- Planetarische Nebel (Cyg) -

And (1) Cep (9) Del (3) Lac (4) Oph (2) Sge (4)
Aql (23) Cet (1) Dra (2) Leo (1) Ori (4) Sgr (5)
Aqr (2) Cnc (1) Eri (1) Lep (1) Peg (2) Tau (1)
Aur (2) Com (1) Gem (4) Lyn (1) Per (4) UMa (1)
Cam (2) Crv (1) Her (7) Lyr (5) Pup (2) Vir (2)
Cas (11) Cyg (20) Hya (2) Mon (1) Sct (4) Vul (4)

Abell 61 (PN)

../dss/dss2blue_191910.22_+461452.03_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Abell 61, PK77+14.1
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 19h19m10.22s / +46°14'52.03"
Helligkeit / Größe: b14m4 / 3.2x3.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.1
Extrem schwach, rundlich, gleichmäßig hell, relativ groß.

SCHWER
René Merting
12.5" f/4.5, 160x + [OIII], SQM-L 21.5
nicht gesehen, definitiv nicht gesehen - schon mehrfach probiert und ich bin mir sicher, dass ich die richtige Stelle gefunden habe
NICHT GESEHEN

Abell 78 (PN)

../dss/dss2blue_213529.38_+314145.30_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Abell 78, PK81-14.1, Wedding Ring
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 21h35m29.38s / +31°41'45.30"
Helligkeit / Größe: 13m2 / 2.0x1.8'
Robert Zebahl
120mm f/5, 75x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.1
Vermutlich war da eine extrem schwache Aufhellung, die blickweise zu sehen war. Allerdings ist mir diese Beobachtung zu unsicher.

NICHT GESEHEN
8" f/6, 80x + [OIII], Bortle 3-, SQM-L 21.2
Rundlich, ziemlich schwach, gleichmäßig hell.

MITTEL
16" f/4.5, 100x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.0
Bei 56x mit [OIII]-Filter runder, gleichmäßig heller Nebel. Bei 100x mit [OIII]-Filter ist der Nebel direkt noch erkennbar, die Form schwer fassbar. Ein Stern (Zentralstern?) war im Nebel eingebettet. Bei 100x mit UHC-Filter erschien der Nebel ziemlich schwach.

EINFACH
René Merting
12.5" f/4.5, 72x + [OIII], SQM-L 21.5
bei 72x und [OIII] ist indirekt ein schwacher diffuser Nebel um den vorher ausgemachten Zentralstern sichtbar - er wirkt rund - indirekt ist er mitunter länger haltbar - mit UHC ist er auch sichtbar, aber noch schwächer und an der Wahrnehmungsgrenze
MITTEL

Henize 1-4 (PN)

../dss/dss2blue_195918.01_+315439.14_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Henize 1-4, PK68+1.2
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 19h59m18.01s / +31°54'39.14"
Helligkeit / Größe: 14m1 / 0.3x0.3'
Robert Zebahl
120mm f/5, 75x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.0
Ohne Filter war nur der 11.27 mag Stern sichtbar, welcher dicht am Nebel steht. Mit UHC-Filter war der Nebel sehr schwach erkennbar. Mit [OIII]-Filter noch immer schwach, kompakt, rund, gleichmäßig hell. Der nahestehende Stern war ebenfalls schwach erkennbar.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 206x + UHC, SQM-L 21.5
bei 160x und [OIII] blitzt indirekt ab und an nordwestlich am Stern ein kompaktes schwaches Scheibchen auf - bei 206x und UHC wirkt besagte Stelle am Stern indirekt immer leicht heller, keine echten Konturen erkennbar
MITTEL

IC 5117 (PN)

../dss/dss2blue_213230.97_+443547.50_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: IC5117, PK89-5.1
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 21h32m30.97s / +44°35'47.50"
Helligkeit / Größe: 13m3 / 0.1x0.1'
Robert Zebahl
80mm f/6.25, 41x + UHC, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 18.6
Beobachtung bei Vollmond. Ich habe Vergrößerungen von 25x & 41x mit UHC-Filter versucht. Lediglich der helle 9.96 mag Stern östlich von IC5117 war zu erkennen.

NICHT GESEHEN
8" f/6, 80x, Bortle 3-, SQM-L 21.2
Stellar, direkt neben einem 9.96 mag Stern. Indirekt einfach sichtbar.

MITTEL
René Merting
8" f/4, 85x, SQM-L 21.5
bei 85x ist da ein kleiner feiner unscharfer Stern, der deutlich eine grünliche Färbung zeigt - der PN bildet ein schönes kompaktes Dreieck mit zwei Sternen
EINFACH

K 3-74 (PN)

../dss/dss2blue_200843.08_+423011.19_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: K3-74, Dd1, PK78+5.1
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 20h08m43.08s / +42°30'11.19"
Helligkeit / Größe: - / 0.3x0.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x + UHC, Bortle 4, SQM-L 21.1 NICHT GESEHEN

Minkowski 1-77 (PN)

../dss/dss2blue_211907.37_+461847.15_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Minkowski 1-77, M1-77, PK89-2.1
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 21h19m07.37s / +46°18'47.15"
Helligkeit / Größe: - / 0.1x0.1'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 4-, SQM-L 20.9
Indirekt einfach zu sehen. Stellar.
MITTEL

Minkowski 1-79 (PN)

../dss/dss2blue_213701.50_+485602.62_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Minkowski 1-79, M1-79, PK93-2.1
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 21h37m01.50s / +48°56'02.62"
Helligkeit / Größe: 13m2 / 0.6x0.5'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x + UHC, Bortle 5
Indirekt gut zu sehen, deutlich flächig, leicht oval.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 160x + UHC, SQM-L 21.5
bei 160x und UHC zeigt sich ein schwacher, OW-elongierter Nebel - mit [OIII] wird die Sichtbarkeit nicht besser
EINFACH

Minkowski 1-92 (PN)

../dss/dss2blue_193618.83_+293250.86_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Minkowski 1-92, M1-92, Minkowskis Fußabdruck, Footprint Nebula
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 19h36m18.83s / +29°32'50.86"
Helligkeit / Größe: 11m8 / 0.3x0.1'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Bei 80x stellar, bei 200x noch immer sehr kompakt und direkt gerade noch erkennbar. Bei 200x mit UHC-Filter etwas ausgedehnter.

EINFACH
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
bei 160x zeigt sich ein schwacher, OW-elongierter kompakter Nebel und indirekt sind zwei helle Knoten erkennbar (PN + naher Stern westlich) - bei 206x kann der PN vom Stern getrennt werden, leider zeigten sich auch bei höheren Vergrößerungen keine weiteren Details beim Nebel
EINFACH

Minkowski 4-17 (PN)

../dss/dss2blue_200901.93_+434343.54_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Minkowski 4-17, M4-17, PK79+5.1
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 20h09m01.93s / +43°43'43.54"
Helligkeit / Größe: b14m5 / 0.3x0.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.1
Rundes, gleichmäßiges Scheibchen. Bei 150x auch ohne Filter sichtbar, aber schwach.
MITTEL

NGC 6766 (PN)

../dss/dss2blue_201023.66_+462739.80_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC6766, NGC6884, PK82+7.1
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 20h10m23.66s / +46°27'39.80"
Helligkeit / Größe: 10m9 / 0.2x0.2'
Robert Zebahl
80mm f/6.25, 41x, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 18.6
Beobachtung bei Vollmond. Schon bei 25x indirekt sichtbar, aber sehr schwach. Selbst bei 62x stellar.

MITTEL
René Merting
B 18x70, SQM-L 21.0
auf Anhieb stellar erkennbar - mit zwei UHC-Filtern hinter den Okularen gelingt die Identifikation, während der PN gleich hell bleibt, verlieren viele Sterne um Umfeld an Helligkeit

EINFACH
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.0
bei 32x direkt knapp sichtbar, indirekt stellar - bei 64x und UHC-Filterblink ist die Identifikation einfach - bis 142x vergrößert, der PN bleibt stellar

EINFACH
12.5" f/4.5, 480x + UHC, SQM-L 21.5
bei 72x bildet der PN ein spitzes Dreieck mit zwei helleren Sternen im SW - er wirkt leicht unscharf - UHC- und [OIII]-Filterblink sind eindeutig - bei 160x zeigt der PN eine leichte PN-typische Färbung - bei 480x ein helles Bällchen
EINFACH

NGC 6826 (PN)

../dss/dss2blue_194448.15_+503130.26_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC6826, PK83+12.1, H4.73, Blinkender Nebel
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 19h44m48.15s / +50°31'30.26"
Helligkeit / Größe: 8m8 / 0.9x0.8'
Robert Zebahl
80mm f/6.25, 83x, Bortle 6-, FST 5m0
Zentralstern einfach zu sehen. Bei 25x ist der Nebel indirekt als kompakter Halo um den Zentralstern erkennbar, bei 83x indirekt deutlich flächig und rund. Der "blinkende Effekt" ist beim Wechsel zwischen direktem und indirektem Sehen deutlich sichtbar.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
er ist relativ frei und einsam stehend stellar erkennbar - der PN bildet eine Linie mit einem 10m4-Stern nordöstlich (7' Abstand) und einem 10m2-Stern südwestlich (9' Abstand)

MITTEL
B 18x70, SQM-L 21.0
leicht identifiziert, zumindest der Zentralstern ist gut zu erkennen - ich möchte nicht behaupten, dass mehr als der ZS zu erkennen ist

EINFACH
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 45x ist indirekt ein unscharfer Stern erkennbar - bei 72x zeigt der PN Farbe und direkt ist der ZS schön zu sehen, indirekt ist der PN homogen hell und gut abgegrenzt - bei mehrfachen Beobachtungen habe ich festgestellt, dass der Blinkeffekt je nach Bedingungen mal bis 160x anhält und hin und wieder auch schon eher aufhört, dann nämlich wird der PN auch direkt gut sichtbar - die äußere schwache Hülle hat sich mir bei keiner Vergrößerung erschlossen
EINFACH

NGC 6833 (PN)

../dss/dss2blue_194946.58_+485740.20_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC6833, PK82+11.1
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 19h49m46.58s / +48°57'40.20"
Helligkeit / Größe: 12m1 / 0.2x0.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 3-, SQM-L 21.2
In allen verwendeten Vergrößerungen (37x bis 150x) stets stellar. Bei 37x mit [OIII]-Filter direkt sichtbar, ab 80x auch ohne Filter. Bei 150x ohne Filter sind südsüdöstlich des Nebels noch zwei schwache Sterne erkennbar.

EINFACH
René Merting
12.5" f/4.5, 240x + [OIII], SQM-L 21.5
bei 45x ist der PN stellar erkennbar, er bildet mit drei leicht helleren Sternen eine sehr flache Raute - bei 111x und UHC ist er genauso hell, wie der in der Raute dicht gegenüber liegende Stern - 160x und [OIII] zeigen am offensichtlichsten, dass es ein PN ist, da er hier am deutlichsten an Helligkeit gegenüber den Sternen aufholt - auch bei 240x bleibt der PN sternförmig
EINFACH

NGC 6894 (PN)

../dss/dss2blue_201623.96_+303353.17_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC6894, PK69-2.1, H4.13
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 20h16m23.96s / +30°33'53.17"
Helligkeit / Größe: 12m3 / 0.7x0.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x + [OIII], Bortle 7, FST 5m0+, SQM-L 18.6
Bei 37x mit [OIII]-Filter nur sehr schwach und recht klein. Bei 80x mit [OIII]-Filter noch direkt sichtbar, rund, gleichmäßig hell. Auch mit UHC-Filter indirekt auffällig. Bei 150x ohne Filter indirekt gerade noch als sehr schwache Aufhellung erkennbar.

EINFACH
René Merting
100mm f/6.4, 49x + [OIII], SQM-L 21.5
bei 49x und UHC ist indirekt ein kleiner kompakter diffuser Nebelfleck erkennbar - [OIII] ist besser, hier zeigt sich ein kleiner runder besser begrenzter Fleck

MITTEL
12.5" f/4.5, 111x + [OIII], SQM-L 21.5
bei 72x sowie UHC zeigt sich ein schöner runder abgegrenzter Nebel mit Helligkeitsabnahme zur Mitte hin - bei 111x und [OIII] ist ein schöner heller Ring zu erkennen - ganz rund wirkt er nicht - ein sehr schöner PN
EINFACH

NGC 7008 (PN)

../dss/dss2blue_210032.50_+543236.18_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC7008, PK93+5.2, H1.192, Fötus-Nebel
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 21h00m32.50s / +54°32'36.18"
Helligkeit / Größe: 10m7 / 1.4x1.1'
Robert Zebahl
80mm f/6.25, 41x + UHC, Bortle 6-, SQM-L 19.5
Bei 41x ohne Filter nur als schwache Aufhellung erkennbar. Mit UHC-Filter indirekt recht auffällig, eher klein, gleichmäßig hell, direkt neben einem Feldstern. Form eher schwer erkennbar. Bei 62x mit UHC-Filter zeigte sich der Nebel rundlich.

MITTEL
120mm f/5, 18x + [OIII], Bortle 6, SQM-L 19.2
Bei 18x ohne Filter ist der Nebel nur sehr schwach erkennbar. Ein nahestehender Stern fällt auf. Bei 18x mit [OIII]-Filter zeigt sich der Nebel indirekt auffällig, gleichmäßig hell und wirkt rundlich bis leicht oval. Der nahestehende Stern ist nur noch sehr schwach zu sehen. Bei 40x wirkt der Nebel noch immer ziemlich schwach, gleichmäßig hell und rundlich bis leicht oval (N-S). Südlich des Nebels befindet sich der markante Stern sowie ein weiterer schwacher Stern in südlicher Richtung. Bei 40x mit [OIII]-Filter kann die ovale Form gut erkannt werden. Bei 75x erscheint der Nebel auch ohne Filter oval, die Süd- und Südwestseite des Nebels wirken dabei etwas schärfer begrenzt.

EINFACH
8" f/6, 133x + UHC, Bortle 4, FST 5m8
Bei 37x indirekt recht gut, bei 133x mit UHC-Filter gerade noch direkt sichtbar. Unregelmäßige Struktur mit helleren und dunkleren Bereichen, leicht gebogen, einem offenen Kreis ähnlich. Insgesamt aber recht klein.

EINFACH
René Merting
100mm f/6.4, 107x, SQM-L 21.5
bei 49x ist indirekt eine neblige gut abgegrenzte leicht längliche Aufhellung nordwestlich eines Sterns erkennbar - bei 91x zeigt sich, dass der Stern südlich ein doppeltes Lottchen ist, der nördliche Bogen des PN ist heller, als der Rest - indirekt sind weitere Helligkeitsunterschiede im PN wahrnehmbar - am Nordrand habe ich immer eine stellare Aufhellung durchblitzen gesehen, entweder ist das die Kondensation oder ein Stern im PN? - bei 107x ist zu erkennen, dass die Ostflanke des PN flacher verläuft - Vergrößerungen bis 160x ohne weiteren Detailgewinn

EINFACH
8" f/4, 133x, SQM-L 21.5
bei 30x ist der PN sichtbar - bei 133x erkennt man gut die ovale Form und 4 Sterne im Nebel oder am Rand sind sichtbar

EINFACH
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 45x ist die charakteristische Form des PN (flache Ostflanke und bauchige Westflanke) erkennbar - bei 72x werden neben den beiden markanten südlichen Sternen im PN noch zwei weitere Sterne zentral und östlich sichtbar - und wieder sehe ich am Nordrand eine stellare Aufhellung, kein Stern, sondern die nördlichste kompakte Kondensation (wie sich dann bei höherer Vergrößerung gezeigt hat) - knapp darunter zeigt sich der PN am hellsten mit einer sichelförmigen Kondensation - nach Süden läuft der PN ganz sanft aus - bei 160x ist NGC 7008 schön geschwungen und der Westrand wirkt jetzt ebenfalls heller - das Ganze schaut aus wie ein Ohr - am Westrand außerhalb des PN wird ein schwacher Stern erkennbar - bei 288x zeigt sich der PN mit vielen Helligkeitsunterschieden, wobei die deutlichsten Kondensation im Norden und im Westen weiterhin sehr dominant sind
EINFACH

NGC 7026 (PN)

../dss/dss2blue_210618.24_+475107.15_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC7026, PK89+0.1, Cheeseburger-Nebel
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 21h06m18.24s / +47°51'07.15"
Helligkeit / Größe: 10m9 / 0.4x0.1'
Robert Zebahl
80mm f/6.25, 62x, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 18.6
Beobachtung bei Vollmond. Bei 41x wirkte der Nebel mit seinem Nachbarstern eher wie ein Doppelstern. Bei 62x kleine, gleichmäßige, diffuse Aufhellung. Indirekt gut sichtbar.

MITTEL
4.5" f/8, 75x, Bortle 7, FST 5m0
Indirekt als kleine, diffuse, runde Aufhellung direkt neben einem 9.7m Stern recht einfach zu sehen.

MITTEL
8" f/6, 171x, Bortle 3, FST 6m4
Sitzt direkt neben einem 9.7m Stern. Bei schwacher Vergr. erscheint der Nebel sehr kompakt und scheint zusammen mit dem Nachbarstern einen Doppelstern zu bilden. Indirekt auffällig. Bei 171x deutlich flächig und direkt noch sichtbar. Indirekt konnte ich das Dunkelband, welches den Nebel zweiteilt, in Ansätzen erkennen. Die Ausrichtung schätzte ich mit N-S bis NW-SO. Aufgrund der Größe sehr hohe Vergr. notwendig!

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
indirekt knapp stellar erkennbar, aber nicht ganz vom 9m6 hellen Stern trennbar - keine hellen Sterne in unmittelbarer Umgebung, die nächsten sichtbaren Sterne sind ein 10m2 Stern gut 3' nördlich und ein 9m8 Stern 6' östlich

SCHWER
100mm f/6.4, 142x, SQM-L 21.5
bei 32x schimmert der der PN indirekt besehen westlich neben dem 9m6-Stern - bei 71x zeigt sich NGC 7026 getrennt vom Stern, das Ganze wirkt wie ein Komet mit abgetrenntem Schweif - bei 142x präsentiert sich der PN kompakt, unregelmäßig, diffus und nordwestlich sehe ich indirekt immer wieder eine Kondensation aufblitzen

EINFACH
8" f/4, 133x + UHC, SQM-L 21.5
Beobachtung bei Vollmond - bei 62x sowie UHC ist an einem Stern ein leicht grünlich schimmernder diffuser Fleck ohne Konturen sichtbar - bei 85x ist bereits eine Trennung des PN vom Stern möglich - bei 133x und UHC wirkt der Nebel heller als der Stern - bei 267x und geduldiger Beobachtung habe ich blickweise die Trennung beider Schalen wahrgenommen

EINFACH
12.5" f/4.5, 320x, SQM-L 21.5
bei 45x ist der PN nahe einem Stern als kleiner kompakter Nebel ausmachbar - bei 144x ein homogen heller fast runder PN, gut abgegrenzt - bei 320x sind im Süden und Norden kleine Einschnürungen erkennbar, mit etwas Konzentration blickweise zeigt sich NGC 7026 in zwei Hälften geteilt
EINFACH

NGC 7027 (PN)

../dss/dss2blue_210701.59_+421410.18_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC7027, PK84-3.1
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 21h07m01.59s / +42°14'10.18"
Helligkeit / Größe: 8m5 / 0.3x0.2'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 6-, FST 5m0
Indirekt recht einfach zu sehen, stellar.

MITTEL
4.5" f/8, 28x, Bortle 6-, FST 5m0
Bei 28x nahezu stellar und direkt einfach zu sehen. Bei 75x indirekt leicht flächig, aber noch immer sehr kompakt. Sieht einem verschwommenen Stern ähnlich. Bei 145x leicht oval mit etwas hellerem Zentrum, Rand leicht diffus.

EINFACH
René Merting
100mm f/6.4, 142x, SQM-L 21.5
bei 32x zeigt sich der Magic Carpet Nebel ein heller stellarer Fleck, der indirekt verschwommen und andersfarbig als gleich helle Sterne in der Umgebung wirkt - bei 107x ein heller kompakter Nebelfleck, gut abgegrenzt - bei 142x ist NGC 7027 etwas diffuser und leicht länglich

EINFACH
8" f/4, 200x, SQM-L 21.5
bei 20x ist der PN stellar sichtbar - bei 85x zeigt er sich als kleiner kompakter leicht grünlich leuchtender Nebel - bei 200x wirkt der PN noch immer hell und leicht rautenförmig - NO-SW-elongiert - der NW-Rand leuchtet etwas heller

EINFACH
12.5" f/4.5, 320x, SQM-L 21.5
bei 45x ein kleiner diffuser Schimmer - bei 144x hell, kompakt und leicht länglich SO-NW-elongiert, die Kante im SW ist definiert, nach NW hingegen wirkt der PN diffuser - bei 320x habe ich das Gefühl, dass der PN kaum an Helligkeit verloren hat, er wirkt jetzt schon fast rechteckig - das Rechteck verjüngt sich leicht nach SO und die NO-Kante wirkt weiterhin etwas diffuser
EINFACH

NGC 7048 (PN)

../dss/dss2blue_211415.22_+461717.52_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC7048, PK88-1.1
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 21h14m15.22s / +46°17'17.52"
Helligkeit / Größe: 12m1 / 1.0x1.0'
Robert Zebahl
80mm f/6.25, 62x + UHC, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 18.6
Beobachtung bei Vollmond. Ziemlich kompakte Aufhellung. Ohne Filter eher schwach.

MITTEL
8" f/6, 80x + [OIII], Bortle 4
Der Nebel befindet sich direkt neben einem 10.2m hellen Stern und ist ohne Filter indirekt gut erkennbar. Durch den recht hellen Nachbarstern kann der Nebel leicht länglich wirken. Mit [OIII]-Filter ist der Nebel als runde, diffuse Aufhellung neben dem Stern deutlich sichtbar.

EINFACH
René Merting
12.5" f/4.5, 240x + UHC, SQM-L 21.5
bei 72x ist der PN indirekt schwach sichtbar - bei 111x und UHC zeigt sich eine schöne homogen helle Scheibe - [OIII] wirkt auch sehr gut, aber UHC fand ich schöner - der PN wird im Süden von einem Stern flankiert und im Norden zeigt sich ebenfalls ein noch schwächerer Stern - bei 240x zeigt sich der PN auch ohne Filter deutlich, besitzt aber weniger definierte Ränder bei höheren Vergrößerungen und mit UHC wirkt die Westseite leicht heller
EINFACH

PK 64+5.1 (PN)

../dss/dss2blue_193445.23_+303058.94_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: PK64+5.1, Campbell's Hydrogen Star
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 19h34m45.23s / +30°30'58.94"
Helligkeit / Größe: 9m6 / 0.6x0.6'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 18.6
Stets als stellare Aufhellung zu sehen. Nur im [HBeta]-Filter zeigte sich der Nebel heller im Vergleich zu den umliegenden Sternen, blieb aber stellar. UHC- und [OIII]-Filter zeigten kaum bzw. keine Wirkung.

EINFACH
8" f/6, 80x, Bortle 3, FST 6m3+, SQM-L 21.3
Stellare Aufhellung. Nur der [HBeta]-Filter zeigte deutliche Wirkung.
EINFACH

PK 80-6.1 (PN)

../dss/dss2blue_210218.27_+364137.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: PK80-6.1, Eiernebel
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 21h02m18.27s / +36°41'37.00"
Helligkeit / Größe: 13m5 / 1.0x0.5'
Der Eiernebel ist einer der am besten studierten bipolaren protoplanetarischen Nebel und durch die recht hohe Flächenhelligkeit selbst für kleinere Teleskope oder aufgehellten Himmel ein dankbares Objekt.

Robert Zebahl
80mm f/6.25, 41x + UHC, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 18.6
Beobachtung bei Vollmond. Ich habe Vergrößerungen von 25x bis 62x mit UHC-Filter benutzt.

NICHT GESEHEN
4.5" f/8, 75x
Bedingungen: sehr klar, 70% beleuchteter Mond (Höhe: 25°) in einem Abstand von ca. 50°.
Recht klein, aber hell, indirekt gut erkennbar. Auf den ersten Blick nur der helle, stellare Zentralbereich sichtbar, bei genauerem Hinsehen länglich.

MITTEL
8" f/6, 100x, Bortle 4
Direkt gerade noch erkennbar. Länglich mit sehr hellem, fast stellarem Zentrum.
EINFACH

PK 86-8.1 (PN)

../dss/dss2blue_213308.33_+393809.72_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: PK86-8.1, Hu1-2
Typ: PN
Sternbild: Cyg
Koordinaten: 21h33m08.33s / +39°38'09.72"
Helligkeit / Größe: 12m0 / 0.5x0.3'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 5, SQM-L 20.5
Bei 100x recht hell, auffällig, sehr kompakt. Zum Teil erschien der Nebel leicht elongiert. Bei 150x konnte ich den Nebel allerdings nur noch rundlich wahrnehmen.
EINFACH