- Galaxien des Arp-Katalogs (Peg) -

And (4) Cep (3) CVn (6) Lep (1) Peg (12) Tri (1)
Ari (3) Cet (2) Dra (1) LMi (4) Per (1) UMa (19)
Boo (2) Cnc (2) Gem (1) Lyn (5) Psc (5) UMi (1)
Cam (4) Com (6) Leo (12) Ori (1) Ser (2) Vir (6)

Arp 13 (GLX)

../dss/dss2blue_230003.59_+155849.31_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC7448, UGC12294, Arp13, H2.251
Gruppe: NGC7448-Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h00m03.59s / +15°58'49.31"
Helligkeit / Größe: 11m4 / 2.7x1.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4
Relativ einfach, leicht längliche Form.

EINFACH
René Merting
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.5
bei 64x blitzt die Galaxie immer wieder westlich von einem schwachen Stern auf - sie kann mitunter auch gehalten werden und wirkt leicht länglich - bei 107x wirkt die Galaxie etwas flächiger, kann aber nicht mehr so gut gehalten werden wie bei 64x
MITTEL

Arp 28 (GLX)

../dss/dss1_232827.89_+222516.26_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: NGC7678, UGC12614, Arp28, H2.226
Typ: GLX
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h28m27.89s / +22°25'16.26"
Helligkeit / Größe: 11m8 / 2.5x1.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4-, SQM-L 20.9
Oval, leicht kondensiert. Wunderschön eingebettet in ein Sterndreieck.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 144x zeigt sich die Galaxie schön eingerahmt von drei Sternen, die ein spitzes Dreieck bilden - NGC 7678 ist homogen hell, nicht ganz rund, sie passt sich ein wenig der Form des Dreiecks an
EINFACH

Arp 46 (GLX)

../dss/dss1_233338.63_+300220.42_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: UGC12665, Arp46
Typ: GLX
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h33m38.63s / +30°02'20.42"
Helligkeit / Größe: b15m1 / 1.3x0.9'
Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 4-, SQM-L 20.9
Manchmal blitzte etwas längliches auf, aber das war mir zu unsicher.

NICHT GESEHEN
René Merting
12.5" f/4.5, 320x, SQM-L 21.5
Vergrößerungen bis 320x probiert, keine Chance
NICHT GESEHEN

Arp 86 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_234704.00_+292830.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Arp86
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h47m04.00s / +29°28'30.00"

Gruppenmitglieder:
NGC7752 (UGC12779) b14m3 0.9x0.5'
NGC7753 (UGC12780, H2.213) 12m2 2.9x1.9' (50°)
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4
Ich habe mich nur an der hellen NGC7753 versucht: Relativ schwach, diffus, leicht oval, zur Mitte leicht heller werdend.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 260x, SQM-L 21.5
NGC 7752: bei 144x direkt knapp sichtbar - indirekt besser, kompakt und leicht länglich - relativ hell, heller als NGC 7753 - bei 240x noch besser sichtbar, weiterhin kompakt, jetzt gut begrenzt

NGC 7753: bei 144x zeigt sich diese Galaxie sehr diffus, die Helligkeit nimmt nur leicht zu zur Mitte hin - indirekt ist eine Helligkeitskondensation im Kern erkennbar, die leicht OW-elongiert ist - bei 240x ist NGC 7753 groß und flauschig, fast homogen hell - im Süden leicht außerhalb von der Galaxie ist ein schwacher Stern erkennbar
EINFACH

Arp 99 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_231512.00_+190000.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: Arp99
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h15m12.00s / +19°00'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC7547 (UGC12453) 13m7 1.1x0.5' (95°)
NGC7549 (UGC12457) 13m0 2.8x0.7' (8°)
NGC7550 (UGC12456, H3.181) 12m2 1.4x1.2' (150°)
Robert Zebahl
8" f/6, 96x, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.8
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6

NGC7547: Bei 96x ziemlich kompakt, bei 133x gleichmäßig hell. Sehr schwach. Möglicherweise habe ich nur den hellen Kernbereich gesehen.

NGC7549: Bei 96x rundlich wirkend, bei 133x rundlich bis leicht oval, diffus, eher schwach.

NGC7550: Hellstes Mitglied und direkt gerade noch erkennbar, indirekt auffällig, rundlich, Zentrum leicht heller, sonst eher gleichmäßig hell. Bei 133x helleres Zentrum, welches sehr kompakt wirkte.

MITTEL

Arp 112 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_000130.00_+312630.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Arp112
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 00h01m30.00s / +31°26'30.00"

Gruppenmitglieder:
NGC7805 (UGC12908, H3.855) 13m3 1.2x0.9' (30°)
NGC7806 (UGC12911, H3.856) 13m5 1.1x0.8' (5°)
MCG+5-1-26 (PGC111) b16m5 0.6x0.2'
Robert Zebahl
8" f/6, 210x, Bortle 4
Die helleren Galaxien (NGC7805 & NGC7806) sind gut voneinander getrennt zu sehen. Die schwache MCG+05-01-026 liegt außerhalb der Reichweite von 8 Zoll Öffnung. NGC7806 ist die mittlere der drei Galaxien.

NGC7805: Gleichmäßig hell, rundlich. Im Vergleich zu NGC7806 etwas größer und heller erscheinend. Indirekt gut sichtbar.

NGC7806: Rundlich, relativ blass, eher an der Wahrnehmungsgrenze.
SCHWER

Arp 150 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_231930.00_+093000.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: HCG95, Arp150
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h19m30.00s / +09°30'00.00"

Gruppenmitglieder:
NGC7609 14m2 1.3x1.1' (60°)
MCG+1-59-46 (PGC71074) b16m1 0.8x0.2'
MCG+1-59-48 (PGC71080) 15m2 0.8x0.3'
PGC71077 16m1 0.7x0.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 4-
Diese Beobachtung liegt nun schon eine Weile zurück und ich konnte lediglich NGC7609 als sehr schwachen, rundlichen Nebel indirekt gerade noch erkennen. Bei 8 Zoll Öffnung ist bei dieser Hickson/Arp-Gruppe wohl nicht viel zu holen.
SCHWER

Arp 170 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_231714.00_+184230.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: Arp170
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h17m14.00s / +18°42'30.00"

Gruppenmitglieder:
NGC7578A (UGC12477) 13m9 0.7x0.6' (90°)
NGC7578B (UGC12478) 14m0 1.7x1.2' (25°)
NGC7578C (PGC70936) b16m5 0.3x0.2'
PGC70937 b18m1 0.6x0.2'
Arp170 ist ein Teil von Hickson 94. Die hellere Galaxie links oben auf dem DSS-Bild ist PGC70943 und gehört nicht zu Arp170, aber zu Hickson 94.

Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.8
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6
Der Schwierigkeitsgrad bezieht sich hier nur auf die beiden hellsten Mitglieder (NGC7578A/B). Die anderen Mitglieder dürften mit 8" nicht erreichbar sein. Schon bei 66x konnte ich um NGC7578A/B indirekt recht einfach eine schwache, gleichmäßige Aufhellung sehen, welche bei höherer Vergrößerung leicht oval erschien. Bei 171x waren innerhalb dieser Aufhellung die zwei relativ kompakten Kerne von NGC7578 A/B klar getrennt voneinander zu sehen. Der Kern von NGC7578 B (nordöstlich von NGC7578 A) erschien etwas heller und größer. Nach den anderen Galaxien dieser Gruppe habe ich natürlich nicht geschaut.
MITTEL

Arp 212 (GLX)

../dss/dss2blue_232030.13_+171332.16_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC7625, UGC12529, Arp212, H2.250
Typ: GLX
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h20m30.13s / +17°13'32.16"
Helligkeit / Größe: 12m1 / 1.6x1.4'
Robert Zebahl
8" f/6, 171x, Bortle 4
Runder Nebel mit ebenfalls rundlichem, hellerem Kern.

EINFACH
René Merting
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.5
bei 64x indirekt als zarter diffuser Nebelhauch erkennbar
MITTEL

Arp 235 (GLX)

../dss/dss2blue_000846.42_+154855.90_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC14, UGC75, Arp235, H2.591
Typ: GLX
Sternbild: Peg
Koordinaten: 00h08m46.42s / +15°48'55.90"
Helligkeit / Größe: 12m1 / 2.8x2.1'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4
Rundliche bis leicht ovale Aufhellung. Zur Mitte hin heller werdend.
MITTEL

Arp 298 (GLXGRP)

../dss/dss1_230316.50_+085256.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 8×8'
Name: Arp298
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 23h03m16.50s / +08°52'56.00"

Gruppenmitglieder:
NGC7469 (UGC12332) 12m3 1.4x1.0' (125°)
IC5283 b15m2 1.1x0.6' (120°)
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
NGC 7469: bei 72x ist die Galaxie kompakt erkennbar mit stellarem Kern - sie läuft diffus aus - bei 111x wird sie deutlicher - sehr heller auffälliger Kern - die Helligkeit nimmt nach außen schnell ab - bei 160x ist das Zentrum nicht mehr stellar, aber auch noch nicht kompakt und am Ostrand ist ein schwacher Stern auszumachen - bei 206x bleibt NGC 7469 diffus mit einem kompakten Zentrum

IC 5283: bei 111x blitzt die Galaxie immer wieder als kleiner matter Schimmer auf, der aber nicht gehalten werden kann - bei 160x ist der Schimmer mitunter länger haltbar und wirkt leicht länglich OW-elongiert
EINFACH

Arp 319 (GLXGRP)

../dss/dss2blue_223557.50_+335736.00_7_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 7×7'
Name: HCG92, Arp319, Stephan's Quintett
Typ: GLXGRP
Sternbild: Peg
Koordinaten: 22h35m57.50s / +33°57'36.00"

Gruppenmitglieder:
NGC7317 13m6 0.7x0.6' (150°)
NGC7318A (UGC12099) 13m4 0.9x0.9' (90°)
NGC7318B (UGC12100) 13m2 1.9x1.2' (120°)
NGC7319 (UGC12102) 13m5 1.7x1.3' (148°)
NGC7320 (UGC12101) 12m6 2.2x1.1' (132°)
Robert Zebahl
4.5" f/8, 60x, Bortle 3, FST 6m3+, SQM-L 21.3
Eine eher schwierige Gruppe für 4.5 Zoll Öffnung. Transparenter Himmel ist hier sehr entscheidend. Bei 60x konnte ich nur einen unruhigen Nebelfleck ausmachen, der sich als NGC7318A/B und NGC7320 herausstellte. Eine Trennung war schwierig. Erst bei 100x waren NGC7318A/B und NGC7320 sicher voneinander trennbar und zeigten sich indirekt recht gut als ovale Aufhellungen.

MITTEL
152mm f/5.9, 129x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Nur die beiden hellsten Mitglieder waren sichtbar. NGC 7320 war als ovaler, matter, nahezu gleichmäßiger Nebel erkennbar, NGC 7318A/B ebenfalls oval, mäßig kondensiert.

MITTEL
152mm f/8, 171x, Bortle 4, SQM-L 21.2
Die beiden hellsten Mitglieder, NGC 7320 und NGC 7318A/B, waren indirekt recht gut als blasse, ovale Nebel sichtbar. Während NGC 7320 eher gleichmäßig wirkte, zeigte NGC 7318A/B eine leichte Helligkeitszunahme zur Mitte hin. NCG 7317 war nur als sehr kompakte Aufhellung dicht an dem schwachen Feldstern zu sehen und keineswegs einfach. Die NGC 7319 war nicht sichtbar.

MITTEL
8" f/6, 150x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Schöne, eher schwächere Gruppe nahe NGC7331. NGC7318A/B erscheint schon bei 80x indirekt als ovaler, gleichmäßiger Nebel und ist für mich das hellste Mitglied. Bei 214x konnte ich indirekt die beiden Kerne trennen. NGC7320 ist bei 80x ebenfalls indirekt gut als ovaler, relativ blasser Nebel zu erkennen. NGC7317 sitzt direkt neben einem 13.4m Stern und erscheint bei 150x als sehr kompakte Aufhellung. NGC7319 ist das schwächste Mitglied und zeigte sich bei 150x nur als extrem schwache Aufhellung.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
NGC 7317: bei 111x als stellare Aufhellung eindeutig sichtbar

NGC 7318 & 7318A: bei 72x beide zusammen als ein Nebelfleck erkennbar - bei 206x dann ist die Trennung sichtbar und die Kerne beider Galaxien blitzen stellar auf

NGC 7319: bei 72x als nebliges Flecken erkennbar - bei 111x die am zweitbesten sichtbare Galaxie, leicht länglich

NGC 7320: bei 72x als schwacher Schimmer auszumachen - bei 111x ist sie die leichteste Galaxie dieser Gruppe mit einer leichten Kondensation südöstlich
EINFACH