Start

Über mich & meine Ausrüstung

Beobachtungen - Hinweise

Beobachtungen

Lohnenswerte Himmelsregionen

Skyguide

Kontakt

enEnglish

Letzte Aktualisierung: 19.08.2017

VdS FG

- Offene Sternhaufen & Asterismen (Aql) -

And (3) Cep (22) Cyg (22) Lyr (2) Sct (4) Vir (1)
Aql (7) CMa (3) Del (1) Mon (7) Ser (2) Vul (8)
Aqr (1) CMi (1) Dra (1) Oph (3) Sge (1)
Aur (6) Cnc (3) Gem (8) Ori (11) Sgr (5)
Cam (4) Com (1) Her (3) Peg (1) Tau (6)
Cap (1) Crv (1) Hya (1) Per (13) Tri (1)
Cas (21) CVn (1) Lac (6) Pup (6) UMi (1)

AI J1933 7+1147 (AST)

DSS
© DSS II (blau) - 5×5'
Name: AI J1933 7+1147
Typ: AST
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h33m45.00s / +11°48'00.0"
Helligkeit / Größe: - / 2.0×2.0'
8" f/6, 37x, Bortle 3-, SQM-L 21.2
SQM-L 21.0: Recht kompakte Gruppe von 7 Sternen, wobei 6 Sterne einer '6' von einem Spielwürfel ähneln. Insgesamt recht auffällig.
EINFACH

Berkeley 80 (OC)

DSS
© DSS II (rot) - 8×8'
Name: Berkeley 80
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 18h54m19.70s / -01°13'01.0"
Helligkeit / Größe: - / 4.0×4.0'
8" f/6, 80x, Bortle 4, SQM-L 21.1
SQM-L 20.4: Indirekt als schwache, leicht körnig wirkende, ovale Aufhellung zu sehen. Bei 150x ca. 5 Einzelsterne sichtbar.
MITTEL

Berkeley 81 (OC)

DSS
© DSS II (rot) - 12×12'
Name: Berkeley 81
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h01m37.20s / -00°27'36.0"
Helligkeit / Größe: - / 7.0×7.0'
8" f/6, 80x, Bortle 4, SQM-L 21.1
SQM-L 20.4: Bei 80x als schwache, gleichmäßige Aufhellung sichtbar, die indirekt leicht granular wirkte. Wenige Einzelsterne blitzten indirekt auf. Bei 150x nur wenige Sterne sichtbar. Indirekt waren noch etliche schwache Sterne angedeutet.
MITTEL

Leiter 5 (AST)

DSS
© DSS II (blau) - 15×15'
Name: Leiter 5, Das Schwert
Typ: AST
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h33m30.00s / +11°42'00.0"
Helligkeit / Größe: - / 12.0×4.0'
Das Sternmuster wurde von Klaus Spruck und Stefan Schuchhardt entdeckt. Viele schwache Sterne bilden dabei ein 'Schwert', welches Richtung Norden zeigt. Visuell ist das Sternmuster auffälliger als auf dem DSS-Bild.

8" f/6, 80x, Bortle 3-, SQM-L 21.2
SQM-L 21.0: Bei 37x eher weniger auffallend. Bei 80x zeigt sich das 'Schwert' recht deutlich.
EINFACH

NGC6709 (OC)

DSS
© DSS II (blau) - 20×20'
Name: NGC6709
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 18h51m18.00s / +10°19'06.0"
Helligkeit / Größe: v6.7 mag / 13.0×13.0'
B 40mm, 8x, Bortle 4, SQM-L 20.9
Rundlich, zur Mitte hin leicht heller werdend. Nicht aufgelöst.
EINFACH

NGC6735 (OC)

DSS
© DSS II (rot) - 12×12'
Name: NGC6735
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h00m45.00s / -00°28'30.0"
Helligkeit / Größe: - / 8.0×8.0'
8" f/6, 37x, Bortle 4, SQM-L 21.1
SQM-L 20.4: Direkt neben einem 7.2 mag als mäßig auffallende Gruppe von locker verteilten Sternen zu sehen. Bei 80x ca. 10-15 Sterne.
EINFACH

NGC6756 (OC)

DSS
© DSS II (rot) - 8×8'
Name: NGC6756, H7.62
Typ: OC
Sternbild: Aql
Koordinaten: 19h08m44.90s / +04°43'01.0"
Helligkeit / Größe: v10.6 mag / 4.0×4.0'
120mm f/5, 40x, Bortle 6, SQM-L 19.3
Bei 40x leicht kondensiert, eher kompakt, indirekt leicht körnig wirkend. Bei 75x blitzen indirekt wenige einzelne Sterne auf, wobei der Sternhaufen insgesamt körnig bleibt.
MITTEL