist das schwächste Mitglied: Bei 150x indirekt gerade noch als sehr kompakte, diffuse Aufhellung zu sehen, wobei es sich dabei vermutlich nur um den hellen Kernbereich handelt.
EINFACH

Hickson 88 (GLXGRP)

DSS
© DSS II (rot) - 12×12'
Name: HCG88
Typ: GLXGRP
Sternbild: Aqr
Koordinaten: 20h52m24.00s / -05°44'59.0"

Gruppenmitglieder:
MCG-1-53-14 (PGC65612) b15.0 mag 1.1×0.3'
NGC6975 (NGC6976) v14.0 mag 0.8×0.7'
NGC6977 v13.2 mag 1.3×0.9'
NGC6978 v13.3 mag 1.5×0.7'
8" f/6, 171x, Bortle 4, FST 6.0+, SQM-L 21.1
SQM-L 20.6, Alt ca. 32°: Aufgrund des recht tiefen Stands kann diese Galaxiengruppe eine echte Herausforderung für 8" werden. Ich konnte nur die beiden hellsten Mitglieder sehen. NGC6978 ist die größte und war deutlich elongiert und gleichmäßig hell bei 171x. Auf den ersten Blick war diese Galaxie nicht auffällig, konnte dann aber nach längerer Beobachtung indirekt einfach gehalten werden. NGC6977 ist ähnlich schwierig, etwas schwächer, rund, gleichmäßig hell.

MITTEL
33" f/3.9, 194x, Bortle 4, FST 6.0+, SQM-L 21.1
SQM-L 20.6, Alt ca. 32°: Die beiden hellsten Mitglieder waren auffällig und problemlos direkt zu sehen. NGC6978 war deutlich elongiert mit hellerem Kernbereich, NGC6977 kleiner, rundlich bis leicht oval mit etwas hellerem Zentrum. Zwischen diesen beiden Galaxien befand sich noch ein Stern. NGC6975 war schwächer und nur indirekt als rundlicher Nebel erkennbar, ebenfalls mit leicht hellerem Zentrum. Die drei Galaxien sind wunderschön in einer Linie mit ähnlichen Abständen angeordnet. Das schwächste Mitglied (PGC65612) konnten wir aufgrund von Problemen mit Tau auf dem Fangspiegel nicht sehen. Für größere Öffnungen eine schöne Hickson-Gruppe.
EINFACH

Hickson 92 (GLXGRP)

DSS
© DSS II (blau) - 7×7'
Name: HCG92, Arp319, Stephan's Quintett
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 22h35m57.50s / +33°57'36.0"

Gruppenmitglieder:
NGC7317 v13.6 mag 0.7×0.6'
NGC7318A (UGC12099) v13.4 mag 0.9×0.9'
NGC7318B (UGC12100) v13.2 mag 1.9×1.2'
NGC7319 (UGC12102) v13.5 mag 1.7×1.3'
NGC7320 (UGC12101) v12.6 mag 2.2×1.1'
4.5" f/8, 60x, Bortle 3, FST 6.3+, SQM-L 21.3
Eine eher schwierige Gruppe für 4.5 Zoll Öffnung. Transparenter Himmel ist hier sehr entscheidend. Bei 60x konnte ich nur einen unruhigen Nebelfleck ausmachen, der sich als NGC7318A/B und NGC7320 herausstellte. Eine Trennung war schwierig. Erst bei 100x waren NGC7318A/B und NGC7320 sicher voneinander trennbar und zeigten sich indirekt recht gut als ovale Aufhellungen.

MITTEL
8" f/6, 150x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Schöne, eher schwächere Gruppe nahe NGC7331. NGC7318A/B erscheint schon bei 80x indirekt als ovaler, gleichmäßiger Nebel und ist für mich das hellste Mitglied. Bei 218x konnte ich indirekt die beiden Kerne trennen. NGC7320 ist bei 80x ebenfalls indirekt gut als ovaler, relativ blasser Nebel zu erkennen. NGC7317 sitzt direkt neben einem 13.4m Stern und erscheint bei 150x als sehr kompakte Aufhellung. NGC7319 ist das schwächste Mitglied und zeigte sich bei 150x nur als extrem schwache Aufhellung.
MITTEL

Hickson 93 (GLXGRP)

DSS
© DSS II (blau) - 12×12'
Name: HCG93
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h15m22.00s / +18°59'30.0"

Gruppenmitglieder:
NGC7547 (UGC12453) v13.7 mag 1.1×0.5'
NGC7549 (UGC12457) v13.0 mag 2.8×0.7'
NGC7550 (UGC12456, H3.181) v12.2 mag 1.4×1.2'
NGC7553 v14.4 mag 0.7×0.6'
NGC7558 v14.9 mag 0.4×0.4'
8" f/6, 96x, Bortle 4-, FST 5.7+, SQM-L 20.8
SQM-L 20.6: Größtes und hellstes Mitglied ist NGC7550, welches bei 96x gerade noch direkt zu erkennen war. Die Galaxie erschien rundlich mit leicht hellerem Zentrum, sonst eher gleichmäßig hell. Bei 133x wirkte das Zentrum sehr kompakt. Zweithellstes Mitglied ist NGC7549, welches bei 96x rundlich, bei 133x teils leicht oval wirkte. Insgesamt recht schwach, aber indirekt gut wahrnehmbar. Die leicht schwächere NGC7547 konnte bei 96x nur als recht kompakte Aufhellung gesehen werden, bei 133x gleichmäßig hell wirkend. Möglicherweise habe ich hier nur den helleren Kernbereich gesehen. Die beiden schwächsten Mitglieder NGC7553 & 7558 habe ich bisher noch nicht versucht.
MITTEL

Hickson 94 (GLXGRP)

DSS
© DSS II (blau) - 6×6'
Name: HCG94
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h17m16.00s / +18°43'00.0"

Gruppenmitglieder:
NGC7578A (UGC12477) v13.9 mag 0.7×0.6'
NGC7578B (UGC12478) v14.0 mag 1.7×1.2'
NGC7578C (PGC70936) b16.5 mag 0.3×0.2'
PGC70937 b18.1 mag 0.6×0.2'
PGC70939 b18.2 mag 0.3×0.2'
PGC70941 b18.6 mag 0.2×0.2'
PGC70943 b16.4 mag 0.8×0.3'
8" f/6, 171x, Bortle 4-, FST 5.7+, SQM-L 20.8
SQM-L 20.6: Der Schwierigkeitsgrad bezieht sich hier nur auf die beiden hellsten Mitglieder (NGC7578A/B). Die anderen Mitglieder dürften mit 8" nicht erreichbar sein. Schon bei 66x konnte ich um NGC7578A/B indirekt recht einfach eine schwache, gleichmäßige Aufhellung sehen, welche bei höherer Vergrößerung leicht oval erschien. Bei 171x waren innerhalb dieser Aufhellung die zwei relativ kompakten Kerne von NGC7578 A/B klar getrennt voneinander zu sehen. Der Kern von NGC7578 B (nordöstlich von NGC7578 A) erschien etwas heller und größer. Nach den anderen Galaxien dieser Gruppe habe ich natürlich nicht geschaut, allerdings wäre die dritthellste Galaxie (PGC70943) mal einen Versuch wert ;-)
MITTEL

Hickson 95 (GLXGRP)

DSS
© DSS II (blau) - 5×5'
Name: HCG95, Arp150
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h19m30.00s / +09°30'00.0"

Gruppenmitglieder:
MCG+1-59-46 (PGC71074) b16.1 mag 0.8×0.2'
MCG+1-59-48 (PGC71080) v15.2 mag 0.8×0.3'
NGC7609 v14.2 mag 1.3×1.1'
PGC71077 v16.1 mag 0.7×0.4'
8" f/6, 171x, Bortle 4-
Diese Beobachtung liegt nun schon eine Weile zurück und ich konnte lediglich NGC7609 als sehr schwachen, rundlichen Nebel indirekt gerade noch erkennen. Bei 8 Zoll Öffnung ist bei dieser Hickson/Arp-Gruppe wohl nicht viel zu holen.
SCHWER