- Offene Sternhaufen (Cep) -

And (3) CMa (3) Gem (10) Oph (3) Ser (2) Vul (8)
Aql (11) CMi (1) Her (1) Ori (12) Sge (3)
Aur (12) Cnc (3) Hya (1) Per (15) Sgr (6)
Cam (4) Com (1) Lac (6) Pup (6) Tau (6)
Cas (50) CVn (1) Lyr (2) Sco (2) Tri (1)
Cep (27) Cyg (34) Mon (7) Sct (3) UMa (1)

Berkeley 59 (OC)

../dss/dss1_000210.00_+672500.00_16_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 16×16'
Name: Berkeley 59
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 00h02m10.00s / +67°25'00.00"
Helligkeit / Größe: 11m0 / 10.0x10.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 45x sind indirekt bereits kleine feine Lichtpünktchen zwischen zwei helleren Nordsüd ausgerichteten Sternen erkennbar - bei 72x sind indirekt gut ein Dutzend Sterne auszumachen - nach Westen ziehen sich drei Sterne in einer gebogenen Kette hin - nach Osten hin bilden einige Sternchen eine kleine Spitze - bei 160x kommen ein paar schwächere Sterne hinzu und der Haufen wirkt ein wenig in die Länge gezogen bzw. eingequetscht zwischen den beiden helleren Sternen
EINFACH

Berkeley 94 (OC)

../dss/dss2blue_222253.00_+555230.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: Berkeley 94
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 22h22m53.00s / +55°52'30.00"
Helligkeit / Größe: 8m7 / 4.0x4.0'
Robert Zebahl
80mm f/6.25, 62x
Beobachtung bei Vollmond aus der Stadt heraus! Nur 3 Sterne in einer leicht gebogenen Kette zu sehen. Hintergrund wirkte leicht aufgehellt.

SCHWER
8" f/6, 100x, Bortle 4
Bei 37x nur 2-3 Sterne zu sehen. Bei 100x zeigte sich neben 2 dieser Sterne indirekt noch eine kompakte Gruppe schwächerer Sterne.
MITTEL

Berkeley 95 (OC)

../dss/dss2blue_222818.00_+590800.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: Berkeley 95
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 22h28m18.00s / +59°08'00.00"
Helligkeit / Größe: - / 5.0x5.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 72x wird indirekt ein leicht SO-NW-elongierter kompakter Nebel deutlich - bei 111x ist ein Helligkeitsknoten nordwestlich im Nebel wahrnehmbar, vermutlich ist nur das der Sternhaufen - Sterne sind nicht auflösbar - 206x sind fast schon zuviel, der Haufen ist zwar eindeutig auszumachen, aber auch schon sehr dunkel
MITTEL

Berkeley 97 (OC)

../dss/dss2blue_223923.00_+590035.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: Berkeley 97
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 22h39m23.00s / +59°00'35.00"
Helligkeit / Größe: - / 6.0x6.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 5
Ich konnte an der Position lediglich zwei mittelhelle Sterne erkennen.

NICHT GESEHEN
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
bei 160x ist um die beiden helleren Sterne ein leicht aufgehellter Nebelgriesel erkennbar - bei 206x konzentriert sich der Griesel nördlich des dominierenden Sternpaares und der Haufen wirkt nun großräumiger - weitere Sterne können aber nicht aufgelöst werden
MITTEL

Berkeley 99 (OC)

../dss/dss1_232117.00_+714742.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 12×12'
Name: Berkeley 99
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 23h21m17.00s / +71°47'42.00"
Helligkeit / Größe: - / 6.0x6.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
die Orientierung ist relativ leicht, unmittelbar süd-südöstlich vom OS verläuft eine gebogene Kette aus 4 gleichhellen Sternen - bei 72x sind die helleren Sterne, die die Südwestflanke das Haufens bilden, als leichte Aufhellung erkennbar, aus der abwechselnd immer ein zwei Sterne herausblitzen - bei 111x kommen ein paar schwächere Vertreter hinzu und die hellsten Mitglieder ziehen sich wie ein Sternenkranz, der nur nach Nordwesten geöffnet ist - insgesamt sind 10 Sterne sichtbar - das Ganze ist dennoch recht unauffällig im Feld - bei 160x wird der Sternenkranz noch deutlicher, er wird gebildet aus relativ gleich hellen Sternen, die auch in verhältnismäßig gleichem Abstand zueinander stehen - bei 206x zeigt sich indirekt innerhalb des Sternbogens ein leichtes Glimmen
MITTEL

Collinder 427 (OC)

../dss/dss2blue_205930.00_+681000.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Collinder 427
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 20h59m30.00s / +68°10'00.00"
Helligkeit / Größe: 13m8 / 4.0x4.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 4+
Ich habe Vergrößerungen von 37x bis 200x verwendet. Bis auf den nahestehenden Irisnebel NGC7023 war absolut nichts zu erkennen, was auf einen Sternhaufen hindeutet.
NICHT GESEHEN

IC 1396 (OC)

../dss/dss2blue_213900.00_+572924.00_90_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 90×90'
Name: IC1396
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 21h39m00.00s / +57°29'24.00"
Helligkeit / Größe: 3m5 / 89.0x89.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4+
Mittelhelle und helle Sterne weit verstreut ohne erkennbare Konzentration zur Mitte hin. Der Sternhaufen hebt sich dennoch etwas von Umgebung ab.
EINFACH

King 10 (OC)

../dss/dss2blue_225501.20_+591012.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 15×15'
Name: King 10
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 22h55m01.20s / +59°10'12.00"
Helligkeit / Größe: - / 3.0x3.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 3-, SQM-L 21.2
Bei 37x ziemlich auffällig als kleine, dreieckförmige, granulare Aufhellung. Nördlich befindet sich eine auffällige Gruppe hellerer Sterne, im Südosten bilden 5 Sterne mit ca. 15x15' eine '5' eines Spielwürfels. Bei 80x werden noch einige schwächere Mitglieder sichtbar, der Hintergrund bleibt diffus. Bei 150x scheint der Haufen fast vollständig aufgelöst zu sein. Ein lohnenswerter Sternhaufen in schöner Umgebung.

EINFACH
René Merting
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 72x zeigt sich nebliger Griesel an der betreffenden Stelle - indirekt sind gut fünf bis Sterne sichtbar - der Haufen wirkt spitz nach Norden ausgerichtet und er fächert diffus nach Süden auf - das Gesamtbild ist eindrucksvoll, weil der Haufen im Norden und im Süden von recht markanten Mustern, die von helleren Sternen gebildet werden, eingerahmt wird - bei 160x sind gut ein Dutzend Sterne direkt und indirekt sichtbar - die Mitglieder sind annähernd gleich hell
EINFACH

King 11 (OC)

../dss/dss1_234748.00_+683800.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 15×15'
Name: King 11
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 23h47m48.00s / +68°38'00.00"
Helligkeit / Größe: - / 5.0x5.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 150x, Bortle 5, FST 5m7, SQM-L 20.6
Vereinzelt blitzten schwache Sterne auf, aber nicht sicher.
NICHT GESEHEN

King 18 (OC)

../dss/dss2blue_225205.50_+581753.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 15×15'
Name: King 18
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 22h52m05.50s / +58°17'53.00"
Helligkeit / Größe: - / 5.0x5.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 72x ist der Haufen recht einfach als solcher erkennbar, leicht neblig mit einem Ausläufer nach SW - etwa 5-6 Sterne sind erkennbar - bei 111x zeigen sich indirekt gut ein Dutzend Sterne - leichte Konzentration zur Mitte hin - der südöstliche Ausläufer ist weiterhin markant - Form insgesamt recht unregelmäßig
EINFACH

King 19 (OC)

../dss/dss2blue_230818.00_+603100.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 15×15'
Name: King 19
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 23h08m18.00s / +60°31'00.00"
Helligkeit / Größe: 9m2 / 6.0x6.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 5
Bei 37x indirekt als kleines, eher sternarmes Sternwölckchen zu sehen. Direkt nur ein hellerer Stern sichtbar. Bei 100x nur ein paar eher locker verteilte Sterne.

MITTEL
René Merting
100mm f/6.4, 49x, SQM-L 21.5
bei 20x indirekt als leicht nebliges Fleckchen sichtbar - bei 91x werden ein paar Sterne sichtbar - K 19 zeigt sich indirekt nebelig und gut abgesetzt vom Umfeld - bei 49x hatte der Haufen südwestlich ein kleines Nebelfähnchen, jetzt sind die Sterne aufgelöst sichtbar

EINFACH
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 45x ist eine halbkreisförmige Aufhellung schwacher Sterne sichtbar - drei hellere Sterne markieren den Haufen, der Rest verschwindet etwas im Hintergrund - bei 72x sind 10 Sterne locker verteilt auszumachen und ein farbiger Stern im Norden sticht hervor - bei 160x sind gut ein Dutzend Sterne sichtbar, die sich in einer Sternkette und einem Dreieck gruppieren
EINFACH

Markarian 50 (OC)

../dss/dss2blue_231513.60_+602634.00_10_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 10×10'
Name: Markarian 50
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 23h15m13.60s / +60°26'34.00"
Helligkeit / Größe: 8m5 / 5.0x5.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4
Bei 37x sind 3 mittelhelle Sterne als rechtwinkliges Dreieck mit unruhig wirkendem Zwischenraum zu sehen. Bei 133x zeigen sich wenige, schwächere Sterne im Dreieck. Eher unauffällig.
MITTEL

NGC 188 (OC)

../dss/dss2blue_004730.00_+851400.00_30_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 30×30'
Name: NGC188
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 00h47m30.00s / +85°14'00.00"
Helligkeit / Größe: 8m1 / 14.0x14.0'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4, FST 6m1, SQM-L 21.0
Relativ groß, diffus, gleichmäßig hell.

MITTEL
8" f/6, 37x, Bortle 4
Im Vorbeischwenken bei dunklem Himmel auffällig als diffuse Aufhellung. Indirekt viele schwache Sterne sichtbar. Insgesamt aber recht schwach.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
ein L aus vier Sternen im Nordosten und ein Sterndreieck im SW helfen, die Stelle genau zu lokalisieren - indirekt werden drei Lichtpünktchen immer wieder offensichtlich, das können aber keine Einzelsterne des Haufens sein (hellster Stern des OS = 12m0) - indirekt wirkt die betreffende Stelle leicht heller als die Umgebung - ich bin mir nicht sicher, dass dieser Schimmer durch den Haufen hervorgerufen wird - Sichtung unsicher

SCHWER
8" f/4, 62x, SQM-L 21.5
bei 40x ist der Polarissma Cluster indirekt relativ groß, grieselig und unregelmäßig - direkt besehen verschwindet der Haufen fast im Sternumfeld - man hat das Gefühl, der OS besteht aus Sterninseln und ist mit dunklen Linien durchzogen - bei 62x blitzen indirekt einzelne Sterne hervor

EINFACH
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 72x erweckt der lockere Sternhaufen den Eindruck, als ob seine schwächeren Sterne zwischen fünf, sechs helleren Sternen gefangen scheint - die höhere Sterndichte schwächerer Sterne ist auffallend - ein Haufen mit unterschiedlichen Sternhelligkeiten und unregelmäßig verteilten Vertretern
EINFACH

NGC 6939 (OC)

../dss/dss2blue_203130.00_+603942.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 20×20'
Name: NGC6939, H6.42
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 20h31m30.00s / +60°39'42.00"
Helligkeit / Größe: 7m8 / 10.0x10.0'
Auffälliger, sternreicher Sternhaufen, welcher sich nur 40' nordwestlich der ebenfalls recht auffälligen und hellen Galaxie NGC6946 befindet. Beide Objekte zusammen ergeben einen schönen Anblick!

Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 6-, FST 5m3, SQM-L 19.3

NICHT GESEHEN
B 8x40, Bortle 4, FST 6m1, SQM-L 21.1
Rund, diffus, mittig leicht heller.

EINFACH
80mm f/6.25, 25x, Bortle 6-, SQM-L 19.5
Relativ gut sichtbar, groß, rund, leicht kondensiert, diffus.

MITTEL
8" f/6, 37x, Bortle 4, FST 6m1, SQM-L 21.1
Sternreich mit vorwiegend schwachen Sternen. Bei 37x viele schwache Sterne indirekt erkennbar, wobei der Hintergrund noch immer körnig/diffus wirkt. Südöstlich des Zentrums befinden sich ein paar hellere Sterne in einer Kette angeordnet, welche bei 100x den Sternhaufen recht scharf begrenzen (auch auf dem DSS-Bild gut zu sehen).

EINFACH
René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 45x schön in einem GF mit der Gx NGC 6946 - granulare Struktur, sehr schöner Anblick, indirekt wie ein kleiner Puderzuckerklecks - bei 85x wirkt Haufen nicht mehr ganz so homogen, erste Sterne sind aufgelöst vor granularem Hintergrund - viele Sternketten und -gruppen, die dem Haufen eine faserige Struktur geben - es scheint, dass einige Sternketten die Richtung zur nahestehenden Galaxie zeigen wollen - bei 111x werden gut 40 Sterne sichtbar und Haufen wirkt immer unregelmäßiger
EINFACH

NGC 7023 (OC)

../dss/dss2red_210136.90_+680948.00_18_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 18×18'
Name: NGC7023, H4.74
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 21h01m36.90s / +68°09'48.00"
Helligkeit / Größe: - / 18.0x18.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4+
Es ist praktisch nur der Nebel in einem beinahe sternleeren Gebiet zu sehen. Vom Sternhaufen selbst sowie dem benachbarten Sternhaufen Collinder 427 westlich von NGC7023 war absolut nichts zu sehen.
NICHT GESEHEN

NGC 7129 (OC)

../dss/dss2blue_214256.00_+660612.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC7129, H4.75
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 21h42m56.00s / +66°06'12.00"
Helligkeit / Größe: - / -
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4+
Recht auffällige Sterngruppe aus vorwiegend helleren Sternen mit eingebettetem Reflexionsnebel.
EINFACH

NGC 7142 (OC)

../dss/dss2blue_214510.00_+654618.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 15×15'
Name: NGC7142, Collinder 442, H7.66
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 21h45m10.00s / +65°46'18.00"
Helligkeit / Größe: 9m3 / 8.0x8.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4+
Bei 37x als Sternwölkchen zu sehen. Kaum auflösbar. Bei 100x aufgelöst mit unregelmäßigem Umriss, vorwiegend schwache Sterne.
EINFACH

NGC 7160 (OC)

../dss/dss2blue_215340.00_+623612.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: NGC7160, H8.67
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 21h53m40.00s / +62°36'12.00"
Helligkeit / Größe: 6m1 / 7.0x7.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4
Kleine Gruppe von helleren und mittelhellen Sternen, die etwas auffallend ist.

EINFACH
René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 45x wirken die beiden hellsten Sterne wie Augen und die drei südwestlich liegenden Sterne wie ein kleiner Wurmfortsatz - indirekt sind nördlich noch 3 weitere schwache Sterne auszumachen - bei 111x ziehen im Norden insgesamt 6 Sterne mehr in einem schönen Bogen um das helle Paar, der Sterne im Bogen werden dabei von Ost nach West schwächer
EINFACH

NGC 7226 (OC)

../dss/dss2blue_221024.70_+552353.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC7226, Collinder 446
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 22h10m24.70s / +55°23'53.00"
Helligkeit / Größe: 9m6 / 2.0x2.0'
Robert Zebahl
120mm f/5, 75x, Bortle 6, SQM-L 19.4
Nahe zwei schwächerer Sterne war der Sternhaufen nur als eine sehr schwache, diffuse Aufhellung erkennbar.

SCHWER
120mm f/5, 40x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Bei 40x lediglich als kleine, kompakte Aufhellung nahe von zwei helleren Sternen zu sehen. Bei 75x kaum besser.

MITTEL
8" f/6, 200x, Bortle 4+
Nur eine handvoll Sterne zu sehen. Nicht auffällig, keine höhere Sterndichte im Vergleich zur Umgebung erkennbar.
SCHWER

NGC 7234 (OC)

../dss/dss2blue_221225.00_+571612.00_10_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 10×10'
Name: NGC7234, NGC7235, H8.63
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 22h12m25.00s / +57°16'12.00"
Helligkeit / Größe: 7m7 / 4.0x4.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 6-, SQM-L 18.9
Bei 37x fallen drei Sterne in Form eines spitzwinkligen Dreiecks auf, wobei der nordöstliche Stern orange bis leicht rötlich erscheint. Bei 80x sind noch einige schwächere Sterne erkennbar. Bei 200x wirkte der Sternhaufen etwas länglich. Höhere Vergrößerung lohnt aufgrund der eher geringen Winkelausdehnung. Insgesamt ein recht auffälliger Sternhaufen.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 5, FST 5m9, SQM-L 20.7
Recht auffällig, indirekt gut aufgelöst mit mittelhellen und schwächeren Sternen. Am Rand ein auffälliger orangefarbener Stern. Sternhaufen insgesamt recht klein, kondensiert mit gutem Kontrast zur Umgebung. Bei 80x vollständig aufgelöst.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
zunächst ist ein heller Stern erkennbar - sobald man indirekt auf diesen Stern schaut, erkennt man eine schwaches Glimmen an diesem Stern, welches andere gleichhelle Sterne in der Umgebung nicht haben
MITTEL

NGC 7261 (OC)

../dss/dss2blue_222007.00_+580741.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: NGC7261
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 22h20m07.00s / +58°07'41.00"
Helligkeit / Größe: 8m4 / 6.0x6.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 6-, SQM-L 18.9
Bei 80x ca. 8 Sterne sichtbar, die 'u'-förmig angeordnet sind. Eher unauffällig. Bei 150x treten noch wenige schwächere Sterne hervor.

MITTEL
8" f/6, 80x, Bortle 5, FST 5m9, SQM-L 20.7
Eher unauffällig. Ca. 5 markant hellere, dazwischen wenige schwächere Sterne.
EINFACH

NGC 7281 (OC)

../dss/dss2blue_222518.00_+574900.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: NGC7281
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 22h25m18.00s / +57°49'00.00"
Helligkeit / Größe: - / 12.0x12.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 6-, SQM-L 18.9
Lediglich drei mittelhelle Sterne in einer Reihe sichtbar. Sonst fällt an der Stelle nichts auf.

SCHWER
8" f/6, 80x, Bortle 5, FST 5m9, SQM-L 20.7
Am auffälligsten sind 3 Sterne in einer Reihe. Sonst nur wenige, teils schwache Sterne verstreut. Wenig auffallend.
MITTEL

NGC 7419 (OC)

../dss/dss2blue_225420.00_+604854.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: NGC7419, H7.43
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 22h54m20.00s / +60°48'54.00"
Helligkeit / Größe: 13m0 / 6.0x6.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 5
Direkt neben einem 8.55 mag Stern bei 100x als recht kleines, diffuses, teils körniges Sternwölckchen indirekt zu sehen. Bei 210x einige sehr schwache Einzelsterne indirekt sichtbar.

MITTEL
René Merting
8" f/4, 62x, SQM-L 21.5
bei 40x ist indirekt ein leicht länglicher Nebel erkennbar, an dessen nordwestlichem Ende ein schwacher Stern heraus blinkt - etwas weiter außerhalb nordwestlich steht ein hellerer Stern - bei 62x zeigt der Haufen sich leicht grieselig und es werden ein halbes Dutzend weitere Sterne im Haufen erkennbar - er wirkt weiterhin OW-elongiert
EINFACH

NGC 7429 (OC)

../dss/dss2blue_225553.30_+595736.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 20×20'
Name: NGC7429
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 22h55m53.30s / +59°57'36.00"
Helligkeit / Größe: - / 14.0x14.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 5
Ca. 10-15 mittelhelle und schwächere Sterne locker verteilt. Form des Sternhaufens eher oval. Weniger auffallend.
EINFACH

NGC 7510 (OC)

../dss/dss2blue_231100.00_+603400.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: NGC7510, H7.44
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 23h11m00.00s / +60°34'00.00"
Helligkeit / Größe: 7m9 / 4.0x4.0'
Robert Zebahl
80mm f/6.25, 25x, Bortle 6
Bei 25x als kleiner, länglicher Nebel sichtbar. An einem Ende ein hellerer Stern. Bei 83x kaum besser.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 5
Bei 37x auffällig als länglicher, eher kompakter Sternhaufen, wobei an einem Ende ein hellerer Stern sitzt. Zwei Sternkette laufen in spitzem Winkel zusammen und dominieren den Sternhaufen. Bei 100x Hintergrund noch immer diffus wirkend.

EINFACH
René Merting
100mm f/6.4, 91x, SQM-L 21.5
bei 20x ist der Pfeilspitz-Haufen auffällig - südlich und im Westen sind erste Lichtpünktchen ausmachbar, der hellste Stern zeigt sich östlich - Form länglich und spitz zulaufend nach Westen - bei 49x ist der Haufen noch zusammen im GF mit K 19 und deutlich konzentrierter als sein Nachbar erkennbar - bei 91x sind deutliche Abstände zwischen den hellsten Sternen erkennbar, im Westen zeigen sich noch ein paar schwächere Sterne in der Peripherie

EINFACH
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
der OS fällt bei 45x sofort ins Auge, einige Sterne stechen an den Rändern dieses länglichen Knotens hervor - der Haufen wirkt nach Osten verwischt - bei 72x laufen zwei Sternketten spitz aufeinander zu und sie begegnen sich treffend am hellsten Stern im Haufen - die südliche Kette ist länger und dominanter und im Hintergrund verstecken sich weitere Sterne - wenn man genauer hinschaut, sieht man im Norden noch eine dritte sehr schwache aber homogene Kette, die ebenfalls auf den hellen Stern zuläuft und aus der drei Sterne besonders herausblitzen - bei 160x zeigen sich um den hellsten Stern noch viele schwächere Vertreter - der Haufen wirkt jetzt eher dreieckig
EINFACH

NGC 7762 (OC)

../dss/dss1_234951.60_+680130.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 20×20'
Name: NGC7762, H7.55
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 23h49m51.60s / +68°01'30.00"
Helligkeit / Größe: 10m0 / 11.0x11.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 5, FST 5m7, SQM-L 20.6
Bei 37x indirekt recht auffällige, granular wirkende Aufhellung mit wenigen Einzelsternen. Insgesamt scheint der Sternhaufen aus vorwiegend schwächeren Sternen zu bestehen. Kaum erkennbare Konzentration. Bei 80x ist der Sternhaufen weitgehend aufgelöst. Eine kleine Kette von ca. 4 mittelhellen Sternen inmitten des Sternhaufens fällt auf. Bei 37x wirkte der Sternhaufen eindrucksvoller und größer.
EINFACH

Pismis-Moreno 1 (OC)

../dss/dss1_221848.00_+631600.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 15×15'
Name: Pismis-Moreno 1
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 22h18m48.00s / +63°16'00.00"
Helligkeit / Größe: - / 7.0x7.0'
Robert Zebahl
12.5" f/4.5, 72x, Bortle 4, SQM-L 21.3
Einfach sichtbarer und recht auffälliger Sternhaufen, welcher von zwei Sternketten dominiert wird. Ähnelt mehr einem Sternmuster und wurde von uns liebevoll 'Zauberhut' genannt.

EINFACH
René Merting
8" f/4, 25x, SQM-L 21.5
bei 25x springt der Hut sofort ins Auge, Haufen und Doppelstern sind sehr auffällig und gut aufgelöst - diese Vergrößerung ist völlig ausreichend - der Haufen hebt sich schön vom Umfeld ab, seine Mitglieder bereichern recht locker verstreut das Sternfeld

EINFACH
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 45x habe ich sofort ein Bild im Kopf, das ist doch ein Zaubererhut - Spitze nach Norden und Krempe im Süden - der Doppelstern bildet ein schönes Schmuckstück auf der Krempe des Hutes - bei 72x sind gut 20 ähnlich helle Sterne locker verteilt zu erkennen
EINFACH