- Offene Sternhaufen (Tau) -

And (3) CMa (3) Gem (10) Oph (3) Ser (2) Vul (8)
Aql (11) CMi (1) Her (1) Ori (12) Sge (3)
Aur (12) Cnc (3) Hya (1) Per (15) Sgr (6)
Cam (4) Com (1) Lac (6) Pup (6) Tau (6)
Cas (50) CVn (1) Lyr (2) Sco (2) Tri (1)
Cep (27) Cyg (34) Mon (7) Sct (3) UMa (1)

M 45 (OC)

../dss/dss2blue_034700.00_+240700.00_120_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 120×120'
Name: M45, Plejaden, Siebengestirn
Typ: OC
Sternbild: Tau
Koordinaten: 03h47m00.00s / +24°07'00.00"
Helligkeit / Größe: 1m6 / 100.0x100.0'
Sehr schöner, heller Sternhaufen, allerdings meist zu groß für das Teleskop. Um die helleren Sterne herum lassen sich unter dunklem Himmel noch die eingebetteten Reflexionsnebel gut beobachten.

Robert Zebahl
bl. Auge, Bortle 4
Sehr auffällig als kleine Sterngruppe. Bereits aus der Stadt heraus problemlos mit bloßem Auge sichtbar.

EINFACH
B 8x40, Bortle 4, FST 6m1, SQM-L 21.0
Ein wunderschöner Anblick :)

EINFACH
55mm f/9.1, 25x, Bortle 6

../sketches/2018-11-09_m45.jpg

EINFACH
René Merting
bl. Auge, SQM-L 21.5
ein heller mit Nebel unterlegter Fleck, in dem ich 6 Sterne erkennen kann - die beiden nordwestlichen Sterne kann ich nicht trennen

EINFACH
B 4x22, SQM-L 21.5
viele schwächere Sterne schwirren um die 7 helleren Mitglieder - Allys Zopf zeigt sich südöstlich der hellen Trapezsterne mit etwas Geduld ganz schwach wie eine kleine neblige Sternspur

EINFACH
B 8x20, SQM-L 21.5
auffällig, in die Breite gezogen - die feine Sternlinie von Ally Zopf scheint nicht zum übrigen Haufen mit seinen bullig leuchtenden Mitgliedern zu passen - nördlich der hellen Sterne bilden einige schwächere Vertreter zwei Zickzacklinien

EINFACH
B 8x30, SQM-L 21.5
der Haufen zeigt sich wunderschön im Sternumfeld platziert - das 8,8° große Gesichtsfeld lässt ihm viel Platz zum atmen - Allys Zopf bildet eine schöne zarte Sternlinie im Südosten des Haufens - neben den hellsten 7 Sternen sind gut drei Dutzend schwächere Sterne erkennbar, die weitestgehend unregelmäßig verteilt sind

EINFACH
B 10x50, SQM-L 21.5
ein grandioser Anblick - ein wenig wirken die hellsten Sterne wie das Sternbild Großer Wagen, nur dass die Deichsel recht kurz ist und das Reiterlein hier deutlich auffälliger strahlt

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
der Haufen wirkt ein wenig zweigeteilt ähnlich zwei Geschenkbandschleifen - eine Schleife nordwestlich von Allys Zopf wird von den 6 hellen Sternen gebildet - nordöstlich steht zwar nur ein heller Stern, aber die vielen schwächeren Vertreter ergänzen sich gut zu diesem Gesamtbild

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
phänomenal - der Haufen wirkt leicht länglich - Sterne mit drei unterschiedlichen Helligkeitsschwerpunkten - zum einen die ganz hellen gut ein Dutzend länglich verteilte Sterne, dann viele etwas schwächere in der Helligkeitsklasse von Allys Zopf … und dann noch viele schwächere - schätzungsweise 50 Sterne wuseln dort herum
EINFACH

Melotte 25 (OC)

Name: Melotte 25, Hyaden
Typ: OC
Sternbild: Tau
Koordinaten: 04h27m00.00s / +16°50'00.00"
Helligkeit / Größe: 0m5 / -
Robert Zebahl
bl. Auge, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.9
Einfach zu sehen, selbst unter aufgehelltem Himmel, V-förmig. Aldebaran ist hellster Stern, gehört aber nicht zum Sternhaufen. Auch im Fernglas mit großem Gesichtsfeld ein Genuß.

EINFACH
René Merting
bl. Auge, SQM-L 21.5
markant ist das Sterndreieck, das vom gelblichen Aldebaran ausgehend nach Westen zeigt - gut acht neun Sterne sind erkennbar

EINFACH
B 8x30, SQM-L 21.5
trotz 8,8° GF habe ich das Gefühl, dass die 6° große Sternansammlung gerade so ins Gesichtsfeld passt - Aldebaran knallt schön zitronengelb - im Norden ist eine hübsche Sternspur, gebildet von fünf Mitgliedern, erkennbar - im südlichen Bereich viele Sternpärchen - drei Pärchen stehen sich symmetrisch im Dreieck gegenüber, mit ein paar weiteren schwächeren Sternen bildet diese Gruppe ein fast perfektes Dreieck - die drei hellsten südöstlichen Sterne bilden eine Gerade, die mit etwas Phantasie das aufgeklappte Maul eines Fisches sein könnte, Mel 25 ist der Fischkopf, wobei die helle Verdichtung im Zentrum des Haufens das Auge darstellt und Aldebaran den Beginn der Kiemen

EINFACH
B 10x50, SQM-L 21.5
gut 1,5° westlich von Aldebaran fällt ein Muster aus 4 bis 6 mag hellen Sternen auf, drei recht ähnliche Sternpaare bilden jeweils im Osten, Süden und Westen den markanten Grundkörper, ein Stern nordwestlich die Antenne … oder was auch immer … ich habe mich an einen dieser Spielzeugroboter erinnert gefühlt

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
leider ist das Gesichtsfeld von 4° schon zu klein, die Hyaden müssen abgefahren werden - westlich von Aldebaran sind einige Sternpärchen dominant, die symmetrisch in einem Dreieck angeordnet sind - um diese Sternpaare herum verteilen sich viele schwächere Sterne
EINFACH

NGC 1647 (OC)

../dss/dss2blue_044555.00_+190654.00_45_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 45×45'
Name: NGC1647, H8.8
Typ: OC
Sternbild: Tau
Koordinaten: 04h45m55.00s / +19°06'54.00"
Helligkeit / Größe: 6m4 / 45.0x45.0'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.9
Kette von mittelhellen Sternen am Rand des Sternhaufens. Sternhaufen selbst relativ groß, diffus, gleichmäßig hell.

EINFACH
4.5" f/8, 28x, Bortle 6
Groß, locker verteilt mit helleren und mittelhellen Sternen. Umgebung sehr sternarm. Wird von 3 helleren Sternen in Form einer Kette flankiert.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 3, SQM-L 21.3
Relativ groß, Sterne mit ähnlicher Helligkeit locker verteilt ohne erkennbare Konzentration zur Mitte hin. Sterndichte höher im Vergleich zur Umgebung. Insgesamt recht auffällig.

EINFACH
René Merting
B 8x30, SQM-L 21.5
direkt unauffällig - indirekt ist eine großflächige leicht granulare Aufhellung erkennbar - nördlich im Haufen stehen ein paar schwache Lichtpunkte hervor

EINFACH
B 10x50, SQM-L 21.5
eine auffallend grieselige Sternverdichtung nördlich von zwei hellen Sternen - NGC 1647 hebt sich gut vom Umfeld ab - gut zwei Dutzend schwache Sterne zeigen sich vor leicht nebligem Hintergrund - ein lockerer Haufen ohne Verdichtung zum Zentrum hin

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
ein großer Haufen mit vielen gleich schwachen Sternen, die ein regelrechtes Sterngeflimmer bewirken - südlich im Haufen stehen zwei hellere Sterne - insgesamt gesehen ist der Haufen mäßig hell, aber doch auffällig im Sternumfeld

EINFACH
8" f/4, 40x, SQM-L 21.5
bei 40x ist der Haufen auffällig, auch wenn bereits das gesamte Gesichtsfeld gefüllt scheint - seine Mitgliedssterne sind etwa gleichhell und locker verteilt
EINFACH

NGC 1746 (OC)

../dss/dss2blue_050350.00_+234612.00_60_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 60×60'
Name: NGC1746
Typ: OC
Sternbild: Tau
Koordinaten: 05h03m50.00s / +23°46'12.00"
Helligkeit / Größe: 6m1 / 42.0x42.0'
Robert Zebahl
4.5" f/8, 28x, Bortle 6
Sehr groß, locker verteilt mit helleren und mittelhellen Sternen. Durchmesser auf ca. 1° geschätzt.
EINFACH

NGC 1807 (OC)

../dss/dss2blue_051048.70_+163119.00_25_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 25×25'
Name: NGC1807
Typ: OC
Sternbild: Tau
Koordinaten: 05h10m48.70s / +16°31'19.00"
Helligkeit / Größe: 7m0 / 17.0x17.0'
Robert Zebahl
4.5" f/8, 28x, Bortle 6
Auffällig, einige mittelhelle und schwächere Sterne mit leicher Konzentration zur Mitte hin. Nordöstlich befindet sich NGC1817.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 5
Wenige mittelhelle und schwache Sterne locker verteilt. Fiel beim Vorbeischwenken dennoch auf.
EINFACH

NGC 1817 (OC)

../dss/dss2blue_051215.00_+164124.00_25_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 25×25'
Name: NGC1817, H7.4
Typ: OC
Sternbild: Tau
Koordinaten: 05h12m15.00s / +16°41'24.00"
Helligkeit / Größe: 7m7 / 16.0x16.0'
Robert Zebahl
4.5" f/8, 28x, Bortle 6
Bei 28x nur eine handvoll mittelheller Sterne. Bei 75x noch weitere, schwächere Sterne sichtbar. Befindet sich neben NGC1807.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 5
Drei mittelhelle Sterne als Bogen angeordnet sowie einige schwächere Sterne indirekt sichtbar. Etwas auffälliger als der Nachbarhaufen NGC1807.

EINFACH
René Merting
B 8x30, SQM-L 21.5
nicht so auffällig wie der benachbarte NGC 1807 - mit etwas Geduld zeigt sich indirekt eine leichte Aufhellung südöstlich von einem helleren Stern - schwer, aber eindeutig

SCHWER
B 18x70, SQM-L 21.5
NGC 1817 zusammen mit NGC 1807 sehe ich flüchtig betrachtet zwei neblig wirkende Sternbögen, die sich wie die Cirrus-Bögen gegenüber stehen - genauer betrachtet ist NGC 1817 eine längliche Sternverdichtung, vier Sterne sind direkt und sechs indirekt erkennbar - markant ist ein Sternschweif im Südosten des Haufens, er besteht aus 4 Sternen, die relativ gerade nach Südosten weg führen
MITTEL